04.07.2022 - 11:34

Formel E: Mortara gewinnt in Marrakesch

Edoardo Mortara hat mit einem Sieg im zehnten Saisonrennen der Formel E die Führung in der Fahrerwertung übernommen. Der Venturi-Fahrer kam beim ePrix in Marrakesch (Marokko) vor Antonio Felix da Costa (DS Techeetah) und Mitch Evans (Jaguar) ins Ziel.

Mortara im Kunden-Mercedes des Venturi-Teams war bereits aus der ersten Reihe ins Rennen gestartet, im finalen Qualifying-Duell musste er sich da Costa im DS Techeetah geschlagen geben. Die beiden DS (Jean-Eric Vergne war von Platz 3 gestartet) und Mortara gaben in dem Rennen auch früh den Ton an.

Entscheidend waren – wie für die Formel-E-Rennen typisch – das Energiemanagement und der Einsatz des Attack-Modes. Dieser musste in Marrakesch zwei Mal im Rennen aktiviert werden, dafür müssen die Fahrer in einer bestimmten Kurve durch die Aktivierungszone fahren, die außerhalb der Ideallinie liegt. Dieser Zeitverlust wird durch eine Zusatzleistung (250 statt 200 kW) für mehrere Minuten kompensiert.

DS-Pilot da Costa aktivierte seine beiden Attack-Modes sehr früh in dem 45-Minuten-Rennen. Dabei fiel er hinter Mortara zurück, konnte aber trotz der Zusatzleistung den Schweizer im Venturi nicht überholen. Am Ende konnte Mortara einen Vorsprung von 2,297 Sekunden ins Ziel bringen. In der letzten Runde musste da Costas Teamkollege Vergne Energie sparen und wurde noch von Jaguar-Pilot Mitch Evans überholt. Der Neuseeländer schaffte es so von Startplatz 6 noch aufs Podium.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nach seinem dritten Saisonsieg führt Mortara nun in der Fahrerwertung sechs Rennen vor dem Saisonende mit 139 Punkten vor Jean-Eric Vergne (128), Stoffel Vandoorne (125) und Mitch Evans (124). Bei den Teams übernahm Venturi mit 205 Punkten die Führung, knapp vor DS Techeetah (203) und Mercedes (198).

Für den bisherigen Meisterschafts-Führenden Vandoorne war das Rennen nur Schadensbegrenzung: Nach einem Verbremser in der Qualifikation startete der Belgier nur von Platz 20, arbeitete sich aber bis auf Platz 8 nach vorne – macht immerhin noch vier Punkte, die in dem engen Spitzenfeld am Ende entscheidend sein könnten.
fiaformulae.com, fiaformulae.com (Rennergebnis), fiaformulae.com (Fahrer-Wertung), fiaformulae.com (Team-Wertung)

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter:in (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/07/04/formel-e-mortara-gewinnt-in-marrakesch/
04.07.2022 11:12