18.07.2022 - 09:15

VW baut Fertigung von E-Komponenten in Braunschweig aus

Im Braunschweiger Werk von Volkswagen Group Components wird die Fertigung von Komponenten für E-Fahrzeuge weiter ausgebaut. In Braunschweig können künftig jährlich bis zu 800.000 Batteriesysteme für MEB- und Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge des Konzerns produziert werden.

Der Standort Braunschweig gelte „durch sein langjähriges Know-how in Entwicklung, Planung und Fertigung“ bei den Batteriesystemen als Kompetenzträger im Volkswagen-Konzern, so VW Group Components in der Mitteilung. Neben dem Ziel von künftig 800.000 Batteriesystemen pro Jahr werden aber keine weiteren Angaben gemacht, welche Umfänge genau der Umbau umfasst und bis wann die neue Kapazität erreicht werden soll.

Auch die Vorbereitungen auf die künftige SSP-Plattform sind bereits angelaufen. Die „Scalable Systems Platform“ ist die nächste Generation einer elektrischen, digitalen und hochskalierbaren Fahrzeugplattform, auf der künftig Modelle aller Konzernmarken und Segmente gebaut werden können. In Summe investiert der Standort bis 2026 rund eine Milliarde Euro in die Transformation.

Das umfasst auch die Einführung von digitalisierten Lösungen in der Fertigung der Batteriesysteme. Pläne für den Bau eines speziellen Hochregallagers und die weitere Verlagerung der Transporte für die schweren Batterien auf die Schiene liegen den Angaben des Konzerns zufolge bereits vor. Wann diese Pläne umgesetzt werden sollen, ist jedoch offen.

– ANZEIGE –


„Die Komponentenstandorte befinden sich mitten in einem umfassenden Transformationsprozess. Der Standort Braunschweig hat diese Aufgabe früh angenommen, nicht mehr zukunftsfähige Produkte auslaufen lassen und neue Produkte ins Portfolio aufgenommen“, sagt Thomas Schmall, Konzernvorstand Technik und Vorstandsvorsitzender von Volkswagen Group Components. „Die Herausforderungen und Anstrengungen sind gewaltig, aber es ist der einzige Weg, um Standort und Arbeitsplätze langfristig abzusichern.“

In Braunschweig fertigt VWGC neben Batteriesystemen auch Fahrwerkskomponenten – der Standort ist zudem das Leitwerk für Lenkung und Achsen. Auch in diesem Bereich stehen Änderungen für emissionsfreie und autonom fahrende Autos an: Eine in Braunschweig entwickelte Steer-by-Wire-Lenkung könnte laut der Mitteilung „den Weg zum autonomen Fahren ebnen“. Zudem befindet sich gemeinsam mit Audi eine „Low Emission Brake“ in der Entwicklung, welche die „hohen Anforderungen für feinstaubreduzierte EU7-Bremsen erfüllen“ soll.
volkswagen-newsroom.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Partner Manager:in Roaming - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter/in alternative Tank- und Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “VW baut Fertigung von E-Komponenten in Braunschweig aus

  1. Philipp Rosengarten

    Good stuff!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/07/18/vw-baut-fertigung-von-e-komponenten-in-braunschweig-aus/
18.07.2022 09:38