26.07.2022 - 12:00

US-Energieministerium gewährt Ultium Cells Milliarden-Kredit

Das US-Energieministerium hat angekündigt, dass es dem Batterie-Joint-Venture von General Motors und LG Energy Solution einen Kredit über 2,5 Milliarden Dollar gewährt. Ultium Cells soll mit den Geldern den Bau neuer Batteriezell-Produktionsanlagen finanzieren.

Ultium Cells baut derzeit drei Batteriefabriken. Die erste Anlage befindet sich in Lordstown im US-Bundesstaat Ohio, die zweite entsteht neben dem GM-Fahrzeugwerk in Spring Hill, Tennessee. Im Januar 2022 wurde dann noch eine dritte Batteriezell-Fertigung in Michigan angekündigt, diese soll in Lansing entstehen, wo GM auch zwei Fahrzeugwerke betreibt.

Noch handelt es sich laut Reuters bei dem Kredit um eine „bedingte Zusage“, die voraussichtlich in den kommenden Monaten abgeschlossen werden soll. Interessantes Detail: Die Gelder stammen aus dem Darlehensprogramm Advanced Technology Vehicles Manufacturing (ATVM), das seit 2010 kein neues Programm mehr finanziert hat. Der letzte AVTM-Darlehensnehmer war damals Tesla – das damals noch sehr kleine Startup hatte den Kredit aber 2013 vorzeitig zurückgezahlt. Auch Ford und Nissan hatten zuvor von den günstigen Kreditkonditionen aus dem Programm profitiert.

Sollte es zu der endgültigen Zusage und Kreditauszahlung kommen, wäre es laut Reuters das erste Darlehen des US-Energieministeriums, das ausschließlich ein Projekt zur Herstellung von Batteriezellen für Elektroautos fördert.

„Wir müssen Kapazitäten zur Herstellung von Fahrzeugen haben, aber auch Kapazitäten zur Herstellung von Batterien“, sagte Jigar Shah, der das Kreditprogrammbüro des Energieministeriums leitet, in einem Interview mit Reuters. „Dieses Projekt stellt eine der neuesten Erweiterungen der Batteriefertigung in diesem Land dar. Das Ziel ist es, diesen Unternehmen dabei zu helfen, schneller und weiter voranzukommen, als sie es sonst getan hätten.“

– ANZEIGE –


In dem Bericht über das Darlehen liefert Reuters auch ein Update zum Stand bei den drei Zellfabriken: In Lordstown soll die Zellfertigung bereits im August anlaufen, wie eine Ultium-Cells-Sprecherin gegenüber der Nachrichtenagentur angab. In Tennessee soll die Produktion Ende 2023 anlaufen, in Michigan 2024.

Shah gab in dem Reuters-Interview weiter an, dass seine Abteilung Kreditanträge von mehr als 18 Milliarden Dollar aus dem Auto-Programm erhalten habe und erwarte weitere Anträge im Volumen von fünf Milliarden Dollar. „Ich denke, es werden weitere Kredite vergeben“, sagte Shah – er lehnte aber ab, Namen oder einen genauen Zeitplan für weitere Kredit-Entscheidungen zu nennen.
reuters.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektmanager/in Transformation im Bereich Automotive (w/m/d)

Zum Angebot
bp

EV Roaming Partner Manager Germany (m/f/d)

Zum Angebot

Sales & Partner Manager (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/07/26/us-energieministerium-gewaehrt-ultium-cells-milliarden-kredit/
26.07.2022 12:17