05.08.2022 - 11:54

e.battery systems will Batterien für E-Roller und -Rikschas in Indien bauen

Der österreichische Batteriespezialist e.battery systems und das indische Unternehmen Amara Raja Batteries haben die gemeinsame Entwicklung einer flüssigkeitsgekühlten Batterie für zwei- und dreirädrige Elektrofahrzeuge in Indien aufgenommen. In einem Jahr soll die Produktion anlaufen.

Der Akku mit Immersionskühlung und raschem Ladevorgang werde speziell für den stark wachsenden indischen Markt für E-Roller und E-Rikschas konzipiert, wie das Unternehmen mit Sitz in Vorarlberg mitteilt.

„In Indien kann es sehr heiß werden. Da stehen Sicherheit und eine präzise Temperaturkontrolle an oberster Stelle“, sagt Christopher Schöpf, Gründer und CEO von e.battery systems. „Eine Immersionsflüssigkeit kühlt effizienter sowie effektiver als herkömmliche Verfahren und verlängert damit die Lebensdauer der Batterie um bis zu 30 Prozent.“

Die Tests sollen bereits Anfang 2023 anlaufen, im Anschluss ist die Zertifizierung geplant. Ab Herbst 2023 ist die Produktion von mehreren 10.000 Stück pro Jahr in einer eigens errichteten teilautomatisierten Produktionslinie in Indien geplant.

Das österreichische Unternehmen hatte im vergangenen Juli einen Großauftrag von dem schwedischen Hersteller RGNT erhalten. e.battery systems wird in den kommenden Jahren mindestens 10.000 Batterien für die Elektro-Motorräder von RGNT fertigen.
Quelle: Info per E-Mail

– ANZEIGE –

Nationale Konferenz Mobilitaet

Stellenanzeigen

Projektmanager/in Transformation im Bereich Automotive (w/m/d)

Zum Angebot

Sales Manager:in - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Sales & Partner Manager (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/08/05/e-battery-systems-will-batterien-fuer-e-roller-und-rikschas-in-indien-bauen/
05.08.2022 11:18