20.09.2022 - 11:54

Enginius zeigt Wasserstoff-Lkw Citypower

Die zur Faun-Gruppe gehörende Marke Enginius hat mit dem 16-Tonner Citypower ihr zweites Produkt nach dem Bluepower vorgestellt. Der Citypower ist ein Wasserstoff-Lkw für den innerstädtischen Waren- und Lieferverkehr auf Basis des zweiachsigen Atego von Daimler Truck mit neun Tonnen Nutzlast, 500 km WLTP-Reichweite und 30 Minuten Tankzeit.

Enginius präsentiert das neue Fahrzeug auf der IAA Transportation, wo das Unternehmen das erste Mal vertreten ist. Der Citypower kann maximal 32 Kilogramm Wasserstoff mitführen, getankt wird mit 700 bar.

Ende 2023 sollen die ersten Fahrzeuge in den Feldtest gehen, wie aus einer Mitteilung des Unternehmens hervorgeht. Der Serienstart ist für 2024 geplant. Laut einem Datenblatt plant Enginius auch eine Batterie-elektrische Variante des Citypower. Details dazu nennt das Unternehmen jedoch keine.

Der auf Kommunalfahrzeuge spezialisierte deutsche Fahrzeughersteller Faun launchte Enginius wie berichtet Mitte dieses Jahres. Unter der Marke sollen weltweit Lkw mit Wasserstoff-Brennstoffzellenantrieb in Serie gehen. Vom Citypower sprach das Unternehmen bereits zu dieser Zeit. „Mit Enginius wollen wir Marktführer für wasserstoffbetriebene Lastkraftwagen auf der Kurz- und Mittelstrecke werden“, sagt Patrick Hermanspann, CEO der Faun-Gruppe, in der aktuellen Mitteilung. Darin steht auch, dass Enginius „Europas erster Fahrzeughersteller mit einer EU-Typgenehmigung für elektrisch angetriebene Lkw mit Wasserstoff-Brennstoffzellen-System (FCEV)“ ist.

– ANZEIGE –

Schaltbau Muenchen

Mit der Präsentation des Citypowers gibt das Unternehmen weitere Informationen zum Bluepower auf Basis des Econic von Daimler Truck bekannt: So seien bereits 25 Bluepower-Wasserstoff-Müllfahrzeuge im Einsatz. Neben Städten wie Berlin, Duisburg, Bochum und Brüssel ist ein erster Bluepower-Müllwagen auch in Großbritannien unterwegs.

Den Angaben zufolge wird ab 2023 auch das Unternehmen Dachser ein solches Nutzfahrzeug in Hamburg für die Innenstadtbelieferung einsetzen. Der Lkw ist mit einem festen Kofferbau ausgestattet und kann bis zu 18 Warenpaletten transportieren. Das zulässige Gesamtgewicht beträgt 27 Tonnen. Der Hersteller gibt eine Reichweite von rund 250 Kilometer (WLTP) an. Das H2-Tankvolumen beträgt 16,4 Kilogramm.

Faun hat Anfang des Jahres den französischen Fahrzeughersteller ValMétal übernommen. Der deutsche Nutzfahrzeug-Hersteller ergänzte damit sein Produktportfolio um weitere Kehrmaschinen und elektrische Fahrgestelle. Insgesamt beschäftigt die Faun Gruppe weltweit mehr als 2.000 Mitarbeitende, das Unternehmen unterhält zwölf Werke in sieben Ländern. Faun ist Teil der Kirchhoff Ecotec, der Umweltsparte der weltweit agierenden Kirchhoff Gruppe, die 2021 mit 12.200 Mitarbeitenden einen Umsatz von 2,2 Milliarden Euro in den vier Geschäftsbereichen Automotive, Werkzeuge, Fahrzeugumbauten und Kommunaltechnik erwirtschaftete. Zum Konzern gehören 56 Werke in 22 Ländern auf fünf Kontinenten.
enginius.de, enginius.de (Datenblatt)

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter Ladeinfrastruktur E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Smatrics

Head Of Operations (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Support (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/09/20/enginius-zeigt-wasserstoff-lkw-citypower/
20.09.2022 11:29