10.10.2022 - 11:40

BMW verdoppelt E-Auto-Absatz nach drei Quartalen

Die BMW Group hat in diesem Jahr bis einschließlich September 128.196 vollelektrische Fahrzeuge der Marken BMW und Mini verkauft und damit den BEV-Absatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt (+114,8 Prozent).

Im dritten Quartal wurden 52.306 rein elektrische Fahrzeuge der beiden Marken ausgeliefert (+121,6 Prozent). Damit wurden alleine im Q3 40,8 Prozent des Gesamtvolumens aus dem laufenden Jahr abgesetzt – das dritte Quartal war deutlich stärker als das erste Halbjahr. Im ersten Quartal waren es 35.289 BEV, im Q2 40.601 Einheiten. Zu Jahresbeginn hatten Versorgungsengpässe und der russische Angriffskrieg auf die Ukraine für eine schwierige Gesamtlage gesorgt.

Gänzlich ausgestanden ist diese aber noch nicht: Über alle Antriebsarten hinweg lag BMW im Q3 mit 587.795 verkauften Fahrzeugen leicht unter Vorjahres-Niveau – dem starken BEV-Wachstum zum Trotz. Im Q3 waren 8,9 Prozent aller verkauften Fahrzeuge der BMW Group rein elektrisch. „Die starke Dynamik bei unseren vollelektrischen Modellen zeigt, wie sehr das elektrische Produktportfolio der BMW Group unsere Kunden überzeugt“, sagt Vertriebsvorstand Pieter Nota.

Wachstumstreiber bei BMW sind laut Unternehmensangaben neben dem iX3 die Modelle i4 und iX, die besonders hohe Auftragsbestände verzeichnen. Konkrete Zahlen hierzu nennt BMW leider nicht. Auch der i7 und iX1 sowie  die rein elektrische Langversion der 3er Reihe in China stoßen auf eine „sehr positive Kundenresonanz“. Der rein elektrische Mini Cooper SE verzeichne ebenfalls hohe Wachstumsraten – aber auch hier gibt es keine Zahlen zu den einzelnen Modellen.

– ANZEIGE –


Bei den BEV sieht Nota das Unternehmen auf einem guten Weg, den Absatz vollelektrischer Fahrzeuge für das Jahr 2022 zu verdoppeln – 2021 waren es wie berichtet 103.855 BEV. BMW müsste im Q4 also 79.514 Elektroautos ausliefern, um die Marke von 207.710 BEV zu erreichen. Über alle Antriebsarten hinweg ist die BMW Group weniger optimistisch, bekräftigt aber die bisherige Prognose, ein Absatzniveau leicht unter Vorjahr zu erzielen. Zu den Plug-in-Hybriden äußert sich BMW in der aktuellen Mitteilung nicht mehr gesondert, es werden bei den Münchnern inzwischen nur noch die Batterie-elektrischen Autos hervorgehoben.

Im kommenden Jahr folgen unter anderem der BMW i5 sowie der rein Batterie-elektrische Rolls-Royce Spectre, der noch im Oktober seine Weltpremiere feiern soll. BMW peilt weiterhin an, mit dem wachsenden Produktangebot bis 2025 kumuliert mehr als zwei Millionen vollelektrische Fahrzeuge auf die Straße gebracht zu haben.
bmwgroup.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Partner Manager:in Roaming - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter/in alternative Tank- und Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/10/10/bmw-verdoppelt-e-auto-absatz-nach-drei-quartalen/
10.10.2022 11:26