21.11.2022 - 10:29

Archer stellt eVTOL Midnight vor

Archer Aviation hat die Serienversion seines elektrisch angetriebenen Flugtaxis Midnight präsentiert. Das senkrecht startende und landende eVTOL wird von einem Piloten geflogen und bietet vier Passagieren Platz.

Die Nutzlast gibt Archer mit über 1.000 Pfund (453 Kilogramm) an. Die Midnight ist auf Kurzstreckenflüge bis zu 20 Meilen (32 Kilometer) und eine Ladezeit von zehn Minuten zwischen den einzelnen Flügen ausgelegt. Genaue technische Daten zum E-Antrieb und der Batterie gibt Archer in der Mitteilung nicht an.

Damit bleibt bei diesem Punkt nur der Blick auf eine Grafik, welche das Portal „Elektrek“ im Mai 2020 veröffentlicht hatte: Der Akku wird demnach rund eine Tonne wiegen (bei einem Gesamtgewicht von drei Tonnen) und auf eine nutzbare Kapazität von 143 kWh kommen. Davon sind 80 kWh für den Flug („Cruise“) vorgesehen, 26 kWh für den Schwebeflug (Hover) und 37 kWh als Reserve. Die unteren 16 kWh des Akkus sollen nicht genutzt werden, die oberen 28 kWh sind als Verlust während der Alterung des Akkus eingeplant.

Seitens Archer wird nur bestätigt, dass das Antriebssystem mit seiner hohen Redundanz besonders sicher sein soll. Da die Midnight über zwölf kleine Rotoren anstatt eines großen Rotors (wie etwa ein Helikopter) verfügt, könne das Flugzeug seinen Flug immer noch sicher beenden, wenn eine einzelne Komponente ausfällt.

Die Midnight ist für eine Flughöhe von 2.000 Fuß (etwas mehr als 600 Meter) ausgelegt. Dabei soll das Geräusch, das den Boden erreicht, 45 Dezibel laut sein. Dazu tragen die kleinen Rotoren bei, die in mit einer deutlich geringeren Spitzengeschwindigkeit drehen können als der große Rotor eines Helikopters. Zudem werden die Rotoren während des Vorwärtsflugs in Flugrichtung gedreht. Da sie so auf den entgegenkommenden Luftstrom ausgerichtet sind (und nicht kantenweise wie bei einem Heli-Rotor), soll das den Geräuschpegel weiter senken.

– ANZEIGE –

CCS Ladedosen Phoenix Contact

Der Plan des Unternehmens sieht eine Zulassung der Midnight durch die US-Luftfahrtbehörde FAA im Jahr 2024 und den Beginn des gewerblichen Flugbetriebs im Jahr 2025 vor. „Vom ersten Tag an bestand die Strategie von Archer darin, den effizientesten Weg zur Kommerzialisierung von eVTOL-Flugzeugen zu finden“, sagt Adam Goldstein, Gründer und CEO von Archer. „Wir glauben, dass unsere Strategie und die Fähigkeit unseres Teams, sie umzusetzen, es uns ermöglicht haben, unsere Führungsposition auf dem Markt zu etablieren, und deshalb sind wir zuversichtlich, dass wir das erste Unternehmen sein werden, das ein eVTOL-Flugzeug in den USA bei der FAA zertifizieren wird.“

Kürzlich hatte Archer bereits den Standort für seine erste Produktionsstätte bekanntgegeben. Das Werk wird wie berichtet in Covington im US-Bundesstaat Georgia neben dem dortigen Flughafen entstehen und 650 E-Flugtaxis pro Jahr produzieren können.
archer.com

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter:in (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/11/21/archer-stellt-evtol-midnight-vor/
21.11.2022 10:48