17.11.2022 - 14:40

USA: Archer will E-Flugtaxis ab 2024 in Georgia bauen

Das kalifornische E-Flugtaxi-Startup Archer hat den Standort für seine erste Produktionsstätte bekanntgegeben. Das Werk wird in Covington im US-Bundesstaat Georgia neben dem dortigen Flughafen entstehen und 650 E-Flugtaxis pro Jahr produzieren können.

Kurzer Rückblick: Archer hat seine Entwicklungspläne im Mai 2020 vorgestellt. Das seinerzeit präsentierte Flugtaxi sieht dabei eher wie ein Flugzeug aus, nicht wie ein Helikopter-artiges Konzept. Dennoch kann das Fluggerät vertikal starten und landen. Es soll vier Passagiere über Distanzen bis 60 Meilen (knapp 100 Kilometer) mit einer Geschwindigkeit von bis zu 250 km/h befördern können. Als Name hat Archer das Modell inzwischen auf Midnight getauft.

Die Fertigung des E-Flugtaxis wird nun konkreter. Archer kündigt an, die Bauarbeiten für die Fabrik in Covington in der ersten Hälfte des Jahres 2024 abzuschließen und die Produktion in der zweiten Jahreshälfte 2024 zu starten. Bei der jährlichen Fertigungskapazität von 650 E-Flugtaxis handelt es sich dem Unternehmen zufolge um einen anfänglichen Wert. Der Standort biete „die Möglichkeit, die Produktion später auf bis 2.300 Einheiten zu erweitern“. In die Anlage will Archer nach eigenen Angaben in den kommenden zehn Jahren 118 Millionen Euro stecken. Zur Finanzierung soll zudem ein öffentliches Förderpaket beitragen, das u.a. Grundstücksübertragungen, steuerliche Anreize und einen Zuschuss von Georgias Regional Economic Business Assistance umfasst.

Davon unabhängig meldet Archer einen neuen potenziellen Lieferanten: Die Kalifornier wollen mit dem taiwanesischen Batteriehersteller Molicel kooperieren. Beide Seiten haben vor diesem Hintergrund eine Absichtserklärung für die Lieferung von Batteriezellen für Archers eVTOL-Modell unterzeichnet. Molicel plant eine Batteriefabrik in Taiwan mit einer Jahreskapazität von 1,8 Gigawattstunden, die 2023 in Betrieb gehen soll.

– ANZEIGE –

MHC Mobility

Neuigkeiten gibt es zudem zu der Kooperation von Archer mit United Airlines. Beide Seiten haben jetzt eine erste Route bestimmt, auf der E-Flugtaxis von Archer zum Einsatz kommen sollen. Sie führt vom Newark Liberty International Airport zum Downtown Manhattan Heliport. Es soll sich dabei um eine von mehreren geplanten Routen in und um die Metropolregion New York handeln. Als Startpunkt für die erste Phase dieses Netzwerks wird das Jahr 2025 genannt.

Im Februar 2021 hatte United Airlines bekannt gegeben, zusammen mit der Regionalfluggesellschaft Mesa Airlines bis zu 200 eVTOL-Flugtaxis des kalifornischen Startups kaufen und das Unternehmen bei der Entwicklung unterstützen zu wollen. Bei der geplanten Beschaffung handelte es sich zunächst nur um eine Art Absichtserklärung. Sie soll ausgelöst werden, „sobald das Flugzeug in Betrieb ist und die Betriebs- und Geschäftsanforderungen von United erfüllt hat“, wie United Airlines in seiner damaligen Mitteilung schrieb. Im Januar 2021 vereinbarte Archer zudem eine Zusammenarbeit mit Fiat-Chrysler.
investors.archer.com (Werk), investors.archer.com (Molicel), archer.com (United Airlines)

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter:in (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/11/17/usa-archer-will-e-flugtaxis-ab-2024-in-georgia-bauen/
17.11.2022 14:52