23.01.2023 - 10:29

BMW testet in Parsdorf Produktion von Feststoffzellen

BMW wird in seinem Cell Manufacturing Competence Centre in Parsdorf bei München eine Prototypenlinie für Feststoff-Batteriezellen auf der Grundlage der Designs des Partners Solid Power errichten.

Ermöglicht wird dies durch die Forschungs- und Entwicklungslizenz des US-Unternehmens, die nun auch von BMW bestätigt wird. Als nächsten Schritt auf dem Weg zur langfristigen Industrialisierung plant Solid Power, noch in diesem Jahr „Zellen in Originalgröße“ zu Automotive-Testzwecken an die BMW Group zu liefern – jedoch noch aus der Fertigung von Solid Power selbst. Ein erstes BMW-Demonstrationsfahrzeug mit der Technologie ist vor 2025 geplant.

Wie BMW in einer Mitteilung schreibt, biete die nun vereinbarte Vertiefung der Zusammenarbeit „beiden Unternehmen erhebliche Vorteile, darunter die Durchführung ergänzender Zellentwicklungs- und Fertigungsaktivitäten sowohl bei Solid Power als auch bei der BMW Group, um das Know-how für das Design und den Fertigungsprozess von Festkörperzellen weiter auszubauen“. So werden die BMW-Mitarbeitenden bei der Installation der Prototypen-Linie im Cell Manufacturing Competence Centre „Hand in Hand“ mit Solid Power zusammenarbeiten, um die Herstellungsprozesse der Zellen zu optimieren.

Um welche „Zellen in Originalgröße“ es sich genau handelt, wird von BMW nicht angegeben – also weder Eckdaten zum Energiegehalt oder der Ladefähigkeit noch das Format der Zelle selbst. Ein von BMW zu der Mitteilung veröffentlichtes Pressefoto zeigt eine Pouch-Zelle von Solid Power.

– ANZEIGE –


„Abseits der Zusammenarbeit mit Solid Power“ verweist BMW aber auch auf die bereits angekündigte sechste Generation der Batteriezellen. Dabei handelt es sich bekanntlich um jene Rundzellen mit 46 Millimetern Durchmesser, die in den Fahrzeugen der Neuen Klasse verbaut werden sollen. In E-Limousinen sollen diese Zellen 95 Millimeter hoch sein, in SUV-Modellen 120 Millimeter. Ob auch bei den Solid-Power-Zellen seitens BMW eher ein Wechsel zu Rundzellen favorisiert wird oder für eine siebte Generation auf Pouch-Zellen gewechselt wird, lassen die Münchner derzeit offen.

„BMW arbeitet weiterhin intensiv an der Entwicklung der Feststoff-Batteriezelltechnologie – einer Technologie, von der wir glauben, dass sie ein erhebliches Zukunftspotential hat“, sagte Frank Weber, Mitglied des Vorstands der BMW AG für Entwicklung. „Wir freuen uns darauf, noch enger mit Solid Power zusammenzuarbeiten. Dadurch können wir Festkörperzellen auf der Grundlage der Designs von Solid Power in unserer eigenen Pilotanlage herstellen. Wir gehen davon aus, dass unsere neue Festkörperzellen-Prototypenlinie das gemeinsame Ziel, diese vielversprechende Zelltechnologie auf den Markt zu bringen, beschleunigen wird.“
bmwgroup.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Partner Manager:in Roaming - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter/in alternative Tank- und Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2023/01/23/bmw-testet-in-parsdorf-produktion-von-feststoffzellen/
23.01.2023 10:11