Mercedes-Benz Trucks nimmt „Technikum“ in Gaggenau in Betrieb

Mercedes-Benz Trucks hat am Werk Gaggenau ein neues Entwicklungszentrum für Elektromotoren eröffnet. In dem „Technikum“ soll an der Prozessentwicklung und dem Prototypenbau von Nutzfahrzeug-spezifischen Elektromotoren gearbeitet werden.

daimler truck mercedes benz gaggenau technikum eröffnung 2024
Bild: Daimler Truck

In dem „Technikum“ befindet sich laut der Mitteilung eine Reihe „hochmoderner Maschinen“, die speziell für die Produktion von E-Motoren entwickelt wurden. Hierfür hat Daimler Truck im Herbst 2022 eine Kooperation mit dem baden-württembergischen Spezialisten Gehring geschlossen. Das gemeinsam betriebene „Technikum“ soll nun Prototypen sogenannter „truck-e-fied“ E-Motoren aufbauen und dabei die Produktionsprozesse weiterentwickeln und erproben.

Auf 900 Quadratmetern arbeiten aktuell rund 20 Beschäftigte. Neben Büro- und Besprechungsräumen gibt es auch einen sogenannten Sauberraum, der mit besonderen Sauberkeitsanforderungen sowie stabilen Temperaturen zum Beispiel für Messungen genutzt wird. Im Laufe von 2023 wurde der Aufbau des Technikums simuliert, um das Hallenlayout optimal zu gestalten. Um das im Technikum generierte Wissen weiterzugeben, ist in den Räumlichkeiten auch eine Lernwerkstatt integriert, etwa um Auszubildende zu schulen.

Als einer der Entwicklungsschwerpunkte werden – wie schon 2022 – die sogenannten Hairpin-Wicklungen genannt. Dabei bilden massive Kupfer-Stäbe in der namensgebenden Haarnadel-Form die Spulen für den Elektromagnet des Stators, was im Vergleich zu Spulen aus gewickeltem Kupferdraht für einen höheren Kupfer-Füllgrad sorgt – und somit für eine höhere Energiedichte. Bis wann Elektromotoren mit dieser Technologie in E-Lkw mit dem Stern eigesetzt werden sollen, wird aber nicht genannt.

Bereits 2021 hatten Daimler Truck und der Betriebsrat vereinbart, dass die Aggregate-Werke des Unterhmenens den Fokus auf unterschiedliche Komponenten elektrifizierter Antriebe legen sollen. Das Werk Kassel erweitert seinen bisherigen Schwerpunkt auf Nutzfahrzeugachsen um elektrische Antriebssysteme. In Mannheim, führendes Werk für Nutzfahrzeugmotoren, soll auf das dort angesiedelte Kompetenzzentrum für Emissionsfreie Mobilität (KEM) aufgebaut werden. Und Gaggenau, spezialisiert auf schwere Nutzfahrzeuggetriebe, soll sich zum Kompetenzzentrum für elektrische Antriebskomponenten sowie zur Montage wasserstoffbasierter Brennstoffzellenaggregate weiterentwickeln. Bereits heute liefert das Werk Gaggenau Komponenten für die batterieelektrischen Lkw eActros 300/400 und eEconic an den Standort Wörth.

„Das Werk Gaggenau befindet sich mitten in der Transformation. Die Eröffnung unseres Technikums stellt dabei einen wichtigen Meilenstein dar“, sagt Thomas Twork, Standortverantwortlicher für das Werk Gaggenau. „Hier werden wir zukünftig innovative Technologien und dazugehörige Produktionsprozesse rund um den E-Motor entwickeln. Mein Dank gilt allen Beteiligten, die seit vielen Monaten mit Hochdruck an diesem Projekt gearbeitet haben.“

daimlertruck.com

0 Kommentare

zu „Mercedes-Benz Trucks nimmt „Technikum“ in Gaggenau in Betrieb“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert