06.12.2011 - 08:21

Nissan, Benzin-Brennstoffzelle, Induktives Laden, ADFC.

– Marken + Namen –

Wann bringt Nissan den Townpod? In Tokio hat Nissan neben Pivo 3 und Esflow auch den bereits 2010 vorgestellten Townpod ausgestellt. US-Fachblogs glauben nun, dass der Stromer das Zeug zum nächsten Großserien-Elektroauto von Nissan hat. Schließlich hat ein Nissan-Produktplaner verlauten lassen, dass eines der drei in Tokio gezeigten Modelle tatsächlich kommt.
green.autoblog.com, plugincars.com

Sportwagen mit Elektroantrieb listet „Autobild“ per Text und Galerie auf. Dabei werden auch die ganz frischen (Fisker Karma) und erst in einiger Zeit verfügbaren Modelle (BMW i8) berücksichtigt.
autobild.de

Chevy Volt im Fahrbericht: Zum Nikolaus mal keine Schreckensmeldung, sondern eine Testfahrt von Paul Englert. Der ärgert sich über einen bei Schub- und Bremsphasen auftretenden Piepton und hatte beim Laden so seine Probleme: Drei von sechs Heim-Steckdosen waren damit völlig überfordert.
autozeitung.de

— Textanzeige —
Branchentreffpunkt – Synergieeffekte – MobiliTec: Der traditionelle Fokus der MobiliTec erstreckt sich auf die technischen Komponenten der Elektromobilität wie z.B. die Elektrifizierung des Antriebsstrangs, hybride Antriebskonzepte und infrastrukturelle Lösungen wie Ladestationen. Im Sinne eines breiten Mobilitätsverständnisses stehen neben den vierrädrigen weiterhin die zweirädrigen Lösungen im Fokus.
www.hannovermesse.de

Probefahrt im Honda Fit EV: Brad Berman von plugincars.com hat in Tokio ein paar Runden mit dem neuen Honda Fit EV gedreht und ist schwer angetan. Der Stromer biete mehr Auto-Feeling als etwa der Mitsubishi i-MiEV und könnte sogar den neuen E-Smart herausfordern, meint Berman.
plugincars.com

Lese-Tipp: Eigen- statt Fremdkapital lautet die Devise bei der Streetscooter GmbH. Das „Handelsblatt“ stellt die Finanzierung des E-Auto-Forschungsprojekts vor und lässt einige Partner zu Wort kommen.
handelsblatt.com

– Zahl des Tages –

Gerademal 83 Elektroautos wurden im November neu in Deutschland registriert. Diesem Wert stehen laut Kraftfahrt-Bundesamt insgesamt 269.144 Neuzulassungen für den abgelaufenen Monat gegenüber.
autobild.de

– Forschung + Technologie –

Benzin-Brennstoffzelle als Range Extender? US-Forscher der Universität von Maryland haben womöglich den Range Extender der Zukunft entwickelt – eine Brennstoffzelle, die Strom aus Diesel, Benzin oder Erdgas erzeugen kann und dabei doppelt so effizient sein soll wie ein normaler Generator.
technologyreview.com

Daimler erprobt induktives Laden mit Conductix-Wampfler: Die ersten Tests mit einer B-Klasse E-Cell Plus zeigten einen Komfortgewinn im Vergleich zum kabelgebundenen Laden. In einer Presseinfo wird zudem von „guten Ergebnisse“ bei der elektromagnetischen Verträglichkeit gesprochen. Die Partner wollen ihr System nun optimieren und prüfen weitere Projekte mit Kleintransportern und Bussen.
green.autoblog.com

Elektro- und Hybridantriebe dominieren ab heute bei der Transmission Expo in Berlin das Bild. Zu sehen sind u.a. das elektrische Allradsystem eAWD von BorgWarner, neue Hybridgetriebe von Daimler und ein neues LI-Ionen-Modul für Hybrid- und Elektrofahrzeuge von ElringKlinger.
presseportal.de

US-Batteriehersteller stecken in der Sinnkrise, berichtet das „Wall Street Journal“. Nach glücklichen Anfängen haben A123, Ener1 und Co. aktuell mit Rückschlägen zu kämpfen und sind dem harten Preiskampf mit der Konkurrenz aus Fernost ausgesetzt.
wsj.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war der Beitrag von Christina Rogers, der das Akku-Debakel um den Chevy Volt en detail nachzeichnet.
autonews.com

– Zitat des Tages –

„Erst wenn nahezu jeder Bürger ein Elektrofahrrad fährt, ist der Markt reif für Elektroautos.“

So kommentiert der Fachjournalist Michael Sixt die aus seiner Sicht bescheidenen Ergebnisse aus den acht Modellregionen. Die Regierung sollte lieber E-Fahrräder fördern, meint Sixt.
epower-rad.de

– Marketing + Vertrieb –

Erfahrungen mit E-Fahrrädern haben bislang nur 8 Prozent der Radler gemacht, hat der ADFC im Fahrrad-Monitor Deutschland 2011 ermittelt. Das Interesse an Pedelecs und E-Bikes hat sich gegenüber 2009 allerdings fast verdoppelt, kommt aber weiterhin aus der „Reha“-Ecke, also von der älteren Fraktion.
stern.de, adfc.de

Länderübergreifendes E-Roaming: Nach der deutschen Stadtwerke-Kooperation ladenetz.de und dem niederländischen Partner e-laad bietet nun auch das belgische Netzwerk Blue Corner ein einheitliches Abrechnungsverfahren an. Dadurch haben E-Mobilisten im Grenzgebiet Deutschland, Niederlande und Belgien nun überall Zugang zu den Ladesäulen der drei Kooperationspartner.
smart-lab.de

Volt-Fans stehen GM bei: Besitzer eines Chevy Volt sind ein treues Völkchen. Immerhin 260 Exemplare dieser Spezies bekunden neuerdings in einer Facebook-Gruppe ihre Liebe zu dem E-Auto von GM und stärken dem Konzern im Rahmen der Sicherheitsdebatte um brennende Unfall-Akkus den Rücken.
green.autoblog.com, facebook.com/groups/chevyvoltowners

Hybride laufen gut in den USA: Mit 26.110 verkauften Hybrid-Autos hat die Gattung in den USA im November wieder zugelegt. Die Verkäufe stiegen um 24 Prozent gegenüber Vorjahr und sogar um 30 Prozent gegenüber dem Vormonat.
puregreencars.com (mit genauen Daten zu allen verfügbaren Hybrid-Modellen in den USA)

Nissan Leaf ist Car of the Year Japan: Damit hat erstmals in der Geschichte der Tokio Motor Show ein reines Elektroauto die begehrte Trophäe des wichtigsten japanischen Autos ergattern können.
electric-vehicles-cars-bikes.blogspot.com

– Rückspiegel –

Teurer Nobel-Schrottplatz: Auf einer Autobahn in Japan ist für kurze Zeit der vermutlich wertvollste Schrottplatz der Welt entstanden. Satte acht Sportwagen der Luxusmarke Ferrari, ein Lamborghini und zwei Mercedes krachten dort ineinander. Wie es zu dem Unfall kam, ist unklar. Immerhin wurde niemand ernsthaft verletzt. So manche Träne dürfte dennoch gerollt sein.
spiegel.de (mit Video)

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

05.12.2011 - 08:02

Aptera, Mazda, Mitsubishi, Mosolf, Epic, Smart, Siemens.

– Marken + Namen –

Aptera zieht endgültig den Stecker: Das US-Startup konnte trotz staatlicher Darlehenszusagen keine privaten Investoren mehr auftreiben und schließt deshalb jetzt nach langem Leiden seine Pforten. Das dreirädrige E-Gefährt Aptera 2e wird folglich nicht gebaut und 30 Mitarbeiter verlieren ihre Jobs.
autonews.com, plugincars.com

Mazda schickt E-Demio in Serie: Das erste Elektroauto von Mazda geht 2012 wie vermutet in die Serienproduktion. Den Kleinwagen im Gewand des Mazda 2 gibt’s als Demio vorerst aber nur in Japan.
auto-motor-und-sport.de, autogazette.de

Mitsubishi gibt weiter Strom: Bis Juni 2012 wollen die Japaner ihren i-MiEV in allen Bundesstaaten der USA anbieten und Mitte 2013 zudem einen weiteren E-Kleinwagen auf den Markt bringen. 2020 könnten reine Stromer und Plug-in-Hybride bereits die Hälfte aller Verkäufe der Japaner ausmachen.
autonews.com (USA), electric-vehicles-cars-bikes.blogspot.com (2020)

Suzuki bringt E-Autos nach Indien: Allein die fehlende Ladeinfrastruktur in dem bevölkerungsreichen Land macht dem japanischen Konzern noch Sorgen, weshalb die Pläne nicht sehr konkret sind.
ibnlive.in.com

Das Volt-Debakel von GM zeichnet Christina Rogers en detail nach. Der Beitrag legt nahe, dass sowohl General Motors als auch die NHTSA das Problem so lange verschwiegen haben, wie es ging.
autonews.com

– Zahl des Tages –

Genau 200 neue Fiat 500 rüstet der Dienstleister Mosolf im Auftrag von Karabag zu E-Autos um. Mosolf übernimmt dabei auch die komplette Logistik bis hin zur Auslieferung der Fahrzeuge an die Kunden.
automobilwoche.de, amz.de

– Forschung + Technologie –

Sicherheit von E-Fahrzeugen ist zwar grundsätzlich gewährleistet, doch es lauern einige Unklarheiten, wie bei einer Tagung der Unfallforschung der Versicherer (UdV) deutlich wurde. So liegen Helfern bei E-Autos von Umrüstern und Kleinherstellern beispielsweise keine Rettungsdatenblätter vor.
vdi-nachrichten.de

Deutsche Bahn 2030 mit Öko-Strom? Einer Studie des Hamburger arrhenius-Instituts im Auftrag von Greenpeace zufolge, könnte die Bahn ihren Strombedarf bis 2030 komplett aus erneuerbaren Energien decken. Die nötigen Investitionen in Höhe von 15 Mrd Euro weist die Bahn aber als unrealistisch zurück.
techfieber.de

Epic baut Leichtbau-Chassis für E-DeLorean: Das Startup Epic Electric Vehicles wird für den DeLorean, der 2012 als Stromer in die Serienproduktion gehen soll, eine Karosserie aus Verbundwerkstoffen herstellen. Durch die Gewichtseinsparung wird ein größerer Akku möglich.
greencarcongress.com

Lese-Tipp: Der Däne Lodberg Høj plaudert über die Erfahrungen mit der E-Mobilität in seiner Heimat und rät dringend zur finanziellen Förderung von E-Autos. „Die Brennstoffzelle brauchen wir fürs Auto nicht“, sagt der Elektromobilitätsexperte angesichts fallender Batterie-Preise.
zeit.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war völlig zurecht der lesenswerte Beitrag von „Motorwelt“-Redakteur Wolfgang Rudschies über die Lehren aus den acht Modellregionen.
adacemobility.wordpress.com

– Zitate des Tages –

„Elektromobilität ist eines der großen Themen der Zukunft. Wir bringen uns da schon ein, das können Sie mir glauben.“

Siemens-Chef Peter Löscher versucht im großen „SZ“-Interview den Eindruck zu verwischen, bei der E-Mobilität mangels großer Deals gegen Bosch ins Hintertreffen geraten zu sein.
„Süddeutsche Zeitung“ vom 05.12.2011, Seite 20

„Die Debatte um die Elektromobilität ist eine typisch deutsche Wahnsinnsdiskussion. Man stelle sich vor, wie viele Milliarden Euro da verpulvert werden.“

Der um deutliche Worte nie verlegene Autovermieter Erich Sixt hält die Technologie von E-Autos noch lange nicht für marktreif.
tagesspiegel.de

– Marketing + Vertrieb –

Vorbestellungen für E-Smart möglich: Interessenten können ab sofort gegen 100 Euro Anzahlung ihren E-Smart der nächsten Generation reservieren und gehören dann beim Verkaufsstart 2012 garantiert zu den ersten Kunden. Auch das Smart E-Bike kann online oder im Smart-Center bestellt werden.
emobileticker.de

Siemens plant Showroom in London: Die Lösungen des neuen Vorstandssektors Megacitys will Siemens-Chef Peter Löscher in einem neuen Kundenzentrum in London promoten. Dieses soll noch vor den Olympischen Spielen 2012 fertig sein. Ähnliche Zentren sind auch in den USA und China geplant.
sueddeutsche.de

VW übergibt E-Caddys in Hannover: Die Stadtwerke Hannover, die Deutsche Messe und weitere Institutionen aus Hannover wollen die insgesamt sieben elektrischen Caddys zwei Jahre lang erproben.
auto-medienportal.net

Car2go bald auch in Düsseldorf: Daimlers CarSharing-Angebot startet im Frühjahr 2012 am Rhein. Die 300 konventionellen Smarts sollen mit dem öffentlichen Nahverkehr der Stadt vernetzt werden.
rp-online.de

Fisker Karma von Top Gear ausgezeichnet: Das BBC-Magazin Top Gear, das für den Tesla Roadster nur Hohn und Spott übrig hatte, kürt jetzt den Fisker Karma zum „Luxury Car of The Year“.
greencarreports.com, grueneautos.com

– Rückspiegel –

E-Spielzeug für Profis: Haben Sie schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen? Wenn nicht, hätten wir da noch einen Tipp – einen ferngesteuerten E-Flitzer der besonderen Art. Das Spielzeug-Geschoss namens Traxxas XO-1 ist allerdings nur etwas für Profis, denn es schießt mit 160 km/h über die Piste!
autoblog.com (mit Video)

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

02.12.2011 - 08:20

Volt, E-Schaufenster, Leoni, KOBOT, E-Recycling, E-Bike.

– Marken + Namen –

General Motors überdenkt Batterie-Design des Chevy Volt: Die Brände verunfallter Volt-Akkus könnten nun doch größere Folgen für die Zukunft des E-Modells von GM haben. Offenbar denkt GM-Chef Dan Akerson darüber nach, verunsicherten Kunden einen Rückkauf anzubieten. Außerdem sei eine Überarbeitung des Batterie-Designs denkbar, so Akerson. Konkrete Pläne gibt es zwar noch nicht, doch GM setzt offenbar alles daran, ein größeres PR-Debakel zu vermeiden. Die Sorgenfalten der Verantwortlichen sind gewaltig – und Auswirkungen auf die gesamte E-Mobilität nicht ausgeschlossen.
autonews.com (Rückkauf & Akku-Design), nytimes.com (Sorgenfalten)

E-Schaufenster Niedersachsen mit VW: Der Autobauer beteiligt sich erwartungsgemäß an der Bewerbung der so genannten Metropolregion Hannover – Braunschweig – Göttingen – Wolfsburg. VW will dabei E-Fahrzeuge mit der Ladeinfrastruktur vernetzen und in neue Mobilitätsdienste integrieren.
volkswagen-media-services.com

Leoni will mit E-Mobilität wachsen: Der Kabelspezialist will bei E-Antrieben eine ähnliche Marktstellung wie bei herkömmlichen Bordnetzen erreichen. Das hieße: Platz eins in Europa und Platz vier in der Welt. Die eigens gegründete Einheit soll 2014 profitabel sein und 2016 rund 50 Mio Euro erlösen.
autohaus.de

Toyota Corolla Hybrid in der Mache? Toyota will sein erfolgbefreites Kompaktmodell Auris im Herbst 2012 wieder als Corolla nach Deutschland bringen – natürlich auch mit einer Hybridversion.
autobild.de

Sitzprobe im VW Cross Coupé: Jochen Knecht hält das Hybrid-SUV für das perfekte Kind der in Auflösung befindlichen Partnerschaft zwischen Suzuki und Volkswagen. Die Studie würde angesichts der drohenden Trennung zur „skurrilen Fingerübung“ degradiert, so der „Autobild“-Reporter fast wehmütig.
autobild.de

– Zahlen des Tages –

Rund 2.500 E-Fahrzeuge, 1.096 Ladestationen und 2,2 Mio gefahrene Kilometer – so sehen die acht Modellregionen in Zahlen aus. Doch Motorwelt-Redakteur Wolfgang Rudschies extrahiert die Ergebnisse der NOW-Konferenz fernab der offiziellen Statements: Energieversorger verdienen mit Autostrom kein Geld, öffentliche Ladeinfrastruktur ist erst für den elektrischen Überlandverkehr interessant, Kaufprämien für E-Autos sind nicht mehr ausgeschlossen und die „zögerliche Haltung“ der deutschen OEMs hat den „Marktanlauf erheblich verzögert“. Lesenswert!
adacemobility.wordpress.com

– Forschung + Technologie –

Kowa Tmusk zeigt E-Scooter der anderen Art: Der E-Antrieb erlaubt alle Freiheiten beim Design. Das japanische Joint Venture Kowa Tmusk lässt dieser Binsenweisheit Taten folgen und stellt bei der Tokio Motor Show mit dem E-Gefährt KOBOT ein Konzept für asiatische Ballungsräume vor. Drei oder vier Räder, offen oder geschlossen, ein oder zwei Sitzplätze und 30 km Reichweite – im Herbst 2012 soll der KOBOT auf den Markt kommen.
wired.co.uk, google.com/afp

Recycling-Konsortium für E-Motoren: Um Seltene Erden, die für Elektro- und Hybridfahrzeuge benötigt werden, zu gewinnen, will ein Konsortium aus Industrie und Forschung unter Siemens-Führung Recyclinglösungen für E-Motoren mit Permanentmagneten entwickeln. Das Projekt MORE (Motor Recycling) wird vom Bundesforschungsministerium gefördert.
innovations-report.de, greencarcongress.com

Fuso Canter Eco Hybrid feiert in Tokio Weltpremiere. Überhaupt stehen bei der Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation alle Zeichen auf Strom – etwa mit dem ersten Fernverkehrs-Lkw mit Hybrid-Antrieb oder dem Fuso Canter E-Cell mit Brennstoffzelle.
auto-medienportal.net

E-Getriebe aus Schweden: Drei schwedische Spezialfirmen wollen gemeinsam ein extrem leichtes, günstiges und leises Getriebe für Elektroautos fertigen. Das Projekt soll kommende Woche beim Getriebe-Symposium in Berlin vorgestellt werden.
greencarcongress.com

Software für das Management von E-Flotten will die Software-Schmiede Paragon entwickelt und bündelt dazu einige Entwickler in einem neuen Kompetenzzentrum.
fleetnews.co.uk

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war das unbemerkt gefilmte Unfall-Video zweier Corvette-Fahrer bei einem Ampelrennen an Thanksgiving.
youtube.com

– Zitate des Tages –

„Bei dem Thema muss uns klar sein, dass wir hier keine Pommesbude umbauen, sondern unsere komplette Kraftfahrzeugindustrie und die Zulieferer. Und wir haben im Grunde genommen nur einen Schuss.“

Rainer Bomba, Staatssekretär im Verkehrsministerium, bringt’s in einem Beitrag von Deutschlandradio am Rande der NOW-Konferenz auf den Punkt.
dradio.de

„Wir haben auch erkannt, dass Batterien nicht die Welt retten.“

NOW-Geschäftsführer Klaus Bonhoff sieht die E-Mobilität dennoch auf gutem Weg. Die Modellregionen hätten ihre Ziele erreicht und die E-Schaufenster würden 2012 entsprechend nachlegen.
hzwei.info

– Marketing + Vertrieb –

Chevy Volt macht Fahrer glücklich: Alle Jahre wieder fragt die US-Verbraucherzeitschrift „Consumer Reports“, ob man sich sein aktuelles Auto erneut kaufen würde. Und der Chevy Volt bekommt von seinen Besitzern mit 93% Zustimmung die höchste Wertung – vor Dodge Challenger und Porsche 911. Zudem steigen die Verkaufszahlen – im November auf 1.139 Einheiten. Dagegen gingen nur 672 Leaf-Modelle von Nissan weg. Sein Jahresziel von 10.000 Volt-Verkäufen wird GM dennoch verfehlen.
green.autoblog.com (Consumer Reports), gigaom.com (Verkäufe), green.autoblog.com

E-Bike will Deutschland erobern: Wie berichtet, wollen Wolfgang Momberger, einst im Konzernvorstand von Karstadt tätig, und Helge von Fugler den deutschen E-Bike-Markt erobern. Ab März 2012 sollen 15 Modelle zwischen 1.500 und 5.000 Euro zur Verfügung stehen. Nun gibt’s erste Fotos.
elektrobike-online.com

Werbewirksame Stromtankstelle von Blueterra: Die Ladestation der Firma aus Cloppenburg ist mit Fotovoltaik-Glasmodulen, geräuschlosem Windrotor und Werbefläche ausgestattet. Autohändler und Werkstätten sollen sich den sechs Meter hohen und 15.000 Euro teuren E-Tower vor die Tür stellen.
autohaus.de

E-Bike-Region Fichtelgebirge: Mit einem flächendeckenden Netz aus über 30 Verleih- und Akkuwechselstationen für E-Bikes wollen die Tourismuszentrale und die Bayreuth Tourismus & Marketing GmbH in der Saison 2012 E-Radler ins Fichtelgebirge locken.
e-bikeinfo.de

E-Taxi mit Rollstuhlrampe feiert bald in Klagenfurt (Österreich) Premiere. Insgesamt fünf Minibusse vom Typ „Delta-2Shuttle“ von der Firma E-Wolf auf Basis des Nissan NV 200 sollen zum Einsatz kommen. Einer der Stromer mit 160 km E-Reichweite wird behindertengerecht ausgestattet.
taxi-heute.de

Renault startet neue Webseite und beantwortet dort alle Fragen zu den neuen Elektro-Modellen. Zudem gibt’s einen Ladesäulen-Finder und viele Service-Tipps rund ums E-Auto. Als Absender fällt Renault auf der Seite übrigens erst auf den zweiten Blick auf. Transparent ist anders!
elektroauto-start.de

Termine der kommenden Woche: Fazit Phase I Modellregion Rhein-Main (5. Dezember, Offenbach) ++ International Congress Electric Vehicles (5.-7. Dezember, Berlin) ++ CTI-Symposium Innovative Fahrzeug-Getriebe, Hybrid- und Elektro-Antriebe (5.-8. Dezember, Berlin) ++ Tagung – Sichere Hochvolt-Systeme im Automobil (6. Dezember, Essen).
electrive.net (alle Termine im praktischen Überblick)

– Rückspiegel –

Die Skurrilitäten der Tokio Motor Show hat Jochen Knecht eingesammelt. Etwa eine prächtige Hybrid-Limousine, deren Türen man nicht öffnen darf, oder eine rollende Kaffeebar auf Basis des Minicab MiEV.
autobild.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

– ANZEIGE –

Mennekes ativo

01.12.2011 - 08:26

Nissan, BMW-Toyota, Mitsubishi, Panasonic, Joule, TCS.

– Marken + Namen –

Nissan setzt auf induktives Laden: Gleich mehrere E-Modelle aus dem Hause Nissan werden schon in wenigen Jahren mit kabelloser Ladetechnik ausgestattet sein. Den Anfang macht 2013 der E-Bestseller Leaf und 2014 könnte die geplante E-Limousine der Nobel-Tochter Infiniti folgen.
greencarreports.com (Infiniti), electric-vehicles-cars-bikes.blogspot.com (Leaf)

Deal zwischen BMW und Toyota steht: Die beiden Konzerne haben heute Morgen ihre Kooperation verkündet. Im Rahmen einer „mittel- bis langfristigen Zusammenarbeit im Bereich umweltfreundlicher Technologien der nächsten Generation“ forschen beide OEMs an neuen Lithium–Ionen Batterien. Zudem liefern die Bayern wie erwartet sparsame Diesel-Motoren nach Japan.
press.bmwgroup.com (Pressemitteilung von 8 Uhr)

Mitsubishi Mirage mit E-Antrieb: Die Japaner stellen in Tokio mit dem Mirage den gefühlten Nachfolger des Colt vor. Anfang 2013 soll auch eine Elektro-Variante mit der Technik des i-MiEV kommen.
automobil-industrie.vogel.de

— Textanzeige —
MobiliTec zentraler Anlaufpunkt für die Elektromobilität: Die MobiliTec im Rahmen der HANNOVER MESSE 2012 (23. – 27. April 2012) wird erneut das zentrale Drehkreuz für alle Fragestellungen rund um Mobilitätstechnologien aus der Fahrzeugindustrie, der Elektrotechnik sowie dem Maschinen- und Anlagenbau sein. Erweitern Sie Ihr Netzwerk und kommen Sie mit den zentralen Ansprechpartnern in den Dialog.
www.hannovermesse.de

Panasonic liefert Akkus für Prius Plug-in: Mit dem Auftrag von Toyota stattet Panasonic erstmals ein Großserien-Fahrzeug mit Lithium-Ionen-Batterien aus. Auch das Tesla Model S fährt auf Panasonic-Akkus ab.
greencarcongress.com

Sitzprobe im Nissan Pivo3: Mit klassischer Lenkung, hinten schmaler als vorne, dem 1+2-Sitzsystem, einem leistungsstarken E-Antrieb und weniger Firlefanz bei der Optik könne das „Winz-Wägelchen“ 2015 durchaus spannend für das urbane Volk werden, glaubt Jochen Knecht.
autobild.de

Japaner wollen E-Mobilität dominieren: Die Tokio Motor Show hat gestern ihre Türen geöffnet und es zeigt sich, dass Fukushima Spuren hinterlassen hat. Die Autobauer des Landes setzen noch stärker als bisher auf alternative Antriebe und wollen die E-Mobilität weiter maßgeblich bestimmen.
automobilwoche.de

– Zahl des Tages –

Rund 140 Mio will Bosch im laufenden Geschäftsjahr mit der Elektromobilität umsetzen. Die Gewinnschwelle will der Zulieferer in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts erreichen, so Bosch-Boss Franz Fehrenbach in der Mitarbeiterzeitung „Bosch Zünder“.
automobilwoche.de

– Forschung + Technologie –

Details zum VW Cross Coupé: Der Hybrid-SUV nutzt als erstes öffentlich präsentiertes Modell den modularen Querbaukasten, was für eine gewisse Serienreife spricht. Das Doppelkupplungsgetriebe 7-Gang-DSG erlaubt alle möglichen Hybrid-Fahrmodi und einen Allradantrieb ohne mechanischen Durchtrieb. Auf Knopfdruck kann einer der beiden E-Motoren als Generator dauerhaft die Batterie laden.
atzonline.de, youtube.com (erstes Video)

Elektroauto aus Südafrika: Die 2005 mit staatlicher Unterstützung gegründete Firma Optimal Energy will 2015 ein reines E-Auto namens „Joule“ auf den Markt bringen. Der Stromer für bis zu fünf Personen soll eine Reichweite von etwa 300 km bei einer Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h bieten.
mein-elektroauto.com

Urban Solutions‘ Pitch 2012: Der IT-Verband BITKOM und die CeBIT suchen innovative Ideen u.a. im Bereich Mobilität und Logistik. Darunter fallen auch die Themen E-Mobilität, Stadt- und Verkehrsplanung.
bitkom.org

Dieselelektrische Hybridbusse sind praxistauglich, aber noch nicht serienreif. Dieses Zwischenfazit einer Erprobung drei verschiedener Hybridbustypen zog die Münchner Verkehrsgesellschaft bei der NOW-Konferenz in Berlin.
newstix.de

Die elektromobilste Stadt Frankreichs ist Chassieu, hat die Förder-Organisation AVERE entscheden. Gründe für den Award für Chassieu: Die Gemeinde hat selbst sieben Elektroautos angeschafft und einige Straßenzüge dürfen nur noch von E-Fahrzeugen oder Fahrrädern genutzt werden.
plugincars.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war unser Rückspiegel zu einem Plakat des Elektro-Modells BMW 1602 aus dem Jahr 1972, welches die ADAC-Motorwelt ausgegraben hat.
adacemobility.wordpress.com

– Zitate des Tages –

„In der Zukunft werden Elektroautos nur einen kleinen Anteil am Gesamtmarkt haben. In zehn Jahren vielleicht drei, vier oder fünf Prozent – in einem Markt mit etwa 100 Millionen Autos.“

Dagegen wird irgendwann die Hälfte aller Autos einen Hybridantrieb haben, glaubt BMW-Vertiebschef Ian Robertson.
„Handelsblatt“ vom 1.12.2011, Seite 24

„Jetzt braucht Elektromobilität dringend die Kommunen und Versorger, die für Parkplätze sorgen und Ladesäulen aufstellen.“

Sagt Daimler-Forschungschef Thomas Weber in einem lesenswerten Interview über die E-Pläne der Stuttgarter.
manager-magazin.de

– Marketing + Vertrieb –

Toyota nimmt Bestellungen für Prius Plug-in an: Am 30. Januar 2012 startet der Plug-in-Hybrid in Japan offiziell. Ab sofort können Kunden den Prius mit verlängerter E-Reichweite bestellen.
thegreencarwebsite.co.uk

TCS hilft gestrandeten E-Mobilisten: Der führende Pannenhelfer der Schweiz hat sich auf immer mehr E-Fahrzeuge vorbereitet. Eine mit Hochvolt-Experten besetzte technische Hotline steht sowohl Hilfesuchenden als auch den ohnehin geschulten Verkehrswächtern für Rückfragen zur Verfügung.
eco-way.ch

Manchester bekommt E-Showroom: Auf dem Areal der Manchester Electric Car Company sollen alle möglichen E-Fahrzeuge gezeigt werden, die käuflich zu erwerben sind oder geleast werden können.
thegreencarwebsite.co.uk

Die E-freundlichsten Städte Frankreichs hat die Organisation AVERE mit Awards beglückt. Darunter ist auch die Gemeinde Chassieu, die selbst sieben Elektroautos angeschafft hat und einige Straßenzüge nur noch von E-Fahrzeugen oder Fahrrädern befahren lässt.
plugincars.com

– Rückspiegel –

Dumm Gelaufen ist für zwei Corvette-Fahrer ein Ampelrennen an Thanksgiving. Kurz nach dem Start folgte schon der Crash. Was die Möchtegern-Rennfahrer nicht wussten: Im Wagen hinter ihnen lief eine Video-Kamera. Knapp drei Mio Menschen haben das Filmchen inzwischen abgerufen.
youtube.com via autoblog.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

30.11.2011 - 08:08

VW, Toyota-BMW, Honda, Schwacke, Lumeneo, Renault.

– Marken + Namen –

Volkswagen stellt Plug-in-SUV in Tokio vor: Der VW Cross Coupé feiert auf der Tokio Motor Show als allradgetriebene Plug-In-Hybridstudie Premiere. Zwei Elektromotoren und ein Turbo-Benziner verteilen 195 kW Gesamtleistung auf die Vorder- und Hinterachse. Dabei kann der vordere E-Motor auch als Generator für den hinteren arbeiten – was eine Kardanwelle überflüssig macht und Platz für die 9,8 kWh große Lithium-Ionen-Batterie im Mitteltunnel schafft. Bis zu 45 km fährt der Golf-Tiguan-Mischling rein elektrisch.
auto-motor-und-sport.de, volkswagen-media-services.com

Batterie-Deal zwischen Toyota und BMW? Die Entwicklungspartnerschaft beider Autobauer bezieht sich offenbar doch nicht auf Hybrid-Technologie, sondern auf die Grundlagenforschung für Lithium-Ionen-Batterien der nächsten Generation. Die Bayern wollen zwar Dieselmotoren an die Japaner liefern, doch am Hybrid-System von Toyota haben sie kein Interesse. Für morgen ist eine Pressekonferenz angesetzt.
automobil-produktion.de, ftd.de

Honda stellt E-Roadster vor: Der EV-ster kommt mit einer Akkuladung 160 km weit. Im futuristischen Cockpit der Studie ersetzt Honda das runde Lenkrad durch eine Art Joystick-Kombination.
autoweek.com, technologicvehicles.com

Schwacke unterstellt E-Autos hohen Wertverlust: In einer Beispielrechnung verliert ein Citroen C-Zero in drei Jahren 60 Prozent seines Wertes. Für Schwacke stellt vor allem die unklare Bewertung der Restkapazität des Akkus ein Hemmnis dar. Die Hersteller könnten mit Quersubventionen, Garantieverlängerung oder Batterieleasing das Problem aber lindern.
car-it.automotiveit.eu

Mugen schickt Honda CR-Z iCF nach England: Die leistungsgesteigerte Version des Honda CR-Z mit 172 PS Systemleistung geht im Frühjahr in Großbritannien tatsächlich an den Start. Ob es den Hybrid-Sportler auch woanders geben wird, ist offen. Verbrauchs- und Abgaswerte liegen noch nicht vor.
insideline.com, greenmotorsblog.de

A123 Systems sattelt ab: Der US-Batteriehersteller verzichtet vorübergehend auf die Dienste von 125 Mitarbeitern in zwei Werken in Michigan. Als Grund nennt die Verzögerungen beim Fisker Karma.
autonews.com

– Zahl des Tages –

Gerademal 1 Elektroauto wurde im laufenden Jahr im Landkreis Verden bei Bremen neu zugelassen. Doch diese beispielhafte Zahl zeigt immerhin: Es kann nur besser werden!
weser-kurier.de

– Forschung + Technologie –

Lumeneo Neoma kommt im September 2012: Mit einem elektrischen Viersitzer im Look eines Kabinenrollers will der französische Hersteller Lumeneo 2012 auf den Markt kommen. Das E-Auto ist irgendwo zwischen Renault Twizy, Mia und Citroen C-Zero positioniert. Mit seiner 14 kWh Batterie soll das Leichtgewicht bis zu 140 km weit kommen. Der Preis: rund 29.500 Euro.
technologicvehicles.com, lumeneo.fr

Nissan stellt neuen Hybrid-Antrieb vor: Die aufgeladenen Vierzylindermotoren mit bis zu 2,5 Litern Hubraum und einem neuen, stufenlosen Automatikgetriebe sollen u.a. im 2013er Nissan Altima Hybrid zum Einsatz kommen. Auch den europäischen Markt nimmt Nissan mit dem neuen Antrieb ins Visier.
green.autoblog.com, autoevolution.com, auto-motor-und-sport.de

Intel tüftelt an neuem Lademanagement: Geht es nach den irischen Entwicklern des Chipkonzerns, kommunizieren Auto, Ladestation und Energienetz künftig direkt miteinander. An dem Projekt „Context Aware Electric Vehicle Charging“ ist auch SAP beteiligt. Als Basis dienst eine neuartige Schnittstelle.
heise.de

BASF sieht E-Mobilität als Cashcow: Der Chemiekonzern will sich als Lieferant für Systemlösungen positionieren und alleine im Bereich Elektromobilität bis 2020 mehr als 500 Mio Euro erlösen.
welt.de

Fortbildungsprogramm für E-Schrauber: Im Rahmen des Projekts ELEVTRA, das aus dem EU-Förderprogramm „European Life Long Learning“ finanziert wird, sollen Lehrgänge und -materialien für die Instandhaltung von Hybrid- und Elektrofahrzeugen sowie Ladestationen entwickelt werden.
cars21.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war die Warnung des TÜV SÜD vor alten Hausnetzen, die bei langen Ladevorgänge überhitzen könnten.
dailygreen.de

– Zitate des Tages –

„Wir werden eine nachhaltige Reduzierung von Treibhausgasen nur erreichen, wenn künftig auf breiter Front neue, emissionsfreie und effiziente Kraftstoffe und Antriebssysteme eingesetzt werden.“

Sagte Verkehrsstaatssekretär Rainer Bomba gestern bei der NOW-Konferenz in Berlin und lobte die zweijährigen Tests in den acht Modellregionen naturgemäß über den grünen Klee.
autohaus.de

„Regelleistung wird der interessanteste Business Case der Elektromobilität.“

Marktforscher Samuel Kiefer glaubt, dass Flottenbetreiber künftig bares Geld verdienen können, wenn sie E-Autos zur Stabilisierung ans Netz klemmen.
Quelle: electrive.net vor Ort bei der VDMA-DKE-Tagung Infrastruktur Elektromobilität

– Marketing + Vertrieb –

Renault nutzt UN-Klimakonferenz und kutschiert die Delegierten mit den neuen Elektroautos aus der Z.E.-Reihe durch Durban. Ein geschickter Schachzug der Franzosen, schließlich spielt die E-Mobilität als Alternative zur qualmenden Fortbewegung durchaus eine wichtige Rolle auf der Konferenz.
thegreencarwebsite.co.uk

Erste Ladesäule in Sofia: Bald hat auch die bulgarische Hauptstadt ihre ersten Ladestationen für E-Fahrzeuge. Die Montage der ersten wird groß gefeiert; fünf weitere Säulen folgen in Kürze.
novinite.com

VDMA unter Strom: Vor der Zentrale des Verbandes der Maschinen- und Anlagenbauer in Frankfurt wartet seit gestern eine Ladesäule von Rittal auf elektromobile Besucher.
Quelle: electrive.net vor Ort, twitter.com/ElectriveNet (Foto)

Berufsschule in Mindelheim will mit einer Solaranlage auf dem Dach und einer Ladestation vor der Tür die Schüler für E-Mobilität begeistern. Das ehrgeizige Ziel der Einrichtung: Lehrer und Schüler sollen irgendwann komplett umweltfreundlich zum Unterricht kommen.
augsburger-allgemeine.de

– Rückspiegel –

BMW „i“ anno 1972: Keine Frage, die E-Offensive von BMW verdient allen Respekt. Ganz taufrisch ist die Nummer aber nicht, wie ein Plakat des BMW 1602 aus dem Jahr 1972 beweist, das die Kollegen der ADAC-Motorwelt ausgegraben haben. Das E-Auto wurde 1969 entwickelt und fuhr immerhin 60 km weit.
adacemobility.wordpress.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

29.11.2011 - 07:31

Toyota, Chevy Volt, Vito E-Cell, Yamaha, Nissan, BMW.

– Marken + Namen –

Toyota präsentiert Smartphone auf Rädern: Die Japaner haben am ersten Tag ihrer Heimatmesse Tokio Motor Show eine visionäre Fahrzeug-Studie namens „Fun vii“ (fun vehicle interactive internet) vorgestellt. Das E-Gefährt kann auf der Außenhaut Werbung darstellen, kommuniziert mit anderen Fahrzeugen und lädt Software-Updates selbst herunter. Ein „Naviagtions Concierge“ warnt als eine Art virtuelle Person vor Verkehrsgefahren.
autonews.com, auto-motor-und-sport.de, stern.de (Video)

Chevy Volt in schweren Wettern: General Motors hat alle Mühe, die Zweifel an der Sicherheit des Chevy Volt zu zerstreuen. Das Auto ist sicher, betont GM und will die offizielle Untersuchung der NHTSA unterstützen. Besorgte Volt-Besitzer können sich bis zur Klärung kostenfrei ein anderes GM-Auto leihen.
autonews.com, electric-vehicles-cars-bikes.blogspot.com

Vito E-Cell als Kühlwagen: Die Spezialfirma Kerstner hat den E-Transporter von Mercedes-Benz zum Kühlwagen für den Transport von Lebensmitteln umgerüstet. Die Kühlmaschine wird von einer separaten Batterie angetrieben und stellt damit autarke Kühlversorgung für sechs bis zehn Stunden sicher.
greencarcongress.com, ptext.net

— Textanzeige —
Elektromobilität „erfahrbar“ machen: Auf dem 9.000m² großem MobiliTrack (Test Parcours) im Freigelände der MobiliTec können aktuelle Lösungen live ausprobiert werden. Dieser bietet sowohl eCars als auch eBikes, Pedelecs und weiteren Lösungen eine attraktive Möglichkeit zur Darstellung.
www.hannovermesse.de

TÜV SÜD warnt vor alten Hausnetzen: Rund elf Mio deutsche Haushalte mit Stromnetzen aus den 60er Jahren samt Absicherungen von unter zwölf Ampere sind nicht für das Laden von E-Autos geeignet. Lange Ladevorgänge könnten die Stromnetze überhitzen, was zu Bränden führen könnte, so TÜV SÜD.
dailygreen.de

Lese-Tipp: Wie der chinesische Hersteller Chery Quantum mit deutschen Experten die Automarke Qoros u.a. mit E-Modellen nach Deutschland bringen will, beschreibt Christoph Ruhkamp in der „FAZ“.
faz.net

– Zahl des Tages –

Ein Nachfrage-Potenzial für 500.000 E-Autos von Renault-Nissan pro Jahr hält Konzern-Chef Carlos Ghosn im Jahr 2020 für möglich. Muss er auch: Schließlich ist seine E-Offensive nicht mehr umkehrbar.
autonews.com via green.autoblog.com

– Forschung + Technologie –

Toyota und Yamaha verbünden sich bei der Entwicklung neuartiger E-Gefährte, die über ein gemeinsames Kommunikationssystem verfügen sollen. Dadurch sollen die Fahrzeuge die selbe Ladeinfrastruktur nutzen können und auf Sharing-Modelle vorbereitet sein. Erste Ergebnisse zeigen sich im E-Dreirad Electric Commuter Miu und einem E-Bike-Konzept, die auf der Tokio Motor Show gezeigt werden.
greencarcongress.com

Ein marktfähiges E-Auto mit Lithium-Schwefel-Batterie will die britische Firma Oxis Energy auf den Markt bringen und dazu sein Batterie-Konzept in das französische E-Stadtauto Induct Modulgo einbauen.
electricvehiclesresearch.com

Micron sucht Investoren: Lust auf ein neues Elektro-Projekt? Dann unterstützen Sie doch den E-Zweisitzer Micron aus Frankreich. Entwickler Exid sucht nämlich einen Partner, der das Leichtgewicht (350 Kilo) mit 150 km Reichweite produzieren will. Ein Video zeigt den Prototypen im Einsatz.
technologicvehicles.com

Forschungszentrum eLab in Ulm: Sicherheitskammern und 20 klimatisierte Testkabinen mit Messtechnik sind in dem neuen Batterie-Forschungszentrum zu finden. Das großzügig geförderte, dreigeschossige Großlabor erstreckt sich auf 6.600 Quadratmetern.
energie-und-technik.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war unsere Textanzeige zum frisch gefütterten Studienführer.
electrive.net/studien

– Zitat des Tages –

„Das Rennen um alternative Technologien gewinnt der Hersteller, der als erstes am weitesten springt.“

IHS-Analyst Christoph Stürmer lobt Renault für eine „konsistente“ Elektro-Strategie.
kfz-betrieb.vogel.de

– Marketing + Vertrieb –

Nissan Leaf ab April 2012 in Deutschland: Der Stromer wird zunächst bei 18 Händlern stehen und inklusive üppiger Basis-Ausstattung 36.990 Euro kosten. Damit ist der Japaner zwar günstiger als der Opel Ampera (42.900 Euro), aber etwas teurer als der Mitsubishi i-MiEV (34.390 Euro).
autobild.de

Mobile Verkaufsteams für E-Autos von BMW? Laut Tim Abbott, Chef des britischen BMW-Ablegers, will der Autobauer bei der Vermarktung seiner Elektro-Modelle neue Wege abseits vom Autohaus gehen. So könnten mobile Verkaufsteams die Probefahrt an der Haustür des möglichen Kunden beginnen.
greenpacks.org

Automechanika 2012 mit E-Ausstellern: Der Hamburger E-Pionier Karabag will auf einer Sonderschau das energieautarke Wohnen inklusive E-Auto skizzieren. Zudem sind Energieversorger wie EON und RWE, Stecker-Hersteller und der Bundesverband eMobilität im September in Frankfurt dabei.
autohaus.de, automotiveit.eu

Neue Farben für Elektro- und Hybridautos: Auf den Straßen wird es wieder bunter und Designstudios betonen, dass vor allem E-Fahrzeuge neue Farbtöne erfordern. Denn warme Töne wie Indigo, Mint, Beige oder Kupfer würden die ökologische Qualitäten solcher Autos am besten reflektieren.
welt.de

Lese-Tipp: Die ADAC-Motorwelt stellt im vierten Teil ihrer Serie „Die Mobilität der Zukunft“ den BMW i3 vor. Den promotet Andreas Reinhardt, Werksleiter in Landshut, wo die Carbon-Hülle gebaut wird, darin spontan als „geile Kiste“. Zu Wort kommt auch BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Draeger.
adacemobility.wordpress.com

– Rückspiegel –

Recycling 2.0: Schmeißen Sie Ihre Plastikflaschen bitte nicht mehr in die gelbe Tonne, sondern bringen Sie sie zu Ford! Der Autobauer steckt die Flaschen nämlich in die Sitze des Focus Electric. Glauben Sie nicht? Stimmt aber wirklich! Ob Ford Ihnen auch das Flaschenpfand auszahlt – wir geben keine Gewähr.
thegreencarwebsite.co.uk

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

– ANZEIGE –

INSYS

28.11.2011 - 08:08

BMW, Toyota, Yo-Auto, VW, GridSurfer, Mazda, ABB.

– Marken + Namen –

BMW und Toyota vor Motoren-Deal? Offenbar soll BMW den Japanern Dieselmotoren liefern und im Gegenzug Toyotas Hybridtechnik nutzen dürfen, berichten die japanische Wirtschaftszeitung „Nikkei“ und die „Süddeutsche Zeitung“ übereinstimmend. Details sollen diese Woche kommuniziert werden.
sueddeutsche.de, automobil-produktion.de

NHTSA und der brennende Volt: Die US-Verkehrsaufsicht hat nach dem Brand eines verunfallten Chevy Volt weitere Tests mit dem Batterie-Pack durchgeführt, bei denen ein weiterer Akku in Brand geriet. Nun gibt die NHTSA konkrete Tipps für den Umgang mit verunfallten E-Fahrzeugen.
autoblog.com, latimes.com, mein-elektroauto.com

Hybrid-Russe für Rallye Dakar? In Moskau wurde am Wochenende der Prototyp eines Yo-Autos im Dakar-Design vorgestellt. Planen die Russen mit ihrem Gas-Hybriden etwa einen PR-Coup? Ein Video zeigt eine Besonderheit: Der Fahrer muss offenbar manuell zwischen E- und Gasantrieb wechseln.
technologicvehicles.com

Chevrolet Cruze Plug-in-Hybrid in der Mache? Offenbar will General Motors den Toyota Prius Plug-in kontern und sein Massenauto Cruze künftig auch als Plug-in-Hybrid anbieten. Das berichtet zumindest ein australisches Fachmedium unter Berufung auf einen GM-Vertreter.
autoevolution.com, evworld.com, greenpacks.org

Volvo C30 Electric im Fahrbericht: Markus Schönfeld fasziniert das „Mitschwimmen in der Stadt ohne Bremsmanöver“. Der Akku ist erst nach drei Stunden bzw. 133,3 km Stadt-Land-Fahrt leer.
autozeitung.de

Lese-Tipp: Die „WiWo“ bewertet in ihrer aktuellen Ausgabe auf neun Seiten die „Milliardenwette“ von BMW beim Bau von E-Autos aus Karbonfasern. Gelingt der Versuch, könnten die Bayern eine industrielle Revolution einläuten. Scheitert der Ansatz, „ist das Desaster gewiss“, so die Autoren.
„WirtschaftsWoche“, Ausgabe 48/2011, Seiten 52-63

– Zahl des Tages –

Nur 137 g/km CO2 emittiert der neue Lexus GS 450h und unterbietet damit alle anderen Diesel- und Hybrid-Fahrzeuge mir ähnlicher Leistung im Premium E-Segment, zeigt die abschließende Homologation.
newfleet.de

– Forschung + Technologie –

VW setzt auf Einheitsakku aus China: Volkswagen glaubt an China als künftigen Batterie-Marktführer und lässt in Shanghai ein einheitliches Batterie-Modul für alle geplanten E-Fahrzeuge entwickeln. Die Gründe erläuterte Tobias Giebel, Chef des Volkswagen Research Lab in Shanghai, bei einer Konferenz.
plugincars.com

Feldversuchprojekt GridSurfer: Wirken die Batterien von Elektroautos im Verteilnetzbereich tatsächlich netzstabilisierend? Ja, sagt das Oldenburger Forschungs- und Entwicklungsinstitut für Informatik. Aber nur bei bidirektionaler Betriebsweise! Vorerst funktioniert das V2G-Modell am besten im ländlichen Raum.
vdi-nachrichten.com

E-Stadtauto mit Erdgas-Range-Extender: Das französische Fahrzeug namens „G-City“ wurde von France Craft und FAM Automobiles. Mit seinen Nickel-Metallhybrid-Batterien fährt es 100 km rein elektrisch. Danach sorgt ein 6,8 Liter großer Gastank für weitere 100 Kilometer.
eco-way.ch

Mazda nutzt Kondensatoren beim Bremsen: Der Autohersteller will die Verluste bei der Bremskraftrückgewinnung minimieren und setzt ab 2012 Kondensatoren als Stromspeicher beim Verzögern ein. Diese sollen den Strom deutlich schneller speichern als konventionelle Batterien.
automobil-industrie.vogel.de

— Textanzeige —
Was E-Mobilmacher wissen sollten: Wir haben am Wochenende mal wieder unseren Studienführer gefüttert. Dort finden Sie jetzt 15 Publikationen aus dem vierten Quartal. Mit dabei auch die frischen Studien von IBM, Pike Research, Arthur D. Little und der Freien Universität Berlin. Klicken Sie doch mal wieder rein!
electrive.net/studien

E.ON macht Wasserstoff aus Windstrom: In Brandenburg soll eine Pilotanlage entstehen, die aus Ökostrom per Elektrolyse-Verfahren rund 360 Kubikmeter Wasserstoff pro Stunde produzieren soll.
erneuerbareenergien.de

Vernetzte Mobilität der Zukunft wird momentan an allen Ecken der Republik erprobt. Ein Dossier der „Zeit“ stellt einige Projekte genauer vor. Darunter auch ein Versuch am Chiemsee, bei dem ein Programm verschiedenste Verkehrsträger vom leeren Krankentransport bis zum Bus an der Ecke kombiniert.
zeit.de

Lese-Tipp: IBM sucht den Super-Akku für 500 Meilen (800 km) Reichweite. Der kürzlich hier erwähnte „Handelsblatt“-Beitrag über das Forschungsprojekt „Battery 500“ steht jetzt auch online. Lesenswert!
handelsblatt.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war die Übersicht aktueller E-Fahrzeuge im Retro-Design von der E-Schwalbe bis zum China-Stromer im Oldtimer-Look.
electricvehiclesresearch.com

– Zitate des Tages –

„Wir werden wohl eher nicht unter die Stromproduzenten gehen.“

BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Draeger will i3-Käufern dennoch ein Rundum-Sorglos-Paket schnüren und ihnen für Fernreisen einen 5er-Touring oder X5 zur Verfügung stellen.
adacemobility.wordpress.com

„Ich bin überzeugt von der Mission, dass wir uns von der Abhängigkeit vom Öl lösen müssen – aus ökologischer wie aus politischer Sicht.“

Ex-Daimler-Manager Thomas Hausch freut sich als Marketingchef von Coda über 500 Reservierungen und spricht von einem „überschaubaren Risiko“.
autobild.de (Kurz-Interview ganz unten)

– Marketing + Vertrieb –

Toyota Prius Plug-in im Verbraucher-Test: „auto motor und sport“ lässt derzeit sechs LeserInnen auf den Teilzeit-Stromer mit dem „plüschigen“ Innenraum los. Schon nach vier Wochen steht fest: Das tägliche E-Tanken wird schnell Routine und der Prius für die Steckdose erweist sich als „blondinensicher“.
auto-motor-und-sport.de

ABB installiert Ladestationen an BP-Tankstellen: Die Ladepunkte entstehen an ausgewählten Stationen in den Niederlanden und sind als Teil eines größeren Ladenetzwerks in Holland gedacht.
electric-vehicles-cars-bikes.blogspot.com

Renault stellt Twizy ins Schaufenster: Im Pariser Konzept-Modeladen Colette werden im Dezember fünf Tage lang keine Klamotten im Schaufenster ausgestellt – sondern ein Renault Twizy. Bleibt für den Hersteller nur zu hoffen, dass sich der kleine Stromer nicht bloß als Mode-Erscheinung entpuppt.
green.autoblog.com

Paris fördert gewerbliche E-Roller: Ab Februar können sich etwa Kurier- und Lieferdienste 25% des Kaufpreises oder maximal 400 Euro bei Anschaffung eines Elektro-Scooters zurückholen.
eco-way.ch

Lese-Tipp: Friedemann Kunst will E-Autos von Busspuren fernhalten. Das Interview mit Berlins oberstem Verkehrsplaner steht jetzt auch online.
vdi-nachrichten.com

– Rückspiegel –

Schwarmintelligenz auf dem Acker: Dresdner Landtechniker forschen an Landmaschinen der Zukunft. Heraus kommen kleine Mähdrescher, die als Schwarm zu je drei Stück eingesetzt werden, sowie ein Traktor mit E-Antrieb und Radnabenmotoren. Da bekommt Bio eine ganz neue Bedeutung!
atzonline.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

25.11.2011 - 07:55

Oslo, Ssangyong, Phoenix, Lade-Allianz, Tante Paula.

– Marken + Namen –

Wasserstoff-Demoprojekt in Skandinavien: Zehn Mercedes B-Klasse F-Cell werden im Rahmen von „H2 moves Scandinavia“ künftig über nordische Straßen blubbern und sollen sich in den Händen von ausgewählten Kunden bei extremen Wetterbedingungen beweisen. Für den Versuchbetriebs wurde in Olso jetzt die dritte norwegische Wasserstoff-Tankstelle eingeweiht. Für 2012 ist eine Road Tour geplant.
autonachrichten.de, auto-medienportal.net

Ssangyong plant Elektroautos: Der koreanische Autobauer schaltet ein Jahr nach der Übernahme durch den indischen Mahindra-Konzern wieder auf Angriff und plant eine Modell-Offensive. Auf dem Fünf-Jahres-Plan stehen auch Fahrzeuge mit Elektroantrieb. Nähere Infos gibt’s aber noch nicht.
autohaus.de

Toyota investiert in Europa: Ausgebaut werden die Werke in Großbritannien, wo die nächste Auris-Generation in allen Antriebsversionen inklusive Hybridmodell produziert werden soll, und in der Türkei.
automobilwoche.de, smmt.co.uk

Phoenix Contact mit Rekordumsatz: Der Spezialist für elektronische Verbindungstechnik aus Blomberg erreicht 2011 mit 1,5 Mrd Euro einen Rekordumsatz und will auch mit Produkten für E-Mobilität weiter wachsen. In China betreibt Phoenix mit einem Partner ein Pilotprojekt mit Ladestationen für E-Busse.
nw-news.de

Premieren der Tokyo Motor Show: „Automotive News“ zeigt die hier schon allesamt erwähnten Elektro- und Hybridmodelle, die kommende Woche in Tokio präsentiert werden, im praktischen Überblick.
autonews.com

– Zahl des Tages –

Knapp 750.000 E-Autos erwarten die Marktforscher von trend:research für 2020 in Deutschland. Damit würde das Ziel der Bundesregierung leicht verfehlt werden. Mit einer Marktdurchdringung sei erst ab 2022 zu rechnen, so die aktuelle Ausgabe der Studie „E-Mobility – Vom Leitmarkt zum Massenmarkt?“.
service-insiders.de, trendresearch.de

– Forschung + Technologie –

Neue Schnelllade-Allianz in Japan: Toyota, Honda, Mitsubishi und weitere Industrie-Partner sowie eine Bank rufen die „Charging Network Development Organization“ ins Leben, um den Aufbau von Schnellladestationen in Japan zu beschleunigen. Das Ziel ist ein Netzwerk, bei dem die Besitzer von E-Autos Mitglied werden können und durch ihre Beiträge den weiteren Ausbau mitfinanzieren.
greencarcongress.com, puregreencars.com

TRW plant Brems-Werk in Mexiko: Dort will der Zulieferer u.a. das so genannte Slip Control Boost System herstellen, das Bestandteil regenerativer Bremssysteme für Elektro- und Hybridfahrzeuge ist.
atzonline.de

Sicherheit von E-Fahrzeugen: Michael Vogt und Stefan Link beleuchten das Thema in einem Fachbeitrag. Dabei geht es u.a. um Gefahren, die von Batterien und Hochvolt-Leitungen ausgehen.
elektroniknet.de

Solar-Katamaran legt 20.000 km zurück: Diese Strecke hat der „MobiCat“ auf dem Bielersee in den vergangenen zehn Jahren allein mit 54.000 kWh eigenproduziertem Sonnenstrom bewältigt.
eco-way.ch

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war unsere Video-Umfrage zur E-Mobilität in Deutschland. Darin schätzen neun Experten von Conti bis RWE, wie viele E-Autos 2020 wirklich über hiesige Straßen rollen.
electrive.net (Video, 4 Minuten)

– Zitat des Tages –

„Elektrofahrzeuge gehören nicht auf die Busspur.“

Sagt Berlins oberster Verkehrsplaner Friedemann Kunst. Die Gründe: In Berlin sind schon Taxis und Radler auf der Sonderspur unterwegs. Zudem seien E-Autos für die Polizei kaum als solche zu erkennen.
automobil-industrie.vogel.de

– Marketing + Vertrieb –

Tante Paula gibt Strom: Die Elektro-Roller, die nach 95-prozentiger Vormontage in China in Hamburg fit für den Verkauf gemacht werden, erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Für 2012 liegen den Machern angeblich schon 25.000 Bestellungen vor. Nach 3.500 Verkäufen in diesem Jahr will die Vertriebszentrale in Remscheid künftig weitere Länder angehen und plant sogar eigene Vermietstationen in Europa.
abendblatt.de

Zehn Mini-E im E-Wald: Die Stromer von BMW beglücken künftig Landräte und Amtsmenschen im Bayerischen Wald. Beim Feldversuch sind die Universität Passau und die Hochschule Deggendorf dabei.
pnp.de

Elektro-Rolls-Royce beendet Europa-Tour: Über 100 Kunden, Journalisten und Multiplikatoren konnten den Rolls-Royce 102EX probefahren. Jetzt zieht der Luxus-Stromer weiter nach Asien, in den Mittleren Osten und nach Nordamerika. Rolls-Royce erhofft sich davon Input für die künftige Planung.
auto-medienportal.net

Stadtwerke Plettenberg und Aqua Magis haben einen Mitsubishi i-MiEV angeschafft und eine Ladesäule vor dem Erlebnisbad aufgestellt. Für 2012 ist zudem der Verleih von E-Fahrrädern geplant.
derwesten.de

Termine der kommenden Woche: eStammtisch Wuppertal (28. November, Wuppertal) ++ VDMA-DKE-Tagung Infrastruktur Elektromobilität (29. November, Frankfurt) ++ Konferenz Elektromobilität in Modellregionen (29./30. November, Berlin) ++ Workshop Lastdaten für die Betriebsfestigkeits- und Systemzuverlässigkeitsanalyse von Elektrofahrzeugen (30. November, Darmstadt) ++ Workshop Patentstrategien im Bereich Elektromobilität (1. Dezember, Berchtesgaden) ++ e-motion – Ergebnisse aus der Modellregion Elektromobilität Stuttgart (1. Dezember, Stuttgart) ++ Informations- und Kommunikationstechnologien in der Elektromobilität (1. Dezember, Darmstadt).
electrive.net (alle Termine im praktischen Überblick)

– Rückspiegel –

Retro-Stromer: Zum Wochenende haben wir für Sie noch eine Übersicht aktueller E-Fahrzeuge im Retro-Design ausgegraben – von der E-Schwalbe bis zum China-Stromer im Oldtimer-Look. Viel Spaß!
electricvehiclesresearch.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

24.11.2011 - 08:00

Video-Umfrage, Daimler, BASF, CrushShieldTM, GfK.

– Marken + Namen –

Video-Umfrage zur Zukunft der E-Mobilität: Eine Million Elektro- und Hybridautos sollen 2020 über deutsche Straßen rollen. Doch wie viele werden es wirklich sein? Das hat electrive.net neun Experten auf der eCarTec gefragt. Mit dabei sind u.a. Jörg Grotendorst (Continental), Michael Schloßbauer (Mia), Ingo Alphéus (RWE Effizienz), Heiko Herchet (EDAG) und Volker Blandow (TÜV SÜD). Viel Vergnügen mit tollen Antworten zum Abschluss unserer ersten Video-Reihe!
electrive.net (Video, 4 Minuten)

Daimler verteidigt E-Allianzen: Daimler-Vorstand Thomas Weber räumt die Bedenken seiner Belegschaft aus dem Weg und bezeichnet in einem Interview mit der „Stuttgarter Zeitung“ die Kooperationen mit Bosch und Evonik im Bereich E-Mobilität als notwendige „Zukunftssicherung“.
stuttgarter-zeitung.de

BASF formt Einheit für E-Mobilität: Die globale Geschäftseinheit „Battery Materials“ wird zum 1. Januar 2012 gebildet und führt alle Batterie-Aktivitäten für E-Fahrzeuge zusammen. Die Leitung übernimmt Ralf Meixner, bisher Vice President für Business Management Industrial Petrochemicals Europe.
dowjones.de, greencarcongress.com, basf.com

Stromer beim EuroNCAP-Crashtest: Der Chevrolet Volt erhält wie schon sein Zwillingsbruder Ampera fünf Sterne beim EuroNCAP-Sicherheitstests. Der französische Stromer Renault Fluence Z.E. offenbart dagegen Schwächen im Innenraum und kommt deshalb nur auf vier Sterne.
auto-motor-und-sport.de, newfleet.de

Chevrolet Malibu bekommt Hybrid-System: Um die Verbrauchswerte der beliebten US-Limousine zu verbessern, spendiert General Motors der nächsten Malibu-Modellgeneration das Hybrid-System eAssist.
autotrends.org

Lexus GS 450h im Fahrbericht: Heuke Schrieber ist von der Hybrid-Limousine etwas enttäuscht. Rein elektrische Fahrt sei „praktisch nicht machbar“, die Gleichung des Autos laute „Sport + Hybrid = Sprit“.
autobild.de

– Zahl des Tages –

Fast 250.000 Kilometer hat die E-Flotte des NRW-Pilotprojekts „E-Mobilität im Pendlerverkehr“ auf die Straße gebracht. 30 Vorserien-Stromer von Renault und 42 Leasing-Stromer von RWE waren unterwegs. Zudem wurden im Rahmen des kürzlich beendeten Projekts 300 Ladepunkte in NRW errichtet.
rwe.com

– Forschung + Technologie –

Neues Schutzmaterial für Hochvoltkabel: Der CrushShieldTM von Federal-Mogul ummantelt den Kabelbaum und isoliert dadurch das Batteriekabel von den leitenden Teilen des Fahrzeugs. Somit erfüllt das mehrlagigen Gewebe die neuen US-Sicherheitsbestimmungen für Elektro- und Hybridfahrzeuge.
atzonline.de

Hochschule Kempten knüpft Technologienetzwerk im Allgäu: Mit Standorten in Kempten, Memmingen und Kaufbeuren will die Hochschule zusammen mit der Industrie Lücken bei der Grundlagenforschung schließen und nimmt dabei inbesondere die E-Mobilität in den Fokus.
all-in.de

— Textanzeige —
Anwenderforum MobiliTec: Mitten im Ausstellungsbereich befindet sich das MobiliTec Anwenderforum, das Aussteller, Experten und Fachbesucher der verarbeitenden Industrie auf Augenhöhe zusammenbringt. Das Forum ermöglicht den intensiven Dialog zwischen Ihnen und den Käufern Ihrer Technologien. Sprechen Sie über Ihre Innovationen und eröffnen Sie neue Geschäftsbeziehungen.
www.hannovermesse.de

Pilot-Projekt VIBRATE gestartet: Die grenzüberschreitende E-Mobilität zwischen Wien und Bratislava geht jetzt in die Vollen. Die ersten 14 Fahrzeuge wurden an öffentliche Einrichtungen beider Städte übergeben. Beteiligt sind u.a. mehrere Energieversorger aus Österreich.
cleanthinking.de, ots.at

Batterie-Innovationen im Überblick: Katie Fehrenbacher listet 25 vielversprechende Projekte und Startups auf, die sich um Fortschritte bei Batterien für E-Fahrzeuge und Smart-Grids kümmern.
gigaom.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch waren die ersten Erlkönig-Fotos eines BMW i3 mit Range Extender.
de.autoblog.com

– Zitate des Tages –

„Jede Technologie, die wir einsetzen, müssen wir auch selbst durchdringen.“

VW-Entwicklungschef Ulrich Hackenberg will in den Fertigungsprozess von Batterie-Zellen einsteigen, aber nicht unbedingt selbst produzieren. Im Interview über die Zukunft des Autos spielt E-Mobilität die erste Geige.
wiwo.de

„Wer Billig-Akkus oder sonstige minderwertige Komponenten aus Fernost verbaut, riskiert nicht nur die Gesundheit seiner Kunden, sondern bringt auch den Ruf der gesamten Branche in Gefahr.“

Sven Bauer, Chef des europäischen Power-Pack-Herstellers BMZ, fordert ein einheitliches Diagnosetool für E-Bikes und Pedelecs. Zugleich will er das Produktionsvolumen 2012 auf bis zu 1 Mio Akkupacks steigern.
energie-und-technik.de

– Marketing + Vertrieb –

Verbraucher offen für neues Design: Laut einer Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag von autoscout24.de glauben 47 Prozent der Befragten, dass sich das Design künftiger Autos stärker an die Funktion anlehnen werde. Besonders bei E-Fahrzeugen seien neue Formen möglich.
automobil-industrie.vogel.de

Wer kauft eigentlich Elektroautos? Unternehmer, Juristen, Professoren und Ärzte, berichtet Chaya Chatterjee von der E-Mocom AG, die in München E-Autos verkauft. Derweil erwartet ASL Fleet, dass Unternehmen E-Fahrzeuge in den nächsten zwei bis drei Jahren intensiv testen werden.
sueddeutsche.de

ECOtality rüstet Walmart mit Ladestationen aus: In den US-Bundesstaaten Kalifornien, Oregon, und Washington will ECOtality diverse Walmart-Filialen mit je zwei „Blink Pedestal“-Stationen ausstatten.
automotive-business-review.com

Staatspreis Mobilität 2011: Das Österreichische Verkehrsministerium zeichnet in diesem Jahr vier E-Projekte aus. Gewonnen haben der Solarbus, das E-Motorrad Freeride-E von KTM, das Infrastruktursystem von Everynear und das Projekt „Safe E-Biking – Seeking“.
derstandard.at

– Rückspiegel –

Zurück in die Zukunft wollen Sie auch gerne mal reisen? Dann sollten Sie die Auktion „Icons of Hollywood“ Mitte Dezember in Kalifornien nicht verpassen. Dort wird nämlich der DeLorean aus „Zurück in die Zukunft III“ versteigert, mit dem Michael J. Fox aus dem Jahr 1955 ins Jahr 1885 „gesprungen“ ist.
autobild.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

– ANZEIGE –



23.11.2011 - 20:31

Video-Umfrage zur Elektromobilität 2020 in Deutschland.

Die Zahl ist elektrisierend: 1 Million! So viele E-Autos, rein oder zumindest teil-elektrisch, sollen 2020 über deutsche Straßen rollen. Doch ist das Ziel der Bundesregierung und der Nationalen Plattform Elektromobilität realisitisch? Wir haben die Branche gefragt! Erleben Sie als Abschluss unserer Video-Reihe von der eCarTec 2011 alle neun Interview-Partner in unserer großen Video-Umfrage. Mit dabei: Jörg Grotendorst (Continental), Ingo Alphéus (RWE Effizienz), Michael Schloßbauer (mia electric), Heiko Herchet (EDAG), Guido Woeste (Delphi), Volker Blandow (TÜV SÜD), Klaus Dieter Frers (paragon), Hartmut Friedrichs (Smiles) und Julian Lienich (E.ON E-Mobility). Viel Vergnügen und ein großes Dankeschön an die neun Experten fürs Mitmachen!

Video verpasst? Alle Interviews finden Sie in unserem Channel bei Vimeo oder auf YouTube!

23.11.2011 - 08:21

Mitsubishi, Suzuki, Sachsen, IBM, Frankreich, Cebit.

– Marken + Namen –

Mitsubishi liefert E-Kompaktvan an Suzuki und Nissan: Bald hat auch Suzuki – bisher beim E-Antrieb kaum aufgefallen – einen Stromer im Programm. Der kommt allerdings von Mitsubishi und basiert auf dem elektrischen Kompaktvan Minicab-MiEV, der als E-Taxi punkten könnte. Suzuki will den zugelieferten Stromer genau wie Nissan unter eigener Flagge vermarkten.
greencarcongress.com, technologicvehicles.com

Sachsen stellt 15 Mio Euro für E-Schaufenster bereit: Das hat das Landes-Kabinett am Dienstag beschlossen. Das Geld soll im Falle einer erfolgreichen Bewerbung im Zeitraum 2012 bis 2015 fließen.
bild.de

IBM-Studie weist Verbraucher-Unwissen nach: 45 Prozent der 1.700 Umfrage-Teilnehmer sagen selbst, dass sie nur wenig über elektrische Fahrzeuge wissen. Und die Mehrheit wünscht sich eine Reichweite von 200 bis 300 Meilen, obwohl sie ihre Durschnittsfahrt mit weniger als 50 Meilen angibt.
greentechmedia.com, ibm.com (PDF)

Textanzeige
VDMA-DKE-Tagung Infrastruktur Elektromobilität: Für den Maschinen- und Anlagenbau ist der Aufbau der Infrastruktur für E-Fahrzeuge ein äußerst spannendes Geschäftsfeld. Bei der VDMA-DKE-Tagung am kommenden Dienstag, 29.11., in Frankfurt diskutieren Maschinenbauer und Energieversorger u.a. über induktive Einspeisung und Batteriewechselsysteme bei Fahrzeugen und mobilen Maschinen. Außerdem geht es um Parkautomation für E-Fahrzeuge. Jetzt noch kurzfristig anmelden!
www.vdma.org

Erste Fotos vom BMW i3 mit Auspuff: Der Stromer aus München erscheint bekanntlich auch mit kleinem Range Extender. Ein entsprechender Hybrid-Erlkönig wurde kürzlich abgelichtet.
de.autoblog.com

Taiwan erwartet E-Boom: Dieser werde in fünf bis sechs Jahren einsetzen, glaubt Wirtschaftsminister Shih Yen-shiang. Ein Förderprogramm soll nun den Aufbau der Infrastruktur ebnen.
taipeitimes.com via cars21.com

Tokyo Motor Show mit grüner Ecke: Die eigens eingerichtete „Smart Mobility City 2011“ soll den Stadtverkehr der Zukunft zeigen. Toyota ist mit einem „Smart Mobility Park“ dabei – einer Ladestation, die verschiedene E-Fahrzeuge mit Strom aus selbst erzeugter Sonnen- und Windenergie versorgt.
motorvision.de

– Zahl des Tages –

Fast 10 Mio Kilometer haben die Fahrzeuge des Daimler-Car-Sharings Car2go weltweit bereits zurückgelegt. Die Marke von einer Million absolvierten Mieten wurde bereits überschritten. Zugleich wurde gestern im Hamburger Car2go-Shop die Registrierung des weltweit 50.000sten Kunden erwartet.
auto-medienportal.net

– Forschung + Technologie –

Modulares E-Auto aus London: Der britische Designer Ian Mann hat mit dem „600“ ein einfach zu bauendes, modular aufgebautes Elektroauto entworfen, das den Mobilitätshunger der wachsenden Weltbevölkerung stillen soll. Der Sechssitzer setzt auf Leichtbau mit günstigen Materialien und Radnabenmotoren.
earthtechling.com, coroflot.com

Dimensionierungen von Lithium-Ionen-Batterien bei Plug-in-Hybriden und Elektroautos untersuchen die Uni Duisburg-Essen und Johnson Controls Power Solutions in einem gemeinsamen Projekt. Ein Fahrsimulator ermittelt dazu den Stromverbrauch unterschiedlicher Fahrzyklen.
transporter-news.de

PNNL lizensiert Batterie-Technologie: Die US-Firma Vorbeck Materials aus Maryland hat sich die Nutzungsrechte an einem neuartigen Material gesichert, das am Pacific Northwest National Laboratory entwickelt wurde und doppelt so viel Energie speichern soll wie gewöhnliche Lithium-Ionen-Batterien.
greencarcongress.com

Nachfrage-Boom bei E-Motoren: Der Umsatz werde dieses Jahr erneut um starke 17 Prozent auf 10,4 Mrd Euro steigen, sagten Branchenvertreter gestern bei der Antriebs- und Automatisierungsmesse SPS/IPC/Drives in Nürnberg. Für das Jahr 2012 rechnet die Branche mit einem Plus von fünf Prozent.
techfieber.de

Lese-Tipp: die Region Berlin-Brandenburg stellt sich in einer Sonderbeilage, die heute der „FTD“ beiliegt, als Speerspitze der Energiewende und Elektromobilität dar. Dabei positioniert sich die Metropolregion einmal mehr als neutrales Pflaster für Versuche aller Art.
„Financial Times Deutschland“ vom 23.11.2011, Seiten A1-A6

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war die Fraunhofer-Strukturstudie „BWe mobil 2011“, die Chancen und Herausforderungen von Baden-Württemberg im Bereich E-Mobilität untersucht hat.
iao.fraunhofer.de (PDF-Download)

– Zitat des Tages –

„Stand heutiger Technik liefert die Lithium-Ionen-Technologie alle Voraussetzungen, um Elektromobilität alltagstauglich zu machen. Für die Zeit nach 2020 halten wir Lithium-Schwefel- und Lithium-Luft Technologien für sehr vielversprechend.“

Sagt Daimler-Forschungsvorstand Thomas Weber.
autozeitung.de

– Marketing + Vertrieb –

E-Verkäufe in Frankreich: Im Oktober wurden in Frankreich genau 202 Elektroautos, darunter allein 107 Peugeot iOn der PSA-Gruppe. Mia Electric kommte immerhin 45 Einheiten absetzen, Renault-Nissan dagegen zusammen nur 22. Im Gesamtjahr 2011 wurden in Frankreich bislang 1.630 E-Autos verkauft.
eco-way.ch

Smart als Ur-Opa des CarSharings: Jeder zweite Autofahrer weiß, was CarSharing bedeutet, und jeder dritte könnte sich vorstellen, selbiges zu nutzen. Das will das Automotive Institute for Management (AIM) im jüngsten „Carsharing-Barometer“ herausgefunden haben. Dabei gilt der Smart als Carsharing-Ur-Auto.
motorvision.de, car-it.automotiveit.eu

Cebit will mit E-Mobilität punkten: Die weltgrößte IT-Messe Cebit will 2012 wieder verstärkt Verbraucher ansprechen und setzt dabei u.a. auf Zukunftsthemen wie Elektromobilität, Energieeffizienz und Gesundheit. Zuletzt hatte die Cebit mit einem Bedeutungsverlust in der Fachwelt zu kämpfen.
ftd.de

Klick-Tipp Eine Karte zeigt, wo die Verbreitung von Elektro- und Hybridautos in den USA am schnellsten voran kommt. Und siehe da: An der technikfreundlichen Westküste sieht’s am besten aus.
npr.org

– Rückspiegel –

Wenn’s klingelt bei der Kanzlerin: Den Flugmodus kennt Angela Merkel wohl nicht, weshalb beim gestrigen Arbeitgebertag ihr Handy mitten in ihrer Rede vor hunderten Gästen klingelte. Doch Angie nahm’s locker: Manchmal schaffe sie sogar den „double track“ – also reden und telefonieren zugleich.
bild.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

22.11.2011 - 08:16

PSA, Tesla, Daimler-BYD, E.ON, VDI-Studie, EnBW.

– Marken + Namen –

PSA will E-Autos in China bauen: Der französische Konzern macht’s den deutschen Konkurrenten nach und will mit seinem chinesischen Partner Changan Hybrid- und Elektroautos für den vermeintlichen Markt der Zukunft entwickeln. Zudem soll der Citroen DS5 ab 2013 auch in Shenzhen produziert werden.
automotive-business-review.com, autonews.com, businessweek.com

Tesla promotet eigenes Lade-Netzwerk in Deutschland: Das US-Startup ruft den „Tesla Electric Highway“ aus und meint damit einen Zusammenschluss von Ladesäulen verschiedener Partner. Die Ladepunkte gehören zu Stadtwerken, Hotels oder Firmen wie Juwi und Frosys.
auto-reporter.net

Daimler steht zu BYD: Ein Sprecher teilte mit, dass man am Bau von E-Autos mit dem in schwere Wetter geratenen chinesischen Partner festhalten wolle. Bisher liege alles im Plan, die Prototypen würden 2012 präsentiert und die Probleme von BYD hätten keine Auswirkungen auf das Joint Venture.
autohaus.de

— Textanzeige —
E-Motive Gemeinschaftsstand auf der MobiliTec: Nutzen Sie das attraktive Full Service Package, um Ihre aktuellen Entwicklungen zur Elektrifizierung des Fahrzeugantriebs potenziellen Kunden und Geschäftspartnern aus Energiewirtschaft, Industrie, Gewerbe und öffentlicher Hand zu präsentieren.
www.hannovermesse.de

Schaeffler mit E-Mobilität in Tokio: Der Zulieferer zeigt bei der Tokyo Motor Show seine Konzeptstudie „Advanced Drive“ – inklusive eDifferenzial, Hybrid-Modul und optimierter Thermodynamik.
auto-medienportal.net, japanmarkt.de

Edel-Stromer von Infiniti in New York: Der Nissan-Ableger will im April 2012 auf der New York Auto Show seinen Luxus-Stromer auf der Basis des Nissan Leaf vorstellen. Erste Appetit-Bilder hatte Infiniti im Rahmen der IAA veröffentlicht. Auf den Markt kommen soll der Fünfsitzer aber erst 2014.
plugincars.com

E-Mobilität in Baden-Württemberg nimmt die Fraunhofer-Strukturstudie „BWe mobil 2011“ genauer unter die Lupe. Demnach muss der Mittelstand jetzt in Forschung und Entwicklung investieren, um die Wertschöpfungskette zu sichern und 2020 vom Markthochlauf zu profitieren.
blog.iao.fraunhofer.de (Infos zur Studie), iao.fraunhofer.de (PDF-Download)

– Zahl des Tages –

Nur 100.000 E-Autos werden 2017 mit der nötigen Technik ausgestattet sein, um eine intelligente Netzeinbindung zu ermöglichen, schätzen die Marktforscher von Pike Research. Damit käme Vehicle-to-grid nur sehr langsam in die Gänge.
gigaom.com, pikeresearch.com

– Forschung + Technologie –

Julian Lienich von E.ON E-Mobility will Energie- und Mobilitätsdienstleistungen als neue Geschäftsfelder erschließen und setzt dabei auf Rundum-Sorglos-Pakete von der Ladestation bis zum E-Auto. Zudem will E.ON mit Schnellladung punkten: „Bei der DC-Ladung sind Betreibermodelle für uns eher interessant“, sagt Lienich im Video-Interview mit electrive.net und erklärt auch, warum E.ON dabei vor allem von den Fahrzeug-Herstellern abhängig ist.
electrive.net (Video, 4 Minuten)

Sozio-ökonomische Faktoren der E-Mobilität untersucht eine Studie des VDI-Technologiezentrums und des Karlsruher Instituts für Technologie. Demnach bevorzugen potenzielle Kunden die Aufladung zu Hause und wollen E-Autos weiterhin kaufen. Interessant auch: Mobilitätsmuster ändern sich mit den technischen Angeboten. Eine schnelle Gewöhnung an kürzere Reichweiten sei daher zu erwarten.
atzonline.de, zukuenftigetechnologien.de (Infos zur Studie & PDF-Download)

Baustelle Elektromobilität: Beim VDI-Kongresses „Elektronik im Kraftfahrzeug“ wurde über die Herausforderungen heiß diskutiert. Zentrale Themen: Modularisierung der Hochvolt-Batterie, globale Standards für die Ladeschnittstelle und clevere Telematik-Systeme für einfache Bedienung.
energie-und-technik.de

Leichte Mikrogitter als Batterie-Elektrode: US-Forscher haben ein Gitter aus hohlen Nickelröhrchen mit einer Dichte von gerademal 0,9 Milligramm pro Quadratzentimeter entwickelt. Das Material könnte als Elektrode die Kapazität von Lithium-Ionen-Akkus erhöhen und die Fertigungskosten senken.
zdnet.de

E-Kabinenroller aus Indien: Der indische Designer Harsha Kogod hat mit dem „Indian-Rapid“ eine Art Kabinenroller entwickelt, der die Parkplatz- und Luftprobleme in den indischen Megastädten lindern könnte. Das Dreirad ohne Türen soll von einer Brennstoffzelle befeuert werden.
indianautosblog.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war der Pump Rebels Kalender 2012, der umweltschonende Hybrid- und Elektroautos mit leicht bekleideten Damen zeigt.
greencarreports.com

– Zitate des Tages –

„Ich erlebe das nicht mehr – jedenfalls als Vorstandschef von Volkswagen.“

VW-Chef Martin Winterkorn im „Handelsblatt“-Interview über den Durchbruch von Lithium-Sauerstoff-Batterien, den er frühestens 2030 für möglich hält.
handelsblatt.com (E-Teil auf den Seiten 6/7)

„Ohne China würden wir heute nicht über Elektroautos reden.“

Glaubt Auto-Papst Ferdinand Dudenhöffer und sieht eine „Welle“ kommen: Zuerst würden sich dort Plug-in-Hybride verbreiten, dann reine E-Fahrzeuge.
kfz-betrieb.vogel.de

„Es ist schwierig, die Sache überhaupt hinzukriegen. Wenn man es uns zusätzlich schwermacht, wird es noch länger dauern.“

VW-China-Chef Karl-Thomas Neumann ärgert sich über die chinesische Regierung, die mit ihren Vorgaben die E-Mobilität noch weiter ausbremse.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom 22.11.2011, Seite 14

– Marketing + Vertrieb –

EnBW elektrisiert BaWü-Parkhäuser: 28 Ladepunkte werden in den nächsten Wochen in Parkhäusern der Parkraumgesellschaft Baden-Württemberg (PBW) in Stuttgart und weiteren Städten installiert. Die Inbetriebnahme einer solchen Ladestation im Stuttgarter Parkhaus Staatsgalerie hat EnBW-Reporter Dirk Baranek in einem Video festgehalten.
youtube.com

Shenzhen könnte Chinas E-Hauptstadt werden: Das berichtet zumindest Alysha Webb nach ihrer China-Reise. Die Stadt wolle die komplette Bus- und Taxi-Flotte innerhalb von fünf Jahren auf Stromer umrüsten. Die kommen vorzugsweise von BYD. Geplante sind auch zentrale Lade-Terminals in der Stadt.
plugincars.com

Kone testet E-Berlingo in München: Am Flughafen will der Aufzug- und Rolltreppenhersteller den Stromer ein Jahr lang auf Wartungstouren erproben. Das E-Fahrzeug stellt der Leasing-Partner Arval.
elektroauto-news.net

Chevy Volt in China kein Schnäppchen: Für umgerechnet über 70.000 Dolar ist das E-Auto von GM ab sofort in acht chinesischen Städten zu haben und kostet damit etwa doppelt so viel wie in den USA.
green.autoblog.com

E-Motorräder von Zero Motorcycles sollen ab Februar 2012 in Deutschland zu haben sein. Die Preise liegen zwischen 7.695 und 13.995 Euro. Zudem sollen die Zero-Maschinen bessere Akkus bekommen.
handelsblatt.com

– Rückspiegel –

Leonardo DiCaprio auf E-Bike gesichtet: Der Schauspieler war kürzlich in New York mit einem E-Fahrrad des Schweizer Herstellers Thömus unterwegs und hat prompt für Aufsehen gesorgt. Das Beispiel zeigt: Es wird wohl noch dauern, bis E-Mobilität keine Sensation mehr ist, sondern Normalität.
technologicvehicles.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

– ANZEIGE –



21.11.2011 - 19:07

Video-Interview: Julian Lienich, E.ON.

CMS Hasche SigleJulian Lienich sieht beim Schnellladen mit Gleichstrom das größte Potenzial für seinen Arbeitgeber: „Bei der DC-Ladung sind Betreibermodelle für uns eher interessant“, sagt der Produktmanager von E.ON E-Mobility im Interview mit electrive.net. Derzeit prüfe der Energieversorger sehr genau, wo er Kunden und Betreibern mit Schnellladesäulen einen Mehrwert bieten könne. Die erste E.ON-Station an einer Autobahn (an der A8-Ausfahrt Irschenberg in Bayern) sei ein „spannender Anfang“, glaubt Lienich. Zudem will E.ON mit Energie- und Mobilitätsdienstleistungen neue Geschäftsfelder erschließen. Mit einem „Bündelansatz“ biete der Versorger ein Rundum-Sorglos-Paket von der Ladestation bis zum E-Auto. Insbesondere Flotten könnten damit bereits „prima bedient werden“. Warum E.ON beim Thema Schnellladung von den Fahrzeug-Herstellern abhängig ist, erklärt Julian Lienich nach einem Klick ins Video.

Weiterführende Links:

– dieses Video in HD-Auflösung bei Vimeo anschauen
– dieses Video bei YouTube anschauen

21.11.2011 - 07:52

VW eT, Schaufenster, BMW, Bosch-Mennekes, Remus.

– Marken + Namen –

VW eT als elektrischer Fridolin 2.0: Eine Art „Think Tank“ der Volkswagen Konzernforschung, der Deutschen Post und der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig hat ein elektrisches Zustell-Fahrzeug entworfen, das ein wenig an das Postauto Fridolin aus den 60er- und 70er-Jahren erinnert. Kompakt wie ein Polo, aber geräumig wie ein Bulli, folgt eT dem Boten auf Wunsch automatisch. Ein 32,1 kWh großer Akku spult rund 100 km ab. Ob eT jemals in Serie gebaut wird, ist allerdings völlig offen.
spiegel.de, atz-online.de, autobild.de

Bayerisches E-Schaufenster: Die Südstaatler pumpen ihr bestehendes Modellprojekt „Elektromobilität verbindet Bayern“ für die Bewerbung zum Schaufenster deutlich auf und erweitern den Aktionsradius auf die ländlichen Gebiete im Norden, Osten und Süden des Landes. Mit dabei sind AUDI, BMW, E.ON, MAN, Siemens, N-ERGIE in Nürnberg sowie die Stadtwerke Ingolstadt und München.
krafthand.de, bayern-innovativ.de

BMW nimmt SGL Carbon an die kurze Leine: Die Münchner haben sich 15,16 Prozent der Anteile an dem Carbonfaser-Hersteller gesichert und halten damit VW auf Distanz. Nun will BMW-Großaktionärin Susanne Klatten (hält rund 29 Prozent) die SGL-Führung umbauen und den BMW-Einfluss zementieren.
handelsblatt.com, „Handelsblatt“ vom 21.11.2011, Seite 28

Es fließt kaum Strom in LA: Elektrische Innovationen sind rar bei der Los Angeles Auto Show 2011. „Autobild“-Elektriker Hauke Schrieber listet deshalb nur eine Flop-5 auf. Einzelne Lichtblicke wie den Doking aus Kroatien macht immerhin sueddeutsche.de aus. Selbst US-Beobachter sind ernüchtert.
autobild.de (Flop-5), sueddeutsche.de (Galerie der Lichtblicke), plugincars.com (US-Zusammenfassung)

E-Projekte von Nissan und Magna: Mit 15 Nissan Leaf starten die Japaner ein Pilotprojekt mit der chinesischen Stadt Wuhan. Derweil erprobt der Zulieferer Magna zusammen mit General Motors in Kanada eine Testflotte von neun Chevrolet Equinox mit E-Antrieb.
greencarcongress.com (Nissan), technologicvehicles.com (Magna)

Lese-Tipp: Die E-Pläne von Seat sind halbherzig, findet Hauke Schrieber und nimmt die Mikro-Versuche der spanischen VW-Tochter mit Fahrzeugen auf der Basis von 2008er VW-Stromern auseinander.
autobild.de

– Zahl des Tages –

Beachtliche 190 Häuser mit Solar-Dächern und Lade-Anschlüssen für E-Autos in den Garagen will die Firma City Ventures in den kalifornischen Städten Signal Hill, Santa Barbara und Brea errichten.
thegreencarwebsite.co.uk

– Forschung + Technologie –

Bosch und Mennekes kooperieren bei Ladeinfrastruktur: Bosch Software Innovations steuert sein offenes IT-System „eMobility Solution“ zur Vernetzung und Steuerung von Mehrwertdiensten bei, während Mennekes seine Stecksysteme und Ladesäulen einbringt.
automobilwoche.de, automobil-industrie.vogel.de

Intelligentes Laden nach ISO 15118 nimmt Thorsten Albers unter die Lupe und beschreibt dabei u.a. das Ladeverfahren für Gleich- oder Wechselstrom und die Kommunikation zwischen Fahrzeug, Ladesäule und Energieversorger, den Ablauf eines Ladevorgangs und das Bezahlen per Micropayment.
elektroniknet.de

Induktives Laden soll im Rahmen eines Förderprojekts bis Ende 2012 auf der Transrapid-Versuchsanlage im emsländischen Lathen erprobt werden. Die Betreibergesellschaft IABG richtet dazu mit Partnern aus Forschung und Wirtschaft zunächst eine 25 Meter lange Teststrecke ein.
noz.de

– Textanzeige –
Frische E-Meldungen zum Frühstück serviert Ihnen „electrive today“ jeden Werktag gegen Acht. Von der Ladestation bis zum Förderprojekt – von Hybrid bis Brennstoffzelle. Sind Ihre Kollegen und Geschäftspartner schon dabei? Wer auch nichts mehr verpassen soll, schickt eine formlose Mail an abo@electrive.net.
electrive.net – das tägliche Update zur E-Mobilität

Open Source Battery: Enno Wichmann erläutert, wie er mit dem Projekt Open Source Battery (OSB) die E-Mobilität nach dem Vorbild freier Software vorantreiben will. Das Ziel, eine Batterie zu entwickeln, die durch jeden hergestellt und von jedem verwendet werden darf, erscheint allerdings recht unrealistisch.
cleanthinking.de

Remus bastelt am Sound-Auspuff: Der Auspuff-Spezialist Remus will sein Geschäft in die E-Zukunft retten und in Kürze einen Auspuff vorstellen, der statt Abgasen drehzahlgesteuerten Sound ausgibt. „Sound for Safety“ soll in Elektro- und Hybridautos zum Einsatz kommen. Gott bewahre!
wirtschaftsblatt.at

Lese-Tipp: Marcel Sommer wirft einen Blick auf die E-Autos kleiner aber vielversprechender Hersteller – darunter der Doking aus Kroation, die Mia aus Essen und das ё-Auto aus Russland.
zeit.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war der elektrische Leichtbau-Roadster „Smile“ aus der Schweiz. Das 500 Kilo leichte Gefährt kommt mit verschiedenen Batterie-Größen 40, 70 oder 100 km weit.
eco-way.ch

– Zitate des Tages –

„Damit können Sie vollgas vom Garagentor zum Gartenzaun fahren, aber nicht weiter.“

Kai-Christian Möller vom Fraunhofer ISC gibt Kondensatoren und Supercaps als Alternative zur Lithium-Ionen-Batterie im E-Auto keine Chance.
maschinenmarkt.vogel.de

„Die Fortschritte bei der Batterie werden schwieriger.“

Christian Mohrdieck, Leiter Antriebsentwicklung für Elektrofahrzeuge bei Daimler, glaubt nicht an den schnellen Durchbruch bei der Akku-Entwicklung.
„Süddeutsche Zeitung“ vom 21.11.2011, Seite 34

– Marketing + Vertrieb –

Mitteldeutsches E-Schaufenster? Hannover, Braunschweig, Göttingen und Wolfsburg bemühen sich weiter um eine gemeinsame Bewerbung für ein Schaufenster-Projekt. Teil des Konzepts soll auch der Harz werden: Dort sollen elektrische Busse und Motorräder den Tourismus umweltfreundlicher machen.
harzkurier.de

Deutsche Bahn bester CarSharer im Land? Der kleine Automobilclub „Mobil in Deutschland“ hat verschiedene Anbieter von Car2go bis Flinkster verglichen. Demnach punktet das DB-Angebot mit bundesweit 2.500 Fahrzeugen und niedrigen Preisen.
automobilwoche.de

Movelo und WEMAG elektrisieren MecPomm: Der mecklenburgische Energieversorger WEMAG und der Pedelec-Vermieter Movelo haben eine landesweite Kooperation vereinbart, um weitere Regionen in Mecklenburg-Vorpommern für den Tourismus per Elektrofahrrad zu erschließen.
epower-rad.de, nordic-market.de

Mit dem E-Bike Australien umrunden will der Abenteurer und Filmemacher Maximilian Semsch. Für die 18.000 km sind sechs Monate veranschlagt. Zum Einsatz kommt das Haibike „eQ Trekking“.
modern-mobil.de

Fahrlehrer unter Strom: Peugeot Deutschland stellt dem Landesverband der Fahrlehrer Saar e.V. einen Peugeot i0n für Schulungszwecke zur Verfügung. Der kann auch von Fahrschülern getestet werden.
auto-reporter.net

– Rückspiegel –

Sex verkauft auch E-Autos: Das glauben zumindest die Macher des Pump Rebels Kalenders 2012. Darin posieren leicht bekleidete Damen vor umweltschonenden Fahrzeugen wie dem Toyota Prius oder dem E-Smart. Ob Hybrid- und Elektroautos diesen Imagewandel nötig haben – unklar.
greencarreports.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

18.11.2011 - 08:43

E-Allianz, AMG, Infiniti, China, Getrag, E-Bike, Offenburg.

– Marken + Namen –

Internationale Elektro-Allianz: Eine neue Initiative will die Harmonisierung und Standardisierung im Bereich der E-Mobilität nun politisch vorantreiben. Mit dabei sind die Europäische Kommission, die US-Verkehrsaufsicht NHTSA, die US-Umweltbehörde EPA und das japanische Verkehrsministerium. Das erklärte Ziel sind einheitliche Regeln für Sicherheit und Umweltverträglichkeit von E-Fahrzeugen.
thegreencarwebsite.co.uk, google.com/afp

Mercedes SLS AMG E-Cell kommt 2012: Der Elektro-Flitzer mit 533 PS kann ab Mitte des kommenden Jahres bestellt werden. Angaben zum Preis machte AMG-Chef Ola Källenius bisher allerdings nicht. Dafür stellte er in Aussicht, dass weitere E-Ableger von AMG-Modellen kommen werden.
bild.de, autoblog.com

Infiniti präsentiert E-Sportler in Genf: Der Nobel-Ableger von Nissan will im März 2012 auf dem Genfer Autosalon einen elektrischen Sportwagen mit Range Extender vorstellen. Erste Appetit-Bilder hat Infiniti gestern bei einer Pressekonferenz im Rahmen der Los Angeles Auto Show gezeigt.
green.autoblog.com, technologicvehicles.com

— Textanzeige —
Batterietechnologie im Fokus der MobiliTec: Die neuesten Lösungsansätze in der Batterieproduktion und -fertigung werden 2012 erstmals im Kompetenzzentrum Energiespeicher gebündelt. Positionieren Sie sich zu den relevanten Fragestellungen in der E-Mobilität.
www.hannovermesse.de

China fördert E-Autos in Metropolen: Die chinesische Regierung hält 25 Großstädte des Landes dazu an, den Verkauf von Autos mit alternativen Antrieben weiter anzukurbeln. Besitzer solcher Fahrzeuge sollen weniger Steuern zahlen und von Verkehrseinschränkungen ausgenommen werden.
china-briefing.com, green.autoblog.com

General Electric partnert mit Coda und macht die WattStation zur Standard-Ausrüstung der E-Limousine des kalifornischen Startups. Die Produktion ist inzwischen gestartet und die Batterie auf 36 kWh gewachsen. Dadurch werden knapp 200 km Reichweite möglich.
blogs.nytimes.com, plugincars.com (Fahrbericht), gigaom.com (Wissenswertes über Coda)

– Zahl des Tages –

Mehr als 17.000 Nissan Leaf sind inzwischen weltweit verkauft worden, berichtet eine Sprecherin des Autobauers. Die Hauptmärkte sind nach wie vor die USA und Japan mit je rund 8.000 Verkäufen.
plugincars.com

– Forschung + Technologie –

Hybridfahrer leben sicherer – Fußgänger nicht: Eine neue Studie des Highway Loss Data Institute will herausgefunden haben, dass die Insassen von Hybrid-Autos aufgrund des höheren Gewichts ihrer Fahrzeuge bei Unfällen besser geschützt sind. Eine weitere Studie des Instituts befeuert dagegen das vermeintliche Problem des lautlosen E-Antriebs. Demnach sind Hybride eine Gefahr für Fußgänger.
autoweek.com

E-Getriebe von Getrag im Test: Die Kollegen von „Automobil Industrie“ sind mit einem elektrischen Ford Fiesta gefahren, der mit einem neuartigen Getrag-Getriebe ausgestattet ist. Die Zweigang-Schaltung erlaubt eine kleinere E-Motorisierung bei gleicher Dynamik und bindet auch einen Range Extender ein.
automobil-industrie.vogel.de

Honda setzt auf Toshiba-Akkus: Der neue Stromer Honda Fit EV auf der Basis des Honda Jazz wird mit den SCiB-Batterien von Toshiba ausgerüstet. Diese Lithium-Ionen-Batterien neuester Bauart zeichnen sich durch einen besonders schnellen Ladevorgang aus.
electric-vehicles-cars-bikes.blogspot.com

Elektromobil Smile aus der Schweiz: Das Ökozentrum Langenbruck hat mit dem Leichtbau-Roadster ein echtes Spaß-Mobil entwickelt, findet Felix Stockar. Das nur 500 Kilo schwere Gefährt kommt mit verschiedenen Batterie-Größen für 40, 70 oder 100 km Reichweite daher.
eco-way.ch

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war erneut die Studie der Freien Universität Berlin, die u.a. davon ausgeht, dass bei der E-Mobilität ein Oligopol der Strom- und Wasserstoff-Anbieter drohen könnte.
fu-berlin.de (PDF-Download)

– Zitat des Tages –

„Die Zukunft wird der Brennstoffzelle im Fahrzeug gehören, die den Strom für den Elektromotor aus Wasserstoff produziert.“

Sagt Opel-Entwicklungschefin Rita Forst in einem lesenswerten Interview über die richtige Strategie für die E-Mobilität.
zeit.de

„Elektroautos sind überall auf der Welt ein ebenso wichtiges wie schwieriges Thema. Das gilt auch für China.“

VW-China-Chef Karl-Thomas Neumann glaubt, dass China mit seinen Patent-Vorgaben die Verbreitung von E-Autos hemmt, will aber dennoch mit dem weltweiten Elektro-Baukasten von VW im Reich der Mitte punkten.
handelsblatt.com.de (Seite 4)

– Marketing + Vertrieb –

E-Bike Advanced Technologies sucht Händler: Die junge Firma aus Dreieich will 2012 ihre Marke „E-Bike“ deutschlandweit ausrollen und sucht dazu mindestens 50 Vertriebspartner. Die Gründer Wolfgang Momberger und Helge von Fugler sprechen dazu auch mit Autohäusern. Die beiden stecken sich große Ziele: 2012 wollen sie bereits 11.000 E-Bikes und bis 2020 satte 260.000 E-Bikes verkauft haben.
automobilwoche.de

Offenburg will gemeinsam mit Straßburg einen grenzüberschreitenden E-Fahrzeug-Verleih aufbauen. Das wäre „der ganz große Durchbruch“, glaubt Bürgermeisterin Edith Schreiner. Sie will auch Firmen dazu animieren, auf ihren Betriebsgeländen Solar-Carports mit Ladestationen aufzustellen.
badische-zeitung.de

Daimler setzt Mitarbeiter aufs Pedelec: Die Kollegen am Standort Untertürkheim können jeweils zwei bis vier Wochen lang kostenfrei mit E-Bikes oder Pedelecs ihren Arbeitsweg zurücklegen und diese an sechs neuen Ladestationen abstellen. Dabei werden die neuen Zweiräder von Smart eingesetzt.
auto-medienportal.net

m-way verkauft Chevy Volt in der Schweiz: Chevrolet geht mit dem Systemanbieter m-way eine Vertriebskooperation ein. Die Migros-Tochter bietet neben dem Volt auch die passende Ladeinfrastruktur.
eco-way.ch

Termine der kommenden Woche: Workshop Fahrzeugintegration von Batteriesystemen (21. November, Berlin) ++ eMO on Tour bei BAE Batterien (22. November, Berlin) ++ HDT-Tagung Batterien und Brennstoffzellen (22. November, Essen) ++ HDT-Seminar Basiswissen Batterien (22. November, Essen) ++ VDI-Spezialtag Normen und Standards Elektromobilität (22. November, Sindelfingen) ++ VDI-Konferenz Berechnung und Erprobung bei alternativen Antrieben (22./23. November, Baden-Baden) ++ SPS/IPC/DRIVES (22.-24.11., Nürnberg) ++ VDI-Fachkonferenz Ladeinfrastruktur und – technik Elektromobilität (23./24. November, Sindelfingen).
electrive.net (alle Termine im praktischen Überblick)

– Rückspiegel –

Politischer Verzicht: Die Piraten bestätigen eindrucksvoll den Trend, dass junge Leute keine Autos mehr kaufen. Die neue Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus verzichtet jedenfalls auf den ihr zustehenden Dienstwagen und will stattdessen 15 Fahrräder und Jahreskarten für den Nahverkehr anschaffen.
morgenpost.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

– ANZEIGE –



17.11.2011 - 08:30

Audi, Ford, Delphi, Dream Battery, EICMA, New York.

– Marken + Namen –

Audi bis 2015 komplett unter Strom: Entwicklungsvorstand Michael Dick will bis 2015 allen Modellen eine Elektro- oder Hybridversion zur Seite stellen. Zunächst kommen A6 und A8 als Full-Hybride, 2013 der A3 als Plug-in-Hybrid und 2015 gibt’s auch Q7 und A4 mit Strom-Anschluss. Bewährt hat sich der Wankelmotor, der in der nächsten Bauphase mit 25 statt 15 kW zur Serienreife getrieben werden soll.
auto-motor-und-sport.de (E-Pläne), auto-motor-und-sport.de (Wankelmotor)

Ford Transit Connect Electric: Den E-Transporter gibt es ab 2012 auch mit zweiter Sitzreihe. Damit will der Umrüster Azure Dynamics eine weitere – aber weiterhin geschäftliche – Käuferschicht erschließen.
greencarreports.com

Leaf-Produktion in Sunderland gestartet: Mit dem Nissan Leaf wird erstmals ein E-Auto eines japanischen Herstellers in Europa gebaut. 2012 sollen bereits 50.000 Fahrzeuge von den Bändern rollen.
automobil-industrie.vogel.de

— Textanzeige —
Der „Fachingenieur Elektromobilität VDI“ ist eine vom VDI gemeinsam mit Experten aus der Branche entwickelte praxisorientierte Qualifizierung. Sie umfasst den Besuch von sieben Seminarmodulen vom Energiespeicher bis zur E-Maschine und schließt mit einer VDI-Zertifikatsprüfung sowie einem anerkannten Zertifikat ab. Damit ebnen Sie zeitlich und räumlich flexibel Ihren Weg in die Zukunft!
Alle Infos hier: www.vdi-wissensforum.de

Renault-Testzentrum für E-Antriebe: Der Standort Lardy beherbergt inzwischen zwei Gebäude mit rund 100 Prüfständen u.a. für E-Motoren und Batterien. Renault hat dort seit 2009 rund 28 Mio Euro investiert.
automotive-business-review.com, autogazette.de

Polaris schluckt weiteren E-Hersteller: Goupil Industrie SA aus Frankreich hat sich auf elektrische Kommunalgefährte spezialisiert. Damit orientiert sich Polaris noch stärker auf E-Nutzfahrzeuge.
electric-vehicles-cars-bikes.blogspot.com

Lese-Tipp: Der gestern hier als Zitat erwähnte „SZ“-Beitrag über den Start des Pariser Elektroauto-Verleihs Autolib steht jetzt auch online – inklusive Bildergalerie.
sueddeutsche.de

– Zahl des Tages –

Auf 39.900 Dollar senkt Coda den Startpreis seiner E-Limousine, die bislang 5.000 Dollar mehr kosten sollte. Zudem gewährt Coda nun zehn statt nur acht Jahre Garantie auf den Akku des Stromers.
gigaom.com, nytimes.com

– Forschung + Technologie –

Guido Woeste schraubt am BOmobil und setzt bei dem Projekt auf die Kooperation mit Opel. „Das Rad muss nicht neu erfunden werden“, sagt der Projektleiter E-Mobility Solutions von Delphi im Video-Interview mit electrive.net. 2013 sollen schon 200 bis 1.000 Exemplare des elektrischen Transporters durch den Ruhrpott rollen. Und wann baut Opel das BOmobil als Pkw in Serie? Nur so viel vorab: Möglich ist alles!
electrive.net (Video, 6 Minuten, hohe Auflösung), youtube.com (normale Auflösung)

Neue „Dream Battery“ aus den USA: Die Forscher der Northwestern University setzen auf einen Silizium-Graphit-Sandwich in der Anode. Dieser erlaube das zehnfache Ladetempo und zehn mal mehr Ladevorgänge als bei heutigen Lithium-Ionen-Batterien üblich, so die Wissenschaftler.
atzonline.de

GM will Akku-Sicherheit erhöhen: Nach dem Brand eines gecrashten Volt will GM einen Prozess entwickeln, der solche Vorfälle ausschließen soll. Dazu wird der Akku nach einem Unfall komplett entladen.
autonews.com

Transport-Helfer als Brennstoffzellen-Hybrid: DB Schenker, Fronius, Linde und weitere Partner wollen mit dem Forschungsprojekt „E-Log-Biofleet“ elektrische Flurförderzeuge mit einem Hybrid-Antrieb aus Brennstoffzelle und Batterie voranbringen – Indoor-Hallenbetankung inklusive.
maschinenmarkt.vogel.de

Breyer-Kalandersystem für Li-Ionen-Batterien: Für die Fertigung von Elektroden für Lithium-Ionen-Batterien stellt der Maschinenbauer Breyer ein neues System bereit. Die Anlage übernimmt u.a. das Abwickeln des Beschichtungssubstrats, das Kalandrieren und das Komprimieren der Elektroden.
energie-und-technik.de

Blei-Batterie vor dem Aussterben? In China werden offenbar reihenweise Fabriken geschlossen, die bislang Blei-Batterien hergestellt haben. Eine Ursache sind wohl fallende Preise bei Lithium-Ionen-Akkus.
electricvehiclesresearch.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war die Studie der Freien Universität Berlin, die u.a. davon ausgeht, dass bei der E-Mobilität ein Oligopol der Strom- und Wasserstoff-Anbieter droht.
fu-berlin.de (PDF-Download)

– Zitat des Tages –

„Das Leben in den Bergen ist nicht mehr so, wie es früher einmal war. Unbekümmerte Nordlichter erobern nun die Reservate der gestandenen Alpinisten: eine nicht zu unterschätzende Nebenwirkung des überall grassierenden E-Bike-Booms.“

Der Journalist und Berg-Freund Georg Weindl in einem amüsantem Beitrag über das Berchtesgadener Land.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom 17.11.2011, Seite R2

– Marketing + Vertrieb –

EICMA voll unter Strom: Die Milan International Motorcycle Show legt nahe, dass dem E-Motorrad eine große Zukunft blüht. Die Kollegen von „Autoblog Green“ fassen die wichtigsten Premieren in Wort, Bild und Video zusammen – darunter auch die Energica von CRP Racing und die KTM Freeride E.
green.autoblog.com

New York will E-Trucks fördern und legt ein 10 Mio Dollar schweres Subventionsprogramm auf. Pro Elektro-Lkw könnten Käufer dadurch bis zu 20.000 Dollar ergattern, heißt es. Damit erlangt die gestern vermeldete Ansiedlung von Smith Electric Vehicles in New York eine ganz neue Bedeutung.
nydailynews.com

Honda Fit EV nur im Leasing: Honda will den Stromer im Sommer 2012 zunächst in den US-Bundesstaaten Kalifornien und Oregon einführen – allerdings ausschließlich gegen eine Leasing-Pauschale von 399 Euro pro Monat. Daraus ergibt sich theoretisch ein Verkaufspreis von 36.625 Dollar.
plugincars.com

RWE schenkt Marl sieben E-Bikes: Außerdem kann sich die NRW-Stadt über eine Ladestation freuen. Vor allem die Mitarbeiter des kommunalen Ordnungsdienstes sollen die Pedelecs künftig nutzen.
dattelner-morgenpost.de

Regionales kurz & knapp: Bad Homburg (Hessen) testet im Kampf gegen die Feinstaubbelastung im Kurbezirk einen Hybridbus. ++ Das Lüttfeld-Berufskolleg in Lemgo (NRW) baut einen Smart zum E-Auto um. ++ Stadtwerke Kaarst stellen eine Ladesäule vor das örtliche Rathaus.
faz.net (Bad Homburg), lz.de (Lemgo), ngz-online.de (NRW)

– Rückspiegel –

Knutschende Politiker gibt’s seit dem Mauerfall nicht mehr. Doch jetzt erweckt die Bekleidungsmarke Benetton die vergessene Mode zu neuem Leben und zeigt in Fotomontagen u.a. Nicolas Sarkozy beim Traumkuss mit Angela Merkel. Die Darsteller finden an der Liebelei allerdings wenig Freude.
spiegel.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

16.11.2011 - 20:33

Video-Interview: Guido Woeste, Delphi.

CMS Hasche SigleGuido Woeste schraubt am BOmobil: Als Projektleiter E-Mobility Solutions beim Zulieferer Delphi ist er direkt an der Entwicklung des regionalen E-Transporters beteiligt. „Wir wollen Trends damit setzen“, sagt Guido Woeste im Interview mit dem Branchendienst electrive.net auf der eCarTec 2011. Das Projekt wird von der Hochschule Bochum gesteuert und neben Delphi ist selbst Opel mit an Bord. Das wichtigste Anliegen von Guido Woeste ist neben dem Bordnetz die Bodengruppe, welche die Batterie sowie die komplette Leistungs- und Signalverteilung aufnimmt. Die Kooperation mit einem Autobauer ist für den Delphi-Vordenker dabei nur von Vorteil: „Das Rad muss nicht neu erfunden werden“, sagt Woeste und spielt damit auf die Verwendbarkeit existierender Komponenten an. Und wann baut Opel das BOmobil dann in Serie? Guido Woeste bleibt diplomatisch: Die Möglichkeit bestehe, doch konkret sei noch nichts. Klar ist dagegen, dass die Projektpartner schon 2013 zwischen 200 und 1.000 Fahrzeuge auf die Straße bringen wollen. Mit 150 km Reichweite sei das BOmobil „für die Region sehr interessant“, sagt Woeste. Schließlich gibt’s im Pott viel zu verteilen! Welche Energie so ein E-Projekt entfalten kann, beschreibt Guido Woeste nach einem Klick ins Video. Und erklärt darin auch, wie er mit einem normalen Verbrenner im Hybrid-Modus fährt.

Weiterführende Links:

– dieses Video in HD-Auflösung bei Vimeo anschauen
– dieses Video bei YouTube anschauen

16.11.2011 - 08:13

Toyota, MyCar, Lada, Hyundai, FU Berlin, Lexus, Car2go.

– Marken + Namen –

Toyota zeigt neues Wasserstoff-Auto in Tokio: Der Hybrid-Primus nutzt das Heimspiel der Tokio Motor Show und präsentiert seine für 2015 geplante Limousone mit Brennstoffzellen-Antrieb namens FCV-R. Der Wagen soll reichlich Platz für Gepäck und eine Reichweite von 700 km bieten. Zudem zeigt Toyota den auch als Aqua bekannten kleinen Prius C, den elektrischen iQ (FT-EVIII) und ein noch nicht näher beschriebenes E-Spaßgerät namens Fun-Vii, das mit der Umwelt kommunizieren soll.
greencarcongress.com, greencarreports.com, green.autoblog.com

Greentech Automotive baut das MyCar: Die US-Firma hat offenbar die Fertigung eines auf 70 km/h begrenzten Stromers gestartet, der die Konkurrenz beim Preis unterbieten soll. Angepeilt sind 10.000 bis 17.000 Dollar je nach Akku-Größe, was Reichweiten von 60 bis 160 km bedeuten könnte.
green.autoblog.com

AwtoVAZ baut E-Lada: Russlands größter Automobil-Hersteller will im kommenden Jahr offenbar 100 Elektroautos auf Basis des Lada Kalina bauen. Ladesäulen will AwtoVAZ ebenfalls aufstellen.
steelguru.com

— Textanzeige —
China Partnerland der HANNOVER MESSE 2012: Mit der Volksrepublik China hat die HANNOVER MESSE 2012 eine der führenden Industrienationen als Partnerland gewinnen können. Dabei wird die Elektromobilität einen Fokus der Präsentation darstellen und interessante Impulse für die Branche geben.
www.hannovermesse.de

Audi Q5 Hybrid im Fahrbericht: Im Stop-and-go-Verkehr fällt das Hybrid-System durch „unschönes Ruckeln“ auf, berichtet Götz Leyrer. Auch ein Sparwunder sei das SUV für den US-Markt eher nicht.
auto-motor-und-sport.de

Neue Fotos vom Tesla Model S: Die Bilder zeigen u.a. den Ladeanschluss des Premium-Stromers. Dieser ist in die Rücklichter eingelassen – aufgrund des kleinen Steckers eine ziemlich smarte Lösung.
technologicvehicles.com

– Zahl des Tages –

Mit 188 Patenten im Bereich E-Mobilität liegt Toyota 2011 im Ranking der Anwaltskanzlei Grünecker weiter vorn. Mit beachtenswerten 69 Anmeldungen erkämpft sich ausgerechnet Hyundai/Kia den zweiten Platz im laufenden Jahr. Innovativster deutscher Autobauer ist demnach Daimler auf Rang sieben.
autobild.de

– Forschung + Technologie –

Abhängigkeit von Energieversorgern? Eine Studie der Freien Universität Berlin geht davon aus, dass die Ziele der Regierung bei der E-Mobilität nicht erreicht werden und der Aufbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur unabdingbar ist. Zugleich drohe ein Oligopol der Strom- und Wasserstoff-Anbieter.
finanznachrichten.de, eco-way.ch, fu-berlin.de (PDF-Download)

Lithium-Batterien aus Deutschland kommen wohl erst 2015 so richtig in Fahrt. Die Hersteller setzen dabei jedoch gleich auf die zweite und dritte Generation, berichtet Engelbert Hopf. Parallel läuft bereits die Grundlagenentwicklung für die vierte Generation. Und insgeheim träumt man von Lithium-Luft.
energie-und-technik.de

– Textanzeige –
E-Mobilität zum Frühstück sollten auch Ihre Kollegen genießen? Dann senden diese einfach eine formlose Mail an abo@electrive.net und schon sind sie im Verteiler. Fortan gibt’s immer werktags gegen Acht die weltweiten E-Nachrichten bequem ins Postfach. Kurz, knackig, relevant – und kostenlos.
electrive.net – das tägliche Update zur E-Mobilität

Smith Electric Vehicles mit zweiten US-Werk: Der Hersteller elektrischer Nutzfahrzeuge will eine weitere Fertigung nahe New York einrichten und dort ab Ende 2012 Newton Electric Trucks produzieren.
puregreencars.com

Wasserstoff-Bus der siebten Generation: Ballard Power Systems (Kanada), BAE Systems und ElDorado National Incorporated stellen mit dem „American Fuel Cell Bus“ ein Brennstoffzellen-Fahrzeug vor, dass zu 90 Prozent in den USA gefertig wird und als erstes in Kalifornien eingesetzt werden wird.
thegreencarwebsite.co.uk

Klick-Tipps: Die „WirtschaftsWoche“ hat das Interview mit VW-Elektrochef Rudolf Krebs sowie den Bericht zur erfolgreichen Erprobung der DBM-Akkus online gestellt.
wiwo.de (Krebs), wiwo.de (DBM)

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag waren die interessanten Rechnungen von Martin Randelhoff zum indirekten CO2-Ausstoß von Elektroautos.
zukunft-mobilitaet.net

– Zitate des Tages –

„An dem Tag, an dem Autolib zur Gewohnheit für die Pariser wird, wird das alle Städte der Welt verändern.“

Bertrand Delanoa, um große Worte nicht verlegener Oberbürgermeister von Paris, will mit dem E-CarSharing einen Elektroschock um die Erde jagen.
„Süddeutsche Zeitung“ vom 16.11.2011, Seite 23

„Das Elektroauto macht zwar kaum Dreck oder Lärm, aber es verbraucht genauso viel Fläche wie Benziner.“

Sagt Dirk Lau vom ADFC und fordert verstärkte Investitionen in den Radverkehr anstelle der Stromer-Förderung.
zeit.de

– Marketing + Vertrieb –

Lexus GS 450h kommt 2012: Die Limousine aus dem Hause Toyota hat mit ihrem Hybrid-Antrieb zwar kein Alleinstellungsmerkmal mehr, unterbietet die deutsche Konkurrenz aber mit einem Normverbrauch von 6,3 Litern bei der Effizienz. Derweil sollen 420.000 Fahrzeuge von Toyota und Lexus, darunter auch Hybride, wegen eines Problems mit der Kurbelwellen-Riemenscheibe freiwillig in die Werkstätten.
automobil-industrie.vogel.de (GS 450h), earthtechling.com (Rückruf)

Car2go elektrisch in San Diego: Am Freitag startet Daimlers CarSharing auch in der kalifornischen Metropole San Diegeo voll elektrisch durch. Zunächst kommen dort 300 E-Smarts zum Einsatz.
green.autoblog.com

Toyota entwickelt Lade-Helferlein: Den sogenannten H2V Manager sollen die Käufer künftiger Prius-Modelle auf dem Computer oder Smartphone installieren können, um den Ladevorgang zu steuern.
puregreencars.com

Lese-Tipp: Der kürzlich hier schon besprochene Beitrag zum aktuellen Elektroautoindex (Evi) von McKinsey und „WirtschaftsWoche“ steht jetzt online. Der Evi sieht Japan und die USA im E-Rennen vorn.
wiwo.de

– Rückspiegel –

Vehicle to grid mal anders: Kennen Sie schon die Stromguerillia? Nein? Sollten Sie aber! Die verrückten Jungs produzieren nämlich alternative Energien par excellence. Ihr jüngster Coup: Ein riesiger Dynamo, der gegen einen fahrenden Zug gestemmt wird und Strom für einen Cocktail-Mix liefert.
youtube.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

15.11.2011 - 08:19

BMW, Car2go, SB LiMotive, Secure eMobility, Smiles.

– Marken + Namen –

BMW ActiveHybrid 5 feiert in Tokio Premiere: Die Vollhybrid-Limousine kombiniert wie angekündigt einen Sechszylinder-Benziner und einen E-Antrieb über ein Achtgang-Automatikgetriebe. Rein elektrisches Fahren geht bis 60 km/h im Stadtverkehr, eine Boost-Funktion sorgt für Spaß beim Überholen. Das neuartige Energiemanagement soll durch Vernetzung mit dem Navi vorausschauend planen können.
atzonline.de, automobil-produktion.de

Car2go bald auch in Wien: Ab Dezember stehen in der Innenstadt und einigen dicht besiedelten Außenbezirken 500 konventionelle Smart Fortwo zur Verfügung.
car-it.automotiveit.eu

SB LiMotive liefert Akkus an Mahindra & Mahindra: Das Joint Venture von Bosch und Samsung produziert ab 2013 die Lithium-Ionen-Batterien für das geplante Hybrid-SUV des indischen Herstellers.
greencarcongress.com

— Textanzeige —
Der „Fachingenieur Elektromobilität VDI“ ist eine vom VDI gemeinsam mit Experten aus der Branche entwickelte praxisorientierte Qualifizierung. Sie umfasst den Besuch von sieben Seminarmodulen vom Energiespeicher bis zur E-Maschine und schließt mit einer VDI-Zertifikatsprüfung sowie einem anerkannten Zertifikat ab. Damit ebnen Sie zeitlich und räumlich flexibel Ihren Weg in die Zukunft!
Alle Infos hier: www.vdi-wissensforum.de

Manz punktet mit E-Mobilität: Der Maschinenbauer aus Reutlingen steigert Umsatz und Gewinn im dritten Quartal deutlich. Freude macht der Bereich New Business: Während das Solar-Geschäft etwas hinkt, laufen Produktionsanlagen für die Großserienfertigung von Lithium-Ionen-Batterien gut.
ftd.de

Prius Plug-in im Fahrbericht: Roman Büttner hat ausprobiert, ob der Teilzeit-Stromer tatsächlich 20 km elektrisch fährt. Fazit: Aufgrund eines hohen Stopp-and-Go-Anteils war nach elf km Schluss mit Srom.
Link

Ford Transit Connect Electric im Fahrbericht: Hauke Schrieber hat mit dem E-Transporter an der Ampel einen 5er-BMW stehen gelassen und war auch sonst zufrieden. Allein der Preis stört den E-Tester.
autobild.de

– Zahl des Tages –

Satte 77 Prozent der Amerikaner halten schärfere Vorschriften beim Sprit-Verbrauch von Autos für sinnvoll. Zu diesem durchaus erstaunlichen Ergebnis kommt eine Umfrage von Consumer Reports.
smartplanet.com

– Forschung + Technologie –

Die Ingenieure der Zukunft haben am Wochenende im Keller der Matthias-Claudius-Schule in Bochum-Weitmar Fahrräder auf E-Antrieb umgerüstet. Den zweiten Aktionstag haben u.a. Opel, JEWO Batterietechnik und TÜV-Nord Bildung auf die Beine gestellt und zeigen damit, wie man die Jugend für E-Mobilität begeistern kann. Einer der Schüler hat sogar eine Umbauanleitung für Pedelecs erstellt.
derwesten.de, mcs-bochum.de (Anleitung)

Secure eMobility: Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie steckt vier Mio Euro in das Projekt zur Erforschung neuartiger IT-Sicherheitstechnologien für die Elektromobilität. Mit acht Professoren aus IT-Sicherheit, Energietechnik, Elektronik und Jura ist allein die Ruhr-Universität beteiligt.
iwr.de, car-it.automotiveit.eu

E.ON Bayern und die Hochschule Regensburg wollen in einem Forschungsprojekt ein System entwickeln, das Strom aus einer Photovoltaik-Anlage ohne Konverter – und damit auch ohne Energieverlust – direkt in die Batterien von Elektroautos einspeisen kann.
mittelbayerische.de

Senken E-Autos den CO2-Ausstoß? Die Frage scheidet die Geister. Martin Randelhoff hat deshalb ein paar interessante Rechnungen aufgemacht, die zeigen, dass die Emissionen u.U. sogar indirekt steigen.
zukunft-mobilitaet.net

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war unser Rückspiegel zu gescheiterten Automobil-Visionen wie Atom-Autos mit 8.000 km Reichweite oder Jet-Turbinen für die Langstrecke.
welt.de

– Marketing + Vertrieb –

Hartmut Friedrichs will es wissen: Der frühere Leiter Großkundenmanagement im Transporter-Vertrieb von Daimler versucht sich seit September am Handel mit Elektroautos – obwohl es „fast mehr Veranstaltungen als Fahrzeuge“ gibt. Der neue Vorstand der Smiles AG spricht im Video-Interview mit electrive.net über Parallelen zum Verkauf konventioneller Autos, die Zukunft der Autohäuser im E-Zeitalter und Stromer als perfekte Begleiter für sparsame Schwaben.
electrive.net (Video, 5 Minuten, hohe Auflösung), youtube.com (normale Auflösung)

Schweizerische Post will nur noch E-Roller: Der Logistiker will seine gesamte Rollerflotte – immerhin 7.500 Fahrzeuge – in der Briefzustellung bis 2016 auf elektrischen Antrieb umstellen. Außerdem sollen die Dächer von über 20 Betriebsgebäuden mit Solar-Anlagen ausgerüstet werden.
eco-way.ch

E-Projekte im Überblick: EURELECTRIC, die Dachorganisation der europäischen Elektrizitätswirtschaft, gibt ab sofort eine Übersicht heraus, die E-Projekte wie etwa Flottenversuche in Europa aufzeigen soll. Die Liste soll alle drei Monate überarbeitet werden.
cars21.com

E-Gebrauchtwagen: Sieh‘ an, es gibt die ersten gebrauchten Stromer! Athlon Car Lease verkauft einen solchen gerade. Ein Schnäppchen ist besagter Stromos von German E-Cars allerdings nicht.
athloncarlease.com via emobileticker.de

– Rückspiegel –

Aus Fahrrad mach‘ Pferd: Davon haben wir als Kinder wohl alle geträumt: Auf einem stolzen Gaul durch die Straßen zu reiten. In der Regel war’s dann aber doch nur ein Fahrrad. Wie man selbiges höchst einfach zur perfekten Pferde-Illusion umrüsten kann, zeigt jetzt die koreanische Designerin Eungi Kim.
ignant.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

14.11.2011 - 22:05

Video-Interview: Hartmut Friedrichs, Smiles.

CMS Hasche SigleHartmut Friedrichs hat sich eine besondere Herausforderung gesucht: Der frühere Leiter Großkundenmanagement im Transporter-Vertrieb von Daimler versucht sich seit September am Handel mit Elektroautos. Keine leichte Aufgabe, könnte man meinen. Schließlich gibt es „fast mehr Veranstaltungen als Fahrzeuge“, wie Friedrichs eingestehen muss. Doch der Vertriebler nimmt’s gelassen: Als Vorstand der Smiles AG sei er „agiler unterwegs“ als früher. Zudem bleiben Parallelen zum Verkauf konventioneller Autos: „Die Probefahrt ist heute immer noch das wichtigste Verkaufsmittel“, sagt Hartmut Friedrichs im Interview mit dem Branchendienst electrive.net auf der eCarTec 2011. Wie der typische Käufer elektrischer Autos aussieht und, ob Stromer vor allem etwas für sparsame Schwaben sind, verrät der Smiles-Vorstand nach dem Klick ins Video.

Weiterführende Links:

– dieses Video in HD-Auflösung bei Vimeo anschauen
– dieses Video bei YouTube anschauen

14.11.2011 - 08:00

RWE, Tank & Rast, Chevy Volt, Evolve, Natrium-Akku.

– Marken + Namen –

Schnellladesäulen zwischen Köln und Hamburg: RWE und der Rasthof-Betreiber Tank & Rast haben am Freitag im Rahmen des Förderprojekts „E-Mobilität im Pendlerverkehr“ wie erwartet Ladesäulen entlang einer Pilotstrecke an der A1 und A2 in Betrieb genommen. E-Mobilisten können an den neun Combi-Stationen bis Ende 2012 kostenlos Strom per AC- oder schneller DC-Ladung ziehen.
automobilwoche.de, wdr.de, car-it.automotiveit.eu

Aufregung um brennenden Chevy Volt: Drei Wochen nach einem Crashtest ist ein Chevy Volt auf einem Test-Gelände in Flammen aufgegangen. Die Brandursache ist unklar. Die US-Verkehrsaufsicht NHTSA fragt nun Infos zur Akku-Sicherheit bei GM, Nissan und Ford ab. Ein anderer Volt ist derweil von einem Bus übel gerammt worden. Alle vier Insassen blieben unverletzt, ein Feuer gab es nicht.
autonews.com, green.autoblog.com, plugincars.com (Bus-Unfall)

— Textanzeige —
Prof. Dr. Henning Kagermann Schirmherr der MobiliTec: Zum zweiten Mal in Folge übernimmt Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Plattform Elektromobilität und Präsident der acatech, die Schirmherrschaft der MobiliTec im Rahmen der HANNOVER MESSE 2012 und unterstreicht damit die besondere politische Relevanz der Veranstaltung.
www.hannovermesse.de

Ladesäulen-Register für Großbritannien: Das britische Transportministerium ruft ein zentrales Register für Ladestationen ins Leben. Die öffentliche Datenbank wird von POD Point entwickelt und soll Anfang 2012 starten. Eine ergänzende Whitelist sammelt Daten zu den verschiedenen Abrechnungsmodalitäten.
thegreencarwebsite.co.uk, automotive-business-review.com

Coda eröffnet neues Hauptquartier: Die Zentrale des Startups befindet sich auf dem neuen „Electric Drive“ in Los Angeles. Sueddeutsche.de stellt derweil die Pläne der US-Firma noch mal genauer vor.
autoweek.com, sueddeutsche.de

Lese-Tipp: Die E-Mobilität bietet Mittelständlern viele Chancen – aber auch Risiken. Stefanie Senfter bereitet diese anhand einiger Beispiele (u.a. Projekt EleNa, German E-Cars, Streetscooter) auf.
marktundmittelstand.de

– Zahl des Tages –

Weitere 200 Mio Dollar hat Shai Agassi in der dritten Finanzierungsrunde für sein Startup Better Place eingesammelt. Das Geld stammt u.a. von General Electric und der Schweizer Großbank UBS. Die Firma wird inzwischen mit etwa 2,25 Mrd Dollar bewerten; rund 750 Mio Dollar wurden ingesamt investiert.
forbes.com, ft.com, cleanthinking.de

– Forschung + Technologie –

Evolve stellt E-Motorrad Lithium vor: Die Firma Evolve Motorcycles war bislang vor allem mit dem futuristischen „Xenon Light Bike“ aufgefallen, doch auf der Zweiradmesse EICMA in Barcelona haben die Jungs mit dem „Lithium“ ein durchaus serientaugliches Gefährt abgeliefert. Die E-Maschine mit 40 kW Motor kommt mit einer Akkuladung etwa 160 Kilometer weit und könnte um die 20.000 Dollar kosten.
green.autoblog.com

Natrium-Ionen-Batterie aus Japan: Die Firma Sumitomo Electric aus Osaka, bislang vor allem als Kabel-Zulieferer für Toyota und Volkswagen aufgefallen, will die neuartigen Akkus auf Natrium-Basis bereits ab 2015 in Serie produzieren. Die Technologie soll günstiger und sicherer sein als Lithium-Ionen.
electric-vehicles-cars-bikes.blogspot.com

Batterie-Fertigung von Bosch in Eisenach wird unter Hochdruck vorbereitet: Das Projektteam wächst auf 80 Mitarbeiter und 2015 soll die Pilotanlage bereits über 200.000 Zellen pro Jahr liefern.
vdi-nachrichten.com

Lese-Tipps: Das Sonderheft „Green Economy“ aus der vorletzten „WirtschaftsWoche“ ist jetzt online. Darunter sind Beiträge über automatisierte E-Verkehrsmittel und den Boom der Bike-Mietstationen.
wiwo.de/Green-Economy

– Feedback –

Meistgeklickte Links am Freitag waren genau „punktgleich“ das Interview mit Magna-Vorstand Burkhard Göschel über die gescheiterte Akku-Produktion mit GS Yuasa und die Meldung über die kleine NRW-Stadt Grevenbroich, die Laternen zu Ladesäulen aufrüsten will.
manager-magazin.de (Göschel), ngz-online.de (Grevenbroich)

– Zitate des Tages –

„Andere Länder wie etwa Japan trainieren für dieses Rennen bereits seit drei Jahren, während wir noch nicht einmal die Regeln gelesen haben.“

Felix von Borck, Gründer und Geschäftsführer von Akasol Enineering, auf einem Symposium über den Wettlauf um die Marktführerschaft auf dem Gebiet der Lithium-Ionen-Batterien.
atzonline.de

„Ich kann alle beruhigen: Wir werden keine Autos bauen.“

Franz Fehrenbach will dennoch die indirekte Herrschaft im E-Auto übernehmen. Denn der Anteil der Zulieferer an der Wertschöpfung wird auf 75 Prozent steigen, schätzt der Bosch-Boss im Interview in der „Welt am Sonntag“.
welt.de

„Das ist heute keine marktreife Technologie. Die notwendige Weiterentwicklung für die Industrialisierung wird erst im nächsten Jahrzehnt erwartet.“

Joachim Fetzer, Vize-Chef der Samsung-Bosch-Allianz SB LiMotive, gibt Lithium-Luft nur langfristig Chancen.
elektroniknet.de

– Marketing + Vertrieb –

Renault heizt französischen E-Markt an: Angeblich hat Renault bereits 15.000 Kangoo Z.E. an Firmen und Konzerne verkauft. Peugeot will beim gleichen Kundenkreis über 3.000 iOn-Einheiten abgesetzt haben. Und dann kommt ja noch die Mia. Möglich, dass in Frankreich einiges viel schneller geht. Derweil hat Renault in Wien den ersten Werkstatt-Arbeitsplatz für Elektrofahrzeuge Österreichs eingerichtet.
motornature.com (Frankreich), oekonews.at (Österreich)

Vito E-Cell für Brighton: Der deutsche E-Transporter wird als erster Stromer im City Car Club der südenglischen Stadt den Weg frei machen für ein lokales E-CarSharing. Er soll vor allem Händler ansprechen, die ihre Besorgungsfahrten oder Auslieferungen künftig emissionsfrei erledigen wollen.
fleetnews.co.uk, thegreencarwebsite.co.uk

Saarlands Wirtschaftsministerium fährt elektrisch: Den Mitarbeitern steht ab sofort ein Peugeot iOn für die alltäglichen Fahrten zur Verfügung. Für den vollen Akku sorgt eine Ladestation von Hager.
auto-medienportal.net

Kooper elektrisiert Israel: Die 2008 in Tel Aviv gegründete Firma erfreut sich mit dem gleichnamigen E-Roller wachsender Beliebtheit und legt mit dem Dooper eine zweimotorige Alternative nach.
electricvehiclesresearch.com

Neue Portale rund um E-Bikes: Elektrische Zweiräder haben es Reiner Kolberg angetan. Deshalb informiert der Kölner jetzt unter e-bikeinfo.de Verbraucher über neue Modelle und Trends. Derweil zählt das im Oktober in Berlin gestartete E-Bike-Händlerverzeichnis velovolt.de bereits 140 Läden.
e-bikeinfo.de, velovolt.de via emobileticker.de

– Rückspiegel –

Gescheiterte Visionen: Welt.de zeigt eine imposante Zusammenstellung gefloppter Innovationen. Darunter das Atom-Auto mit 8.000 km Reichweite oder die Jet-Turbine für die Langstrecke.
welt.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

11.11.2011 - 08:13

Stuttgart, Car2go, Seat, Magna, Dekra, Honda, Daihatsu.

– Marken + Namen –

Car2go elektrisiert Stuttgarter E-Schaufenster: Daimler geht mit seiner CarSharing-Offensive in die Vollen und will nach Amsterdam nun auch Stuttgart elektrifizieren. Die Schwaben können sich über 500 E-Smarts und genauso viele Ladepunkte freuen. 300 E-Autos starten bereits im zweiten Halbjahr 2012. Das Projekt ist Teil der Bewerbung um ein E-Schaufenster der Region Stuttgart. Auch EnBW und die Verkehrsbetriebe sind an Bord und wollen die regionalen Verkehrsträger multimodal vernetzen.
autohaus.de, wattgehtab.com

Seat testet E-Modelle im Flottenversuch: Die spanische VW-Tochter eifert der deutschen Mutter nach und testet ab 2012 zwei verschiedene E-Konzepte. Zum Einsatz kommen ein rein elektrischer Altea XL Electric Ecomotive (85 kW Leistung, 26,5 kWh Batterie, 135 km Reichweite) mit Solarzellen auf dem Dach und ein Leon TwinDrive Ecomotive als Plug-in-Hybrid mit 163 PS Systemleistung und 52 km E-Reichweite.
autobild.de, autohaus.de, technologicvehicles.com (mit Video)

Keine Batterie-Produktion von Magna und GS Yuasa: Im Interview mit dem „Manager Magazin“ sagt Magna-Manager Burkhard Göschel, dass aus dem angekündigten Joint Venture der beiden Firmen nichts wird, man aber weiter eng zusammenarbeiten wolle. Gründe fürs Scheitern nennt Göschel nicht.
manager-magazin.de (Teil 4)

Nissan will Akkus bei Paris fertigen: Die Batterien für die künftigen E-Modelle von Nissan sollen zu einem großen Teil bei der Schwestermarke Renault produziert werden – in Flins bei Paris.
autonews.com

Cadillac XTS als Plug-in-Hybrid: GM verpasst der Luxuslimousine offenbar das Plug-in-Hybridsystem PHEV. Bei der LA Auto Show wird die Serienversion vorgestellt.
autobild.de

San Francisco Bay Area ruft ein „EV Strategic Council“ ins Leben, untersetzt das Gremium mit 5 Mio Dollar zur Förderung von E-Projekten und will damit nichts weniger als die E-Hauptstadt der USA werden.
greencarcongress.com

– Zahl des Tages –

Um satte 53 Prozent reduziert sich der Aktionsradius eines Citroen C-Zero bei einer Temperatur von minus 5 Grad, zeigt ein Versuch der Dekra im Prüflabor. Bei zugeschalteter Heizung stehen im Winter demnach nur noch 22 Prozent der Ladeenergie für die Antriebsmechanik zur Verfügung.
dekra.de

– Forschung + Technologie –

Honda zeigt elektrische Cabrio-Studie: Das Small Sport EV Concept erinnert mit seinen blauen Leuchten ein wenig an den BMW i8. Details zum E-Antrieb bleibt Honda vorerst noch schuldig. Doch die Japaner lassen sich nicht lumpen und zeigen bei der Tokio Motor Show sechs weitere futuristische Studien, darunter einen Stadtflitzer namens Micro-Commuter, die Plug-in-Limousine AC-X und E-Zweiräder.
auto-motor-und-sport.de (Small Sport), focus.de (Micro-Commuter), technologicvehicles.com (viele Fotos), green.autoblog.com

Daihatsu zeigt E-Studien in Tokio: Mit dem kleinen PICO stellt Daihatsu einen sehr aufrechten Stadt-Stromer vor. Und das FC ShoCase kommt als eine Art Minibus mit Brennstoffzelle daher.
technologicvehicles.com

Induktives Laden in London: Qualcomm verkündet kurz nach der Übernahme von HaloIPT sein erstes Großprojekt. In London soll ab Frühjahr 2012 eine Testflotte mit 50 E-Autos kabellos geladen werden.
greencarcongress.com, businessgreen.com

Brennstoffzellen-Auto aus der Türkei: Der türkische Industrie-Minister Nihat Ergün hat kürzlich eine Probefahrt im ersten Auto mit Brennstoffzelle „Made in Turkey“ absolviert. Das Gefährt nutzt übrigens das in der Türkei üppig vorhandene Natriumborhydrid als Wasserstoff-Quelle.
hurriyetdailynews.com

Lese-Tipp: Die Fachautorin Stefanie Eckardt fasst anhand eines Roundtables zu Ladesteckverbindern die aktuellen Herausforderungen zum Betanken von E-Fahrzeugen zusammen.
all-electronics.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war das Nano-Elektroauto mit Allradantrieb, das aus nur einem Molekül besteht und über die Spitze eines Mikroskops mit Strom versorgt wird.
heise.de

– Zitate des Tages –

„Ein smarter Planet wird kostbares Öl nicht mehr verschwenden, um damit Autos anzutreiben“

Hofft Winfried Wilcke, Chef der Abteilung Nanoscale Science und Technology Chairman am Almaden Forschungsinstitut von IBM.
„Handelsblatt“ vom 11.11.2011, Seite 28

„Die Verkaufszahlen reiner Elektroautos werden vermutlich langsamer hochlaufen als wir uns das zunächst dachten.“

Plug-in-Hybride könnten dagegen viel schneller auftrumpfen, glaubt Magna-Vorstand Burkhard Göschel, der auch in der Nationalen Plattform sitzt. Sein aufgeräumtes Interview gibt ein realistisches Bild vom Stand der Dinge ab.
manager-magazin.de (Teil 4)

– Marketing + Vertrieb –

E-Partnerschaft zwischen Athlon und E.ON: Nach dem Paket von Sixt und E.ON folgt nun eine weitere Vertriebskooperation. Mit Athlon Car Lease will der Energieversorger Firmenkunden beglücken.
autoflotte.de

E-Motorräder von KTM kommen später: Die E-Crossmaschine „Freeride E“ ist zwar fertig entwickelt, in den Handel kommt das Bike aber erst 2013. Zuvor gibt’s eine auf 500 Exemplare limitierte Kleinserie.
nachrichten.at

Goldenes Lenkrad für PSA-Hybride: Die Öko-Flaggschiffe Citroën DS5 Hybrid4 und Peugeot 3008 HYbrid4 erhalten den begehrten Preis von „Auto Bild“ und „Bild“ in der Kategorie Umwelt.
grueneautos.com

Laternen zu Ladesäulen: Die kleine NRW-Stadt Grevenbroich will dem Beispiel Düsseldorfs folgen und Straßenlaternen zu Stromtankstellen aufrüsten. 2012 könnte es bereits losgehen.
ngz-online.de

Weitere Sonderedition des E-Berlingo: Citroën pusht seinen E-Berlingo auch in Österreich. Mitglieder des Bundesverbands nachhaltige Mobilität bekommen den Stromer für 22.888 Euro netto.
oekonews.at

Termine der kommenden Woche: SAE International 2011 Vehicle Battery Summit (14./15. November, Shanghai) ++ Smart Cities – Auf dem Weg zur Stadt der Zukunft (15./16. November, Wien) ++ productronica 2011 mit Sonderschau zu Batterie- & Leistungselektronik (15.-18. November, München) ++ Forum Hybrid- und Elektroantriebe für Kraftfahrzeuge (16./17. November, Frankfurt).
electrive.net (alle Termine im praktischen Überblick)

– Rückspiegel –

Schneefegen im Öko-Modus: Jetzt wir auch die Winter-Arbeit elektrisiert! Nach dem Vorbild von Insight, CR-Z und Civic Hybrid legt Honda eine Schneefräse auf, die mit einem Hybrid-System daher kommt und sogar die Bremsenergie zurückgewinnt.
green.autoblog.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

10.11.2011 - 08:24

Suzuki, Hamburg, Mitsubishi, EDAG, FutureCar, Daimler.

– Marken + Namen –

Suzuki stellt Q-Concept in Tokio vor: Suzuki zeigt bei der Tokio Motor Show eine Mischung aus Motorrad und Automobil für die elektrische Kurzstrecke von rund zehn Kilometern. Mit dem Tandem-Zweisitzer wollen die Entwickler die Parkplatz- und Luftnot in verstopften Großstädten lindern. Ein Lenkrad gibt’s im Q-Concept übrigens nicht mehr. Der Fahrer greift stattdessen in zwei kräftige Holme. Zudem zeigt Suzuki in Tokio den Swift EV Hybrid, der 2013 auf den Markt kommen soll.
auto-motor-und-sport.de, automobilemag.com, motorauthority.com

Hamburg bewirbt sich für E-Schaufenster: Der Senat der Hansestadt setzt auf die E-Karte und will bei einem Zuschlag Komplementärmittel in Höhe von 10,4 Mio Euro aus dem Haushalt mobilisieren. In der Modellregion Hamburg werden aktuell 350 E-Fahrzeuge erprobt. Im Stadtgebiet gibt’s 200 Ladeplätze.
abendblatt.de, hamburg.de

Mitsubishi zeigt Concept PX-MiEV II in Tokio: Die Japaner haben für die Tokio Motor Show das Hybrid-System der zwei Jahre alten SUV-Studie weiterentwickelt. Der neue Plug-in-Antrieb kombiniert zwei 60 kW starke E-Motoren und einem 95 PS-Benziner. Damit fährt der PX-MiEV II bis zu 50 km rein elektrisch.
auto-motor-und-sport.de, autobild.de, autonews.com

— Textanzeige —
MobiliTec zentrale Plattform für E-Mobilität: Zum dritten Mal vereint die MobiliTec im Rahmen der HANNOVER MESSE 2012 (23. – 27. April 2012) alle Fragen zu hybriden & elektrischen Antriebstechnologien, mobilen Energiespeichern und alternativen Mobilitätstechnologien – profitieren Sie von einem einzigartigen Umfeld.
www.hannovermesse.de

Verwirrung um Toyotas Brennstoffzelle: Die Japaner wollen 2015 ein Fahrzeug mit Brennstoffzellen-Antrieb auf den europäischen Markt bringen und hatten kürzlich einen Preis von rund 100.000 Euro dafür kolportiert. Alles Quatsch, sagt jetzt ein Toyota-Vertreter: Der Wagen werde eher 40.000 Euro kosten.
green.autoblog.com

Produktion des Fisker Karma stottert: Das Start-up kann die Fertigung des Karma nicht so schnell ausbauen, wie geplant. Grund ist die Verzögerung bei der EPA-Zertifizierung. Dadurch nimmt Fisker auch weniger Batterien von A123 ab, weshalb der Akku-Zulieferer seine Jahresziele nach unten korrigiert.
gigaom.com

– Zahl des Tages –

Bei 13 wichtigen Rohstoffen ist die Versorgungslage kritisch, warnt eine KfW-Studie. Bei Germanium, Rhenium und Antimon sieht’s besonders düster aus. Dabei sind diese für Zukunftstechnologien wie die E-Mobilität entscheidend.
automobilwoche.de

– Forschung + Technologie –

Heiko Herchet von der EDAG führt „eingefleischte Entwicklungsingenieure“ mit „Benzin im Blut“ in die E-Zukunft. „Gar nicht so einfach“, gesteht der Leiter des Kompetenzzentrums E-Mobilität im Interview mit electrive.net. Der Entwicklungsdienstleister wünscht sich „standardisierte Schnittstellen“ und „eigene Gene“ fürs E-Auto. Ob Herchet für seinen Job manchmal einen Elektroschocker braucht – ein Klick ins Video-Interview verrät’s.
electrive.net (Video, 7 Minuten), youtube.com (mobile Version)

Brennstoffzelle vor dem Durchbruch? Auf der NIP-Vollversammlung beschworen die Teilnehmer einen Bedeutungsgewinn nach Fukushima und die Serienreife von Autos mit Wasserstoff-Antrieb. Ein „Entwicklungsplan 3.0“ soll ein Anschluss-Förderprogramm für die Zeit nach 2016 vorbereiten.
hzwei.info

Innovationsnetzwerk FutureCar: Die Fraunhofer-Institute IISB und IAO führen die Plattform mit Unternehmen wie Bosch, Siemens, ThyssenKrupp oder ZF ab 2012 in die zweite Runde. Das Nutzerverhalten, die Produktionstechnik sowie neue Technologien und Trends stehen im Fokus.
iao.fraunhofer.de

Ladestationen der Zukunft können Studierende der Bereiche Industriedesign, Industrial Design, Transportation Design und Integral Studies bei einem Wettbewerb von Langmatz und Fraunhofer IAO einreichen.
iao.fraunhofer.de

Klick-Tipp: Daimler erlaubt einen spannenden Einblick in die Produktion der B-Klasse F-CELL in Sindelfingen. Die Fertigung des Wasserstoff-Autos ist mit vielen Bildern dokumentiert.
mercedes-benz-passion.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war die Textanzeige von news aktuell zum PR-Bild Award, bei dem auch das Bild eines E-Autos unter den Bestplatzierten gelandet ist.
pr-bild-award.de

– Zitat des Tages –

„In vier bis fünf Jahren wird es soweit sein, dass man auch im Ausland problemlos mit der Karte seines Energieversorgers Strom tanken kann.“

Glaubt Alexander Mehler, Chef der Mehler Elektrotechnik aus dem oberösterreichischen Wolfern. Der Unternehmer sitzt in diversen Konsortien, die an einem standardisierten Abrechnungssystem arbeiten.
stromfahren.at (fünfter Absatz)

– Marketing + Vertrieb –

Daimler simuliert die E-Zukunft: Der Autobauer hat mit „Green-Sight City“ ein Computer-Spiel programmieren lassen, mit dem man eine Öko-Stadt inklusive moderner Mobilität entstehen lassen kann. Derzeit können Interessierte sogar Zeichnungen von Spielvariationen und Bauwerken einreichen.
atzonline.de, greensightcity.de

Opel lässt sich Probefahrt bezahlen: Die Rüsselsheimer machen aus der Testfahrt ein Geschäft. Wer den Ampera einen Tag lang ausprobieren möchte, muss dafür 99 Euro auf den Tisch legen.
opel.de

Ladestation am Flughafen Köln Bonn: Die RheinEnergie hat am Parkhaus P2 direkt vor dem Terminal 2 des Airports zwei Strom-Tankstellen von Mennekes erreichtet, an denen zeitgleich drei E-Fahrzeuge laden können. E-Mobilisten tanken dort vorerst noch kostenlos.
rheinenergie.com

– Rückspiegel –

Das kleinste E-Auto der Welt ist nur rund einen Nanometer lang. Das Gefährt mit Allradantrieb besteht aus nur einem Molekül und wird über die Spitze eines Rastertunnelmikroskops mit Strom versorgt. Aber nicht jedes Nano-Elektroauto fährt auch vorwärts. Grund: Die Radmontage klappt noch nicht so recht.
heise.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

09.11.2011 - 17:47

Video-Interview: Heiko Herchet, EDAG.

CMS Hasche SigleHeiko Herchet hat eine höchst spannende Aufgabe: Der Leiter des Kompetenzzentrums E-Mobilität der EDAG muss „eingefleischte Entwicklungsingenieure, die Benzin im Blut haben“, in die E-Zukunft führen. Eine neue Technologie sei „nicht so einfach in Einklang zu bringen mit den alten Maximen“, gesteht Heiko Herchet im Interview mit electrive.net auf der eCarTec 2011. Und doch haben seine Mitarbeiter schon einige wegweisende Lösungen entwickelt: Etwa das Mobilitätskonzept Light Car Sharing oder das modulare Antriebssystems EDpowerdrive. Doch was sind aktuell die größten Herausforderungen? „Wir brauchen eine Serienreife und standardisierte Schnittstellen zwischen Fahrzeug und Infrastruktur“, fordert der Entwicklungsdienstleister. Und dann wäre da noch der Konflikt zwischen Conversion Design und Purpose Design: „Eigene Gene sind sehr wichtig für das Elektroauto“, glaubt der EDAG-Mann und setzt auf CarSharing als Schlüssel zur E-Mobilität. Warum Heiko Herchet sich keinen „Fixkosten-Block in die Garage stellen“ will – ein Klick ins Video verrät’s.

Weiterführende Links:

– dieses Video in HD-Auflösung bei Vimeo anschauen
– dieses Video bei YouTube anschauen

09.11.2011 - 08:21

Nissan Pivo, Mercedes, Renault, Fraunhofer LBF, BMW.

– Marken + Namen –

Nissan stellt Pivo III in Tokio vor: Die dritte Generation des kleinen City-Stromers kommt zur Tokio Motor Show, lässt eine gewisse Serientauglichkeit erahnen und passt zum aktuellen Kabinenroller-Trend. Im Pivo III sitzt der Fahrer wie bei der Mia allein in der ersten Reihe. Praktisch: Alle vier mit Radnaben-Motoren ausgestatteten Räder sind lenkbar. Der Wendekreis liegt bei unter vier Metern.
auto-motor-und-sport.de, green.autoblog.com

Mercedes SL 450 Hybrid ist offenbar beschlossene Sache: Die Stuttgarter kombinieren einen Dreiliter-V6-Motor mit einem 27 PS starken Elektromotor. Auch Porsche setzt beim 911 auf Mildhybrid.
autobild.de

Renault will zur Formel E: Neben BMW will offenbar auch Renault in die elektrische Rennserie der FIA einsteigen, die 2013 starten soll. Das meldet zumindest Hauke Schrieber von „Auto Bild“.
autobild.de

XL Hybrids holt früheren Think-Chef: Richard Canny, Ex-CEO des inzwischen heftig gegen die Wand gefahrenen E-Auto-Bauers Think Global, ergänzt die Führungsebene des Start-ups XL Hybrids. Die Firma aus Boston will konventionelle US-Transporter zu Hybrid-Fahrzeugen umrüsten.
greenbiz.com

Qualcomm schluckt HaloIPT: Der Mobilfunk-Entwickler aus San Diego übernimmt mit HaloIPT einen der Experten für kabelloses Laden von E-Fahrzeugen und stößt damit in ein neues Gechäftsfeld vor. Alle Halo-Mitarbeiter wechseln ins Qualcomm-Entwicklungszentrum in Großbritannien.
techcrunch.com

– Zahl des Tages –

Nissan verschenkt 400 Schnellladestationen, um den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Europa voranzutreiben. Allein 65 Ladesäulen gehen nach Großbritannien und sollen dort von den Betreibern entlang von Autobahnen installiert werden. Nissans Ziel ist ein flächendeckendes Ladenetz in Europa.
thegreencarwebsite.co.uk, electric-vehicles-cars-bikes.blogspot.com

– Forschung + Technologie –

Fraunhofer LBF setzt auf E-Mobilität: Das Darmstädter Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit errichtet ein Zentrum für Systemzuverlässigkeit in der Elektromobilität und integriert obendrei das Deutsche Kunststoff-Institut (DKI). Die Wissenschaftler wollen damit die gesamte Wertschöpfungskette vom Molekül über das Bauteil bis zum kompletten System abbilden.
elektroniknet.de

AAA testet Notladung: Die mobile Schnellladung liegengebliebener E-Autos stellt den US-Pannenhelfer AAA vor große Herausforderungen. Der Verkehrsclub hat jetzt mit den ersten Tests begonnen.
foxnews.com, greencarreports.com

— Textanzeige —
Die PR-Bilder des Jahres: Die dpa-Tochter news aktuell verleiht zum sechsten Mal den renommierten PR-Bild Award für die besten Fotos des Jahres. Gesamtsieger ist die Agentur headON communication aus Österreich mit dem Foto „Kopflos in Headsets investiert?“. Über 1.500 PR-Bilder wurden eingereicht, über 11.000 Kommunikatoren haben abgestimmt. Und auch ein E-Auto hat gewonnen! Hier geht’s zu den Besten der Besten: www.pr-bild-award.de

Gordon Murray T27: Der Winzling hat mit einem Verbrauch von 7 kWh auf 100 km bei der RAC Future Car Challenge in England quasi den Sparstrumpf gewonnen – als energieeffizientestes E-Auto im Feld.
plugincars.com

Neuer Batterie-Hersteller aus Kalifornien: Das Start-up Seeo hat in Hayward nahe San Francisco eine erste Demo-Produktionslinie für Lithium-Ionen-Zellen mit trockenem Polymer-Elektrolyt eingerichtet. Ihre Technologie haben die Seeo-Gründer zuvor am Lawrence Berkeley National Laboratory entwickelt.
gigaom.com

Lese-Tipp: Die „WirtschaftsWoche“ hat ihr Spezial zu Deutschlands schnellsten Städten online gestellt. Das umfassende Stück veranschaulicht, wie Autobauer, Bahnbetreiber und Technologiekonzerne den vernetzten Nahverkehr in den Städten revolutionieren wollen – u.a. auch mit E-Fahrzeugen.
wiwo.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war unser Rückspiegel über den Mini-Roboter, der Fahrrad fährt und damit quasi E-Mobilität in Vollendung vorführt.
20min.ch

– Zitat des Tages –

„Mit allen vorhersehbaren Entwicklungen werden Lithium-Ionen-Akkus vielleicht doppelt so gut werden wie heute. Um wirklich eine Veränderung im Transportsystem und im Stromnetz hervorzurufen, brauchen wir eine höhere Energiedichte.“

Sagt Chandrasekhar Narayan, der bei IBM das Projekt „Battery 500“ leitet, in einem lesenswerten Beitrag von „Heise“ über Lithium-Luft- und Fluorid-Ionen-Batterien.
heise.de

– Marketing + Vertrieb –

BMW holt Europa-Premiere von „Mission Impossible“ nach München: Als Film-Metropole ist München nicht gerade bekannt, doch das neue Action-Feuerwerk mit Tom Cruise wird am 9. Dezember in der BMW-Welt vorgestellt. Hintergrund ist der i8, der in dem Streifen die automobile Hauptrolle spielt.
sueddeutsche.de, press.bmwgroup.com

VDKI fordert E-Prämie: Einmal mehr fordert der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller einen Kaufanreiz von mindestens 5.000 Euro für die Anschaffung von E-Autos. Doch der Ruf wird wohl erneut verhallen, schließlich will die Bundesregierung wohl kaum die ausländischen Hersteller fördern.
automobilwoche.de

Renault Fluence Z.E. kostet als Grundmodell 25.690 Euro. Der Akku muss für 82 bis 168 Euro je nach Fahrleistung und Laufzeit geleast werden. Renault garantiert 75% Leistungsfähigkeit der Batterie über sechs Jahre oder 120.000 km. Inbegriffen ist ein auch ein Hilfsdienst im Falle eines leeren Akkus.
sueddeutsche.de

E-Bikes für den Frankenwald: Die regionalen Tourismus-Verbände von Kulmbach bis Steinwiesen wollen im kommenden Jahr ein Netz von E-Bike-Verleih- und Akku-Wechselstationen knüpfen. Frankenwald Tourismus sucht regionale Partner; die Pedelecs stellt der Großverleiher Movelo bereit.
frankenpost.de

Fünf Brennstoffzellen-Busse für die Schweiz: Das Schweizer Unternehmen PostAuto setzt ab Dezember auf seinen Linien in und um Brugg fünf Mercedes-Benz Citaro FuelCELL-Hybridbusse ein. Zugleich entsteht in Brugg die erste Wasserstofftankstelle für Busse in der Schweiz.
newstix.de

– Rückspiegel –

Griff ins Klo: Mit dem Markenbegriff E-Tron für die E-Autos von Audi werden sich die Ingolstädter zumindest in Frankreich keine Freunde machen. Denn die Vokabel „étron“ wird im Französischen für den „Kothaufen“ verwendet. Und in den will sich vermutlich kein Franzose setzen.
text-raum.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

08.11.2011 - 08:02

Paragon, Daimler-BYD, Subaru, Akku-Fertigung, Eicma.

– Marken + Namen –

Klaus Dieter Frers glaubt an die E-Mobiliät: „Das Auto wird immer elektrischer und Hybrid ist fast schon das Gebot der Stunde“, meint der Vorstandschef und Mehrheitsaktionär der Paragon AG. Mit seinem mittelständischen Zulieferer hat Frers einen Range Extender für elektrische Kleinwagen und Nutzfahrzeuge entwickelt. „Dort wird die Elektromobilität zuerst durchbrechen“, ist Frers überzeugt und verrät, was Paragon als Nächstes in der Pipeline hat.
electrive.net (Video, 5 Minuten, hohe Auflösung), youtube.com (normale Auflösung)

Details zum Stromer von Daimler und BYD: Der Kompakt-Van mit großen Fondtüren und Stummelheck kommt mit dem Sandwich-Boden der ersten B-Klasse daher. Die Lithium-Eisen-Phosphat-Hochvoltakkus liefern Strom für bis zu 300 km Reichweite an zwei radnah verbaute E-Motoren mit 60 kW.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom 08.11.2011, Seite T5

Subaru Advanced Tourer Concept: Subaru wird sein erstes Hybrid-Auto wie erwartet bei der Tokyo Motor Show vorstellen. Der Wagen verbindet einen 1,6 Liter Turbo-Benziner über ein CVT-Getriebe mit dem E-Motor. Das Allrad-Fahrzeug soll über eine kurze Distanz auch rein elektrisch fahren können.
auto-motor-und-sport.detechnologicvehicles.com

VDA-Elektromobilist wechselt zu ESG: Hans-Georg Frischkorn, bislang beim VDA als Geschäftsführer Technik und Umwelt u.a. für E-Mobilität zuständig, übernimmt ab 2012 das weltweite Automotive-Geschäft von ESG Elektroniksystem und Logistik. Seine Nachfolge beim VDa tritt Ulrich Eichhorn an.
atzonline.de

Beijing baut E-Taxi-Flotte aus: Bis Mai 2012 will die chinesische Stadt ihre elektrische Taxi-Flotte von 50 auf 150 Fahrzeuge vergrößern. Die neuen E-Autos von Beiqi Foton Motor kommen 165 km weit.
chinadaily.com.cn

A123 Systems parnert mit IHI Corporation: Der US-Zellhersteller verbindet sich noch enger mit dem Anlagenbauer aus Japan. IHI investiert 25 Mio Dollar in A123 und darf im Gegenzug mit einer entsprechenden Lizenz Lithium-Ionen-Zellen für den japanischen Markt herstellen.
greencarcongress.com

– Zahl des Tages –

Rund 10.000 Arbeitsplätze will Baden-Württemberg im Bereich der E-Mobilität zusätzlich gewinnen. Deshalb fordert Franz Loogen, Geschäftsführer der e-mobil BW, den BaWü-Mittelstand dazu auf, jetzt neben Forschungsinstitutionen und Erstentwicklungsfirmen auf den E-Zug aufzuspringen.
motor-traffic.de

– Forschung + Technologie –

Quo vadis Batterie-Produktion? Der VDMA will die Anlagenbauer dazu bringen, Maschinen für den wachsenden Batteriemarkt herzustellen, doch gerade die deutschen Zellhersteller tun sich mit dem neuen Markt noch schwer. Sie fürchten die hohen Investitionskosten und die unklare Nachfrage hierzulande.
energie-und-technik.de

Siemens vereinfacht die Batteriezellen-Fertigung: Der Ableger Industry Automation hat ein neues Produkt- und Lösungsportfolio für Batterie-Produzenten zusammengestellt, das alle Prozessschritte der Produktion von Lithium-Ionen-Zellen umfassen soll. Vorgestellt wird das Konzept in Kürze in Nürnberg.
energie-und-technik.de

Lkw mit Plug-in-Hybrid-Antrieb will der Turbinen-Hersteller Capstone Turbine entwickeln und arbeitet deshalb mit den amerikanischen Lkw-Herstellern Kenworth und Peterbilt an neuen Konzepten.
green.autoblog.com

E-Schlepper von Balqon und MOL: Der US-Hersteller von Nutzfahrzeugen will mit dem europäischen Anbieter MOL Transport Solutions elektrische Schlepper in Europa etablieren. Die Betriebskosten der E-Arbeitstiere sollen rund 75% niedriger sein als bei den Diesel-Vorgängern, so die Unternehmen.
greencarcongress.com

Video-Tipps: Wie macht man aus einem konventionellen Auto einen Stromer? Volvo erklärt’s in mehreren Videos am Beispiel des C30 Electric und erläutert dabei diverse Komponenten.
plugincars.com

Lese-Tipp: Die „FAZ“ nimmt sich heute die Qualitäsmängel und hohen Reklamationsquoten bei den Pedelecs zur Brust. Fazit: Nicht immer ist die Technik schuld, sondern oftmals unsachgemäßer Umgang des Händlers oder eine Tiefentladung des Akkus, weil das Rad lange sich selbst überlassen bleibt.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom 08.11.2011, Seite T5

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war die Meldung zur möglichen Kleinserien-Fertigung des Audi Urban Concept. Angeblich will Audi 999 Exemplare des E-Stadtflitzers bauen und für 9.999 Euro verkaufen.
autoguide.com

– Zitat des Tages –

„Bei einer Produktion von 100.000 Stück wird das Brennstoffzellen-Auto nicht mehr kosten als ein Hightech-Diesel mit Elektrohybrid.“

Für Daimler-Chef Dieter Zetsche steht der Marsch in Richtung Wasserstoff deshalb fest.
„Motorwelt“, Ausgabe 11/2011, Seite 42

– Marketing + Vertrieb –

Zweiradmesse Eicma unter Strom: Auf der heute startenden Branchenschau in Mailand präsentieren diverse Hersteller neue E-Motorräder und Elektro-Scooter. Zero Motorcycles (USA) stellt die komplette neue Modellreihe und die Offroad-Schmiede Gas Gas (Spanien) ein elektrisches Geländebike vor.
green.autoblog.com

GM-Händler dürfen Vorführ-Volts verkaufen: Bisher sollten Chevrolet-Händler jeweils einen Volt im Autohaus behalten, doch nun dürfen die 2.300 Demo-Fahrzeuge verkauft werden. Damit will GM seinem Ziel näher kommen, noch in diesem Jahr 10.000 Volts an den Mann oder die Frau zu bringen.
autonews.com

70 Jahre E-Mobilität bei Peugeot: 1941 entwickelten die Ingenieure mit dem VLV den ersten City-Stromer von Peugeot. Immerhin 400 Exemplare konnten die Franzosen damals absetzen.
elektroauto-news.net

PubliBike beendet Testphase: PostAuto, SBB und Rent a Bike haben die Testphase ihres Schweizer Verleihsystems PubliBike in Luzern abgeschlossen. Ab sofort kann jeder die Fährräder und Pedelecs ausleihen. Dazu soll es viele weitere PubliBike-Stationen in diversen Städten der Schweiz geben.
newstix.de

– Rückspiegel –

Putziger E-Biker: E-Mobilität in Vollendung zeigt ein offenbar aus Asien stammendes Video, in dem ein Mini-Roboter Fahrrad fährt. Den nötigen Strom führt das E-Männlein im Rucksack mit. Man beachte auch die innovative Bremstechnik: Beine runter und irgendwie anhalten. Ach ja: Winken kann der E-Biker auch!
20min.ch

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

07.11.2011 - 16:24

Video-Interview: Klaus Dieter Frers, Paragon.

CMS Hasche SigleKlaus Dieter Frers glaubt an die E-Mobilität: „Das Auto wird immer elektrischer und Hybrid ist fast schon das Gebot der Stunde“, meint der Vorstandschef und Mehrheitsaktionär der Paragon AG. Mit seinem mittelständischen Zulieferer hat Frers einen Range Extender entwickelt, der auch die Klimaanlage bedient. Das Einsatzgebiet: Elektrische Kleinwagen und Nutzfahrzeuge. „Dort wird die Elektromobilität zuerst durchbrechen“, sagt Frers im Video-Interview mit dem Branchendienst electrive.net am Rande der eCarTec. Überhaupt schlage jetzt die Stunde der Mittelständler. Einerseits würden „viele neue Komponenten“ gebraucht, andererseits könnten „mechanische Komponenten elektrifiziert werden“, so Frers. Was der Paragon-Chef und Tesla-Fahrer aus Delbrück (NRW) in Sachen E-Mobilität noch so in der Pipeline hat, verrät ein Klick ins Video.

Weiterführende Links:

– dieses Video in HD-Auflösung bei Vimeo anschauen
– dieses Video bei YouTube anschauen

07.11.2011 - 08:15

Audi, Continental, Toyota, Kiira EV, Zytek, E-Bikes, Tesla.

– Marken + Namen –

Audi Urban Concept in Kleinserie? Angeblich wollen die Ingolstädter 999 Exemplare ihres zur IAA vorgestellten elektrischen Stadtflitzers bauen und für 9.999 Euro pro Exemplar verkaufen. Das berichten britische Fachmedien unter Berufung auf eine ungenannte Quelle bei Audi. Bestätigt sind die Pläne freilich nicht. Denkbar ist der PR-Coup aber allemal. Der Zweisitzer liegt schließlich voll im Trend.
autoguide.com, carmagazine.co.uk

Conti glaubt ans E-Auto: Der Zulieferer hofft, dass sich Stromer nach langsamer Startphase zügig durchsetzen und 2025 je nach Region über 40 Prozent der Autos und leichten Nutzfahrzeuge mit Hybrid- oder Elektroantrieb produziert werden. „Continental hat die Chance, durch Elektromobilität die klassischen Geschäftsbereiche zu erweitern“, glaubt Vorstandschef Elmar Degenhart und will wachsen.
handelsblatt.com

Toyota plant Wasserstoff-Auto für Europa: Die Japaner wollen 2015 ein Fahrzeug mit Brennstoffzellen-Antrieb auf den europäischen Markt bringen. Das Einstiegsmodell soll rund 100.000 Euro kosten und auf ein paar tausend Exemplare begrenzt sein, um die neue Antriebsära einzuläuten.
autonews.com

– Textanzeige –
Nichts mehr verpassen, sollten auch Ihre Kollegen? Dann senden diese einfach eine formlose Mail an abo@electrive.net und schon sind sie im Verteiler von „electrive today“. Fortan gibt’s immer werktags E-Mobilität zum Frühstück.
electrive.net – das tägliche Update zur E-Mobilität

Ford Mondeo Hybrid steht schon zum Start der neuen Modell-Generation 2012 zur Verfügung. Dabei kombiniert Ford einen aufgeladenen 1,6-Liter-Motor mit einem Doppelkupplungsgetriebe und einem E-Motor. Bis Tempo 75 soll der 200 PS starke Hybrid-Mondeo rein elektrisch fahren können.
auto-motor-und-sport.de

Irland rüstet mächtig auf: Allein 1.500 öffentliche Ladesäulen sollen bis zum Jahresende im ganzen Land entstehen. Zudem könnte es bis dahin 30 Schnellladesäulen und 2.000 Heimladestationen geben. Die E-Mobilität vereint die Insel obendrein: Dank einer Vereinbarung wird auch Nordirland elektrisiert.
plugincars.com

Brennstoffzellen-Fahrzeuge für London: Wasserstoff wird in der britischen Hauptstadt immer populärer. Bald fahren 15 „London Black Cabs“ sowie fünf Scooter von Suzuki Bergmann mit Brennstoffzellen-Antrieb durch die City. Hinzu kommt eine weitere Wasserstoff-Tankstelle als Teil des HyTEC-Programms.
thegreencarwebsite.co.uk

– Zahl des Tages –

Rund 1,4 Mio Kubikmeter „e-gas“ pro Jahr will Audi ab Mai 2013 im niedersächsischen Werlte herstellen. Eine schlüsselfertige Pilotanlage hat der Autobauer jetzt bei der SolarFuel GmbH bestellt. Deren Technologie wandelt überschüssigen Ökostrom in Methangas um.
iwr.de

– Forschung + Technologie –

Elektroauto aus Uganda: Studenten der Universität Makerere haben mit dem „Kiira EV“ das erste E-Auto Ugandas gebaut. Der Zweisitzer ist rund 60 km/h schnell und kommt mit einer Akkuladung bis zu 150 km weit. Insbesondere die Entwürfe des Zweisitzers sehen vielversprechend aus. Deutschen Design- und Qualitätsansprüchen wird der Prototyp allerdings nicht genügen.
de.engadget.com (mit Video), de.autoblog.com

Zytek baut E-Motoren-Zentrum: Die britische Firma investiert über 3,5 Mio Pfund in ihr „Electric Powertrain Technologies Centre“. In Staffordshire will Zytek leichte und effiziente E-Motoren produzieren.
thegreencarwebsite.co.uk

LG Chem liefert Akkus an ABB: Die Lithium-Ionen-Batterien wollen die Schweizer offenbar in einem Pilotprojekt zur Stabilisierung des Stromnetzes verwenden. Weitere Details sind noch nicht bekannt.
greencarcongress.com

Hybrid-Flugzeuge: Der Mensch der Zukunft fliegt größtenteils elektrisch. Das glauben zumindest die Ingenieure, die im Bauhaus Luftfahrt in München die Flugzeuge für das Jahr 2040 entwerfen.
wiwo.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war der Download-Tipp zu der lesenswerten Broschüre des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI über den Status qou bei der E-Mobilität.
isi.fraunhofer.de (PDF)

– Zitate des Tages –

„Ich muss von Rüsselsheim an die Adria kommen, ohne dass ich Angst haben muss, liegenzubleiben.“

Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke fordert den Ausbau der Infrastruktur für Wasserstoff-Autos und erläutert, warum der rein elektrische Junior vorerst vom Tisch ist, der RAKe aber kommen könnte.
tagesspiegel.de

„So wie man im Mittelalter am Stadttor die Waffen abgeben musste, wird man dann an der Stadtgrenze auf Elektroautos umsteigen.“

Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, zieht bei der Öko-Stadt „Masdar City“ einen ungewöhnlichen Vergleich.
handelsblatt.com (zweite Interview-Seite)

– Marketing + Vertrieb –

E-Bike-Boom ungebrochen: Der Zweiradindustrieverband rechnet in den nächsten Jahren mit einem Pedelec-Anteil von zehn bis 15 Prozent am Fahrradgesamtmarkt. Das wäre ein Zuwachs von etwa 600.000 E-Bikes pro Jahr.
welt.de

Tesla plant drei weitere Läden: In Bellevue (Washington), Chicago (Illinois) und Newport Beach (Kalifornien) will Tesla die Kunden der Zukunft ab 2012 für sein Model S begeistern. Derweil zeichnet sich ab, dass die Amerikaner ihren Gerichtsprozess gegen die BBC-Show Top Gear wohl verlieren werden.
greencarreports.com (Shops), guardian.co.uk (Top Gear)

Subventionen in Kanada: Zwischen 2.500 und 5.000 kanadische Dollar spendiert die Provinz British Columbia ab Dezember den Käufern von Elektro-, Plug-in-Hybrid-, Wasserstoff- und Gasautos.
greencarcongress.com

VDIK fährt elektrisch und hat in Bad Homburg seine zweite Ladesäule aufgestellt. Seine Stromer nutzt der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller für Versorgungsfahrten und Termine.
auto-medienportal.net

Lese-Tipp: Beim Full-Service-Leasing mit E-Autos halten sich die meisten Anbieter noch zurück, weil es keine Erfahrungswerte gibt. Die Analyse aus dem „Handelsblatt“ vom 20.10. steht jetzt auch online.
handelsblatt.com

– Rückspiegel –

Elektroauto aus der Vorzeit: Der Elektronikunternehmer Horst Schultz hat das erste straßentaugliche Elektroauto von Ayrton und Perry aus dem Jahre 1881 für sein Privatmuseum in Altlußheim nachgebaut. Ein Video zeigt den klapprigen Ur-Stromer im Betrieb.
youtube.com via greencarreports.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

04.11.2011 - 08:08

Volker Blandow, TÜV SÜD, Tesla, Gitano, BMW, ADFC.

– Marken + Namen –

Volker Blandow setzt mit dem TÜV SÜD massiv auf E-Mobilität, weil „der elektrische Antriebsstrang im Fahrzeug eindeutig die Zukunft“ ist. Über die nächsten 10 bis 15 Jahre werde die Elektrifizierung durchgreifen, sagt der Global Head of E-Mobility bei electrive.net im Video-Interview. Mahnende Worte hat Blandow ebenfalls parat: E-Autos gehören nicht an die “Rasenmäher-Steckdose” und Haustiere nicht auf die induktive Ladeplatte.
electrive.net (Video in hoher Auflösung), youtube.com (normale Auflösung)

Tesla liefert Details zum Model X, plant eigene Ladestation – und ein Daimler-Projekt: Tesla bestätigt, dass beim Elektro-SUV alles nach Plan laufe. Das Model X werde 2013 erstmals ausgeliefert und 2014 könnten bereits 10.000 bis 15.000 Einheiten in Fremont gebaut werden. Zwischen Los Angeles und San Francisco will Tesla eine eigene Schnellladestation mit 90 kW Ladeleistung für seine Kunden errichten. Außerdem sollen die Amerikaner offenbar einen kompletten E-Antriebsstrang für ein neues Mercedes-Modell liefern.
technologicvehicles.com (Model X), gigaom.com (Ladestation), greencarcongress.com (Daimler)

Seltene Erden machen Conti zu schaffen: Die Preis-Explosion bei den Metallen hat den Zulieferer in diesem Jahr 50 Mio Euro gekostet. Eine Einkaufsallianz mit anderen Konzernen kommt aber nicht. Da gewinnt der E-Motor ohne Seltene Erden, den Continental für Renault gebaut hat, große Bedeutung.
handelsblatt.com, autohaus.de

Fisker feiert deutschen TÜV: Der hat beim Karma nämlich eine deutliche größere E-Reichweite festgestellt, als die amerikanischen Behörden. Laut TÜV-Test fährt der Fisker Karma 51,6 Meilen (83 km) rein elektrisch und nicht, wie von der EPA gemessen, nur 51,5 Kilometer.
greencarreports.com, greencarcongress.com

Neue Förderprojekte der EU: Die Europäische Kommission öffnet mal wieder das Geldsäckel für zukunftsweisende Transportideen. 26 Mio Euro sind dieses Mal abzugreifen – auch für einige E-Projekte.
greencarcongress.com

Lese-Tipps: Die ADAC-„Motorwelt“ beleuchtet in ihrer Serie „Die Mobilität der Zukunft“. Die ersten drei Teile, die bereits in den Heften zu finden waren, stehen nun online.
adacemobility.wordpress.com (Interviwe Henning Kagermann), adacemobility.wordpress.com (bezahlbare E-Autos), adacemobility.wordpress.com (Mission Brennstoffzelle)

– Zahl des Tages –

Erst 750.000 E-Autos werden 2020 auf deutschen Straßen rollen, prognostiziert trendResearch. Die Marktforscher halten 2022 für das Schaltjahr der E-Mobilität: Ab dann soll die Zahl der Stromer und Plug-in-Hybride bis 2030 auf 5,4 Mio klettern, so der recht optimistische Blick in die Glaskugel.
motor-traffic.de

– Forschung + Technologie –

Michel Motorsports stellt E-Flitzer Gitano vor: Elektrische Sportwagen schießen derzeit überall auf der Welt wie Pilze aus dem Boden. Selbst auf den Philippinen wird munter an der E-Zukunft geschraubt, wie der Gitano von Michel Motorsports beweist. Der giftgrüne Prototyp bringt’s dank seines 200 PS starken Elektromotors auf ein Drehmoment von 300 Nm. Die rein elektrische Reichweite von 160 km wird durch einen Range Extender um weitere 400 Kilometer verlängert.
green.autoblog.com

BMW elektrisiert den Turbolader: Die Münchner haben offenbar einen Biturbo entwickelt, der zur Hälfte wie üblich mechanisch funktioniert – zur anderen Hälfte aber elektrisch. Das geht aus einer Patentanmeldung hervor, die ausführlich in einem US-Forum besprochen wird.
f30post.com via greencarreports.com

Sechs Zentren für E-Mobilität: Sven Geitmann stellt die neuen Technologiezentren vor, die gerade in Deutschland entstehen oder schon eröffnet worden sind. Darunter das Labor für Batterietechnologie eLab in Ulm, das Projekt der TU Dortmund und das Batterie- und Umwelt-Testzentrum des VDE in Offenbach.
hzwei.info

Download-Tipp: Eine lesenswerte Broschüre zur E-Mobilität hat das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI ins Netz gestellt. Darin wird ein weiter Bogen von der Batterietechnik über die Kundenakzeptanz bis hin zur Marktpenetration gespannt.
isi.fraunhofer.de (Direkt-Link aufs PDF) via car-it.automotiveit.eu

Klick-Tipp: Eine Infografik zeigt anschaulich, wie viel Volumen die Energiespeicher Diesel, Druckwasserstoff und die Lithium-Ionen-Batterie für 500 km Reichweite im Fahrzeug benötigen.
investitionsagenda.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war leider Gottes die Liste möglicher Fallstricke, die das „Handelsblatt“ zum Verkaufsstart des Opel Ampera zusammengestellt hat.
handelsblatt.com

– Zitate des Tages –

„Die Elektromobilität stellt die bisherige Automobilwelt in Frage.“

Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke hält die deutschen Hersteller aber für bestens gerüstet und fordert erneut eine staatliche Kaufprämie für E-Autos.
automobilwoche.de

„Immobilienunternehmen sollten ihren Teil dazu beitragen, dass Elektroautos künftig einen festen Platz im Verkehrsmix der Innenstädte einnehmen.“

Fordert Claus Schnell. Der Geschäftsführer der Bavaria Parkgaragen hat gerade in seinen Münchner Parkhäusern Ladesäulen für E-Parker aufgestellt.
„SZ“ vom 04.11.2011, Beilage Immobilien, Seite 1

– Marketing + Vertrieb –

ADFC fordert Prämie für E-Bikes: Die Bundesregierung soll endlich umdenken und neben E-Autos auch E-Fahrräder in den Fokus nehmen. 250 Euro Förderung pro Pedelec hält Ulrich Syberg, Bundesvorsitzender des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs für sinnvoll.
heise.de

Volvo verleast C30 Electric in der Schweiz: Privat- und Gewerbekunden können den Stromer aus Schweden für 1.290 Schweizer Franken (rund 1.062 Euro) pro Monat fünf Jahre lang leasen. Der Schweizer Volvo-Ableger will dieses Jahr noch acht Fahrzeuge und 2012 etwa 50 ausliefern.
eco-way.ch

Kalifornien fördert weiter: Die Subventionen für den Kauf von Plug-in-Hybriden und reinen Stromern wird es im US-Bundesstaat Kalifornien vermutlich bis mindestens 2015 geben. Das stellt zumindest der verantwortliche Projektmanager in Aussicht.
blogs.nytimes.com

Online-Umfrage: Im Auftrag des Wirtschaftsministeriums führen zwei Fraunhofer-Institute gerade eine Befragung unter möglichen Erstnutzern von Elektroautos durch.
irees.de via emobileticker.de

Termine der kommenden Woche: NIP-Vollversammlung (7./8. November, Berlin) ++ AVL-Symposium für Entwicklungsmethodik über moderne Antriebskonzepte (8./9. November, Wiesbaden) ++ Sächsischer Brennstoffzellentag (10. November, Leipzig) ++ Grundlagenseminar Batterien und Brennstoffzellen (11. November, Essen).
electrive.net (alle Termine im praktischen Überblick)

– Rückspiegel –

Pedal-Auto versus SUV: Weil er von großen Schlitten die Nase voll hatte, bastelte sich ein amerikanischer Student mit Teilen aus dem Baumarkt ein Tretauto mit elektrischer Unterstützung. Spiegel Online stellt das eigenartige Vehikel im Video vor. Fahren möchte man es lieber nicht.
spiegel.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

03.11.2011 - 15:37

Video-Interview: Volker Blandow, TÜV SÜD.

Volker Blandow steht ziemlich unter Strom: Als Global Head of E-Mobility beim TÜV SÜD ist er von keiner Großveranstaltung zu dem Thema wegzudenken. Doch warum setzt der Prüfdienstleister so massiv auf das Thema? „Der elektrische Antriebsstrang im Fahrzeug ist eindeutig die Zukunft“, sagt Volker Blandow im Video-Interview mit electrive.net auf der eCarTec. Über die nächsten 10 bis 15 Jahre werde die Elektrifizierung durchgreifen. Ob am Ende dann reine Stromer oder doch Fahrzeuge mit Brennstoffzelle dominieren, will der E-Spezialist aber nicht vorhersagen. Also testet er Ladestationen, prüft Reichweiten oder erprobt induktives Laden. Warum Volker Blandow für Letzteres eine Absicherung für Haustiere fordert, verrät ein Klick ins Video. In den sechs Minuten rät der Profi übrigens auch vom Laden über eine „Rasenmäher-Steckdose“ ab!

Weiterführende Links:

– dieses Video in HD-Auflösung bei Vimeo anschauen
– dieses Video bei YouTube anschauen

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2011/12/06/nissan-benzin-brennstoffzelle-induktives-laden-adfc/
06.12.2011 08:11