02.03.2017 - 09:18

Akku-Durchbruch dank Glas-Elektrolyt?

Ein Forscherteam unter Leitung von John Goodenough, der Ende der 1970er Jahre entscheidend an der Entwicklung der ersten Lithium-Ionen-Batterie beteiligt war, hat nach eigenen Angaben neue Akku-Zellen entwickelt, die eine mindestens dreimal so hohe Energiedichte wie heutige Li-Ion-Zellen aufweisen sollen. 

Weiterlesen
01.03.2017 - 11:38

NEVS 9-3 EV erhält Akkus von CATL

National Electric Vehicle Sweden (NEVS) hat Contemporary Amperex Technology (CATL) als Batterie-Zulieferer für den rein elektrischen NEVS 9-3 EV (ehemals Saab 9-3) auf dem chinesischen Markt ausgewählt. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –



27.02.2017 - 15:19

Effektivere H2-Speicherung dank Nanoconfinement

Ein Forscherteam aus den USA und Thailand will mit dem sogenannten Nanoconfinement von Lithiumnitrid einen Weg für eine effizientere Speicherung von Wasserstoff gefunden haben. Dies könne die Schaffung von Hochleistungs-Materialien etwa für die schnellere H2-Betankung von Fahrzeugen ermöglichen.
greencarcongress.com, phys.org

– ANZEIGE –



22.02.2017 - 17:18

Akasol teilt Ergebnis des Batteriemodul-Langzeittests mit

Akasol berichtet über einen sechsmonatigen Langzeittest mit der neuesten Generation seiner Batteriemodule Akamodule 46Ah und 53Ah unter erschwerten Bedingungen. Wichtigstes Ergebnis: Aufgrund des selbst entwickelten Moduldesigns mit Flüssigkühlung und gleichmäßigen Bedingungen für die Batteriezellen lasse sich deren Lebensdauer um bis zu 50 Prozent gegenüber der Herstellerangabe verlängern.
press-n-relations.com

21.02.2017 - 10:44

Produktion der Powerwall 2 gestartet

Nach Informationen von “Electrek” hat Tesla jetzt mit der Produktion der Batterien für seinen neuen stationären Solar-Heimakku Powerwall 2 begonnen und wird in Kürze die Auslieferungen starten. Der Produktionsstart der Powerwall 2 mit den neuen 2170-Zellen war ursprünglich für Dezember 2016 angekündigt, verzögerte sich jedoch, da Tesla die Produktion für die große gewerbliche Lösung Powerpack priorisierte.
teslamag.de

– ANZEIGE –



16.02.2017 - 12:07

Rimac liefert Akkus für Hybrid-Hypercar

Aston Martin hat jetzt die Zulieferer für seinen mit Red Bull entwickelten Hybrid-Supersportwagen AM-RB 001 bekannt gegeben, der ab 2019 in einer Auflage von maximal 150 Stück angeboten werden soll. Die wichtigste Info aus e-mobiler Sicht: Die kroatische Elektroauto-Schmiede Rimac wird das Batteriesystem beisteuern. Bosch wird für die Antriebssteuerung zuständig sein.
automobil-produktion.de, auto-motor-und-sport.de

16.02.2017 - 12:58

LG Chem erweitert Akku-Produktion

LG Chem plant aufgrund steigender Nachfrage ab März einen Ausbau seiner US-Batteriefabrik in Holland (Michigan). Die etwa 9.300 Quadratmeter große Erweiterung soll im August in Betrieb gehen und rund 150 neue Jobs schaffen. LG Chem produziert in Holland Akku-Zellen und -Pakete u.a. für den Chevy Volt und Chrysler Pacifica Hybrid.
mlive.com, wzzm13.com

– ANZEIGE –



14.02.2017 - 14:03

BMW entwickelt Batterie mit Feststoffelektrolyt

BMW entwickelt laut “Autocar” eine neue Batterie-Generation mit Feststoffelektrolyt, die nicht nur sicherer als heutige Li-Ion-Batterien mit Flüssigelekrolyt sein, sondern auch eine Kapazitätssteigerung von anfangs 15 bis 20 Prozent bieten soll. Allerdings plane BMW den Einsatz der neuen Feststoffakkus erst in etwa zehn Jahren ein.
autocar.co.uk

14.02.2017 - 10:46

DryCloud: Löschsystem bei Akkubrand

Envites Energy hat ein System namens DryCloud entwickelt und patentieren lassen, das es ermöglichen soll, E-Auto-Akkus und stationäre Batterien mittels Neutralisator und Trockenschaum schnell zu löschen. 

Weiterlesen
09.02.2017 - 14:34

Forschung an Aluminium als neue Speichertechnologie

Im nun gestarteten Projekt R2RBattery sollen neun Verbundpartner unter Leitung der TU Bergakademie Freiberg in den nächsten drei Jahren ein Konzept für die Umsetzung von Aluminium-Ionen-Batterien erarbeiten. Das Projekt wird vom BMBF mit 3,7 Mio Euro gefördert.
tu-freiberg.de

07.02.2017 - 11:03

Neues Second-Life-Projekt in Wendelstein

Die Energiespezialisten N-Ergie (Nürnberg) und Areva (Erlangen) wollen in den kommenden Monaten in Wendelstein einen Energiespeicher aus gebrauchten E-Auto-Akkus aufbauen. Die Kapazität soll rechnerisch reichen, um rund 100 durchschnittliche Haushalte einen Tag lang mit Strom zu versorgen. N-Ergie wird mit der Anlage sogenannte Primärregelleistung vermarkten.
stadt-und-werk.de, n-ergie.de

04.02.2017 - 10:19

Löschcontainer bei Batterie-Brand

Die Firma Ellermann Eurocon aus Delmenhorst hat nach Anfragen mehrerer Feuerwehren einen Löschcontainer vorgestellt, der zum Einsatz kommen kann, wenn bei einem verunfallten Elektroauto die Batterie in Brand geraten ist. 

Weiterlesen
31.01.2017 - 10:46

GM und Honda: Joint Venture für Brennstoffzellenfertigung

General Motors und Honda haben ein Joint Venture zur gemeinsamen Serienproduktion von Brennstoffzellen-Systemen gegründet, welche in künftigen Modellen beider Hersteller zum Einsatz kommen sollen. Die beiden Automobilhersteller arbeiten bereits seit einigen Jahren gemeinsam an der Entwicklung eines neues BZ-Stacks. 

Weiterlesen
30.01.2017 - 10:19

Bosch mit möglicher Batteriezellenfertigung

Bosch will bis zum Ende dieses Jahres entschieden haben, ob man in die Fertigung von Batteriezellen einsteigt. Dies hängt laut Bosch-Chef Volkmar Denner vor allem davon ab, ob es gelingt, technisch bessere und günstigere Zellen als Konkurrenten wie Samsung oder Panasonic und Tesla zu produzieren. Dabei setzt Bosch bekanntlich auf eine Festkörper-Technologie. 

Weiterlesen
26.01.2017 - 10:16

Firmen-Allianz plant Batteriezellproduktion in Deutschland

Wie der Berliner „Tagesspiegel“ berichtet, werden sich die Anlagenbauer ThyssenKrupp, M+W und Manz mit den Zellverarbeitern Litarion, BMZ und StreetScooter zusammenschließen, um in den kommenden Jahren eine Großserienfertigung für Batteriezellen in Deutschland aufzubauen. 

Weiterlesen
24.01.2017 - 09:26

Akasol mit Großauftrag für E-Bus-Flotte

Der Darmstädter Batterie-Spezialist ist von einem namentlich nicht genannten Hersteller aus Nordeuropa mit der Serienbelieferung von Li-Ion-Batteriesystemen für dessen gesamte E-Bus-Flotte betraut worden. Der laut Akasol im dreistelligen Millionenbereich liegende Auftrag umfasst bis 2023 die Lieferung von insgesamt bis zu 4.500 Batteriesystemen.
press-n-relations.com, energate-messenger.de

20.01.2017 - 10:32

Forschung: Lithium-Ionen-Akkus schneller laden

Forscher der University of Bath und University of Illinois wollen herausgefunden haben, wie Lithium-Akkus in Zukunft schneller geladen werden können. Sie entdeckten, dass sich durch die Zuführung von positiv geladenen Kalium-Ionen die Ladeleistung der Akkus erhöhen lässt.
dailymail.co.uk, phys.org

18.01.2017 - 16:11

Neue Wasserstoff-Initiative in Davos gegründet

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos wurde die Gründung des Hydrogen Council bekanntgegeben. Die Initiative, in der sich u.a. BMW, Daimler, Honda, Hyundai, Toyota, Air Liquide, Linde, Shell und Total zusammenschließen, soll dem Wasserstoff-Brennstoffzellenantrieb zum Durchbruch auf der Straße verhelfen. 

Weiterlesen
18.01.2017 - 09:53

Milliarden-Investition von Panasonic in E-Auto-Batterien

Panasonic will laut einem Bericht des japanischen Wirtschaftsblatts „Nikkei“ in den kommenden drei Jahren zwischen 150 Mrd und 200 Mrd Yen (umgerechnet rund 1,2 bis 1,7 Mrd Euro) in sein Geschäft mit Elektroauto-Batterien investieren. Im Gegenzug sollen Investitionen in andere Geschäftsbereiche – etwa das mit Fernsehern – zurückgefahren werden.
nikkei.com

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/03/02/akku-durchbruch-dank-glas-elektrolyt/
02.03.2017 09:18