Schlagwort: EMPORA

17.05.2013 - 06:07

Audi, Citroën, Formel E, Bosch, Car2Go, Empora.

– Marken + Nachrichten –

Audi Q1 als Hybrid: Entweder 2015 oder 2017 wird der Q1 als Hybrid auf den Markt kommen. Der Zeitpunkt ist abhängig davon, ob der Audi-eigene „Dual Mode Hybrid“ oder der Plug-in-Hybridantrieb von VW in dem kleinen SUV zum Einsatz kommen wird. Beide erreichen ähnliche Verbrauchswerte.
automobil-produktion.de, welt.de

Citroën C-Zero stärker und leichter: Citroën optimiert sein Elektroauto. Ein neuer Antrieb liefert bessere Beschleunigung. Durch weniger Akkuzellen wird der C-Zero leichter, die Reichweite bleibt jedoch mit 150 km konstant. Ein neues Ladekabel erkennt, an welche Steckdose es angeschlossen ist.
dnn-online.de, automobilwoche.de

Lexus IS 300h startet in Japan: Der Toyota-Ableger hat in Japan mit dem Verkauf der Hybrid-Limousine IS 300h begonnen. 800 Einheiten pro Monat will Lexus in der Heimat losschlagen.
greencarcongress.com

Daimler mit reduziertem Tesla-Anteil: Trotz steilen Kursanstiegs und Ausschüttung weiterer Anleihen wird Daimler keine weiteren Tesla-Aktien kaufen. Damit sinkt automatisch der prozentuale Anteil, den die Stuttgarter am kalifornischen Wunderkind halten. Die Schwaben halten gegenwärtig noch 4,3 Prozent.
automobil-produktion.de

Sprit-Spar-Vergleichstest: „Auto Bild“ will es diese Woche wirklich wissen. Nun tritt der Toyota Auris Hybrid gegen den BMW 1er Diesel und den VW Golf Benziner mit aktivem Zylindermanagement an. Am Ende überzeugt der Golf mit mehr Gewohnheitsgefühl; dem Toyota wird Citytauglichkeit bescheinigt.
autobild.de

– Zahl des Tages –

Nur 93 E-Roller wurden in den ersten vier Monaten des Jahres 2013 in Österreich neu zugelassen. Der Trend zeigt dabei deutlich nach unten: 1.158 waren es noch 2010, im vergangenen Jahr immerhin 763.
oekonews.at

– Forschung + Technologie –

Formel-E-RennwagenFormel E Rennwagen nimmt Gestalt an: Erste Bilder zeigen den E-Flitzer, mit dem zehn Teams bei der elektrischen Rennserie gegeneinander antreten sollen, in voller Pracht. Jedes Team bekommt vier Autos von Spark Racing Technology, wegen der begrenzten Reichweite (der Akku fasst 30 kWh) darf jeder Fahrer wohl zwei Autos pro Rennen nutzen. Als neuester Austragungsort ist zudem Bangkok im Gespräch. Auch Berlin verhandelt nach Informationen von electrive.net wieder mit der FIA.
auto-motor-und-sport.de, thegreencarwebsite.co.uk, formula-e-news.com (Bangkok)

Technische Details zum Sim-Cel: Der neueste Prototyp der japanischen Elektro-Schmiede Sim-Drive hat vier Radnabenmotoren, die zusammen 3.400 Newtonmeter auf die Straße bringen. Die Karosserie besteht hauptsächlich aus Polyamid von EcoPaXX, das etwa 50 Prozent leichter ist als Metall.
thegreencarwebsite.co.uk

Bremskraft für die E-Zukunft: Bosch bekennt sich zur E-Mobilität als Zukunftsmarkt. Am Standort in Immenstadt (Allgäu) fertigt der Automobilzulieferer seinen „iBooster“, einen elektromechanischen Bremskraftverstärker für Hybrid- und Elektrofahrzeuge, der auch im E-Up zum Einsatz kommt.
augsburger-allgemeine.de

Mitsubishi wieder elektrisch am Berg: Die Japaner treten beim US-Bergrennen „Pikes Peak“ in Colorado erneut an, dieses Jahr mit zwei MiEV Evolution II. Vier speziell entwickelte Hochleistungs-Elektromotoren mit 400 kW Gesamtleistung kommen zum Einsatz.
presse.mitsubishi-motors.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war unser Video-Interview mit Matthias Felten von Siemens über die Schnellladeachse entlang der A9.
electrive.net (Video in bester Qualität), youtube.com (mobile Version)

– Zitate des Tages –

Luca-di-Montezemolo„Solange ich Vorsitzender bin, werden wir niemals ein Elektroauto bauen.“

Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo zeigt sich bei einer Werksführung mit Journalisten als Hardliner und überzeugter Traditionalist.
autos.yahoo.com via techfieber.de

Ulrich-Kranz„Die Kunden erwarten mehr als ein Null-Emissions-Fahrzeug von uns. (…) Es ist uns gelungen, den CO2-Fußabdruck über den kompletten Lifecycle zu halbieren.“

Ulrich Kranz, Chef der BMW-Submarke BMW i, preist die vielen Innovationen des i3 an. Dass das E-Auto in die DriveNow-Flotte kommt, ist denkbar und wünschenswert, aber noch nicht entschieden, so Kranz.
automobilwoche.de

Torsten-Guenter-RWE„Auf Messen sieht man die ersten Systeme – geben Sie der Industrie noch fünf Jahre.“

Torsten Günter, Leiter Operations Elektromobilität bei RWE, ist überzeugt davon, dass das Zeitalter des kabellosen Ladens von E-Autos in der heimischen Garage in wenigen Jahren beginnen kann.
focus.de

– Flotten + Infrastruktur –

Car2Go in München und Esslingen: Daimler schickt ab Juni 300 Smart Fortwo in die Heimatstadt von BMW, allerdings mit herkömmlichem Antrieb. In Esslingen geht’s gleich elektrisch los: Dort werden 100.000 Euro in Ladesäulen investiert, an denen dann 50 E-Smarts von Car2Go laden können.
car-it.com (München), esslinger-zeitung.de (Esslingen)

Multicity soll wachsen: Citroën will sein E-CarSharing weiter ausbauen. Die Flotte in Berlin wurde erst kürzlich auf 350 C-Zero aufgestockt und soll 2014 weiter wachsen. Im Heimatmarkt Frankreich bietet Citroën in 40 Städten E-Autos zur Kurzmiete an. Künftig könnte auch der DS3 in die Flotte kommen.
automobilwoche.de

Image-Aufladung durch Empora: Verbund-Chef Wolfgang Anzengruber hat neue Ergebnisse des Projekts „Empora“ (E-Mobile Power Austria) präsentiert, das „die Basis für die E-Mobilität in Österreich“ entwickeln soll. Dabei will Anzengruber das Image der „Birkenstocksandalentechnologie“ vermeiden.
salzburg.com

– Service –

Studien-Tipp: Das Fraunhofer IAO hat den „Mobility-Innovation-Index“ (MIX) entwickelt. Dort bewerten Akteure der Autoindustrie künftig regelmäßig die Geschäftslage bei alternativen Antrieben. Fazit der ersten Ausgabe: Die OEMs sehen die Lage bei den Alternativen deutlich rosiger als die Zulieferer.
inkoop.iao.fraunhofer.de

Frische Fördermittel: Für das Förderprogramm ATEM (Antriebstechnologien für die Elektromobilität) werden vom Bundeswirtschaftsministerium weitere 6 Mio Euro aus dem Energie- und Klimafonds zur Verfügung gestellt. Die Mittel können bis zum 1. Juli 2013 beantragt werden.
pt-em.de (Förderbekanntmachung des BMWi als PDF) via emobileticker.de

Termine der kommenden Woche: eMO on Tour (22. Mai, Berlin) ++ wocomoco (22./23. Mai, Luzern, Schweiz) ++ Roadshow Forum E-Motion (23. Mai, Langelsheim/Goslar) ++ Lichtenberger Tag der Elektromobilität (23. Mai, Berlin) ++ Praxisforum Verkehrsforschung (23./24. Mai, Berlin).
electrive.net/terminkalender (alle Termine für 2013 im praktischen Überblick)

– Rückspiegel –

Stille Post: Seinen Job irgendwie falsch verstanden hat ein Briefträger auf Sardinien. Statt die Mitteilungen in Papierform an ihre rechtmäßigen Empfänger auszutragen, hortete der Mann über 400 Kilo Briefe, Päckchen und Zeitschriften seit Jahren in seinem Haus.
spiegel.de

+ + +
Das Team von electrive.net wünscht Ihnen frohe Pfingsten! Wir lesen uns am Dienstag wieder.
+ + +

23.11.2012 - 07:14

Audi, BMW, Ford, Matra, EMPORA, Domino’s Pizza.

– Marken + Namen –

Audi A5 als Plug-in-Hybrid: Ende 2015 schickt Audi die nächste Generation des A5 auf die Straße. Das Coupé soll es dann auch als Plug-in-Hybrid mit rund 50 km Elektro-Reichweite geben. Unter der Haube werden ein 165 kW starker Verbrenner und ein 74 kW starker Elektroantrieb platziert sein.
welt.de

Kein BMW i4 in Los Angeles? Offenbar zeigt BMW kommende Woche auf der L.A. Auto Show doch keine neues Elektromodell i4, sondern „nur“ eine weitere Version des i3, berichten US-Fachblogs.
green.autoblog.com

Preise des Ford Fusion Energi stehen fest: Die Plug-in-Hybrid-Limousine, die hierzulande als Mondeo kommen wird, kostet in den USA mindestens rund 39.500 Dollar. Eine Titanum-Version mit Vollausstattung wird 2013 für knapp 41.000 Dollar beim US-Händler stehen.
autoblog.com, greenmotorsblog.de

— Textanzeige —
Radisson Blu - Ankommen und AufladenMit Radisson Blu fahren Sie immer richtig! Nutzen Sie die RWE-Ladeinfrastruktur, die Ihnen die Radisson Blu Hotels in Deutschland bieten, und füllen Sie während Ihres Aufenthaltes in den Garagen und auf den Parkflächen der Häuser die Batterie Ihres Elektroautos wieder auf. Der Strom ist in der Übernachtung bereits inbegriffen und somit starten Sie und Ihr Auto einfach gut in den Tag. www.radissonblu.de

London verschärft Öko-Ausnahmen: Künftig sollen nur noch Autos, die weniger als 75 g CO2 pro km ausstoßen, von der Innenstadt-Maut befreit werden. Derzeit liegt die Grenze noch bei 100g/km.
thegreencarwebsite.co.uk

Meldungen aus China: GM hat auf der Automesse in Guangzhou wie angekündigt den mit SAIC entwickelten Springo EV vorgestellt und bringt den Stromer dort für umgerechnet rund 32.000 Euro auf den Markt. Derweil kommt Nissans erster China-Stromer unter dem Label Venucia frühestens 2015. Honda schickt dagegen die Hybridversionen der Modelle Insight und Jazz jetzt schon an den Start.
autonews.com (Springo), autonews.com (Nissan), greencarcongress.com (Honda)

Toyota iQ EV im Kurzfahrbericht: Der kleine Stromer wirkt „richtig frisch“, fühlt sich an wie Autoscooter fahren ohne Rummelplatz und ist für einen Technologieträger „ziemlich ausgereift“, findet Tom Grünweg.
spiegel.de

– Zahl des Tages –

6 Cent pro Kilometer zahlt drauf, wer elektrisch fährt, ergab zumindest ein einjähriger Versuch in den Niederlanden mit insgesamt 26 E-Fahrzeugen. Die Hochrechnung geht von einem vierjährigen Gebrauch der Autos aus. Die höheren Anschaffungskosten würden sich erst nach sieben Jahren amortisieren.
beta.cars21.com

– Forschung + Technologie –

Cargo-E-Trike von Matra: Die Firma aus Frankreich wagt sich nach E-Rollern und Pedelecs auf neues Terrain und hat den Prototyp eines dreirädigen E-Gefährts entwickelt, mit dem Pizzaboten vermutlich ganz gut fahren würden. Technische Details zu dem Cargo-Stromer sind noch nicht bekannt. Klar ist nur, dass die Batterien dafür in Frankreich produziert werden.
technologicvehicles.com

EMPORA-Ergebnisse vorgestellt: Lösungen für intelligente Ladeinfrastruktur haben gestern die Macher des Projekts EMPORA (E-Mobile Power Austria) in Wien präsentiert. 22 Partner haben unter der Federführung von Siemens Österreich Systeme fürs Lade-, Daten- und Kundenmanagement entwickelt.
oekonews.at

Transistoren aus Galliumnitrid erlauben höhere Schaltfrequenzen und Wirkungsgrade als solche aus Silizium, glauben Forscher des Fraunhofer ISE und haben die Bauteile bereits erfolgreich erprobt. Sie würden sich deshalb in Ladegeräten für die Elektromobilität besonders gut machen.
atzonline.de

US-Startup mit E-Motor ohne Seltene Erden: Eine 2005 gegründete Firma namens HEVT (Hybrid Electric Vehicle Technologies) entwickelt einen E-Antrieb, der ohne Seltene Erden auskommen soll. Die E-Maschine soll zunächst in E-Bikes zum Einsatz kommen. Zudem peilt HEVT Industrieanwendungen an.
gigaom.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war unser Rückspiegel über einen elektrischen BigFoot: Denn selbst vor den in Amerika so beliebten Monster Trucks macht die E-Mobilität nicht mehr Halt.
electric-vehiclenews.com (mit Video)

– Flotten + Vertrieb –

Elektromobile Pizza gibt’s nicht nur bei Joey’s in Hamburg, sondern nun auch in Düsseldorf. Dort liefert eine neue Filiale von Domino’s Pizza ihre Kalorien-Bomben seit kurzem mit zehn E-Rollern und drei Twizys aus. Den Strom für die Elektro-Fahrzeuge liefern die Stadtwerke Düsseldorf.
focus.de

Schnellladesäule in Bottrop: RWE hat am Bahnhof von Bottrop eine seiner meistgenutzten Ladesäulen abmontiert und eine neue Station aufgestellt, die nun auch Schnellladung mit Wechselstrom bietet.
muensterschezeitung.de

– Service –

Download-Tipp: Toyota wird in Deutschland als umweltfreundlichster Hersteller wahrgenommen und liegt bei der Umfrage Trend Tacho von „kfz-betrieb“ und KÜS damit vor deutschen OEMs. Weitere Ergebnisse zu den Zukunftschancen von Hybrid- und Elektroantrieben finden Sie in folgenden PDFs.
kfz-betrieb.vogel.de (Alternative Antriebe), kfz-betrieb.vogel.de (Marktchancen E-Autos)

Klick-Tipp: Die schnellsten E-Fahrzeuge der Welt sind Züge und Flugzeuge, verdeutlicht eine neue Infografik. Doch auch E-Autos, E-Motorräder und E-Bikes sind dabei.
goingelectric.de

Ausgewählte Termine der kommenden Woche: eStammtische (26. November, in Berlin, Dortmund & Köln/Frechen) ++ Runder Tisch eMobilstadt Dortmund (26. November, Dortmund) ++ Elektromobilität in Dänemark (26. November, Stuttgart) ++ Seminar Elektromobilität (27.-29. November, Ulm) ++ Fördermöglichkeiten für Forschungs- und Entwicklungsprojekte (28. November, Berlin).
electrive.net/terminkalender (alle Termine im praktischen Überblick)

– Rückspiegel –

Bremsassistent für Kinderwagen: Eine Sorge weniger haben Latte Macchiato schlürfende Eltern im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg, wenn die Lösung einiger Studenten der TU Darmstadt tatsächlich mal auf den Markt kommt. Die haben nämlich einen Bremsassistenten für Kinderwagen entwickelt.
heise.de

+ + +

Hinweis in eigener Sache: Für die Redaktion von electrive.net suchen wir eine/n Nachrichten-Redakteur/in auf freiberuflicher Basis. Mit flotter Schreibe, schneller Denke und Interesse an E-Mobilität.
Stellenausschreibung unter rabbit-publishing.net

23.10.2012 - 05:34

E-Schaufenster, Hubject, Roland Berger, ABB, EMPORA.

– Marken + Namen –

E-Schaufenster Bayern-Sachsen eröffnet: Gestern ist in Leipzig der offizielle Startschuss für das insgesamt 150 Mio Euro schwere Vorhaben mit 60 Teilprojekten gefallen. Der Bund steuert bis zu 43 Mio Euro bei, die Freistaaten schießen je 15 Mio dazu. Der Rest kommt von der Industrie. Ein zentrales Vorhaben ist die Aufrüstung der A9 zwischen München und Leipzig mit Schnellladesäulen von Siemens.
Quelle: electrive.net vor Ort, lvz-online.de, bild.de

Internationale Ladestandard-Initiative: Das Joint Venture deutscher Auto-, Infrastruktur- und Energiekonzerne Hubject macht gemeinsam mit 18 weiteren Firmen wie der Stadtwerke-Kooperation ladenetz.de bei der „eMobility ICT Interoperability Interest Group“ mit. Die Interessensvertretung will sich für grenzüberschreitende und einheitliche Datenstandards beim Laden von E-Fahrzeugen einsetzen.
automobilwoche.de, ladenetz.de, greencarcongress.com

BMW, PSA und das liebe Geld: BMW will sich das Scheitern des Joint Ventures mit Peugeot-Citroën teuer bezahlen lassen und verlangt „einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag“, weil PSA als Kunde der gemeinsamen Produktion von Komponenten für E-Fahrzeuge ausfällt.
wiwo.de, automobilwoche.de

— Textanzeige —
Die Lösung für Europa: Typ 2 Ladesteckdose mit oder ohne Shutter. Die Shutter-Lösung von Mennekes ist der Schlüssel für einen europaweit einheitlichen Standard. Für die meisten Länder kann die normale Steckdose Typ 2 eingesetzt werden. Dort, wo ein erweiterter Berührungsschutz gewünscht wird, kann die Ladesteckdose Typ 2 mit Shutter genutzt werden. Überzeugen Sie sich selbst auf der 
eCarTec in Halle B2, Stand 400. www.MENNEKES-emobility.de

Software-Update für 2013er Chevy Volt: Um ein möglicherweise plötzliches Abschalten des Motors bei Kälte zu verhindern, erhalten Besitzer des 2013er Chevy Volt jetzt bei ihrem Händler ein kostenfreies Upgrade. Einige Fälle der Software-Anomalie sind in den USA bereits aufgetreten.
hybridcars.com

Elektroauto aus Bulgarien: In Eigenregie hat die bulgarische Firma Vromos ein kleines E-Auto namens Kiwi 2012 entwickelt. Der Stromer besteht aus chinesischen Komponenten und soll 13.000 Euro kosten.
earthtechling.com

– Zahl des Tages –

Ein 92 Mio Pfund (etwa 112 Mio Euro) teures Forschungszentrum zur Reduktion fossiler Brennstoffe entsteht an der Universität von Warwick in England. Der National Autmotive Innovative Campus wird von der britischen Regierung, Jaguar Land Rover und Tata Motors Europa finanziert.
thegreencarwebsite.co.uk

– Forschung + Technologie –

Schnellere Konsolidierung bei Lithium-Ionen-Batterien: Massiver Preisdruck, Überkapazitäten, langsames Marktwachstum und starker Wettbewerb machen den Akteuren entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu schaffen. Überleben werden wohl nur die Großen, glaubt Roland Berger.
atzonline.de, agitano.com, rolandberger.de (Studie als PDF-Download)

ABB bringt Terra Smart Connect als Duo: Die Schweizer rüsten ihr Schwergewicht nun zum Allrounder für AC- und DC-Schnellladen auf. Die Nutzer finden je ein fest montiertes Kabel für beide Ladearten vor. Zudem kann die Terra Smart Connect Duo mit AC-Wallboxen zum Satellitensystem erweitert werden.
elektrotechnik.vogel.de

— Textanzeige —
VoltTerra: E-Mobility Plattform für Stadtwerke, EVU und Betreiber. Ein Gesamtsystem, welches unterschiedliche Ladesystem-Hersteller integriert, keine IT-Integration erfordert, Abrechnung ggü. Endkunden als Pre- / Postpaid bietet, unterschiedliche Geschäftsmodelle je Ladeendpunkt exekutiert bspw. Ladung eines Geschäftswagens Zuhause. Besuchen Sie uns: eCarTec 2012, Halle B2, Stand 700.
www.voltterra.com

Soundgenerator von Paragon: Der Zulieferer aus Delbrück zeigt auf der eCarTec ein Bauteil, das ein beliebiges gewünschtes Geräusch situationsgerecht synthetisch moduliert. Damit will Paragon nicht nur Elektro- und Hybridfahrzeuge sondern auch kleinere konventionelle Fahrzeuge ausrüsten.
automobilwoche.de

Neue Onboard-Ladegeräte von Eltek: Die Komponenten der Produktserie PowerCharger wurden mit diversen Ausgangsspannungen und 3 kW Leistung entwickelt. Zur 230V-Steckdose sind sie kompatibel.
elektromobilitaet-praxis.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war unser Rückspiegel über 25 kleine Geheimnisse von VW.
welt.de

– Zitate des Tages –

„Alleine kommt hier keiner mehr weiter.“

Mobilitätsforscher Andreas Knie, nimmermüder Fürsprecher der elektrischen Verkehrswende, hat gestern mit einer leidenschaftlichen Rede die Gäste des Schaufenster-Kickoffs in Leipzig zu einem neuen Miteinander ermuntert.
Quelle: electrive.net vor Ort

„Wir werden die Vorbereitungen für den Durchbruch der Elektromobilität treffen.“

Mit diesen Worten hat Hartmut Fiedler, Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, gestern das Schaufenster „Elektromobilität verbindet“ von Bayern und Sachsen eröffnet.
Quelle: electrive.net vor Ort

„Der Hauptgrund, warum Leute zögern, das Auto zu kaufen, ist die Sorge über die Reichweite. Vielleicht waren wir auch in Bezug auf den Anlauf zu optimistisch.“

Nachdenkliche Töne von Nissan-Vorstand Andy Palmer zu den schlechten Verkaufszahlen des Leaf. 2013 soll ein Billig-Leaf die Wende bringen.
ft.com

– Flotten + Vertrieb –

Energieeffizientes Routing für E-Fahrzeuge: Im Rahmen des Projekts EMPORA (E-Mobile Power Austria) ist ein System entstanden, das ausgehend vom Ladezustand eines E-Autos die Route für das gewünschte Ziel so auswählt, dass der Energieverbrauch möglichst gering ist. Entwickelt wurde es vom Austrian Institute of Technology, Atos und Siemens Österreich. Auch Intermodalität spielt eine Rolle.
oekonews.at

E-Scooter als Flatrate-Taxi in Amsterdam: Seit Anfang Oktober können in der niederländischen Metropole Elektro-Roller von Hopper inklusive Fahrer für nur 2,50 Euro pro Fahrt gebucht werden. Die 100 bereits im Betrieb befindlichen Scooter sind mit speziellen TomTom-Navigationsgeräten ausgestattet.
ebike-news.de

E-Bike-Boom auch in Italien: Aufgrund der hohen Spritpreise werden E-Fahrräder auch in Italien immer beliebter. Rund 50.000 Exemplare werden im laufenden Jahr dort verkauft, schätzen Beobachter.
smartplanet.com

– Jobmarkt –

– Stellenanzeige –
Ingenieure für Software-Entwicklung und Systemeinbindung: Sie wollen als Ingenieur die Zukunft aktiv mitgestalten? Begleiten Sie BMW Peugeot Citroën Electrification auf seinem Weg zum führenden Akteur im Bereich der Elektrifizierung von Antriebssystemen. Wir bieten spannende Jobperspektiven für Schrittmacher im Entwicklungs- und Produktionsbereich.
www.bpc-electrification.com/careers


Sie suchen Fachkräfte im Bereich Elektromobilität? So einfach war’s noch nie: Ihre Stellenanzeige erscheint 2 mal (Dienstag & Donnerstag) im Newsletter und 30 Tage auf der Webseite. Jetzt testen!

– Rückspiegel –

Benzin- statt Reichweitenangst: Fahrer von Plug-in-Hybriden haben offenbar Angst vor der Tankstelle – und laden deshalb ihre Teilzeitstromer viel häufiger, als sie müssten. Das Phänomen wurde durch Daten des US-Ladeinfrastruktur-Spezialisten ECOtality offenbart und betrifft vor allem Halter des Chevy Volt.
greencarreports.com, plugincars.com

– ANZEIGE –

Mennekes ativo

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2013/05/17/audi-citroen-formel-e-bosch-car2go-multicity-empora/
17.05.2013 06:23