Schlagwort: Hochschule Hannover

22.09.2017 - 14:43

Hannover wird Modellregion für Lieferverkehr der Zukunft

Die niedersächsische Hauptstadt startet zusammen mit Unternehmen und Hochschulen das Modellprojekt „Urbane Logistik“, für das der Bund jetzt Fördermittel bewilligt hat. Das Forschungsprojekt soll Liefer- und andere Wirtschaftsverkehre analysieren und in neue Logistik-Konzepte münden lassen. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Wirelane unkompliziert

28.11.2016 - 08:32

Hochschule Hannover, Loop Energy, Toshiba, Tesla.

Institut für eMobilität in Hannover: Mit der Gründung des Instituts für Konstruktionselemente, Mechatronik und Elektromobilität (IKME) will die Hochschule Hannover die Technik in fachübergreifender Arbeit voranbringen. Im Fokus der Arbeit von acht Professorinnen und Professoren stehen die Optimierung der Antriebe und der Energieeffizienz sowie das Aufzeigen neuer Fertigungswege.
idw-online.de

H2-Range-Extender für E-Nutzfahrzeuge: Die kanadische Firma Loop Energy hat einen Brennstoffzellen-Range-Extender vorgestellt, der die Reichweite von schweren Elektro-Nutzfahrzeugen mehr als verdreifachen soll. Das 56-kW-Modul soll ab 2017 bei einem OEM zum Einsatz kommen.
greencarcongress.com

Mennekes_CHARGE UP YOUR DAY!

Mit Wasserstoff zur See: Toshiba erprobt in Kooperation mit der Tokyo University of Marine Science and Technology den Einsatz von Brennstoffzellen-Systemen zu Wasser. Dazu hat das Unternehmen ein Brennstoffzellen-System in ein 14 Meter langes Testschiff integriert, das bis 2020 vermarktet werden soll.
greencarcongress.com

Tesla über App gehackt: Hacker aus Norwegen haben auf Sicherheitslücken in der Tesla-App hingewiesen, die den Diebstahl des Wagens ermöglichen. Allerdings ist es dazu nötig, sich Zugriff auf das Smartphone des Opfers zu verschaffen, wozu eine manipulierte App heruntergeladen werden muss.
golem.de (mit Video)

10.03.2015 - 09:09

SecMobil, EVE & Bar-Ilan-Universität, RIT, Hochschule Hannover.

Manipulationssichere Ladesäulen: Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) haben im Projekt „SecMobil“ mit ihren Partnern einen Sicherheitssensor für Ladesäulen entwickelt. Laut den Forschern werden in nur einem Chip Ladeströme gemessen, Manipulationen der Ladesäule aufgedeckt und alle Daten verschlüsselt, bevor sie für die Abrechnung zum Betreiber geschickt werden.
idw-online.de

Autonome E-Autos: Die israelische Bar-Ilan-Universität schließt sich mit der US-Firma Electric Vehicle Evolution (EVE) zusammen, um autonome E-Fahrzeuge zu entwickeln. Die Technik kommt derzeit in Fußball spielenden Robotern zum Einsatz und soll für die Elektrofahrzeuge von EVE angepasst werden.
globes.co.il, jewishbusinessnews.com

Neues Zentrum für Batterieforschung: Das Rochester Institute of Technology im US-Bundesstaat New York hat sein sogenanntes Battery Prototyping Center eröffnet. Es wird Wissenschaftlern und Start-ups offen stehen, um neue Batterietechnologien z.B. für E-Fahrzeuge zu erforschen.
democratandchronicle.com, wxxinews.org

E-Mobility-Master: An der Hochschule Hannover finden mit Beginn des Sommersemesters die ersten Vorlesungen des neu ins Leben gerufenen Masterstudiengangs „Elektrische Energiesysteme und Elektromobilität“ statt. Die Regelstudienzeit beträgt drei Semester, 13 Studenten wurden bereits begrüßt.
hs-hannover.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag waren die Vorgänge in der Formel 1 rund um den Unfall von Fernando Alonso im Februar und die Angst einiger Fahrer vor Stromschlägen aus dem KERS-System.
sportbild.bild.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/11/28/pilotanlagen-fuer-induktives-laden-von-e-taxis-in-koeln-und-muelheim-geplant/
28.11.2019 14:30