Schlagwort: Rio de Janeiro

13.01.2020 - 13:55

Lime zieht seine E-Tretroller aus zwölf Metropolen ab

Der E-Tretroller-Anbieter Lime zieht sich mangels Profitabilität aus zwölf Städten zurück. In den USA sind dies Atlanta, Phoenix, San Diego und San Antonio, in Lateinamerika Bogotá, Buenos Aires, Montevideo, Lima, Puerto Vallarta, Rio de Janeiro und São Paulo sowie in Europa die österreichische Stadt Linz.

Weiterlesen
02.10.2019 - 14:37

BYD liefert neun E-Lkw für Müllabfuhr nach Brasilien

BYD hat neun Elektro-Lkw an das städtische Reinigungsunternehmen von Rio de Janeiro ausgeliefert, welches die Stromer des Typs BYD T8 für die Müllabfuhr einsetzen wird. Dort soll die größte E-Lkw-Flotte mit BYD-Fahrzeugen außerhalb Chinas entstehen.

Weiterlesen
26.02.2015 - 08:54

Rio de Janeiro, Tokio, EVTEC, Hamburg, Regensburg, KoReLation.

BYD erobert Brasilien: Rio de Janeiro will im kommenden Jahr ein Elektro-CarSharing ins Leben rufen. Den Zuschlag erhielt ein Konsortium rund um den chinesischen Hersteller BYD, der zum Start rund 300 Elektroautos liefern soll. BYD will bis 2018 insgesamt 400 Mio Dollar in Brasilien investieren und im Juli dieses Jahres eine Batteriefabrik in Campinas im Bundesstaat Sao Paulo eröffnen.
thebricspost.com, china.org.cn

i-Road-Carsharing in Tokio: Nach den bisherigen Tests in Toyota City und Grenoble geht es für den dreirädrigen Mini-Stromer Toyota i-Road im April in die japanische Hauptstadt. Dort sollen die elektrischen Cityflitzer bis Ende September in der Nähe eines beliebten Einkaufszentrums ausgeliehen und an einem von fünf zentralen Punkten in Tokio wieder zurückgegeben werden können.
elektromobilitaet-praxis.de, auto-medienportal.net

Super-Schnelllader aus der Schweiz: EVTEC stellt in Genf seine neue Ladestation „espresso&charge“ mit einer Gesamtladeleistung von bis 180 kW vor. Sie unterstützt alle DC- und AC-Standards (CHAdeMO, CCS, Typ2 Mode3) und kann bis zu vier E-Autos gleichzeitig mit Strom versorgen.
andcharge.com (PDF)

Neue E-Busse im Einsatz: Die Hamburger Hochbahn setzt seit Dienstag zwei Batteriebusse von Solaris mit Brennstoffzelle als Range-Extender im Fahrgastbetrieb auf der Innovationslinie 109 ein. Auch die Regensburger Verkehrsbetriebe testen einen E-Bus von Solaris in der Altstadt.
roter-renner.de (Hamburg), br.de (Regensburg)

Download-Tipp: Zum Projekt „KoReLation“ (Kosten – Reichweite – Ladestationen) des Schweizer Verbands e’mobile wurde jetzt ein Abschlussbericht veröffentlicht. 140 private und geschäftliche Nutzer nahmen mit insgesamt 199 Elektrofahrzeugen an der Untersuchung teil.
e-mobile.ch (Zusammenfassung der Ergebnisse), e-mobile.ch (Schlussbericht als PDF)

— Stellenanzeige —
Eurabus-Logo300Die EURACOM Group GmbH ist mit der Marke EURABUS einer der erfahrensten Anbieter von 100% batterie-betriebenen Omnibussen für den ÖPNV. Zur weiteren Stärkung des Kompetenzteams EURABUS suchen wir eine(n) Manager(in) Technik. Mehr Informationen unter www.eurabus.de/gesuche oder auf Anfrage unter info@eurabus.de.

– ANZEIGE –

AMEDIO - Der Profi unter den Ladesäulen

02.04.2014 - 08:20

Green eMotion, Ungarn, Ankara, Rio de Janeiro, Tesla, Berlin.

Reguliertes Laden: Im Rahmen des EU-Förderprojekts „Green eMotion“ hat der Energieversorger Endesa in Malaga zehn intelligente Ladesäulen von Siemens in Betrieb genommen. Über eine Software kann die Strommenge reguliert werden, die an die einzelnen E-Autos abgegeben wird.
Info per E-Mail

Ungarische E-Offensive: Ebenfalls Teil des Projekts „Green eMotion“ ist der Aufbau von zunächst zehn Ladesäulen in Budapest. Dabei soll es aber nicht bleiben: Bis 2020 sind stolze 68.000 Ladepunkte in Ungarn geplant. Auch Subventionen für den Elektroauto-Kauf sind im Gespräch.
emobilitaetonline.de, bbj.hu

— Textanzeige —
MENNEKES_WallboxenFür Sie auf der MobiliTec: Die neuen AMTRON® Wallboxen von MENNEKES® – Mit Ideen aufgeladen.
www.mennekes.de/einladung

Grundsätzlich positiv gegenüber E-Autos eingestellt waren mehr als 800 der von der Uni Göttingen befragten 1.150 Personen – abgesehen von bekannten Kritikpunkten wie dem Kaufpreis und der Ladeinfrastruktur. Viele hätten aber „erhebliche Wissensdefizite“ zum Thema offenbart.
idw-online.de

Weitere Versuche mit BYD-Bussen: Immer mehr Metropolen finden Geschmack an den Elektrobussen von BYD. Nach den Tests in Großstädten wie Los Angeles, New York, Bogotá, London und Kopenhagen werden die E-Busse jetzt auch in Rio de Janeiro und Ankara erprobt.
electriccarsreport.com (Rio), electricvehiclesresearch.com (Ankara)

Tesla als Mietwagen: Die CARO Autovermietung hat das Model S vor kurzem in ihre Mietflotte aufgenommen und den Wagen zu diesem Anlass in einem Berliner Hotel feierlich vorgestellt. Eindrücke von der Präsentation, bei der auch ein Tesla-Vertreter vor Ort war, liefert ein Video.
caro.info

Neue Solarfähren in Berlin: Am Montag wurden in der Hauptstadt die letzten beiden von insgesamt vier neuen Fähren mit Solarzellen auf dem Dach und E-Antrieb eingeweiht. Das sonnige Quartett wurde auf den Namen „Fähr Bär“ getauft und schippert auf den Wasserlinien F11, F12, F21 und F23.
morgenpost.de, moz.de

Hannover, Messe, April, 2014, Fachbesucher

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/01/13/lime-zieht-seine-e-tretroller-aus-zwoelf-metropolen-ab/
13.01.2020 13:10