Schlagwort: Seltene Erden

03.09.2018 - 13:35

Fraunhofer: E-Motoren mit weniger Seltenen Erden

In dem 2013 gestarteten und nun abgeschlossenen Projekt „Kritikalität Seltener Erden“ haben acht Fraunhofer-Institute ihre Kompetenzen gebündelt, um neue Lösungen für einen effizienteren Einsatz dieser Rohstoffe möglich zu machen – allen voran in Elektromotoren.

Weiterlesen
05.03.2018 - 13:32

BYD will Anteil von Seltenen Erden in Akkus senken

BYD kündigt an, die Produktion von Batterien u.a. für E-Fahrzeuge erhöhen und den Anteil von Seltenerdmetallen in den Akkus reduzieren zu wollen. Zudem will BYD ausgediente Batterien künftig soweit möglich für stationäre Anwendungen wiederverwerten oder andernfalls recyceln.

Weiterlesen
20.02.2018 - 13:58

Toyota senkt Neodym-Anteil in Magneten für E-Motoren

Toyota hat einen neuen Magnet für Elektromotoren entwickelt, der den Einsatz von kritischen Seltenerdmetallen um bis zu 50 Prozent reduzieren soll. Der neue Magnet verwendet wesentlich weniger Neodym und kann trotzdem bei hohen Temperaturen eingesetzt werden.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Move Ladenetz - Jetzt anmelden!

11.11.2016 - 08:30

Marokko, Qualcomm, Preh, Plug Power, Seltene Erden.

E-Pickup aus Marokko: Die Société Nationale du Transport et de la Logistique (SNTL) hat anlässlich der Klimakonferenz einen rein elektrischen Pickup namens Aslan präsentiert, der auf einer modularen und skalierbaren Plattform aufbaut. Die Eckdaten: 19-kWh-Akku, 180 km Reichweite, 800 Kilo Nutzlast. Es handelt sich bislang nur um einen Prototyp, der komplett in Marokko gebaut wurde.
moroccoworldnews.com, osvehicle.com

Qualcomm partnert mit Preh: Qualcomm und der Zulieferer Preh haben ein Lizenzabkommen im Bereich induktiver Ladesysteme für Elektroautos geschlossen. Dadurch kann Preh kabellose Ladesysteme auf Basis der Technologie von Qualcomm Halo entwickeln, produzieren und vertreiben.
automobil-industrie.vogel.de, hanser-automotive.de

Der US-Brennstoffzellen-Spezialist Plug Power bereitet seine Expansion nach China vor. Dort erwarten die Amerikaner in den nächsten zwei bis drei Jahren den größten BZ-Markt der Welt. Laut CEO Andy Marsh befindet sich Plug Power bereits in Verhandlungen mit mehreren China-Partnern.
bizjournals.com

Nachschubsorgen bei Seltenen Erden? Permanentmagneten und Katalysatoren werden in den nächsten zehn Jahren die größten Märkte für Seltene Erden sein, prognostiziert der Marktforscher Roskill. Demnach könnte es durch die steigende Nachfrage nach Magneten für Traktionsmotoren zu einem Engpass bei Neodym kommen.
greencarcongress.com

08.06.2015 - 07:50

OXIS, Seltene Erden, Louisiana Tech University, BMW.

Stationärer Li-S-Speicher: Das britische OXIS Solar Centre for Autonomous Research (OSCAR) hat ein Demonstrationsprojekt gestartet, das eine Solaranlage und Lithium-Schwefel-Batterien kombiniert. Letztere speichern nicht nur überschüssigen Solarstrom, sondern werden im Rahmen des Demonstrationsprojekts auch genutzt, um ein autonomes Elektrofahrzeug mit Strom zu versorgen.
renewableenergyfocus.com, nicnewmanoxford.com

Preisverfall bei Seltenen Erden: Die internationalen Preise für Seltenerd-Metalle befanden sich laut „Nikkei“ im vergangenen Monat im freien Fall. Der Grund hierfür liegt in China: Der Quasi-Monopolist für die sogenannten Seltenen Erden hatte nach einem Schiedsspruch der Welthandelsorganisation WTO (wir berichteten) zum 1. Mai seine Ausfuhrquoten und Exportzölle aufheben müssen.
asia.nikkei.com

— Textanzeige —
Facebook-BannerTesten Sie zwei Wochen lang kostenlos Elektrofahrzeuge in Ihrem Unternehmen! Egal ob in der Industrie, im Handwerk, im sozialen Bereich oder einem anderen Berufsfeld – sichern Sie sich vom 10. – 24. Juli 2014 zwei Wochen Elektromobilität in Ihrer Firmenflotte. Jetzt einfach und schnell bewerben unter www.eflotte-hessen.de
eFlotte – elektromobil unterwegs ist eine Initiative des hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

Gefahren leiser E-Autos: Die Louisiana Tech University testet derzeit die Auswirkungen von Elektroautos auf Blinde und Sehbehinderte. Die Universität soll im Auftrag der Weltblindenunion und der Vereinten Nationen einen internationalen Standard für Soundgeneratoren erarbeiten.
automotive-business-review.com

Vereinfachte Parkplatzsuche: BMW hat auf der Messe TU-Automotive Detroit eine Weiterentwicklung des ConnectedDrive-Systems vorgestellt, für die ein BMW i3 als Forschungsprototyp dient. Die „Dynamische Parkwahrscheinlichkeitsprognose“ soll es ermöglichen, künftig schneller einen freien Parkplatz in Großstädten zu finden. Das System stützt sich auf Bewegungsdaten von Fahrzeugflotten.
automobil-industrie.vogel.de, autobild.de

16.03.2015 - 08:49

Permanentmagnet-Motoren, Apple-Elektroauto.

Lese-Tipp: Stefanie Michel beschäftigt sich im folgenden Artikel mit der Wichtigkeit von Seltenen Erden für Permanentmagnet-Motoren, der Suche nach Alternativen sowie der Erforschung von Recyclinglösungen zur Rückgewinnung der Seltenerdmetallen aus den Elektromotoren.
maschinenmarkt.vogel.de

Klick-Tipp: Das Portal „Appleinsider“ glaubt ausfindig gemacht zu haben, wo Apple an seinem Elektroauto-Projekt arbeitet. Die hier gezeigten unscheinbaren Gebäude sind auf eine Firma namens SixtyEight Research angemeldet, hinter der aber in Wahrheit Apple stecken soll.
appleinsider.com

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

19.01.2015 - 09:01

Elektrifizierung und Rohstoffe, Elon Musk.

Lese-Tipp I: Heise liefert einen interessanten Hintergrundbericht zum Zusammenhang von Technologie und Rohstoffen. Im Falle der E-Mobilität sind das natürlich die Seltenen Erden, die so selten gar nicht sind, aber selten ungleich über die Erde verteilt sind.
heise.de

Lese-Tipp II: Tesla-CEO Elon Musk gab in MoTown den schüchternen „Elektro-Messias“, beobachteten Thomas Fromm und Kathrin Werner. Welche konkreten Pläne und Entwicklungen hinter den Zielen des kalifornischen Aufsteigers stehen, erläutert ihr Beitrag.
sueddeutsche.de

06.01.2015 - 09:06

Chevy Volt, Hyundai, China, Seltene Erden, GM, Tesla.

Chevy-Volt-2015Neuer Chevy Volt enthüllt: GM hat überraschend schon auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas das Tuch von der neuen Generation des Chevrolet Volt gezogen. Technische Details werden aber erst bei der offiziellen Premiere auf der nächste Woche startenden North American International Auto Show in Detroit verkündet.
insideevs.com, autoblog.com

Allrad-Volt geplant? General Motors hat die bereits 2011 gestartete Registrierung des Modellnamens „Crossvolt“, die nun auszulaufen drohte, verlängert. Die einschlägigen Medien spekulieren nun, was GM damit bezwecken könnte: Ein Allrad-Ableger des neuen Chevy Volt wäre eine Möglichkeit.
greencarreports.com, insideevs.com, autoblog.com

Hyundai-Stromer ab 2016: Wie die „Korea Times“ unter Berufung auf Hyundai-Offizielle berichtet, wird der südkoreanische Hersteller nächstes Jahr sein erstes rein batterieelektrisches Modell auf den Markt bringen, eine Limousine. Ein elektrischer Sportwagen und ein Elektro-SUV sollen folgen. Die Akkus werden laut dem Bericht von LG Chem sowie von der SK Group (für das SUV) geliefert.
koreatimes.co.kr

China verlängert Subventionen: Die chinesische Regierung wird den Kauf von E-Autos und Plug-in-Hybriden auch nach 2015 bezuschussen. Das bis 2020 verlängerte Subventionsprogramm sieht aber eine schrittweise Rückführung in der Höhe vor – von 60.000 Yuan (ca. 8.100 Euro) für E-Autos und 35.000 Yuan (4.700 Euro) für Plug-in-Hybride um je zehn Prozent in 2015, 2017 und 2019.
china.org.cn, globaltimes.cn, reuters.com

Exportbremsen für Seltene Erden fallen: China hebt seine Exportbeschränkungen für Seltene Erden auf, allerdings keineswegs freiwillig. Der Quasi-Monopolist kommt damit einem Schiedsspruch der Welthandelsorganisation WTO vom März nach, wonach Ausfuhrquoten für unzulässig erklärt wurden.
wiwo.de, welt.de

Klage gegen GM: Gegen General Motors wird derzeit eine Sammelklage wegen eines mutmaßlichen Problems mit der Lenkung des Chevy Volt vorbereitet, die zeitweise „einfrieren“ könne. Die Kläger behaupten, dass GM von dem Problem gewusst und den Volt trotzdem weiterhin verkauft habe.
bigclassaction.com

Tesla-Offensive in China: Um den Absatz des Model S in China anzukurbeln, kooperieren die Kalifornier mit Gebrauchtwagenhändlern in Peking, Shanghai und Hangzhou. Tesla-Kunden sollen den Restwert ihres alten Autos künftig auf den Kaufpreis des Model S angerechnet bekommen.
bloomberg.com, valuewalk.com, hybridcars.com

23.10.2014 - 08:08

Skaleneffekte der Batterieproduktion, Seltene Erden.

Studien-Tipp: Eine Analyse der Carnegie Mellon University (CMU) und des MIT stellt fest, dass sich die Kosten von Batterien für E-Autos durch Massenproduktion nur bis zu einem gewissen Punkt senken lassen. Laut Studie sind die Skaleneffekte bei etwa 200-300 MWh Jahresproduktion erschöpft.
cmu.edu (Zusammenfassung), sciencedirect.com (Studie, kostenpflichtig)

Lese-Tipp: Die Preise für Seltene Erden sind in den vergangenen Monaten deutlich gefallen, wie Nils-Viktor Sorge berichtet. Chinas Rechnung, sie nur gegen hohe Preise abzugeben, gehe nicht auf, weil in den Weltmarkt u.a. durch Player aus den USA und Australien Bewegung gekommen ist.
manager-magazin.de

17.06.2013 - 08:10

FOREL, Bosch, Aston Martin, Seltene Erden, ORNL.

FOREL – ein Leuchtturm in Dresden: Mit 20,3 Mio Euro entsteht in der sächsischen Landeshauptstadt das „Forschungs- und Demonstrationszentrum für ressourceneffiziente Leichtbaustrukturen der Elektromobilität“, kurz FOREL. 60 Prozent spendiert das Bundesforschungsministerium. Federführend ist das Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden. Zudem sind weitere Unis und Industriepartner wie ThyssenKrupp oder Volkswagen beteiligt. Am 1. Juli startet das Koordinationsprojekt.
tu-dresden.de, motorvision.de

Aston-Martin-DB9-BoschBosch macht Aston Martin zum Plug-in-Hybrid: Bosch und Aston Martin haben ein Kraftwerk von Demonstrator auf die Beine gestellt – einen DB9 als Plug-in-Hybrid mit 25 km E-Reichweite. Verbaut sind ein 6 Liter V12 sowie zwei jeweils 85 kW starke E-Motoren und natürlich eine Lithium-Ionen-Batterie. Eine weitere 25 kW Maschine ist direkt am Verbrenner angedockt und bespielt die Nebenaggregate im EV-Modus.
autoexpress.co.uk, technologicvehicles.com

Magnet-Doping: Seltene Erden wie Neodym sind entscheidende Stoffe für die E-Mobilität und stecken in immer mehr Komponenten. Durch sie werden etwa E-Antriebe effizienter. Die gestiegene Nachfrage lässt Experten aber weiterhin Knappheit und Preissteigerungen befürchten, wie Andreas Burkert beschreibt.
springerprofessional.de

Festkörper-Lithium-Schwefel-Batterie: Das Oak Ridge National Laboratory (ORNL) hat ein neues Batterie-Desgin mit hoher Energiedichte zum Patent angemeldet, das bisherige Lithium-Ionen-Batterien komplett in den Schatten stellen soll. Die Kommerzialisierung auch für mobile Anwendungen soll folgen.
hybridcars.com, phys.org

14.03.2012 - 06:27

Jaguar, Pininfarina, Seltene Erden, E-Autobahn, Veolia.

– Marken + Namen –

Jaguar C-X75 ist auf dem Weg: Allerdings nutzt die Serienversion des sportlichen Superhybriden nun doch keine Turbinen als Range Extender, sondern ganz klassisch einen aufgeladenen Benziner. Offenbar wäre die Kühlung der Turbinen zu aufwändig. Erste Demofahrten mit dem Jaguar C-X75 sind für diesen Sommer geplant; der Verkauf der 250 Exemplare startet frühestens Ende 2013.
motorauthority.com via greencarreports.com

Pininfarina Cambiano in Kleinserie? Der Plug-in-Hybridflitzer aus Italien könnte tatsächlich produziert werden, stellt Pininfarina-Chef Silvio Angori in Aussicht. 24 bis 30 Monate Vorlaufzeit wären nötig.
autonews.com

Seltene Erden – China verschärft den Ton: Die USA unterstützen die Klage der EU bei der Welthandelsorganisation, was die Chinesen erwartungsgemäß auf die Palme bringt. Das Vorgehen könne „nach hinten losgehen“ und provoziere eine „Gegenreaktion“, warnt China.
automobilwoche.de, morgenpost.de

— Textanzeige —
Erleben Sie den neuen NISSAN LEAF, der 2011 zum „Auto des Jahres in Europa“ und zum „World Car of the Year“ gewählt wurde, bei Ihrem NISSAN Handelspartner. Die Gelegenheit für Ihre persönliche Probefahrt, 100% Elektrisch und 100% Auto: Diesen Freitag, 16. März, in Haltern am See. Jetzt anmelden: www.elektrik-leaf.de

Elektro-Rolls-Royce bleibt Eintagsfliege: CEO Torsten Müller-Ötvös berichtet von ambivalentem Feedback der Kunden. Die hätten am 102EX-Konzept zwar den elektrischen Fahrspaß gemocht – nicht aber die lange Ladedauer. Wann und wie Rolls-Royce mal wieder elektrisiert wird, ist daher völlig offen.
caranddriver.com via greencarreports.com

Nette Details aus Genf: Das „Handelsblatt“ hat ein paar pfiffige Erfindungen zusammengetragen, wie etwa den Fahrradträger mit Pedelec-Ladevorrichtung, den Opel für sein Rad e entwickelt hat.
handelsblatt.com

– Zahl des Tages –

Unter 39.000 Euro soll der Preis für den BMW i3 liegen, will die Zeitung „Welt“ erfahren haben und stellt noch mal ausführlich die Karbon-Pläne der Münchner vor.
welt.de

– Forschung + Technologie –

Schweden plant elektrische Autobahn: Eine 62 Kilometer lange Strecke zwischen einer Mine und einer Verladestation für den Bahnverkehr könnte mit einer Oberleitung ausgestattet werden, um den Lkw-Verkehr auf diesem Teilstück elektrisch abwickeln zu können. Zugleich wünschen sich Visionäre dieses Konzept für ganz Schweden.
treehugger.com

VW Cross Coupé im Detail: Wer sich noch etwas eingängiger mit der Kombination von TDI und zwei E-Motoren bei der in Genf präsentierten Studie beschäftigen will, ist bei ATZ online gut aufgehoben.
atzonline.de

Kehrfahrzeug mit Brennstoffzelle wird seit 2009 auf den Straßen von Basel erprobt. Seit dem Sommer 2011 ist die zweite Generation des Kommunalfahrzeugs im Einsatz – und macht seine Betreiber durchaus glücklich. Mitte März geht die Testphase in Basel zu Ende, um in St. Gallen neu zu starten.
www.eco-way.ch

Scharfe Kurven für BMW-Stromer: Mit einem ausgefallenen Entwurf für eine stattliche Elektro-Limousine der BMW-Submarke „i“ empfiehlt sich der Industrie-Designer Feliciano Ruy-Díaz. Allerdings braucht sein BMW i-FD ernsthaft Alarmtöne für Fußgänger – sonst nimmt er diese auf die kantigen Hörner.
coroflot.com/feliciano_ruy_diaz via autoblog.com

Download-Tipp: Die Schweizer Fachverbände Electrosuisse, e’mobile und VSE haben die Broschüre „Anschluss finden“ zum Thema Ladeinfrastruktur herausgegeben. Zielgruppe sind Elektroinstallateure, Architekten, Immobilienbesitzer und Energieversorger. Die Publikation ist auch als PDF verfügbar.
electrosuisse.ch (PDF-Download) via eco-way.ch

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war die „Handelsblatt“-Beilage zum Thema „Stadt der Zukunft“.
inpactmedia.com (PDF-Download)

– Zitate des Tages –

„Mit der neuen BMW i Familie positionieren wir uns auch in der Elektromobilität als Innovationsführer.“

BMW-Chef Norbert Reithofer gab bei der Bilanzpressekonferenz mit breiter Brust die Richtung vor. Die aktuellen Erfolge lassen kaum Zweifel daran.
press.bmwgroup.com

„Es gibt keinen Grund, allein Elektroautos zu fördern. Ich sehe da sogar verfassungsrechtliche Schwierigkeiten wegen einer einseitigen Steuerbegünstigung.“

Markus Deutsch vom Deutschen Steuerberaterverband plädiert für einen Steuernachlass unterhalb eines bestimmten CO2-Wertes – unabhängig von der Antriebsart. So will es auch der VDA.
„Financial Times Deutschland“ vom 14.03.2012, Seite 20

– Flotten + Vertrieb –

Veolia bestellt E-Busse bei BYD: Der europäische Nahverkehrsanbieter Veolia will den eBUS-12 von BYD drei Jahre lang in einem Vorort von Helsinki erproben. Der Elektro-Bus aus China hat eine Reichweite von 250 Kilometern und ist bereits in diversen Städten auf der Welt im Einsatz.
chinacartimes.com

VW schickt 15 Elektro-Golf nach Frankreich: Behörden, Großkunden wie JC Decaux und Privatpersonen nutzen damit die dritte internationale Erprobungsflotte der Wolfsburger.
autonachrichten.de

Autoclub KS rät von Stromern ab: Weil Elektro- und Hybridautos noch sehr teuer sind und in fünf Jahren technisch überholt sein könnten, rät der Autoklub KS aus München vom Kauf solcher Fahrzeuge ab – und wird sich damit in der Szene vermutlich keine Freunde machen.
derwesten.de

— Textanzeige —
Fachwerbung für Frühaufsteher: Bringen Sie Ihr B2B-Marketing rund um Elektro- und Hybridfahrzeuge schon um 8 Uhr morgens auf die Bildschirme von 2.400 Fach- und Führungskräften. Mit Textanzeigen oder Bannern bei „electrive today“ erreichen Sie treffsicher die Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
www.electrive.net/werbung

2. Nordeuropäische E-Mobil Rallye führt ab dem 28. April vom süddänischen Tøndern nach Hamburg. Die Veranstalter erwarten über 50 Teams. Auf der 450 km langen Strecke warten 24 Wertungsprüfungen.
emobileticker.de, emobil-rallye.com

E-Mobilität im Selbstversuch: Weil es immer wieder spannend ist, die Eindrücke von Endverbrauchern zu erfahren, verlinken wir heute mal einen ausführlichen Bericht von Martin Oetting. Der Marketing-Profi hat sich bei Flinkster einen Citroën C-Zero ausgeliehen und damit den Praxistest gemacht.
oetting.posterous.com

– Rückspiegel –

Elektroautos sind zu teuer? Stimmt nicht! Denn die E-Klassiker von Tesla Roadster bis Mitsubishi i-MiEV kann sich fast jeder leisten – zumindest als Spielzeugauto. Die gibt’s jetzt nämlich in den USA!
greencarreports.com

+ + +
„electrive today“ ist ein Angebot der Rabbit Publishing GmbH. Das tägliche Update zur E-Mobilität erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses Newsletter-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ treffsicher werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

02.01.2012 - 08:06

China, VW Passat Plug-in-Hybrid, Seltene Erden, Kia.

„electrive today“ wünscht allen LeserInnen ein gesundes und spannendes Jahr 2012! Hier ist unser erstes Kompakt-Update zur E-Mobilität im neuen Jahr:

– Marken + Namen –

China will „grüne“ Investitionen stärken: Eine am Freitag veröffentlichte „Richtlinien für ausländische Direktinvestitionen“ in die chinesische Autoindustrie hat in der Branche einige Fragezeichen erzeugt. Offenbar will Peking Investitionen aus dem Ausland künftig vor allem auf neue Technologien wie Elektro- und Hybridfahrzeuge umlenken. Beobachter erwarten allerdings keine allzu großen Auswirkungen.
automobilwoche.de, automobil-produktion.de

VW Passat Plug-in-Hybrid wird konkreter: Laut dem Magazin „AUTOStraßenverkehr“ soll der E-Passat mit einer Systemleistung von 170 PS wie geplant 2014 mit der achten Modell-Generation kommen. Der Plug-in-Hybrid soll rund 50 km rein elektrisch fahren und nur 100 Kilo schwerer sein als der Benziner.
motor-traffic.de (3. Absatz)

Die Stars von Detroit: Kommende Woche öffnet die North American International Auto Show ihr Pforten. Autonews.com hat alle Neuheiten noch mal praktisch nach Marken sortiert.
autonews.com

– Zahl des Tages –

Genau 8 gebrauchte Elektroautos vom Typ Stromos von German E-Cars werden noch bis Dienstag bei Autorola versteigert. Bei der letzten Auktion dieser Art gingen 15 Leasingrückläufer für Preise zwischen 13.000 und 18.000 Euro weg.
autorola.de

– Forschung + Technologie –

Japaner entwickeln Komponenten ohne Seltene Erden: Toshiba arbeitet an Magneten, die ohne das derzeit extrem teure Dysprosium auskommen. TDK hat derweil einen Permanentmagnetmotor entwickelt, der ebenfalls auf Dysprosium verzichtet, und will diesen in Kürze weltweit vermarkten.
greencarcongress.com

Kia-Stromer klingt wie Benziner: Die Entwickler haben den Ray EV mit einem Virtual Engine Sound System (VESS) ausgerüstet, das bis zu einer Geschwindigkeit von 20 km/h Verbrenner-Lärm simuliert.
electricvehiclesresearch.com

Video-Tipp: Der VDMA zeigt neue Produktionstechnologien der Elektromobilität und gewährt dabei u.a. Einblicke in die Entwicklung des StreetScooter, in die Akku-Produktion bei SB LiMotive und die Fertigung von E-Motoren bei Wittenstein.
youtube.com (Video, 7 Minuten)

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war die aktualisierte Übersicht der „ADAC Motorwelt“ zu bereits heute oder in absehbarer Zeit verfügbaren E-Autos.
adacemobility.wordpress.com

– Zitat des Tages –

„Vom BMW-Erfolg hängt vieles ab. Vielleicht sogar die Zukunft der gesamten Branche.“

Sagt einer, der es wissen muss: Karl Wagner, Gründer des Karbon-Produzenten Mubea Carbo Tech aus Salzburg.
ftd.de

– Marketing + Vertrieb –

Batterie-Recycling ist bei Toyota bereits gelebte Realität. Mark Rechtin veranschaulicht in seinem Bericht, wie die Japaner in den USA mit alternden Prius-Akkus umgehen.
autonews.com

Lese-Tipps: Die „Welt“ schickt einen Optimisten und einen Pessimisten ins Rennen, um die Chancen von E-Autos zu ergründen. Der Positiv-Denker – Mia-Designer Murat Günak – feiert Elektroautos als „emotional höchst ansteckenden“ Rock ’n‘ Roll. Der Schwarzmaler – „Welt“-Redakteur Stefan Anker – glaubt dagegen nicht, dass man „Umdenken und Verzicht“ verkaufen kann.
welt.de (Optimist), welt.de (Pessimist)

Klick-Tipp: Nach Hybrid- und Elektroautos zeigt „Techvehi“ auch elektrische Motorräder, die 2012 den Marktstart antreten sollen, in einer bebilderten Übersicht.
technologicvehicles.com

– Rückspiegel –

Mit dem Tesla auf den Mars: Naja, zumindest fast. Tesla-Gründer Elon Musk plant mit seiner Weltraum-Firma SpaceX Mars-Flüge, die nur so viel kosten sollen, wie ein neues Eigenheim. Mit E-Mobilität hat das zwar nichts zu tun, aber die Tesla-Visionen hat man ja früher auch nur belächelt.
smartplanet.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

19.12.2011 - 08:17

Karabag, Vahle, E-Auto-Brand, Seltene Erden, Siemens.

– Marken + Namen –

Vahle und Karabag erproben induktives Laden: Im Rahmen eines Förderprojekts kommen in Hamburg 20 neuartige Ladestationen von Vahle zum Einsatz. Entsprechend umgebaute und mit Onboard-Chargern von Finepower ausgerüstete E-Autos von Karabag docken mit dem vorderen Nummernschild an diese Stationen an. Dadurch soll der Wirkungsgrad auf dem Niveau von Kabelverbindungen liegen.
autobild.de, vahle.de

E-Auto-Brand in Deutschland: Ein Stromer aus dem Flottenversuch der Allgäuer Überlandwerke hat am Freitag Feuer gefangen und musste von der Feuerwehr gelöscht werden, berichtet der Kemptener Radiosender RSA. Die Brandursache ist unklar und soll jetzt von einem Gutachter untersucht werden.
rsa-radio.de via e-mobility-21.de

E-Schaufenster NRW: Nordrhein-Westfalen reicht gleich zwei Konzepte ein. Zu der am Freitag erwähnten „Route der Elektromobilität“ kommt eine Bewerbung der Region Aachen hinzu. Die Stadt will ihr erweitertes Hochschulgelände mit E-Fahrzeugen ans Zentrum anbinden.
az-web.de, ea-nrw.de

con|energy gibt Mia-Anteile ab: Das Essener Beratungsunternehmen hat nach dem Aufbau der Unternehmensstruktur seine 18,45% an der Mia Electric GmbH an den Mehrheitsgesellschafter und Pharma-Unternehmer Edwin Kohl abgegeben. Der Kaufpreis wurde nicht genannt.
pressebox.de

Klick-Tipp: Öko-Studien hagelte es 2011 noch und nöcher – „auto, motor und sport“ erinnert an die größtenteils elektrischen Fahrzeug-Konzepte aus dem ablaufenden Jahr in einer üppigen Bilder-Galerie.
auto-motor-und-sport.de

– Zahl des Tages –

Rund 9.100 kWh Strom pro Jahr soll ein neues Plusenergiehaus in Wetzlar erzeugen und mit der überschüssigen Energie u.a. vier E-Bikes speisen. Das Projekt haben Bosch, Buderus und Schwörer Haus gemeinsam realisiert.
cleanthinking.de

– Forschung + Technologie –

Seltene Erden: Eine Studie des Öko-Institus, an der auch Zulieferer und Autobauer wie Daimler mitgewirkt haben, offenbart eine extreme Knappheit des Metalls Dysprosium, das für leichte E-Motoren benötigt wird. Dysprosium könne sich zum „Kostentreiber und sogar zu einem Flaschenhals“ für die Produktion von E-Autos entwickeln, so Studienautor Matthias Buchert.
„WirtschaftsWoche“, Ausgabe 51/2011, Seite 9

Siemens forscht am E-Antrieb: Mit zwei geförderten Projekten will die globale Siemens-Forschung Corporate Technology elektrische Antriebe weiterentwickeln. Das Projekt „Plug&Play Range Extender“ untersucht die Reichweiten-Verlängerung von E-Autos und im Rahmen von „PELiKAn“ soll eine Leistungselektronik mit erhöhtem Wirkungsgrad für Flug- und Kraftfahrzeuge entwickelt werden.
innovations-report.de, greencarcongress.com

Sound-Design für E-Autos: Die RWTH Aachen hat die Gewinner ihres Geräusch-Wettbewerbs „Sound of Emotion“ gekürt. Das erstplatzierte Klangmuster von Vincent Wikström (Hochschule für Musik, Karlsruhe) erzeugt beim Fahren innerhalb des Autos ein sanftes Brummen und außerhalb ein Sirren.
atzonline.de, ika.rwth-aachen.de (mit Videos der Sound-Entwürfe)

Download-Tipp: Die NOW GmbH hat einen hilfreichen Praxisleitfaden zum Aufbau von Ladeinfrastruktur erstellt. Dieser liefert Behörden und Antragstellern hilfreiche Tipps vom richtigen Standort über die Genehmigung bis zur technischen Umsetzung – ergänzt um Beispiele aus den Modellregionen.
electrive.net (PDF-Download über unseren Server), now-gmbh.de (PDF-Download via NOW-Mediathek)

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war der PDF-Download mit den Ergebnissen der Continental Mobilitätsstudie 2011, wonach Frankreich zum Totalausfall für die E-Mobilität werden könnte.
conti-online.com (PDF-Download)

– Zitat des Tages –

„An der Hybridtechnik im Motorsport führt kein Weg vorbei.“

Sagt Porsche-Entwicklungsvorstand Wolfgang Hatz und schickt den Porsche 911 GT3 R Hybrid auch 2012 wieder auf die Rennstrecke.
auto-reporter.net

– Marketing + Vertrieb –

Pedelec-Designer auf Investoren-Suche: Michael Burger und Hilmar Simon von der HTW Dresden suchen über eine Crowdfunding-Plattform Geldgeber für die Entwicklung ihres City Pedelecs. Das Ziel: Auf der Eurobike 2012 wollen sie einen ersten Prototyp vorstellen. Eine Fertigung könnte folgen.
epower-rad.de

Pennsylvania Turnpike unter Strom: Die 17 Raststätten des mautpflichtigen Highways im US-Bundesstaat Pennsylvania werden von der Car Charging Group LLC mit Ladestationen ausgrüstet.
evwind.es

PepsiCo rüstet seine Flotte weiter um: In Boston liefert Frito-Lay, der Snack-Ableger des Brausekonzerns, seine Dickmacher künftig mit acht E-Transportern von Smith Electric Vehicles aus.
automotive-business-review.com

Lese-Tipp: Anke Bracht von e8energy hat ein interessantes Interview mit Udo Werges geführt. Der Anlageberater hat seit Februar über 50.000 km mit seinem Tesla Roadster auf die Straße gebracht. Seine wichtigste Forderung: Die Nutzer sollten in die Planung der Ladeinfrastruktur einbezogen werden.
e8energy.de/presse

– Rückspiegel –

Tesla Roadster sagt leise Servus: Die Produktion des E-Flitzers läuft zum Jahresende aus und Tesla verabschiedet sich mit einer „Final Edition“ von seinem Wegbereiter. Genau 15 Exemplare werden in der Sonderfarbe „Sporting Atomic Red“ lackiert. Je fünf gehen nach Nord-Amerika, Europa und Asien.
green.autoblog.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/09/03/fraunhofer-e-motoren-mit-weniger-seltenen-erden/
03.09.2018 13:09