Schlagwort: TU Berlin

21.09.2019 - 15:29

Berlin: Autonome E-Wasserfahrzeuge für die Citylogistik

Die Berliner Hafen- und Lagerhausgesellschaft BEHALA gibt den Start des Projekts „A – SWARM“ (Autonome elektrische Schifffahrt auf WAsseRstrassen in Metropolenregionen) bekannt. Mit dem Vorhaben soll auf Basis autonomer, koppelbarer und elektrisch betriebener Wasserfahrzeuge ein Beitrag zur modernen Citylogistik geleistet werden.

Weiterlesen
24.07.2019 - 10:51

TU Berlin entwickelt neues Produktionsverfahren für Batteriezellen

Ein an der TU Berlin entwickeltes neues Produktionsverfahren, die sogenannte kontinuierliche Z-Faltung, soll die Zeit und Kosten bei der Herstellung von Batteriezellen für E-Autos verringern. Im Vergleich zum internationalen Stand der Technik wird damit eine Durchsatzsteigerung um rund 150 Prozent angestrebt.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

06.07.2019 - 14:28

RouteCharge erprobt Batteriewechselsystem beim E-Lkw

Durch die Implementation eines intelligenten Batteriewechselsystems sollen im Projekt „RouteCharge“ Distanzen von bis zu 300 km für den Gütertransport mit elektrisch angetriebenen Lkw erschlossen werden. Dazu wird in einem Feldversuch zunächst ein Konzept mit einem elektrischen 20-Tonner mit Wechselbatterie und drei Wechselstationen erprobt. 

Weiterlesen
08.04.2019 - 14:06

Hybrid-Schubboot mit BZ-Technologie und Akkus an Bord

Die Berliner Hafen- und Lagerhausgesellschaft (BEHALA) und die TU Berlin entwickeln mit Partnern wie Ballard Power Systems ein lokal emissionsfreies Schubboot, das demonstrieren soll, wie Akkus im Zusammenwirken mit Brennstoffzellen-Technologie auf Binnenschiffen eingesetzt werden können.

Weiterlesen

– ANZEIGE –
Marktübersicht AC- & DC-Ladesäulen

26.03.2019 - 17:11

BMVI: 6 Mio Euro für weitere eMobility-Projekte

Das Bundesverkehrsministerium fördert mit weiteren sechs Millionen Euro Forschungs- und Entwicklungsvorhaben im Bereich Elektromobilität. Die vier Projekte, für die nun die Förderbescheide übergeben wurden, adressieren den ÖPNV, den innerstädtischen Wirtschaftsverkehr und das Zusammenspiel von E-Fahrzeugflotten mit Ladeinfrastruktur. 

Weiterlesen
28.02.2019 - 15:56

BVG beauftragt Solaris mit Bau von 15 E-Gelenkbussen

Die BVG geht in die nächste Phase der Elektrobus-Beschaffung und bestellt erstmals vollelektrisch angetriebene Gelenkbusse. Nachdem der Aufsichtsrat der BVG die Auftragsvergabe kürzlich abgesegnet hat und die Einspruchsfrist abgelaufen ist, wurde nun der Zuschlag am Solaris erteilt.

Weiterlesen
10.01.2019 - 17:10

Berlin erhält 1.600 Ladepunkte, davon 1.000 an Laternen

Ein Konsortium aus Berliner Wirtschaft, Forschung und Politik – angeführt von Ubitricity – will in Berlin bis zu 1.600 neue Ladepunkte installieren. Konkret soll die deutsche Hauptstadt ab diesem Jahr bis zu 1.000 neue Ladepunkte im öffentlichen sowie über 600 im privaten Bereich erhalten.

Weiterlesen
29.11.2017 - 13:35

Projekt eMERGE II – 400.000 km rein elektrisch

Rund 400.000 rein elektrische Kilometer wurden in dem nun erfolgreich abgeschlossenen Forschungsprojekt eMERGE II zurückgelegt. Auf die Straße gebracht wurde das Vorhaben von Daimler, FKFS, RWTH Aachen, TU Berlin und der Uni Siegen. 

Weiterlesen
20.11.2017 - 14:13

Thyssenkrupp zeigt U-Boote mit Brennstoffzelle

Ingenieure von Thyssenkrupp, Atlas Elektronik, EvoLogics, der TU Berlin und der Uni Rostock entwickeln in dem vom Bund geförderten Projekt „Large Modifiable Underwater Mothership (MUM)“ eine neuartige Klasse unbemannter Unterwasserfahrzeuge zur Erkundung und Nutzung der Weltmeere. 

Weiterlesen
17.11.2014 - 09:09

Ligier, ZSW, Duracell, TU Berlin.

Ligier-EZ-10Shuttle ohne Fahrer: Ligier hat auf der aktuell in China stattfindenden Michelin Challenge Bibendum sein elektrisches und autonom fahrendes Shuttle-Designkonzept EZ-10 präsentiert. Es bietet Platz für zehn Personen inkl. vier Rollstuhl-Fahrern und soll über die zusammen mit Robosoft Technology gegründete Firma Easymile vermarktet werden. Das Gefährt ähnelt dem Micromax von Rinspeed.
drivingtothefuture.com, phys.org

ZSW erweitert BZ-Testumgebung: Das Zentrum für Sonnenenergie und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) in Ulm baut seine Testinfrastruktur für die Entwicklung von PEM-Brennstoffzellen weiter aus. An einem neuen Testplatz sollen die funktionellen Bauteile wie Elektroden, Membranen und Katalysatoren untersucht und verbessert werden können.
iwr.de

— Textanzeige —
Gestalten Sie mit uns Ihre e-mobile Zukunft. Das Förderprojekt „InitiativE“ erleichtert Firmen in Berlin, Brandenburg und Baden-Württemberg den Einstieg in einen elektrischen Fuhrpark. Was benötigen Sie dafür? Welche Hürden gibt es? Welche Unterstützung gibt es? Nehmen Sie an der 5-minütigen Online-Umfrage der Berliner Agentur für Elektromobilität teil. Jetzt mitmachen unter www.emo-berlin.de/umfrage

Duracell-Deal: Warren Buffett investiert Milliarden ins Batteriegeschäft und übernimmt mit seiner Firma Berkshire Hathaway das Batterie-Urgestein Duracell. Welche Auswirkungen der Deal aufs mobile Akku-Geschäft haben wird, muss sich zeigen – denn immerhin ist Berkshire Hathaway auch mit rund zehn Prozent am chinesischen Hersteller von LiFePO4-Stromspeichern BYD beteiligt.
abcnews.com, green-energy-news.com

Multifunktionale Elektrokatalyse: Ein Team der TU Berlin berichtet in der Zeitschrift „ChemSusChem“ über Spinell-Mikrosphären auf Kobalt-Mangan-Basis als effizientes Katalysatormaterial für die Reduktion und Bildung von Sauerstoff in Brennstoffzellen und Metall-Luft-Batterien.
greencarcongress.com, onlinelibrary.wiley.com

24.01.2014 - 09:03

MEET, Samsung, komDrive, LEV-Norm, US-Förderprogramm.

Startschuss für EOL-IS: Das Projekt des Batterieforschungszentrums MEET der Uni Münster soll bis 2016 eine Software entwickeln, mit der automatisch die beste Verwertungsmöglichkeit für gebrauchte E-Auto-Batterien bestimmt werden kann. Das BMBF unterstützt das Vorhaben mit über 2 Mio Euro.
uni-muenster.de, pressebox.de

Elektrolyt-Forschung: Samsung hat in Tests und Simulationen mit Elektrolyt-Zusammensetzungen und ihrem Einfluss auf Lithium-Metall-Anoden experimentiert. Wie die Forscher berichten, konnte durch die Kombination eines abgeschirmten flüssigen Elektrolyten mit einem Polymerelektrolyten in einer Druckzelle eine besonders hohe Zyklenfestigkeit und Energiedichte erreicht werden. Zudem will Samsung SDI eine neue E-Auto-Batterie-Fabrik in China bauen; die Vorbereitungen laufen schon.
nature.com, greencarcongress.com, reuters.com (Batterie-Werk)

Städtische Elektrifizierungspotenziale: Die TU Berlin will anhand individueller Fahrprofile herausfinden, wie E-Fahrzeuge sinnvoll in den städtischen Wirtschaftsverkehr integriert werden können. Das Projekt trägt den Namen komDrive und wird vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert.
idw-online.de, innovations-report.de

– Stellenanzeige –
embeddeers, Job, StellenanzeigeDie embeddeers GmbH sucht einen Sales Manager (m/w): Sie übernehmen den Vertrieb von Entwicklungsdienstleistungen im engen Kundenkontakt. Sie bauen Kundenbeziehungen neu auf und entwickeln diese weiter. Weitere Infos hier: www.embeddeers.com/jobs

Standardprotokoll für E-Bikes & Co.: ExtraEnergy and CAN in Automation (CiA) machen Fortschritte bei ihrer Entwicklung einer einheitlichen Ladeschnittstelle und Fehlerdiagnose für LEVs. Im Sommer könnte eine IEC/ISO-Vornorm auf Basis ihres Protokolls CiA 454 CANopen/EnergyBus 2.0 kommen.
pedelec-elektro-fahrrad.de

Mit weiteren 50 Mio Dollar will das US-Energieminsterium die Autobranche bei der Entwicklung neuer Technologien unterstützen. Die Förderung beinhaltet auch sieben Teilbereiche der „EV Everywhere Grand Challenge“, u.a. den Leichtbau, die Leistungselektronik und die Batterieentwicklung.
energy.gov, cleantechnica.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war der McLaren P1 im Fahrbericht von Thomas Geiger.
autobild.de

04.09.2013 - 08:21

Göttingen, TU Berlin, Nissan, ADAC.

Vorbild für ländliche E-Mobilität: „Elektromobilität für Nachahmer“ nennt sich ein Schaufenster-Projekt rund um Göttingen, das vom Bund mit 2,3 Mio Euro gefördert wird. Der Anspruch ist groß: Das zu entwickelnde Konzept zur nachhaltigen Mobilitätsversorgung mit Elektrofahrzeugen auf dem Land soll nach der realen Umsetzung als Prototyp für die ganze Nation dienen.
hna.de, metropolregion.de

Vernetztes Fahren und Laden: Das DAI-Labor der TU Berlin arbeitet mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft an einer Vernetzung verschiedener Angebote der Elektromobilität. So sollen zum Beispiel Elektro-CarSharing, Pedelec-Verleih und das Reservieren von Ladesäulen in einer App vereint werden.
tu-berlin.de, emobilserver.de

— Textanzeige —
VDMA, Inspired by technologyVDMA: „Inspired by technology“ mit dem Who is who der Produktionstechnik: Am 16. und 17. September 2013 findet der 4. VDMA-Kongress „Intelligenter Produzieren“ in Hannover statt, parallel zur weltgrößten internationalen Plattform für Produktionstechnik, der EMO. Führende Vertreter internationaler Unternehmen diskutieren die Zukunft der Industrieproduktion – seien Sie dabei!

V2G-Projekt in Japan: Nissan will noch in diesem Monat damit starten, für jede der 47 Präfekturen Japans einen Leaf und eine „Leaf to Home“-Station bereitzustellen. Letztere kann Haushalte bei einem Stromausfall über den Leaf versorgen und den Stromer im Bedarfsfall zur Netzstabilität einsetzen.
nissan-global.com, greencarcongress.com

Nissan Leaf im Stresstest: Der ADAC testet derzeit die Ausdauer des weltweit meistverkauften Elektroautos. Nach bisher 18.000 Kilometern ohne Defekt wusste der Leaf auch in punkto Fahrspaß zu überzeugen. Kritik gibt es zur Reichweiten-Angabe: In der Praxis waren nur 80 bis 120 Kilometer drin.
adacemobility.wordpress.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war das Aus von Siemens für das Ladesäulen-Geschäft.
morgenpost.de

01.11.2011 - 08:21

Bright, Luxgen, ThyssenKrupp, Uni Stuttgart, TU Berlin.

electrive today serviert auch an Allerheiligen frische E-Nachrichten zum Frühstück:

– Marken + Namen –

Bright IDEA geht in die Serienfertigung: Der Transporter mit Plug-in-Hybrid-Antrieb wird ab 2013 von AM General in einer Fabrik in Mishawaka im US-Bundesstaat Indiana gebaut und soll ab 2014 in den USA zu haben sein. Der Bright IDEA fährt knapp 50 km rein elektrisch. Bright Automotive ist eine Ausgründung des Rocky Mountain Institute. 2010 hat sich GM an dem Startup beteiligt.
automotive-business-review.com

Luxgen 7 EV+ bald in Deutschland? Laut Luxgen-Manager Jeffrey Chen könnte der umgebaute Stromer aus Taiwan „in ein bis zwei Jahren“ auf den deutschen Markt kommen. Den genannten Preis von 25.000 Euro hält „AutoBild“-Reporter Hauke Schrieber angesichts eines 40-kWh-Akkus für unrealistisch.
autobild.de

ThyssenKrupp baut Akku-Fertigung für Renault: Der Auftrag von Renault umfasst die Planung und den Bau einer Fertigungslinie für Lithium-Ionen-Batterien in Frankreich. ThyssenKrupp System Engineering ist als Anlagen-Bauer auch am Bau des Batterie-Werks von Bosch in Eisenach beteiligt.
greencarcongress.com

Ener1 im Abseits: Die Aktie des über die Think-Pleite gestolperten US-Batterieherstellers fliegt aus dem Index der US-Technologiebörse Nasdaq. Das dürfte die Situation von Ener1 nicht gerade verbessern.
green.autoblog.com

Elon Musk ist Innovator of the Year: Das „Wall Street Journal“ vergibt den Preis zum ersten Mal und prompt räumt der Tesla-Gründer in der Kategorie Technologie für seine E-Autos ab.
plugincars.com

– Zahl des Tages –

Satte 7 Milliarden Menschen gibt es inzwischen auf der Erde – für Siemens-Chef Peter Löscher ein Grund zur Freude. In einem Kommentar für das „Handelsblatt“ skizziert er die technischen Herausforderungen, die das rasante Wachstum der Erdbevölkerung mit sich bringt. Für Siemens vermutlich DAS Geschäft der Zukunft.
handelsblatt.com

– Forschung + Technologie –

Uni Stuttgart entwickelt Konzept für induktives Laden: Das System soll eine Positioniertoleranzen von bis zu 25 Zentimetern erlauben und eine Leistung von drei Kilowatt kontaktlos übertragen – und das in beide Richtungen. Damit sollen die Akkus von E-Autos auch ohne Kabel als Puffer-Speicher in intelligenten Stromnetzen funktionieren. Ein erster Prototyp soll im Dezember fertig sein.
car-it.automotiveit.eu, iwr.de

Vom Passivhaus lernen: Die Entwickler von E-Autos könnten sich beim Passivhaus eine Menge abschauen, glaubt Wolfgang Feist, Leiter des Passivhaus-Instituts in Darmstadt. Stellschrauben zum Stromsparen wären etwa der Reflexionsgrad von Karosserielacken oder ein Wärmetauscher.
atzonline.de

TU Berlin entwickelt E-Mobil: Der kleine Zweisitzer (120 cm lang, 85 cm breit) mit 35 km Reichweite orientiert sich am Bedarf in der Großstadt und wiegt nur 20 Kilogramm. Damit passt er sogar in die S-Bahn oder den Aufzug. Alle Komponenten sind an einer Bodenplattform befestigt.
automobil-industrie.vogel.de, mv-spion.de

E-Mobil-Simulator: Die TU Darmstadt und die Technologieberatung Invensity programmieren eine Smartphone-App, die während der Fahrt in einem herkömmlichen Auto das Verhalten eines Stromers simuliert. Damit können Autobesitzer ihr Fahrverhalten auf E-Tauglichkeit überprüfen.
car-it.automotiveit.eu

Brennstoffzelle zurück im Rennen? Mit dem ix 35 FCEV gibt Hyundai mächtig Gas und verhilft der Technologie zu neuem Schwung. Die Kollegen von „auto motor und sport“ legen jetzt einen Fahrbericht nach. Derweil wirft auch die Binnenschifffahrt ein Auge auf die Brennstoffzelle.
auto-motor-und-sport.de (Fahrbericht Hyundai), sueddeutsche.de (Schifffahrt)

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war die Zahl des Tages zu den Test-Ergebnissen der Lithium-Polymer-Batterien von Mirko Hannemanns DBM Energy. Die Uni Oldenburg hat in drei umgebauten Audi A2 über 12.000 km mit den DBM-Akkus abgespuhlt und ausschließlich positive Erfahrungen gemacht.
cleanthinking.de

– Zitate des Tages –

„Das Potenzial, sich zu einer lukrativen Zukunftsbranche gerade für den Standort Deutschland zu entwickeln, hat sie alle Mal.“

Engelbert Hopf wagt den Vergleich zwischen E-Mobility und den Anfängen der heute etablierten Solartechnik in Deutschland.
energie-und-technik.de

„Für dieses Fahrgefühl würden wir der Branche einen speziellen „Pour le Mérite“ verleihen.“

Ein Verdienstorden für E-Autobauer? Der Journalist Rüdiger Abele freut sich in seinem Fahrbericht über die Stromer von Renault jedenfalls über die typische Linearbeschleunigung.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom 01.11.2011, Seite T3

– Marketing + Vertrieb –

Chevy Volt höchst zuverlässig: Bei der Bewertung der Zuverlässigkeit aller Neuwagen 2011 durch das US-Magazin „Consumer Reports“ schneidet Chevrolet im unteren Mittelfeld eher enttäuschend ab. Einziger Lichtblick ist der Chevy Volt, der als zuverlässigstes Modell der GM-Marke bewertet wird.
plugincars.com

Ford nimmt Bestellungen für E-Focus an: Ab morgen können US-Interessenten ihren Ford Focus Electric im Web reservieren, ein mittlerweile übliches Prozedere bei E-Autos.
plugincars.com

Range Rover Plug-In Diesel Hybrid gesichtet: Sieh an, sieh an! In einer Tiefgarage im englischen Bristol haben die Kollegen von „Green Car Reports“ den Prototypen eines Diesel-Plug-in-Hybriden von Range Rover vor die Linse bekommen. Das kommt (noch) nicht alle Tage vor.
greencarreports.com

Renault Fluence Z.E. im Fahrbericht: Die Reichweite stimmt, doch die Antischlupfregelung hat bei spaßorientierter Fahrt „schwer mit den plötzlich entstehenden Kraftausbrüchen zu kämpfen“.
ftd.de

– Rückspiegel –

Zurück in die Zukunft: Dass elektrische Kabinenroller nicht nur aus den Forschungslabors großer OEMs kommen müssen, beweisen 30 angehende Betriebselektroniker von RWE. Die haben einem 50 Jahre alten Heinkel Kabinenroller neue Hightech-Gene eingepflanzt – und damit quasi ein RWE-Auto gebaut.
abendblatt.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/09/24/routecharge-batteriewechselsystem-beim-e-lkw-video/
24.09.2019 20:23