Schlagwort: TU München

17.12.2021 - 11:13

InZePro: Forschungsfortschritt auf dem Weg zur smarten Zellproduktion

Die Forscher des deutschen Kompetenzclusters zur Intelligenten Batteriezellproduktion (InZePro) melden erste Ergebnisse. Die gemeinsame Forschungsinitiative zielt bekanntlich auf eine höhere Flexibilisierung der Zellproduktion – und zwar unter Einsatz von Industrie 4.0-Lösungen und datengetriebenen Ansätzen.

Weiterlesen
15.11.2021 - 13:18

Forschungsprojekt zu neuer Lade-Diagnose für Flotten

AKKA Technologies hat gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik der TU München (TUM) das Forschungsprojekt Charge.COM zur Entwicklung diagnostischer Ladeverfahren für gewerbliche Elektrofahrzeuge gestartet. Mit dem Tool sollen Flottenbetreiber ihre Batterie-Fahrzeuge effizienter einsetzen können.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Mahle

11.08.2021 - 13:10

IntelliSpin: Mit KI zu günstigeren Batterien

Um die Zellfertigung in Deutschland und Europa voranzubringen, sollen die Hochschule Landshut und die TU München im neuen Forschungsprojekt IntelliSpin eine neue Technologie entwickeln, die mittels Elektrospinning und Künstlicher Intelligenz die Herstellung von Batterien flexibler gestaltet und Kosten reduziert.

Weiterlesen
10.06.2021 - 13:29

Deutsche Forscherteams erhöhen Lebensdauer von Feststoffakkus

Ein Team des Fritz-Haber-Institutes, der TU München und des Forschungszentrum Jülich hat einen Weg entwickelt, die Lebensdauer von Feststoffbatterien für Elektroautos zu erhöhen. Die Forschenden haben festgestellt, dass Nanoschichten an den Grenzen zwischen den winzigen Kristallkörnern des Feststoffelektrolyten zur Stabilisierung der Batterien beitragen können.

Weiterlesen
15.03.2021 - 11:15

TUM-Forscher entwickeln induktive Ladelösung mit Supraleitern

Einem Team der TU München ist es gelungen, eine Spule aus supraleitenden Drähten herzustellen, die Leistungen von mehr als fünf Kilowatt kontaktlos und ohne große Verluste übertragen kann. Zu den möglichen Anwendungen gehören auch Fahrzeuge oder sogar Flugzeuge. Für einen Praxiseinsatz muss aber noch ein Problem gelöst werden – die Kühlung.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

15.02.2021 - 11:37

Deutsch-amerikanisches Forscherteam: Lithium im Akku ungleich verteilt

Ein deutsch-amerikanisches Forschungsteam hat die elektrochemischen Prozesse in Lithium-Ionen-Batterien genauer untersucht. Dabei haben die Forschenden unter anderem entdeckt, dass das Lithium in den Batteriezellen nicht gleichmäßig verteilt ist – mit dieser Erkenntnis soll die Modellierung von Batteriezellen verbessert werden.

Weiterlesen
26.11.2020 - 12:08

Batteriezell-Forschung: ProZell stellt Ergebnisse vor

Im Kompetenzcluster ProZell forschen Wissenschaftler in Deutschland seit 2016 an einzelnen Prozessschritten zur Produktion von Batteriezellen. In einem Ergebnisbericht fasst das Cluster seine wichtigsten Ergebnisse aus der ersten Förderphase zusammen.

Weiterlesen
08.07.2020 - 16:57

Batterieforschung: 100 Millionen Euro für vier neue Cluster

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung investiert weitere 100 Millionen Euro in die Batterieforschung an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen: Als Teil des Dachkonzepts „Forschungsfabrik Batterie“ finanziert das Ministerium nun konkret vier weitere Kompetenzcluster.

Weiterlesen
06.08.2019 - 10:56

TU München forscht an Batterieproduktion

Das Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) der TU München wurde im Juli um die Themengruppe „Batterieproduktion“ erweitert, die sich mit der Fertigung von innovativen Batteriezellen beschäftigt. Kern der Arbeiten ist die Prozessentwicklung.

Weiterlesen
10.05.2019 - 12:51

Evum: Verbesserte Version des aCar und Serienstart 2020

Evum Motors, die Ausgründung der TU München zur Kommerzialisierung des vollelektrischen Nutzfahrzeugs aCar, meldet sich mit Neuigkeiten zurück. So wird im bayerischen Bayerbach derzeit die Stätte für die Serienfertigung vorbereitet und in München eine Werkstatt mit Showroom eingerichtet.

Weiterlesen
11.08.2018 - 13:12

DLR & NASA prämieren E-Flugzeug-Entwurf aus München

Auch 2018 hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) die nationalen Gewinner seines gemeinsam mit der NASA ausgetragenen Wettbewerbs um die besten Ideen für künftige Luftfahrzeuge ausgezeichnet. Platz eins räumte abermals ein Team der TU München ab.

Weiterlesen
17.02.2018 - 10:07

TU München verbessert Effizienz von E-Motoren

Entscheidend für die Effizienz von Elektromotoren sind die magnetischen Eigenschaften der Elektrobleche. Forscher des Lehrstuhls für Umformtechnik und Gießereiwesen der TU München haben den Verarbeitungsprozess dieser Bleche im Detail untersucht und Empfehlungen für die Produktion erarbeitet. 

Weiterlesen
25.01.2018 - 13:37

TU München entwickelt E-Trike für MVG Rad

Forscher der TU München haben im Rahmen des EU-Projektes Civitas Eccentric ein E-Trike für das Mietradsystem MVG Rad entwickelt. Im Laufe dieses Jahres sollen bis zu 20 E-Trikes auf Basis des Prototyps entstehen und in Münchner Stadtteilen zum Einsatz kommen. 

Weiterlesen
21.08.2017 - 15:00

Hybridflieger der TU München gewinnt Wettbewerb

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat jetzt die nationalen Gewinner eines gemeinsam mit der NASA ausgetragenen Wettbewerbs um die besten Ideen für künftige Luftfahrzeuge ausgezeichnet. Sieger ist ein Team der TU München mit dem Konzept eines Hybridfliegers. 

Weiterlesen
17.08.2017 - 15:39

Vortrag „Elektromobilität: Hype oder Revolution?“ (Video)

Ein sehenswerter Vortrag zum Thema „Elektromobilität: Hype oder Revolution?“ von Prof. Dr. Markus Lienkamp vom Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik der TU München wurde als Video aufgezeichnet. Lienkamp hatte 2012 bereits ein Buch mit diesem Titel veröffentlicht. Den 50 Minuten langen Clip gibt’s hier: 

Weiterlesen
02.07.2017 - 11:51

TU München will aCar für Afrika auf der IAA zeigen

Ein Projektteam der TU München will auf der IAA im September ihr „aCar“ vorstellen, das gemeinsam mit Partnern in Afrika entwickelt wurde und speziell für die Bedürfnisse der dort lebenden Menschen in ländlichen Gebieten ohne Infrastruktur konzipiert ist. 

Weiterlesen
28.06.2017 - 15:11

Neues Energieforschungs-Institut an der TU München

Die Energieforschung der TU München hat ein neues Zukunftslabor erhalten. Im neuen Zentrum für Energie und Information (ZEI) auf dem Forschungscampus Garching werden Wissenschaftler künftig interdisziplinär an der Umsetzung der Energiewende arbeiten. 

Weiterlesen
01.02.2017 - 13:33

Mobiler Elektromotor für Fahrräder

Ingenieure von TUM Create, einer gemeinsamen Forschungseinrichtung der TU München und der Nanyang Technological University (NTU), haben einen Elektromotor entwickelt, der an fast jedes Fahrrad angebracht werden kann. Der funktionstüchtige Prototyp wiegt 3,5 Kilo und kann an einem Gelenk in der Mitte zusammengeklappt werden, so dass er einfach im Rucksack verstaut werden kann.
emobilserver.de, tum.de

14.12.2016 - 20:48

TU München entwickelt neues Batterie-Testkonzept

Michael Metzger vom Lehrstuhl für Technische Elektrochemie der TU München hat eine innovative Batterie-Testzelle entwickelt. Durch diese können u.a. Nebenprodukte der chemischen Prozesse beim Laden und Entladen aufgefangen und somit etwaige neue Prozesse & Co. zur Technikverbesserung genauer analysiert werden.
tum.de

01.12.2016 - 08:57

Nissa, Eaton, Wrightbus, Audi, TU München.

Nissan und Eaton starten den Verkauf ihrer Energiespeichersysteme xStorage Home für Eigenheime. Die sechs Systeme unterscheiden sich bei Kapazität und Anschaffungskosten und sind ab 3.500 Euro netto erhältlich. Wahlweise kommen neue oder wiederaufbereitete Batterien aus E-Fahrzeugen zum Einsatz. Nissan, Eaton und The Mobility House versorgen darüber hinaus dank eines Zehn-Jahres-Vertrags die Amsterdam Arena per 2nd-Life-Akkus aus dem Nissan Leaf im Bedarfsfall mit Notstrom.
nissan-europe.com (xStorage Home); auto-medienportal.net, youtube.com (Amsterdam Arena)

Wasserstoff-Doppeldecker: Der britische Hersteller Wrightbus hat einen neuen Doppelstockbus mit Brennstoffzellen-Batterie-System präsentiert. Der Antrieb soll nächstes Jahr in Produktion gehen und sowohl in einstöckigen Bussen als auch in Doppeldeckern zum Einsatz kommen.
greencarcongress.com

Teaser-Battery-Testing-Study-2016

e-tron-Power für Mond-Rover: Audi unterstützt wie berichtet ein Team von deutschen Ingenieuren, das ein Fahrzeug zum Mond schicken will. Die Entwicklung des elektrisch angetriebenen Audi lunar quattro, der eine Fahrt auf dem Mond hinlegen soll, ist nun abgeschlossen. Auch eine Vereinbarung zum Raketenstart Ende 2017 wurde unterzeichnet. Als Trägerrakete könnte die Falcon 9 von SpaceX dienen.
electrek.co, audi-mediacenter.com, youtube.com (Video)

E-Rolli überwindet Treppen: Forscher der TU München haben einen treppensteigenden E-Rollstuhl entwickelt, der sich selbst stabilisiert. Er ist Teil eines größeren Mobilitätskonzepts, mit dem sich gelähmte Menschen auf kurzen und mittleren Strecken selbstständig fortbewegen können sollen.
tum.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/12/17/inzepro-forschungsfortschritt-auf-dem-weg-zur-smarten-zellproduktion/
17.12.2021 11:19