19.05.2017

VW muss in Kalifornien bis 2019 drei E-Modelle anbieten

vw-e-golf-elektroauto

Der Abgasskandal zieht weitere konkretere Konsequenzen für Volkswagen nach sich. Einerseits muss VW für die Vergehen beim 3-Liter-Diesel in den USA eine Strafe zahlen, andererseits erhält der Konzern in Kalifornien eine Vorgabe zum Verkauf von Elektroautos.

Laut der Umweltschutzbehörde CARB müssen die Wolfsburger als Strafe für die Abschaltvorrichtungen in den großen Dieselmotoren 225 Mio. Dollar Strafe zahlen, davon fließen 66 Mio nach Kalifornien. Zudem wurde der Autobauer zum Marktstart von drei E-Elektromodellen bis 2019 verdonnert.

Neben dem geplanten E-Golf ist demnach ein E-SUV sowie ein weiteres Stromer-Modell seitens der Behörden vorgegeben. Und auch bei den Absatz-Zielen der elektrischen Fahrzeuge bekommt VW Druck. Von 2019 bis 2025 sollen mindestens 35.000 Exemplare verkauft werden, was VW wohl zu attraktiven Konditionen verpflichtet.
insideevs.com (E-Autoauflage), arb.ca.gov (Abgas-Strafe)




Stellenanzeigen

ABL – Vertriebsmitarbeiter (m/w) im Bereich eMobility

Zum Angebot

Projektleiter IT Projekte eMobility-Entwicklung von IT Services (m/w) - innogy SE

Zum Angebot

Entwicklungsingenieur Fertigungstechnik (m/w) - Traktionssysteme Austria

Zum Angebot