21.08.2017 - 16:54

Great Wall Motors bestätigt Interesse am FCA-Konzern

great-wall-motors-symbolbild

Der chinesische Autobauer Great Wall hat nun Gerüchte bestätigt, wonach er ein Kaufangebot für den Fiat-Chrysler-Konzern (FCA) in Erwägung zieht. Dies soll Reuters von einer offiziellen Quelle telefonisch erfahren haben. Auswirkungen auf das Produktportfolio bei einer Übernahme sind wahrscheinlich.

Interessant könnte eine vollständige oder teilweise Übernahme von FCA durch Great Wall in puncto E-Mobilität sein, da der chinesische Hersteller große Investitionen in diesem Bereich plant und Produktionskapazitäten für 600.000 elektrifizierte Autos jährlich schaffen will.

Hingegen sucht FCA-Chef Sergio Marchionne einen Partner oder Käufer, um die steigenden Kosten zu bewältigen, Emissionsvorschriften einhalten zu können und Technologien für elektrische und selbstfahrende Autos zu entwickeln. Er kündigte kürzlich an, dass der Konzern bis zum Jahr 2022 mehr als die Hälfte seines Portfolios elektrifiziert haben will. Allein ihm fehlen die Mittel. So hat Fiat-Chrysler unter Elektro-Skeptiker Marchionne bis dato kaum sinnvolle E-Produkte entwickelt.
reuters.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Ingenieur (m/w/d) für Transformation in der Automobilwirtschaft und Mobilität

Zum Angebot

Inside Sales Manager (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Manager (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/08/21/great-wall-motors-bestaetigt-interesse-am-fca-konzern/
21.08.2017 16:29