15.09.2017

14 Millionen Euro für Thüringer E-Busse

sileo-s10-elektrobus-symbolbild-01

Wie das Thüringer Umweltministerium mitteilt, stehen nach Prüfung durch die EU-Kommission jetzt 14 Mio Euro aus dem Europäischen Fond für Regionale Entwicklung zur Förderung von Elektrobus-Projekten in Thüringen bereit. 

Das Ministerium kann daher nun den Kauf von Elektrobussen und der notwendigen Ladeinfrastruktur im ÖPNV mit bis zu 80 Prozent fördern. Dazu gehört auch der Umbau von Depots und Werkstätten anhand der speziellen Anforderungen der E-Busse. Dadurch sollen den Thüringer Nahverkehrsbetrieben keine Mehrkosten bei der Anschaffung von E-Bussen entstehen.

In einigen Thüringer Städten soll zunächst ein Teil der Linienbusflotte ausgetauscht werden. Aus Jena liegt bereits eine Förderanfrage für das kommende Jahr vor. Für die Städte Gera, Nordhausen, Gotha, Erfurt, Eisenach, Altenburg, Suhl, Weimar und Mühlhausen sind in Machbarkeitsstudien individuelle Konzepte entstanden.

Im Juni hatte auch das Verkehrsministerium von Sachsen-Anhalt Fördermittel für Linienbusse mit alternativen Antrieben aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung angekündigt. Das Volumen dort beläuft sich auf 6,25 Mio Euro. Ferner erhält das Land Sachsen-Anhalt in diesem Zeitraum Mittel aus dem ESF sowie dem ELER..
thueringen.de




Stellenanzeigen

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w) - eeMobility

Zum Angebot

Software Projektmanager eMobility (m/w/d) - ABL

Zum Angebot

Produktentwickler (m/w) - KEBA

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/09/15/14-millionen-euro-fuer-thueringer-e-busse/
15.09.2017 12:57