12.10.2017

Paris will ab 2030 Verbrenner aus der Stadt verbannen

frankreich-verbrenner-symbolbild-pixabay

In der französischen Hauptstadt sollen ab dem Jahr 2030 keine Diesel- und Benzinautos mehr fahren dürfen. Das kündigte der für Verkehr zuständige stellvertretende Bürgermeister Christophe Najdovski jetzt an. 

Für den Diesel könnte das Aus sogar noch deutlich früher kommen: Paris verfolgt Pläne, Dieselfahrzeuge bereits zu den Olympischen Sommerspielen 2024 zu verbannen. Frankreichs Umweltminister Nicolas Hulot hatte im Juli bereits angekündigt, dass die Regierung ab 2040 die Zulassung neuer Autos mit Verbrennungsmotoren landesweit komplett stoppen will.

Derweil haben die Niederlande ihre Pläne für die nächsten Jahre vorgelegt: Darin bekräftigt die niederländische Regierung, dass ab dem Jahr 2030 nur noch lokal emissionsfreie Autos neu zugelassen werden sollen. Schottland wird ab dem Jahr 2032 keine neuen Autos mit Verbrennungsmotor mehr auf die Straße lassen. Ebenfalls für ein Verbrenner-Aus mit festgelegtem Datum sind Norwegen und Großbritannien.
handelsblatt.com, spiegel.de




Stellenanzeigen

Mitarbeiter/in für den Strategiedialog Automobilwirtschaft BW - e-mobil BW

Zum Angebot

Ingenieur (w/m) Innovationsmanagement SM!GHT (Hard- und Software) - EnBW AG

Zum Angebot

Automotive Sales Manager im Bereich Elektromobilität / Auto Leasing (w/m) - evleet

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.