19.12.2017 - 22:25

Andrea Grewe über leichte Elektromobilität von Bosch

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bosch denkt um – und versorgt neben großen Autoherstellern zunehmend auch kleine Start-ups mit Komponenten für elektrische Antriebe. Am Beispiel der E-Schwalbe hat uns Andrea Grewe aus dem Produktmanagement Light Electric Mobility der Robert Bosch GmbH erläutert, wie die Zusammenarbeit funktioniert. 

Die Basis dafür liefert der 48-Volt-Baukasten von Bosch. Neuen Produzenten kleiner E-Fahrzeuge sei es wichtig, „die Bosch-Kompetenz zu bekommen“, sagte Andrea Grewe in unserem electrive.net Studio powered by P3 auf der EVS30. Das Konzept heißt Plug & Play: Wer ernsthafte Absichten hat, ein elektrisches Kleinfahrzeug für urbane Mobilität auf zwei, drei oder auch vier Räder zu stellen, könne bei Grewes Team einfach anrufen. Gemacht hat das etwa GOVECS: Mit dem 48V-Antrieb von Bosch hat der Hersteller aus München die Schwalbe elektrifiziert. Ein Projekt von großer Strahlkraft, wie Andrea Grewe im Video-Interview zu berichten weiß. Film ab!

– ANZEIGE –

BenderIhr Partner für Elektromobilität. Von der Fahrzeugsensorik bis hin zur Technik von Ladesäulen. Bender hat alles was Sie für eine zukunftsfähige Elektromobilität brauchen. Vertrauen Sie unseren intelligenten und sicheren Lösungen für AC- und DC-Laden, Isolationsüberwachung in Fahrzeugen uvm. Wir sind Ihr Partner für Elektromobilität. Hier informieren: www.bender.de

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/12/19/andrea-grewe-ueber-leichte-elektromobilitaet-von-bosch/
19.12.2017 22:49