19.12.2017

Startschuss für hessischen eHighway auf der A5

siemens-ehighway-e-lkw-05

Auf der A5 zwischen Langen/Mörfelden und Weiterstadt entsteht bis Ende 2018 Deutschlands erste Teststrecke für Oberleitungs-Lkw. Für diese wurde nun der Startschuss gegeben. 

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Die Umsetzung erfolgt im Rahmen des von Hessen Mobil geleiteten Verbundprojekts „Elektrifizierter, innovativer Schwerlastverkehr auf Autobahnen“ (ELISA), das vom Bundesumweltministerium seit Anfang 2017 mit rund 14,6 Mio Euro gefördert wird.

In den vergangenen Monaten wurden die Planung, die Genehmigung und die europaweite Ausschreibung der Bauleistungen durchgeführt. Dabei hat das Land Hessen den Zuschlag an Siemens erteilt. Ende 2018, nach Fertigstellung der Strecke, soll der Elektro-Lkw in einem mehrjährigen Feldversuch ausführlich erprobt werden.

Der fünf Kilometer lange Abschnitt soll in beide Fahrtrichtungen mit einer Oberleitung für Hybrid-Lkws ausgestattet werden. Der Hybridantrieb im Lkw soll volle Flexibilität auch bei Überholmanövern oder abseits der Oberleitung garantieren. Den Wirkungsgrad der elektrischen Energieversorgung von oben gibt Siemens mit über 80 Prozent an. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h können die Lkw automatisch an der Oberleitung an- und abdocken.

Der zweite eHighway auf einer deutschen Autobahn wird parallel in Schleswig-Holstein auf der A1 zwischen der Anschlussstelle Reinfeld und dem Autobahnkreuz Lübeck errichtet. Diese soll ebenfalls Ende 2018 fertiggestellt sein. Eine weitere Teststrecke für Oberleitungs-Lkw soll auf einer Bundesstraße in Baden-Württemberg entstehen.

Update 18.04.2018: Die Bauarbeiten für den geplanten eHighway auf der A5 in Hessen beginnen. In den nächsten Tagen sollen Masten für die erste deutsche Teststrecke für Lastwagen mit Stromabnehmern aufgestellt werden. Zugleich laufen die Vorbereitungen für die Bauarbeiten des eHighways in die Gegenrichtung.
automobilwoche.de, wiwo.dehessen.de, bund.de, automobilwoche.de, hessenschau.de (beides Update)

– ANZEIGE –

Mennekes Eichrecht

Stellenanzeigen

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w) - eeMobility

Zum Angebot

Software Projektmanager eMobility (m/w/d) - ABL

Zum Angebot

Produktentwickler (m/w) - KEBA

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

3 Kommentare zu “Startschuss für hessischen eHighway auf der A5

  1. Leider keine Elektro-LKWs sonder nur dieselelektrische Hybride ohne Batterie. Wenn die bei mir in Ober-Ramstadt ihre Tour starten dann stinken sie nach Abgasen und auf der Autobahn wird elektrisch gefahren. Das muss ich nicht verstehen. Innerorts müssen doch die Abgasemissionen weg….. Na wenigsten wird die Oberleitung auf Fernstrecken getestet und hoffentlich kommen schnell die reinen eLKWs.

  2. Wenn ich sehe, wie gerade in den letzten Monaten, mehr und mehr LKW-Bauer sich mit Batterieelektrischen LKWs aufstellen, kann
    ich diese Verkabelung der Autobahnen nur als eine teure Sackgasse bezeichnen, die hoffentlich auf diese zwei Versuchsstecken beschränkt bleibt.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/12/19/startschuss-fuer-hessischen-ehighway-auf-der-a5/
19.12.2017 16:52