26.01.2018 - 15:35

China-Startup LVCHI will E-Autos in Italien bauen

lvchi-venere-teaser-01

Das bislang unbekannte chinesische Unternehmen LVCHI kündigt für den Genfer Autosalon im März die Vorstellung des Konzepts einer Elektro-Limousine namens Venere an. LVCHI kooperiert dabei mit der italienischen Designfirma I.DE.A Institute. Die Produktion soll 2019 in Turin starten. 

Und es soll nicht bei der E-Limousine bleiben: Geplant sind eine Reihe weiterer E-Autos, die von Kleinwagen über Luxuslimousinen bis hin zu SUVs und Minivans reichen sollen.

Update 21.02.2018: Zu dem für den Genfer Autosalon angekündigten Elektroauto der chinesischen Firma LVCHI wurden jetzt erste Teaser und Daten veröffentlicht. Der rein elektrische Viersitzer Venere wird von vier E-Motoren angetrieben, die zusammen 740 kW leisten. Diese beschleunigen den Stromer in unter drei Sekunden von 0 auf 100 km/h. Ein Akkupaket mit 100 kWh soll für eine NEFZ-Reichweite von bis zu 500 Kilometer sorgen.

lvchi-venere-teaser-02

Das in Genf gezeigte Fahrzeug soll ein produktionsfertiges Beispiel sein. Doch noch ist unklar wann und in welcher Stückzahl der Stromer auf den Markt kommen könnte.
motorauthority.com, electrive.com (Update)

– ANZEIGE –

DenersolDer umfassende Leitfaden zu Batteriespeichern für die E-Mobilität: Wirtschaftlichkeit – Technik – Anbieter – Produkte. Ein Ratgeber voll mit praxiserprobtem Wissen für maximale Umsetzungsgeschwindigkeit bei solarer Eigenversorgung und E-Tankstellen. Werden Sie mit wenig Aufwand zum Experten für mehr Umsatz in 3 krisenfesten Wachstumsfeldern!
www.denersol.de

Stellenanzeigen

Produktmanager (w/m/d) Schnellladen (Elektromobilität)

Zum Angebot

Entwicklungsleiter für 3D gedruckte Li-Ionen Batteriezellen (m/w)

Zum Angebot

Project Manager (m/f/d) "Promotion of Electric Mobility in Cabo Verde"

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/01/26/china-startup-lvchi-will-e-autos-in-italien-bauen/
26.01.2018 15:47