08.02.2018 - 16:18

Nissan & Infiniti bringen sechs Stromer bis 2022

nissan-imx-zero-emission-concept-elektroauto-tokyo-motor-show-2017-12

Von den kommenden zwölf rein elektrischen Modellen der Hersteller-Allianz aus Renault, Nissan und Mitsubishi werden vier unter der Marke Nissan und zwei unter der Marke Infiniti vorfahren. Das neue Dutzend soll bis zum Jahr 2022 voll sein.

Über die neuen Details zur Aufteilung der Stromer berichtet „Automotive News“ unter Berufung auf Toshihiro Hirai, Nissans Vize-Präsident für die Enticklung elektrischer Antriebe. Demnach werden die Hälfte der geplanten Stromer unter japanischer Flagge eingeführt. Infiniti ist bekanntlich jene Nissan-Luxusmarke, die kürzlich bekannt gegeben hat, ab 2021 nur noch Modelle mit reinen Elektroantrieben bzw. mit der e-Power-Technologie von Nissan anzubieten.

Im September hatte die Hersteller-Allianz einen gemeinsamen Sechs-Jahres-Plan namens „Alliance 2022“ vorgestellt und darin als Herzstück die 12 neuen E-Modelle bis 2022 integriert. Ein erklärtes Ziel ist dabei unter anderem, dass die geplanten Stromer verschiedener Segmente gemeinsame Plattformen und Komponenten nutzen. Zur Strategie gehört aber auch die Entwicklung von autonomen Antriebssystemen, Fahrzeugkonnektivität und neuen Mobilitätsdienstleistungen. Im selben Zeitraum plant die Allianz nicht weniger als 40 Fahrzeuge mit unterschiedlichen Autonomiegraden einzuführen.

Im Fokus der Allianz aus Renault, Nissan und Mitsubishi steht nicht zuletzt auch die Reduzierung der Batteriekosten ihrer Elektrofahrzeuge. Die Ansage ist ambitioniert, aber machbar: Bis 2022 sollen 30 Prozent eingespart werden. Derweil gab die Hersteller-Allianz auch bekannt, über den neuen Fonds Alliance Ventures in den nächsten fünf Jahren für neue Technologien bis zu 1 Mrd Dollar in Start-ups zu investieren. Der erste Deal von Alliance Ventures werde eine strategische Investition in Ionic Materials sein, eine US-Firma, die kobaltfreie Batterie-Materialien für Feststoff-Akkus entwickelt. Wir erinnern uns: Zuletzt hatte sich Nissan von seinem Batteriegeschäft verabschiedet und dieses an den Finanzinvestor GSR Capital verkauft.
autonews.com

– ANZEIGE –

Coperion BatteriemassenCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen: Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme von Coperion und Dosierer von Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert. www.coperion.com/batteriemassen

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Nissan & Infiniti bringen sechs Stromer bis 2022

  1. dary

    Das ist alles noch weit weg und reiht sich ein in den Ankündigungen von so Vielen, was nun „bald“ passieren wird.
    Interessanter ist … was passiert noch in 2018 und in 2019 ?

    z.B. wann kommt in Deutschland der neue JUKE.
    Wird er eine günstigen e-power Antriebsstrang aufweisen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/02/08/nissan-infiniti-bringen-sechs-stromer-bis-2022/
08.02.2018 16:47