07.06.2018 - 14:16

Hamburg: MOIA will 2020 schon 500 Shuttles einsetzen

volkswagen-moia-plus-6-e-crafter-hannover-messe-2018-01

Zu dem von der VW-Tochter MOIA in Hamburg geplanten Shuttle-Service mit Elektrofahrzeugen sind jetzt neue Details bekannt: Der Startschuss ist für Anfang 2019 geplant. Ende 2020 soll die elektrische MOIA-Flotte in der Hansestadt bereits 500 Fahrzeuge umfassen.

Wie der „Spiegel“ berichtet, wird zunächst eine zweistellige Anzahl der elektrischen Kleinbusse auf Basis des VW Crafter zum Einsatz kommen. Bald nach dem Start sollen es aber schon 200 und binnen knapp zwei Jahren 500 Fahrzeuge sein.

Weitere 500 E-Shuttles könnten 2021 folgen. Noch Anfang des Jahres ging die VW-Tochter davon aus, ihren Sharing-Service in Hamburg Ende des laufenden Jahres starten zu können. Nun wird es offenbar doch erst zu Beginn des kommenden Jahres soweit sein. Im April hat Hamburg den Betrieb offiziell genehmigt.

Grundidee des neuen Mobilitätsangebots ist es, Fahrgäste mit ähnlichen Zielen zusammen zu befördern. Gerufen werden die Moia-Fahrzeuge per Smartphone-App zu virtuellen Haltestellen. Preislich soll der Service zwischen Bussen und Taxen liegen.

MOIAs erklärtes Ziel ist es, bis 2025 die Städte Europas und der USA um eine Million Fahrzeuge zu entlasten. MOIA-Chef Ole Harm sieht sich mit seinem Angebot an der Schnittstelle zwischen öffentlichem Nahverkehr und privaten Fahrzeug. „Wir können nun die gesamte Wertschöpfungskette im Bereich des Ride-Pooling anbieten – je nach Bedarf aber auch einzelne Bausteine davon“, sagte Harms bei der Präsentation des Shuttle-Stromers im Dezember. Wie genau der Betrieb am Standort Hamburg ablaufen soll, erklären Experten der VW-Tochter im Gespräch mit electrive.net-Chefredakteur Peter Schwierz in folgendem Video:

MOIA ist als Tochter von Volkswagen erst Ende 2016 gegründet worden. Zusammen mit Volkswagen Nutzfahrzeuge und Volkswagen Osnabrück ist der speziell auf die Bedürfnisse des Ride-Poolings angepasste E-Kleinbus mit Platz für sechs Fahrgäste innerhalb von nur zehn Monaten geplant, entwickelt und produziert worden. Seine Reichweite liegt bei gut 300 Kilometern (WLTP). Binnen 30 Minuten kann die Batterie per CCS wieder auf 80 Prozent SOC geladen werden.
spiegel.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/06/07/hamburg-moia-will-2020-schon-500-shuttles-einsetzen/
07.06.2018 14:59