05.07.2018 - 15:48

Elektrifiziertes Black Cab von LEVC erreicht Deutschland

levc-electric-taxi-berlin

LEVC bietet sein E-Taxi mit Range Extender nun auch in Deutschland an. Um den Import, Vertrieb und die Wartung kümmert sich Volvo Germany. Der Preis für den TX liegt hierzulande bei 59.950 Euro.

Sowohl LEVC als auch Volvo gehören zum chinesischen Konzern Geely, insofern ist es keine Überraschung, dass der TX über das hierzulande vorhandene Volvo-Händlernetzwerk vertrieben wird.

Erster hiesiger Abnehmer ist ein Taxibetreiber aus Norddeutschland, der zunächst 25 Exemplare geliefert bekommt und später peu-à-peu weitere 200 Modelle abnehmen will. Anders als in Großbritannien sind die E-Taxis für Deutschland natürlich für den Rechtsverkehr ausgelegt, haben kein UK-typisches Taxi-Licht und sind dafür gemäß deutschen Bestimmungen mit einem Panikknopf im Inneren ausgestattet.

LEVC-Vorstand Carl-Peter Forster sagte bei der Kick-Off-Veranstaltung in der britischen Botschaft in Berlin, dass der TX auch „signifikantes Interesse“ in Frankreich und den Niederlanden ausgelöst habe. Er sei überzeugt, dass sich das Fahrzeug-Konzept durchaus auch noch weiter verbreiten könnte, etwa nach Österreich und die Schweiz, eventuell auch nach Asien und in den Mittleren Osten. Mindestens 50 Prozent der Taxi-Produktion soll seinen Worten zufolge irgendwann für den Export bestimmt sein. Bisher ist das Plug-in-Taxi auf seinem Heimatmarkt Großbritannien und in Norwegen herausgekommen. Allerdings beschränkt sich der Bestand in UK derzeit erst auf rund 300 Fahrzeuge. Angesichts der insgesamt 22.000 Taxis in London ist also noch Luft nach oben.

Die Kollegen der „Taxi Times“ waren bei der Kick-Off-Veranstaltung dabei und haben den Marktstart des TX mit der Kamera begleitet. Film ab!

autocar.co.uk, levc.com, taxi-times.com

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/07/05/elektrifiziertes-black-cab-von-levc-erreicht-deutschland/
05.07.2018 15:19