22.09.2018 - 14:24

Renault macht Belle-Île-en-Mer zur smarten Insel

renault-france-smart-island-belle-le-En-Mer

Renault macht die Atlantik-Insel Belle-Île-en-Mer zusammen mit den Partnern Morbihan Energies, Les Cars Bleus und Enedis zur ersten „smarten Insel“ Frankreichs. Ein ähnliches Projekt hat Renault bereits auf der portugiesischen Atlantik-Insel Porto Santo initiiert. 

Das Ökosystem auf der Insel kombiniert einen Carsharing-Dienst mit Elektroautos, die lokale Speicherung von Sonnenenergie und ein intelligentes Ladesystem. In den nächsten 24 Monaten soll das Ökosystem zudem weiterentwickelt werden.

Ab dem nächsten Jahr können die Bewohner und Besucher auf der Insel dann die Elektroautos nutzen. Zum Einsatz kommen hier die Modelle Renault Kangoo Z.E und Zoe. An den wichtigsten Sehenswürdigkeiten können die Stromer dann aufgeladen werden. Dieser neue Carsharing-Service nutze die Vorteile der überschüssigen Energie, die durch Solarmodule auf den Dächern der wichtigsten öffentlichen Gebäude der Insel erzeugt wird.

Darüber hinaus plant Renault den Einsatz von gebrauchten Batterien als Pufferspeicher für die größte Ferienanlage der Insel. Diese Batterien werden verwendet, um die tagsüber von Solarmodulen erzeugte Energie für den Abend zu speichern, vor allem zur Beheizung der Bungalows. Doch es ergibt sich noch ein weiterer Vorteil: Das Projekt soll es dem Zentrum ermöglichen, die Saison zu verlängern, die bisher durch die Kosten der Zentralheizung begrenzt war.
nzz.chrenault.com

– ANZEIGE –

Phoenix Contact

Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/09/22/renault-macht-belle-ile-en-mer-zur-smarten-insel/
22.09.2018 14:43