31.10.2018 - 14:47

Honda und GAC planen Werk für China-Stromer

gac-trumpchi-gs4

Honda und GAC planen laut einer Börsenmitteilung den Bau eines gemeinsamen Werks in China zur Produktion von Elektroautos und Plug-in-Hybriden. Die Fertigungsstätte soll über Produktionskapazitäten für 170.000 Fahrzeuge jährlich verfügen. 

Geplant ist angeblich, dass das Joint Venture dort das elektrische Kompakt-SUV Trumpchi GS4 von GAC produziert und über Honda vertreibt, damit der japanische Autobauer schnell auf die nötigen Stückzahlen für die im kommenden Jahr in China in Kraft tretende E-Auto-Quote kommt.

Es handelt sich offenbar um eine Kopie des Deals zwischen GAC und Toyota. Denn erst im Mai diesen Jahres gab es Informationen darüber, dass Toyota noch in diesem Jahr den Verkauf des ix4 von Joint-Venture-Partner GAC starten wolle. Dabei handelt es sich ebenfalls um eine Elektro-Version von GACs Kompakt-SUV Trumpchi GS4. Angeboten werden soll der Stromer unter der Marke GAC, Toyota würde aber einige Teile für den ix4 beisteuern.
reuters.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Product Manager eMobility Services (m/w/d)

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Zum Angebot

Standort Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/10/31/honda-gac-planen-gemeinsames-werk-fuer-china-stromer/
31.10.2018 14:47