11.05.2019 - 15:24

Designwerk präsentiert elektrischen 40-Tonnen-Lkw

designwerk-futuricum-semi-40e-rollout-03

Designwerk hat seinen neuen Produktionsstandort in Wülflingen eröffnet. An diesem wird die gesamte Produktpalette vom E-Lkw bis zum Schnellladegerät hergestellt. Highlight bei der Eröffnung war die Präsentation einer vollelektrischen 40-Tonnen- Sattelzugmaschine der Marke Futuricum namens „Semi 40E“. 

Mit der neuen Produktionsstätte will Designwerk den eigenen Wachstumsanspruch untermauern. Die neue Tochtergesellschaft, die Designwerk Products AG, wird im Zuge dessen die Serienproduktion aller Eigenprodukte übernehmen.

Dazu zählt auch der jetzt neu vorgestellte 40-Tonner Semi 40E. Vier E-Motoren mit einer Gesamtleistung von 500 kW treiben den Elektro-Lkw an. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 86 km/h. Angeboten wird der Stromer mit drei Batteriegrößen. So verfügt die kleinste Batterie (Small) über eine Kapazität von 170 kWh. Mit dieser sind bis zu 190 Kilometer möglich. Die mittelgroße Batterie besitzt eine Kapazität von 255 kWh und ermöglicht eine Reichweite von bis zu 285 Kilometer. Der größte chemische Speicher verfügt über 340 kWh und lässt den Semi 40E bis zu 380 Kilometer weit kommen.

Aufgeladen werden können alle drei Batterien mit bis zu 22 kW über Typ 2 (AC). Die Ladezeiten betragen bis 100 Prozent SOC 7,5 Stunden, 11,5 Stunden bzw. 15 Stunden bei der größten Batterie. Der DC-Ladevorgang erfolgt über CCS. Bis 80 Prozent SOC werden 1,3 Stunden, 1,8 Stunden bzw. 2,2 Stunden benötigt.

  • designwerk-futuricum-semi-40e-rollout-02
  • designwerk-futuricum-semi-40e-rollout-01
  • designwerk-futuricum-semi-40e-rollout-03

Viel Aufmerksamkeit erhielt Designwerk vor geraumer Zeit für die vom Schweizer Bundesamt für Energie mitfinanzierte Entwicklung eines 26-Tonners mit Elektroantrieb. 2017 übernahm die im selben Jahr gegründete Futuricum AG – eine Art Vorläuferin der Designwerk Products AG – die Serienproduktion des E-Lkw, der u.a. in der Stadt Thun als Müllfahrzeug getestet wurde. Jetzt, zwei Jahre später, erfolgt der Markteintritt des Futuricum Collect 26E in Deutschland.

Seit ihrer Gründung 2007 hat die Ideenschmiede nach eigenen Angaben mehr als 100 Projektaufträge umgesetzt. Prominenteste Beispiele sind eine vollelektrische Neuauflage des BMW-Klassikers Isetta, ein 18-Tonnen-Elektrolastwagen und die Mitentwicklung des dreirädrigen Postzustellfahrzeugs DXP.
electrive.net (PDF), electrive.net (Technische Daten, PDF)

– ANZEIGE –

ELECTRIFIC - fahr smarter, lade grünerDie erste App für Elektrofahrer, mit der die Elektromobilität hält, was sie verspricht: Entwickelt von einem EU Forscherteam zeigt sie an, wo und wann man auf einer Strecke “grün” laden kann – also mit hohem Anteil erneuerbaren Stroms. Über eine Verlosung können 100 Nutzer, die “grün” laden, Gutscheine bekommen.
Hier geht’s zur App >>

Stellenanzeigen

(Junior) Sales Manager im technischen Vertrieb – B2B E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Standort Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Product Manager eMobility Services (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/05/11/designwerk-praesentiert-elektrischen-40-tonnen-lkw/
11.05.2019 15:24