03.06.2019 - 15:32

SF90 Stradale: Ferrari zeigt seinen ersten Plug-in-Hybrid

ferrari-sf90-stradale-phev-2019-min

Ferrari hat sein erstes Serienmodell mit Plug-in-Hybrid-Antrieb vorgestellt. Der SF90 Stradale ist mit drei Elektromotoren ausgestattet, die insgesamt 162 kW erzeugen. Rein elektrisch sollen 25 Kilometer zurückgelegt werden können.

In Kombination mit einem 4,0 Liter großen V8-Benziner bringen die drei Elektromotoren die Leistung des SF90 Stradale auf stolze 735 kW. Während Ferrari-Fans Werte wie die Beschleunigung von 0-100 km/h in 2,5 Sekunden oder die Höchstgeschwindigkeit von 340 km/h geläufig sein mögen, ist dieser Wert neu: Die Litihum-Ionen-Batterie des Ferrari-PHEV fasst 7,9 kWh.

Zwei der Elektromotoren mit jeweils 85 kW sind an der Vorderachse montiert, der dritte (150 kW) sitzt im Heck zwischen dem V8 und Getriebe. Die Batterie sitzt zwischen dem als Mittelmotor montierten Benziner und dem Innenraum. Die Batterie ist der limitierende Faktor des Antriebs, denn die Einzelleistungen der drei E-Maschinen liegen mit in der Summe 320 kW deutlich über jenen 162 kW, die Ferrari angibt. Sprich: Könnte der Akku mehr Strom auf einmal abgeben, könnten die Motoren theoretisch noch mehr Leistung freisetzen. So werden bei höheren Geschwindigkeiten die beiden vorderen E-Maschinen abgekuppelt und der SF90 wieder zum reinen Hecktriebler.

Der Fokus in der Entwicklung lag weniger auf der elektrischen Reichweite, die mit 25 Kilometern auf dem Prüfstand sehr gering ausfällt. Mit all seiner Elektronik und einer aktiven Aerodynamik verspricht der Hybrid-Ferrari eine besonders hohe Fahrdynamik. Ein Indikator dafür: Auf der Ferrari-Hausstrecke in Fiorano soll der SF90 Stradale seinem Vorgänger LaFerrari 64 Meter abnehmen, weil er mit seiner intelligent verteilten Kraft aus vier Motoren noch besser beschleunigt.

Was das Unternehmen noch nicht angekündigt hat, ist der Preis und die Stückzahl des Ferrari-Topmodells. Wann Ferrari ein komplett emissionsfreies Fahrzeug bauen wird, ist eine andere Sache: Vor einiger Zeit hatte der frühere CEO Sergio Marchionne versprochen, dass Ferrari das erste elektrische Superauto bauen würde, um den Fans zu versichern, dass Tesla das Segment nicht für immer dominieren würde. Möglicherweise folgt die Ankündigung, wenn die restlichen Einzelheiten zum PHEV von Ferrari bekannt gegeben werden.
ferrari.com, auto-motor-und-sport.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Product Manager eMobility Services (m/w/d)

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Zum Angebot

Standort Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/06/03/sf90-stradale-ferrari-zeigt-seinen-ersten-plug-in-hybrid/
03.06.2019 15:32