01.07.2019 - 13:22

Neues lokales Elektro-Carsharing am Hamburger Stadtrand

iba-hamburg-carsharing-renault-zoe

Der städtische Projektentwickler IBA Hamburg hat gemeinsam mit dem Autohaus S+K in Neu Wulmstorf ein Carsharing-Projekt am Stadtrand gestartet. Mit dem Projekt wollen die beiden Partner die Abhängigkeit vom eigenen Auto in städtischen Randgebieten reduzieren.

In den Baugebieten Vogelkamp Neugraben und Fischbeker Heidbrook im Südwesten Hamburgs sind nun jeweils zwei Renault Zoe verfügbar. Die Fahrzeugflotte soll noch um ein Renault Kangoo ergänzt werden. Aufgrund der optimalen ÖPNV-Anbindung der beiden Gebiete sind die E-Autos nicht für Fahrten in die Stadt vorgesehen, sondern zum Einkaufen oder zum Sport, aber auch für Ausflüge in die nähere Umgebung.

Im Vogelkamp Neugraben stehen die beiden Zoe im P+R-Parkhaus am Bahnhof Neugraben. Im Fischbeker Heidbrook sind sie auf dem Parkplatz des Nahversorgungszentrums am westlichen Quartierseingang zu finden. Die Parkplätze sind eindeutig markiert und mit entsprechenden Ladesäulen ausgestattet, die von der Stromnetz Hamburg GmbH betrieben werden. Reservierung und Buchung erfolgen über eine App.

Für Karen Pein, Geschäftsführerin von IBA Hamburg, ergänzen die Elektroautos das moderne Stadtleben. „Die Elektro-Autos passen perfekt zu unserem Konzept Naturverbunden Wohnen“, sagt Pein. „Wir schaffen hier eine wichtige Ergänzung für ein nachhaltiges und trotzdem mobiles Leben am Hamburger Stadtrand.“

Das Projekt sei zunächst auf eine Laufzeit von vier Jahren angesetzt. Interessenten müssen nach der Registrierung einmalig im Autohaus S+K in Neu Wulmsdorf ihren Führerschein prüfen lassen. Welche Preise bei der Nutzung anfallen geht aus der Mitteilung nicht hervor. Das Projekt wird mit Klimaschutzmitteln der Hansestadt Hamburg gefördert.

Das Carsharing-Projekt erinnert an die Kooperation der Hamburger Hochbahn und des E-Tretroller-Anbieters Voi: Anstatt die Fahrzeuge in einem definierten Innenstadtgebiet auszustellen, sollen auch die E-Tretroller bewusst am Standrand angeboten werden, um dort einen Mobilitätsdienst für die „letzte Meile“ zwischen Haltestelle und Wohnort zu bieten.
iba-hamburg.de, hamburg-news.hamburg

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/07/01/neues-lokales-elektro-carsharing-am-hamburger-stadtrand/
01.07.2019 13:11