05.07.2019 - 13:20

Evie baut Schnellladenetz in Australien

evie-networks-charging-station-ladestation-australien-australia

Evie Networks baut ein Schnellladenetzwerk für Elektroautos an Autobahnen in ganz Australien auf und kooperiert dabei mit dem kalifornischen Anbieter EV Connect. Gemessen an der Größe des Landes scheint die Anzahl der geplanten HPC-Stationen aber gering.

In der ersten Phase will Evie Networks mehr als 80 ultraschnelle Ladestationen an 42 Standorten errichten, um die wichtigsten australischen Hauptstädte zu verbinden. Dabei sollen HPC-Systeme (High Power Charging) des australischen Herstellers Tritium verwendet werden. Tritium-Lader sind auch in Europa zu finden, etwa an einigen Ionity-Stationen.

Zur Verwaltung des Ladenetzwerks setzt Evie Networks auf die cloudbasierte Softwareplattform von EV Connect. „EV Connect ist der erfahrenste Ladesoftware-Entwickler auf dem Markt“, sagt Chris Mills, CEO von Evie Networks. „Wir setzen dieses Fachwissen und die Plattform von EV Connect ein, um mit unseren Partnern ein sauberes, sicheres, praktisches und zuverlässiges Ladesystem für Elektrofahrzeuge in kleinen und großen Städten und entlang von Autobahnen aufzubauen.“

Die 80 Ladesäulen sollen in der ersten Phase entstehen. Wie weit und schnell das Ladenetz in der Folge ausgebaut werden soll, teilten die Unternehmen nicht mit. Die Konkurrenz schläft jedoch nicht: Anfang Juni kündigte das chinesische Startup XCharge an, in Australien ein Netzwerk aus mindestens 1.000 DC-Ladern errichten zu wollen – darunter auch einige HPC-Stationen mit bis zu 350 kW.
evconnect.com

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Evie baut Schnellladenetz in Australien

  1. Andreas

    Das größte Problem Australiens ist seine auf Kohle setzende Regierung. Danach kommt die teure Infrastruktur pro Einwohner. Das größte Asset Australiens sind die Sonnentage. Australien wäre das PV-Land schlechthin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/07/05/evie-baut-schnellladenetz-in-australien/
05.07.2019 13:02