18.10.2019 - 12:49

Ebusco baut 156 Elektrobusse für Transdev Netherlands

ebusco-.transdev-niederlande-kooperation-min

Der niederländische Hersteller Ebusco hat auf seinem Heimatmarkt einen 130 Millionen Euro schweren Auftrag von Transdev Netherlands zur Lieferung von 156 Elektrobussen erhalten. Diese sollen ab November 2020 im Raum Amsterdam zum Einsatz kommen.

Die neue, elektrische Niederflur-Busflotte wird unter der zu Transdev Netherlands gehörenden Marke Connexxion ihren Dienst aufnehmen und in der Region Amsterdam, rund um den Flughafen Schiphol und in der Innenstadt von Haarlem verkehren. Die Ebusco-Modelle ersetzen die dort bisher eingesetzten herkömmlich angetriebenen Busse.

„Wir setzen in unseren Bussen die neuesten Technologien und Innovationen in puncto Gewichtsreduzierung, Batterietechnologie, Heizung und Ladeinfrastruktur ein“, äußert Ebusco-Chef Peter Bijvelds. Bei den verbauten Energiespeichern greifen die Niederländer auf Lithium-Eisen-Phosphat-Batterien („LFP-Technologie“) zurück. Die Kombination aus beidem – den Akkus und den innovativen Technologien – ermöglicht den Niederländern zufolge eine Reichweite von bis zu 350 Kilometern.

Der Auftrag über 156 Elektrobusse ist für Ebusco nun ein echter Kraftakt: „Das ist eine enorme Herausforderung, die wir mit beiden Händen angehen“, sagt Bijvelds. Ihm zufolge handelt es sich gar um „die größte Flotte, die je binnen eines Jahres an neuen elektrischen Bussen in Europa ausgeliefert wurde“. Erst im März hatte Ebusco ebenfalls innerhalb der Niederlande einen Auftrag über die Lieferung von 66 E-Bussen erhalten. Qbuzz, der ÖPNV-Betreiber in den niederländischen Provinzen Groningen und Drente, orderte insgesamt 160 E-Busse, davon besagte 66 Exemplare bei Ebusco sowie 45 bei VDL und 55 bei Heuliez.

Auf der Busworld in Brüssel stellt Ebusco derweil ab heute die dritte Generation seines E-Busses vor. Dank einer nochmaligen Gewichtsreduzierung um 33 Prozent soll der Ebusco 3.0 mit einer Akkuladung bis zu 500 Kilometer weit kommen. Da das Modell mit seiner hohen Reichweite mit einer Batterieladung über den ganzen Tag kommen soll, ist keine Schnelllade-Möglichkeit via Stromabnehmer vorgesehen – der Ebusco 3.0 ist von Anfang an auf das Depotladen über Nacht ausgelegt.
ebusco.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Project Manager OEM (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Key Account Manager (m/w/d) Solution-Partners

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/10/18/ebusco-baut-156-elektrobusse-fuer-transdev-netherlands/
18.10.2019 12:03