04.11.2019 - 12:03

Bolivien stoppt JV-Projekt mit ACI Systems per Dekret

nemaska-lithium-symbolbild-02

Boliviens Regierung hat ein Joint Venture zur Lithiumgewinnung mit dem deutschen Unternehmen ACI Systems Alemania (ACISA) per Dekret gestoppt. Das deutsch-bolivianische Gemeinschaftsprojekt war erst vor einem Jahr aus der Taufe gehoben worden.

Das im vergangenen Dezember vereinbarte Joint Venture, an dem das bolivianische Staatsunternehmen mit 51 Prozent die Mehrheit halten sollte, zielte auf die Förderung von Lithiumhydroxid ab: Ab 2022 sollten jährlich 30.000 bis 40.000 Tonnen des für die Elektroauto-Industrie elementaren Rohstoffs aus dem bolivianischen Salzsee Salar de Uyuni gewonnen werden. Der Vertragsunterzeichnung vor knapp einem Jahr wohnte u.a. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier bei.

Eine Begründung für den jetzigen Rückzieher der bolivianischen Regierung wurde nicht bekanntgegeben, es hatte aber Proteste gegen das Projekt gegeben. Der Salar de Uyuni liegt in den Anden im Südwesten Boliviens und soll eines der größten Lithiumvorkommen der Welt beherbergen. Das Staatsunternehmen YLB wurde eigens zur Gewinnung, Nutzung und Vermarktung des Rohstoffs gegründet. Beim Aufbau einer Wertschöpfungskette von der Rohstoffgewinnung bis zum fertigen Produkt wollte das südamerikanische Land aber zusätzlich auf Investitionen und Know-how aus dem Ausland setzen.

Nicht bekannt ist vor diesem Hintergrund, ob neben dem Joint Venture auch die strategische Partnerschaft mit ACI Systems und K-Utec aufgekündigt wird. Denn Anfang Oktober 2018 wurden beide Firmen als deutsches Konsortium zum strategischen Partner für die Industrialisierung des bolivianischen Lithiumvorkommens ernannt. Vorgesehen war, dass beide Unternehmen je eine große Lithiumanlage entwerfen.
automobilwoche.de

– ANZEIGE –

Coperion BatteriemassenCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen: Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme von Coperion und Dosierer von Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert. www.coperion.com/batteriemassen

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Bolivien stoppt JV-Projekt mit ACI Systems per Dekret

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/11/04/bolivien-stoppt-jv-projekt-mit-aci-systems-per-dekret/
04.11.2019 12:44