17.12.2019 - 11:01

Weichai-Ballard bezieht BZ-Komponenten aus Kanada

ballard-power-systems-fuel-cell-stacks-brennstoffzelle

Das chinesische Joint Venture Weichai Ballard Hy-Energy Technologies bestellt beim kanadischen Brennstoffzellen-Spezialisten Ballard Power Systems Membran-Elektroden-Einheiten im Wert von 19,2 Millionen Dollar. Zum Einsatz kommen sie in BZ-Fahrzeugen für den chinesischen Markt.

Kurzer Rückblick: Seit August 2018 ist Weichai Power mit 19,9 Prozent größter Anteilseigner an Ballard Power Systems. Seinerzeit investierten die Chinesen rund 163 Millionen Dollar in den kanadischen Konzern. Außerdem kündigten die Partner zu diesem Zeitpunkt die Gründung des oben genannten Joint Ventures an. An dem Gemeinschaftsunternehmen hält Weichai 51 und Ballard 49 Prozent.

Die erste Produktionsstätte dieses Joint Ventures wird voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2020 in der chinesischen Provinz Shandong in Betrieb genommen und soll zum Start über Kapazitäten für 20.000 Stacks und 10.000 Module zum Einsatz in Brennstoffzellen-Fahrzeugen für den chinesischen Markt verfügen. Die dafür nötigen Membran-Elektroden-Einheiten (kurz: MEA, Membrane Electrode Assemblies) bezieht Weichai Ballard von seinem kanadischen Mutterkonzern.

Diese Liefervereinbarung spielte bereits bei den Vorüberlegungen zu dem Joint Venture eine Rolle: Schon im August 2018 hieß es demnach, dass Ballard die MEAs – eine Kernkomponente für Brennstoffzellen – beisteuern werde. Außerdem wurde ausgehandelt, dass das Joint Venture im Rahmen eines Technologietransferprogramms 90 Millionen Dollar an Ballard zahlt, um die Exklusivrechte zur Herstellung von dessen LCS-Brennstoffzellenstacks für Nutzfahrzeuge in China zu erhalten. Und: Weichai verpflichtete sich im Zuge der strategischsen Zusammenarbeit zwischen beiden Firmen, bis 2021 mindestens 2.000 Brennstoffzellenmodule für Nutzfahrzeuge in China zu vertreiben.

Doch zurück zum eingangs genannten Deal über 19,2 Millionen Dollar. Ballard-Präsident Randy MacEwen kommentiert die erzielte Vereinbarung wie folgt: „Wir haben eine einfache gemeinsame Vision mit Weichai Power für unser Weichai-Ballard JV – die führende BZ-Stack- und Modultechnologie (…) für Busse, Lkw und Gabelstapler in China zu schaffen.“ Vor diesem Hintergrund habe man das Gemeinschaftsunternehmen dieses Jahr personell verstärkt, Brennstoffzellenprodukte für den chinesischen Markt entwickelt, den Bau der Produktionsstätte weitgehend abgeschlossen, an Produktionsprozessen gefeilt, die Etablierung der Lieferkette forciert und die ersten Fahrzeugversuche gemacht, fasst MacEwen zusammen.
ballard.com

– ANZEIGE –

Coperion BatteriemassenCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen: Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme von Coperion und Dosierer von Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert. www.coperion.com/batteriemassen

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/12/17/weichai-ballard-bezieht-bz-komponenten-aus-kanada/
17.12.2019 11:31