08.01.2020 - 17:05

Volvo setzt bei Leasing-Offerte auf Ladeservice von NewMotion

Volvo kooperiert mit NewMotion, um im Zuge seines neuen Leasing-Angebots namens „Volvo Recharge Leasing“  eigene Plug-in-Hybride samt einer fertigen Home-Ladelösung anzubieten. Letztere stammt aus dem Portfolio von NewMotion und liefert 22 kW Leistung.

NewMotion übernimmt im Rahmen des Leasing-Pakets die Installation des mess- und eichrechtskonformen Ladepunkts und steuert obendrein die NewMotion-Ladekarte sowie den Zugang zur NewMotion-App bei. So wollen die Partner auch das unkomplizierte Aufladen unterwegs gewährleisten. Die Kundenbetreuung von NewMotion sei ferner an jedem Wochentag rund um die Uhr erreichbar, heißt es in einer begleitenden Pressemitteilung. Mit 22 kW bietet die Wallbox deutlich mehr, als die aktuellen PHEV-Modelle der Schweden aufnehmen können. Die Ladebox sei „nicht nur für aktuelle Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge geeignet, sondern auch für vollelektrische Modelle von morgen“, wie es Volvo ausdrückt.

Ladepunkt, Ladekarte und App gibt es zum monatlichen Festpreis. Volvo teilt mit, dass sich die Mehrkosten des Volvo Recharge Leasings (Leasing des Fahrzeugs inkl. Ladebox, Installation und Abonnement-Paket) im Vergleich zum alleinigen Leasing des Fahrzeugs unabhängig vom Fahrzeugmodell, bei einer Laufzeit von 36 Monaten, um monatlich 41,06 Euro erhöht. Darüber hinaus werden die variablen Kosten für alle Ladevorgänge auf einer Rechnung zusammengefasst. Die Abrechnung erfolge schnell und einfach, so NewMotion. „Wir freuen uns, unsere zehnjährige Erfahrung in der E-Mobilitätsbranche in die Partnerschaft mit Volvo Car Germany einzubringen“, kommentiert Klaus Schmidt-Dannert, Country Manager bei NewMotion Deutschland, die Zusammenarbeit. Die Partnerschaft werde das intelligente Laden einem breiten Publikum zugänglich machen.

„Mit NewMotion profitieren wir nicht nur von einem umfassenden Netzwerk an Partnern, die die Ladepunkte beim Kunden installieren, sondern auch von der langjährigen Erfahrung in allen Bereichen der Elektromobilität“, sagt Thomas Bauch, Managing Director bei Volvo Car Germany. Dank der Full-Service-Lösungen und dem kompetenten On-Site Service in ganz Deutschland könne man seinen Privat- und Geschäftskunden ein attraktives Gesamtpaket aus einer Hand anbieten.

NewMotion hat mittlerweile nach eigenen Angaben europaweit mehr als 52.000 Ladepunkte installiert. Außerdem bietet das Unternehmen mehr als 200.000 registrierten Ladekarten-Nutzern Zugang zu einem Netzwerk aus rund 125.000 öffentlichen Ladepunkten in 35 europäischen Ländern. NewMotion ist seit 2009 aktiv und wurde im Herbst 2017 von Öl-Gigant Shell übernommen.
newmotion.com, volvocars.com (Details)

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager E-Mobilität (m/w/d) Vertrieb Flottenkunden

Zum Angebot

Service-Techniker Deutschland hypercharger (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager/Consultant Automotive (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Volvo setzt bei Leasing-Offerte auf Ladeservice von NewMotion

  1. Klaus Schäfer

    Ich arbeite gerne mit NewMotion Produkten! Allerdings bleibt abzuwarten, ob die Servicequalität den Erwartungen der Endkunden entspricht, wenn mehr und mehr WallBoxen installiert werden. Servicetechniker lassen sich nicht am Band produzieren!
    Viel Erfolg
    Wenn’s dann mal klemmen sollte, stehen wir gerne mit unserer Kompetenz zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/01/08/volvo-setzt-bei-leasing-offerte-auf-ladeservice-von-new-motion/
08.01.2020 17:02