Schlagwort:

06.09.2017 - 13:44

RhönEnergie Fulda kooperiert mit NewMotion

Der kommunale Energieversorger aus Fulda bietet seinen Kunden nun Ladekarten von NewMotion an. Damit haben diese jetzt Zugriff auf das öffentliche Ladenetz von NewMotion mit über 50.000 Stationen in Europa. 

Weiterlesen
04.09.2017 - 11:36

Opel und NewMotion: Ladekarte für Ampera-e-Kunden

Der Automobilhersteller Opel und der Service-Provider NewMotion arbeiten künftig zusammen. Käufer eines Opel Ampera-e in Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz erhalten beim Kauf eine Ladekarte, um im NewMotion-Netz zu einem einheitlichen Tarif laden zu können. 

Weiterlesen
22.08.2017 - 16:02

NewMotion hat bereits 100.000 Ladekarten in Umlauf

Die Marke von 100.000 registrierten Ladekarten hat der holländische Mobility Service Provider NewMotion geknackt. Außerdem ist das mit den Karten zugängliche Ladenetz auf über 50.000 Ladepunkte in 25 Ländern gewachsen: Es umfasst nun auch Kroatien, Slowenien und Albanien. 

Weiterlesen

EVS

28.07.2017 - 09:01

NewMotion erweitert Ladenetz in Frankreich

The New Motion hat sein öffentliches Ladenetz in Frankreich mit der Einbindung von 2.700 neuen Ladestationen auf 3.500 erweitert. Insgesamt können Inhaber einer NewMotion-Ladekarte nun an über 50.000 Stationen in 22 Ländern laden.

Weiterlesen
08.07.2017 - 13:37

Berliner Modell: Neue Pauschaltarife wegen Eichrecht

Die städtische Berliner Ladeinfrastruktur wird ab dem 15. Juli nicht mehr nach Ladezeit abgerechnet, sondern pauschal pro Ladevorgang. Diese Änderung war nötig geworden, um die Vorgaben des Eichrechts zu erfüllen. Entsprechend der Ladeleistung gibt es künftig drei Preisstufen.

Weiterlesen

Autonomy Paris
— Textanzeige —
Autonomy & Urban Mobility Summit: Nach dem großen Erfolg der ersten Autonomy im vergangenen Jahr bringt das Event vom 19. bis 21. Oktober 2017 Vordenker, Unternehmer aus verschiedensten Industrien, Vertreter von Städten und Konsumenten in Paris zusammen. Dort werden sie gemeinsam die Mobilität der Zukunft gestalten! Alle Infos >>

20.06.2017 - 14:25

Shell und NewMotion kooperieren

Der Mineralölkonzern hat mit The New Motion einen Rahmenvertrag zur Zusammenarbeit in 35 europäischen Ländern geschlossen. Kunden der Shell Card mit Profi-Paket können dadurch künftig an rund 50.000 Ladestationen europaweit Strom für Elektrofahrzeuge beziehen. 

Weiterlesen
25.01.2017 - 12:35

Hamburg registriert über 100.000 RFID-Karten

Die Zahl der im IT-System der Stromnetz Hamburg für die öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur registrierten Ladekarten hat im Januar die 100.000-Marke überschritten. Klingt enorm, sagt aber wenig aus: Gezählt werden alle Nutzer von Hamburg Energie, Vattenfall, PlugSurfing, The New Motion, Volkswagen sowie den Roaming-Verbünden Ladenetz und Hubject.
stromnetz.hamburg

20.12.2016 - 13:27

Stadtallendorf mit Schnellladesäule – erste im Landkreis Marburg-Biedenkopf

Im hessischen Stadtallendorf ist jetzt die erste Schnellladesäule im Landkreis Marburg-Biedenkopf in Betrieb gegangen. Der Triple-Charger bietet Typ 2, CHAdeMO und CCS mit bis zu 50 kW an.

Nord- und Mittelhessen erfreut sich über immer mehr Schnellladesäulen und über eine „Ladewüste“ kann hier nicht mehr gesprochen werden. Neben dem Lohfeldener Rüssel, Guxhagen, Kirchheimer Dreieck und Gießen, folgt jetzt Stadtallendorf mit einer Schnelllademöglichkeit.
stadt-und-werk.de

24.08.2016 - 07:33

StreetScooter, Here, The New Motion, Smart Charge, Landkreis Hof.

Erfolgsgeschichte StreetScooter: Den 1.000-sten Elektro-Transporter hat die Deutsche Post jetzt präsentiert. Zum Jahresende sollen schon rund 2.000 StreetScooter bundesweit im Einsatz sein. Landauf, landab werden die Standorte mit robuster Ladeinfrastruktur ertüchtigt. Ab 2017 will die Post jährlich 10.000 Stück produzieren. Für die Autohersteller ist diese Entwicklung fast schon peinlich, wollten sie der Post doch kein an ihre Anforderungen angepasstes Elektro-Fahrzeug anbieten.
aachener-zeitung.de, logistik-express.com, heise.de, faz.net, sueddeutsche.de (Video)

Lade-Bündnis 1: Der deutsche Kartenanbieter Here kooperiert mit dem finnischen Unternehmen Vitra. Letzteres betreibt Hunderte von öffentlichen Ladestationen in mehreren europäischen Ländern, welche durch die Kooperation nun in die Karten von Here integriert werden können.
automobil-produktion.de, parking-net.com

Lade-Bündnis 2: Mit der Ladekarte von The New Motion können E-Auto-Fahrer nun auch Ladepunkte der Energieunternehmen EWE und SWB nutzen. Das TNM-Netzwerk wurde damit um mehr als 120 Lademöglichkeiten erweitert.
thenewmotion.com

Lade-Bündnis 3: Hong Kong Telecom (HKT) gründet mit CLP Holdings ein 50:50-Joint-Venture, um Ladelösungen für E-Fahrzeug-Besitzer in Hong Kong anzubieten. Die gemeinsame Firma Smart Charge soll in erster Linie neue Stromspender an Parkplätzen vor Wohnungen und Büros installieren.
telecomasia.net

— Textanzeige —
Mennekes_ChargeUpYourDay

MENNEKES launcht

neue eMobility Onlineplattform!

www.chargeupyourday.de



Strom-Update aus Niedersachsen: Die Anzahl der öffentlichen Ladepunkte in der niedersächsischen Metropolregion hat sich laut einer aktuellen Erhebung seit Herbst 2015 von rund 650 auf rund 1.100 erhöht. Im niedersächsischen Helmstedt wurde unterdessen eine energieautarke Ladestation in Betrieb genommen. Sie verfügt über einen WLAN-Hotspot und speist überschüssigen Strom ins Netz.
metropolregion.de, tu-clausthal.de (Helmstedt)

Der Landkreis Hof hat beim Bundesverkehrsministerium einen Förderantrag für die Erstellung eines Elektromobilitätskonzepts gestellt. Dabei soll es neben der Errichtung von Ladestationen auch um eine Verknüpfung der E-Mobilität mit dem ÖPNV gehen.
frankenpost.de

11.02.2016 - 08:30

The New Motion, Berlin, BMW, Demand Clearinghouse.

E-Autos zur Netzstabilisierung: The New Motion (TNM) und der Netzbetreiber TenneT starten ein großes Pilotprojekt zur flexiblen Leistungssteuerung von Ladesäulen. TenneT kann mit Blick auf die Sicherheit seiner Stromnetze die Ladegeschwindigkeit der Säulen regulieren, geregelt wird dies über den Energiemarkt. So fungieren die angeschlossenen E-Autos als flexibler und netzdienlicher Stromspeicher.
emobilitaetonline.de, rtlnieuws.nl, tennet.eu

Berliner E-Busse störanfällig: Die Zwischenbilanz der Berliner E-Busse fällt für die ersten 134 Tage eher traurig aus. Nur an 21 Tagen waren alle vier E-Busse im Einsatz. An 56 Tagen fuhren drei oder weniger auf der vorgesehenen Linie. An 57 Tagen war kein einziger Elektro-Bus unterwegs.
berliner-zeitung.de

Ladeinfrastruktur für Berliner Hotels: 2016 sollen über 3,5 Mio Euro aus der Übernachtungssteuer „CityTax“ in neue Tourismus-Projekte fließen. Darunter ist laut Senatsverwaltung auch „Sleep and Charge“. 175.000 Euro stehen für bis zu 50 Hotel-Ladepunkte zur Verfügung.
berlin.de

BMW setzt auf Alpiq: BMW kooperiert in der Schweiz in Sachen Ladeinfrastruktur für Kunden mit Alpiq E-Mobility. Der Partner prüft die heimische Infrastruktur der Besitzer von E-Autos und Plug-in-Hybriden in der Schweiz auf Sicherheit und hinsichtlich der neuesten Anforderungen.
cleantech.ch, alpiq-intec.ch

Intelligente Ladetechnik nutzt Börsenpreise: Ein Projekt von RWE und KnGrid in Kalifornien will das Laden von E-Autos netzdienlicher und preisvariabel gestalten. Per cloudbasiertem „Demand Clearinghouse“ erhalten E-Autos Preissignale und den Netzzustand übermittelt. Mit diesen Daten können die Ladevorgänge etwa zu Zeiten starker Solar- und Windstromeinspeisung intensiviert werden.
pv-magazine.de, solarserver.de, prnewswire.com

11.11.2015 - 08:08

Luxemburg, Pod Point, The New Motion, E-Wald, Meyer Logistik.

Details zu Luxemburger Infrastruktur-Projekt: Die ersten 300 der 800 geplanten Ladestationen im Großherzogtum sollen bis Juli 2017 in Betrieb genommen werden, der Rest soll bis Juli 2019 folgen. Über die konkreten Aufstellorte wird noch diskutiert.
wort.lu

Pod Point sammelt wieder: Der britische Ladeinfrastruktur-Anbieter Pod Point startet eine neue Crowdfunding-Kampagne, über die 1,75 Mio Pfund für das weitere Wachstum eingenommen werden sollen. Das Unternehmen gibt an, bisher 200.000 Ladepunkte errichtet zu haben. Nun soll überall dort, wo länger als eine Stunde geparkt wird, nachgelegt werden.
cityam.com

TNM geht mit neuem Anteilseigner nach Frankreich: The New Motion hat mit der international tätigen Unternehmensgruppe Egis einen neuen Anteilseigner gewonnen und eröffnet darüber hinaus eine Niederlassung in Paris, um von dort aus den französischen Markt zu bespielen.
thenewmotion.pr.co

Neue E-Wald-Standorte: Das bayerische Modellprojekt E-Wald hat in den vergangenen Wochen drei neue E-Carsharing-Stationen eröffnet. Neben Furth bei Landshut kamen mit Heuchlingen in Baden-Württemberg und Gensingen in Rheinland-Pfalz zwei neue Standorte außerhalb Bayerns hinzu.
Quelle: Presseinfo per Mail

Lohnende Elektro-LKW: Meyer Logistik zieht nach zehn Monaten eine positive Bilanz für seine beiden 18-Tonner vom Typ E-Force, die für den Transport gekühlter Lebensmittel für Lidl und Rewe im Großraum Berlin eingesetzt werden. Mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 88 kWh pro 100 Kilometer übertreffen die Elektro-LKW die Erwartungen an die Wirtschaftlichkeit.
verkehrsrundschau.de

15.10.2015 - 09:43

CharIN, Stuttgart, ACE & The New Motion, Düsseldorf, Crailsheim.

Schneller als Tesla will Auto-Deutschland werden – zumindest bei der Gleichstrom-Ladung: Die Charging Interface Initiative (CharIN) von Audi, BMW, Daimler, Opel, Porsche, VW, TÜV Süd, Mennekes und Phoenix Contact demonstriert derzeit auf dem ELIV-Kongress in Baden-Baden erste E-Autos und Equipment für das Laden mit bis zu 150 kW. Phoenix Contact steuert ein in die Ladesäule integriertes und sich bei Bedarf zuschaltendes Kühlsystem bei.
newfleet.de, channel-e.de (Phoenix Contact)

Per E-Bus zum Flieger: Am Flughafen Stuttgart wurde der erste von sieben elektrischen Vorfeldbussen vom Typ eCobus 3000 vorgestellt, die ab November die Diesel-Busse ersetzen werden. In den kommenden Jahren sollen auch die restlichen neun Diesel-Busse abgelöst werden.
stuttgarter-nachrichten.de, flughafen-stuttgart.de

Universal-Ladekarte: Der ACE bietet seinen Mitgliedern ab sofort in Kooperation mit The New Motion kostenlos die Ladekarte „Power Me“ an, die europaweit über 25.000 Ladestationen abdeckt. Regelmäßige Gebühren fallen nicht an, dafür aber eine Servicegebühr von 35 Cent je Ladevorgang.
auto-medienportal.net, ace-online.de

— Stellenanzeige —
MENNEKES sucht eine/n Marketing Konzeptioner/inMENNEKES sucht eine/n Marketing Konzeptioner/in (Elektromobilität) mit Kreativität und Organisationstalent für die Erarbeitung von crossmedialen Konzepten für nationale und internationale Kommunikationsmaßnahmen und deren eigenständige Umsetzung in unserem Geschäftsgebiet Elektromobilität. Weitere Infos finden Sie hier.

E-Carflex in Düsseldorf: Das eMobility-Projekt E-Carflex-Business in Düsseldorf geht in die nächste Runde. Ab heute können die rund 10.000 Mitarbeiter der Stadt 31 E-Fahrzeuge nicht nur dienstlich, sondern auch in ihrer Freizeit nutzen. Die Stadtwerke bauen derweil ihr Ladenetz aus.
rp-online.de

E-Bus für Crailsheim: Voraussichtlich ab Februar 2016 wird auf den Stadtbuslinien in Crailsheim ein Elektrobus zum Einsatz kommen und einen Dieselbus ersetzen. Weitere E-Busse könnten folgen.
swp.de

18.09.2015 - 07:40

Tesla, The New Motion, ING-Bank, Sri Lanka, Milton Keynes.

Tesla-Destination-Charger für Europa: Tesla möchte sein Normal-Ladenetz auch über Europa auswerfen. Auf der Firmenwebsite können bereits Vorschläge für geeignete Standorte eingereicht werden. Vor allem Hotels kommen dafür infrage, die Hardware wird an die Hosts wohl verschenkt.
it-times.de, teslamotors.com

Apcoa partnert mit The New Motion: Parkraum-Bewirtschafter Apcoa und The New Motion wollen in einem ersten Schritt 50 deutsche Standorte von Apcoa mit Ladestationen ausstatten. Zeit wird’s, denn viele Parkhäuser sind noch alles andere als unter Strom. Später will man international weitermachen.
finanznachrichten.de

— Textanzeige —
Charge up your Fleet!Charge up your Fleet! Überzeugen Sie sich von unserem Rundum-Paket für Flottenbetreiber: Intelligente Ladeinfrastruktur-Lösungen mit Nutzerverwaltung, Ladereport Fahrzeuge, Statistik, RFID-Zugang sowie Backend-Anbindung. Besuchen Sie uns auf der IAA in Frankfurt in der „New Mobility World“ Halle 3.1! www.mennekes.de

E-Flotte für ING-Bank: Die belgische ING-Bank hat im Rahmen eines Pilotprojekts mit ihrem Leasing-Partner Alphabet neun Tesla Model S in ihre Flotte aufgenommen. Als nächstes steht die Optimierung der Ladeinfrasturktur auf dem Plan.
evfleetworld.co.uk

Sri Lanka macht e-mobil: Zuletzt wurden in Sri Lanka die Steuern für E-Fahrzeuge gesenkt. Nun hat Importeur Wasana Trading Lanka 100 Ladepunkte auf der Insel installiert, die über eine App lokalisiert werden können. Wer nachts zu Hause lädt, profitiert von verbilligten Stromtarifen. Im nächsten Schritt soll auf Sri Lanka sogar ein Schnellladenetz aufgebaut werden.
dailynews.lk, economynext.com

— Textanzeige —
Modellregion Elektromobilität Rhein-Ruhr_NRW meets NLNRWmeetsNL: Im Rahmen des Modellregionprogramms Elektromobilität führt die ee energy engineers GmbH das Fördervorhaben NRWmeetsNL in Rhein-Ruhr aus, welches eine intensive Zusammenarbeit zwischen NRW und den Niederlanden im Bereich Elektromobilität zum Ziel hat. Das Instrument „Partners for international Business“ spielt hierbei eine wichtige Rolle. www.nrwmeetsnl.com

Autonom-Stromer für Ostengland: In Milton Keynes wurde das finale Design eines fahrerlosen Elektro-Pods vom Typ Lutz Pathfinder präsentiert; zwei weitere sollen folgen. Die autonomen Zweisitzer werden in Fußgängerzonen im Testbetreib unterwegs sein und können per Smartphone gerufen werden. Das Projekt wird vom britischen Verkehrsministerium gefördert.
bloomberg.com, engadget.com

05.06.2015 - 08:29

Lithium-Bedarf, Ladeangebote in Deutschland, Toyota Mirai, Termine.

Lese-Tipp 1: Die Produktionskapazitäten von Li-Ion-Batterien dürften sich durch die Mega-Fabriken von Tesla, BYD, LG Chem, Foxconn und Boston Power bis zum Ende des Jahrzehnts mehr als verdreifachen, wie die folgende Grafik zeigt. Kirill Klip fragt: Gibt es eigentlich genug Lithum dafür?
kirillklip.blogspot.co.uk

Lese-Tipp 2: „Auto Motor und Sport“ leistet Aufklärungsarbeit in Sachen Elektromobilität und fasst im folgenden Beitrag die Kosten und Details der verschiedenen Ladeangebote in Deutschland (u.a. Ladenetz.de, RWE, The New Motion, The Mobility House und ChargeNow) zusammen.
auto-motor-und-sport.de

Video-Tipp: Toyota setzt seine Video-Staffel zum Mirai, die verschiedene Wasserstoffquellen aufzeigt, fort. Nachdem es in der ersten Folge um Kuhmist ging, ist diesmal ein Fluss am „Oil Creek“ in Pennsylvania an der Reihe. Ausgerechnet dort soll der Ursprung der amerikanischen Ölindustrie liegen.
youtube.com

Die nächsten Termine: Lipsia-e-motion (05.-07.06; Borsdorf-Zwenkau-Merseburg-Leipzig) ++ Nordeuropäische E-Mobil Rallye (06./07.06.; Vejle-Flensburg) ++ FIA Formel E – 9. Rennen (06.06. in Moskau) ++ E-MOTIVE Expertenforum Elektrische Fahrzeugantriebe (09./10.06. in Maisach bei München) ++ Forum E-Mobilität „Ladeinfrastruktur für Städte, Kommunen, Versorger und Verbraucher“ (09.06. in Regensburg) ++ Webinar „Fuel Cell Electric Vehicles 2015-2030“ (09.06. im Internet) ++ EES Europe (10.06.-12.06. in München) ++ Grundlagenschulung Batteriemanagement-Systeme (11.06. in Karlstein) ++ Kongress Smart City Logistik (11./12.06. bei Jena) ++ Elektromobilitätstag (12.06. in Bad Boll) ++ Wave Trophy (12.-21.06. von Plauen nach St.Gallen über viele Stationen) ++ Tag der Elektromobilität (13.06. in Giengen an der Brenz) ++ Fahrsicherheitstraining, Ausstellung und Energiespartraining für Elektroautos (13./14.06. in Vaihingen an der Enz) +++ Alle Termine auch in unserem Branchenkalender.

08.04.2015 - 07:16

Lichtblick, CODIFeY, The New Motion, Coop & Axpo.

Ökostrom-Angebot: Lichtblick bietet E-Mobilisten für das heimische Laden den Tarif FahrStrom an, der mit 26,44 Cent/kWh genauso viel kostet wie der Haushaltsstrom von LichtBlick. Für das öffentliche Laden erhalten Kunden einen speziellen Ladechip, mit dem europaweit an den ca. 15.000 Ladepunkten von The New Motion Strom gezogen und über LichtBlick abgerechnet werden kann.
iwr.de, lichtblick.de (PDF)

Das Projekt CODIFeY, an dem u.a. die TU Chemnitz beteiligt ist, soll der Elektromobilität in Deutschland mit einer interaktiven Online-Plattform auf die Sprünge helfen. CODIFeY ist auf drei Jahre angelegt und wird vom BMBF mit 1,5 Mio Euro gefördert. Projektträger ist das DLR.
idw-online.de, emobilserver.de

TNM zieht es nach Indien: Die Subventionen der indischen Regierung und das Marktpotenzial im Land sind für The New Motion offenbar sehr attraktiv. Der niederländische Ladeinfrastruktur-Anbieter will laut Medienberichten rund 150 Mio Euro in die Produktion von Schnellladestationen in Indien investieren. Diese könnten von dort aus später auch in andere Länder exportiert werden.
economictimes.indiatimes.com, motoroids.com

H2-Stationen für die Schweiz: Der Einzelhandels-Riese Coop und der Energiekonzern Axpo wollen im kommenden Jahr die erste öffentliche Wasserstoff-Tankstelle der Schweiz eröffnen und anschließend stufenweise ein H2-Tankstellennetz im Land aufbauen. Coop selbst will auch H2-Autos einsetzen.
bazonline.ch

— Textanzeige —
Elektromobilität: Enabler für intelligente Vernetzung? Diskutieren Sie mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft: Matthias Machnik (Staatssekretär Bundesministerium für Wirtschaft), Dr. Nils Schmid (Ministerium für Finanzen BW), Dr. Bruno Jacobfeuerborn (Telekom Deutschland), Dr. Florian Bieberbach (Stadtwerke München), Dr. Rolf Bulander (Robert Bosch). INNOVATIONS(T)RAUM ELEKTROMOBILITÄT 2015.
www.innovationstraum2015.de

09.02.2015 - 08:56

BMW i8, The New Motion.

Video-Tipp: BMW weckt die Neugier auf seinen i8 mit einem neuen Werbespot namens „Curiosity advert“. Der Plug-in-Sportwagen ist demnach so revolutionär wie einst die Entdeckung, dass man auf Pferden reiten kann. Sicherlich dick aufgetragen, aber absolut sehenswert.
youtube.com

Mitmach-Tipp: Heute startet die „Ladestandort Challenge“ von The New Motion. Auf deren Website können ab sofort Vorschläge für zukünftige Ladestandorte in Deutschland eingereicht werden.
thenewmotion.de via bem-ev.de

02.02.2015 - 09:02

Graz, The New Motion, Air Liquide, Tesla, Rees.

E-Taxis in Graz: 1.840 Fahrten haben zwei Nissan Leaf der Grazer Taxi-Firma „Shuttle Service“ seit Juli 2014 bereits absolviert. Die Reichweite ist laut den Betreibern „kein Thema“, geladen wird an einer Schnellladestation. Ungeachtet der Praxiserfolge hat die Holding Graz gemeinsam mit der e-mobility Graz GmbH und der FH-Joanneum nun zum Designwettbewerb „E-Taxis und Laden im öffentlichen Raum“ aufgerufen. Das Gewinnerteam sollte sich vielleicht mal mit Shuttle Service zusammensetzen.
wko.at

Elektrisch auf die Piste: The New Motion hat jetzt spezielle Routen für den Winterurlaub erarbeitet. Fahrer von Nissan Leaf, Tesla Model S oder BMW i3 können mit Ladestopps und ohne Reichweitenangst die Skigebiete Saalbach-Hinterglemm, Sölden sowie Tegernsee erreichen.
griin.de

Französische Wasserstoffstation: Im Departement La Manche hat die erste Wasserstoff-Tankstelle Frankreichs eröffnet. Errichtet wurde die Anlage von Air Liquide. Dort werden die Renault Kangoo Maxi ZE mit Brennstoffzellen von Symbio FCell (wir berichteten) tanken.
uni-protokolle.de

Akkutausch im Bau: Die erste Akkutausch-Station von Tesla in Harris Ranch, Kalifornien, ist trotz gegenteiliger Ankündigungen immer noch „under construction“. Fotos zeigen zumindest den Fortschritt der Bauarbeiten. Den Akkutausch wird es wohl vorerst nur mit Anmeldung geben.
hybridcars.com

Stadtverwaltung setzt auf Stromer: Der Bürgermeister von Rees und seine Mitarbeiter fahren jetzt einen Renault Zoe. Eine Ladesäule gab’s von RWE dazu. Der Versorger unterstützt die Stadt im Rahmen des Förderprogramms „Kommunales Energie Konzept“ (KEK).
derwesten.de

— Textanzeige —
Mediadaten_electriveFachwerbung mit electrive.net erreicht inzwischen täglich über 8.500 Macher der Elektromobilität im deutschsprachigen Raum. Profitieren Sie von diesem einzigartigen Verteiler und machen Sie Ihre Innovation, Veranstaltung, Publikation oder offene Stellen mit Textanzeigen oder Bannerwerbung bekannt. Ohne Streuverluste und zu attraktiven Preisen!
Hier Mediadaten für 2015 herunterladen >> (PDF)

19.01.2015 - 09:46

Berlin, Landsberg, Hamburg, AeroVironment, Nissan, Tesla.

Ladepunkte für Mieter: Das Berliner Wohnungsunternehmen Degewo hat ein Abkommen mit The New Motion geschlossen. Mieter dürfen demnach auf eigene Kosten Ladestationen auf Degewo-eigenen Parkplätzen einrichten. Das gilt immerhin für ingesamt 13.000 Stellplätze.
berlinonline.de

Abrechnung nach Zeit: Die Lechgarage in Landsberg bietet jetzt zwei Ladesäulen, an denen Elektroautos und E-Bikes laden können. 15 Minuten Ladezeit kosten 50 Cent. Die Stadtwerke, die die Station in dem Parkhaus errichtet haben, suchen jetzt nach weiteren „Ladesäulenpaten“.
augsburger-allgemeine.de

Hybride Hubwagen: Am Container-Terminal Burchardkai im Hamburger Hafen sind jetzt zwölf diesel-elektrische Hubwagen im Dienst. Die Van-Carrier gehören der HHLA, die bereits eine Flotte von 64 E-Autos am Port betreibt – es ist die größte Flotte ihrer Art an einem Hafen in Europa.
mopo.de

Ladestation für den Arbeitsplatz: AeroVironment hat sein TurboDock vorgestellt. Die Ladestation ermöglicht das Laden mit Level 1 oder Level 2 und wird via App konfiguriert. AeroVironment richtet sich damit vor allem an Firmen, die ihren Mitarbeitern Ladepunkte bieten wollen.
electriccarsreport.com, autoblog.com

Electric Circuit wächst: Nissan will 25 Schnellladestationen zu dem kanadischen Netzwerk beitragen. Die Stationen unterstützen CHAdeMO und CCS und werden von AddÉnergie hergestellt. Auch die Restaurantkette Les Rôtisseries St-Hubert will weiter beim Electric Circuit mitmischen und an allen 100 Filialen Ladestationen aufstellen, 28 gibt es bereits.
montrealgazette.com, theglobeandmail.com (Nissan), montrealgazette.com (Restaurant)

CHAdeMO für Tesla: Der Elektro-Pionier will den lange erwarteten CHAdeMO-Adapter offenbar noch diesen Monat für 450 Dollar (knapp 390 Euro) ins Programm nehmen. Wann kommt das CCS-Pendant?
transportevolved.com

17.12.2014 - 09:11

ELECTRIC, The New Motion, RWE, E-Wald, Genf, General Electric.

155 Schnelllader für Europa: Der im Rahmen des TEN-T Programms der EU geförderte europäische Schnellladekorridor „ELECTRIC“ (wir berichteten) wird nun in einer offiziellen Ankündigung mit Details gefüttert. Fünf Partner (ABB, Clever, Fastned, Öresundskraft und VDE) wollen bis Dezember 2015 insgesamt 155 Multi-Standard-Schnelllader an wichtigen europäischen Autobahnen errichten: 67 in Deutschland, 35 in Schweden, 30 in den Niederlanden und 23 in Dänemark.
prnewswire.com, abb.com

Neues Roaming-Bündnis: The New Motion kooperiert nun auch mit dem britischen Anbieter Charge Your Car. Rund 15.000 Ladepunkte von The New Motion in den Niederlanden, Deutschland, Österreich, Belgien und Luxemburg sowie rund 2.000 Ladepunkte von Charge Your Car in Großbritannien werden für die Kunden des jeweils anderen Anbieters zugänglich gemacht.
evfleetworld.co.uk, thenewmotion.pr.co, chargeyourcar.org.uk

WEMAG wird RWE-Partner: Die WEMAG aus Schwerin ergänzt das Lade-Netzwerk von RWE als bereits 80. Partner. In den vergangenen sechs Monaten kamen zehn neue Partner dazu, so RWE.
rwe.com

Neue Unterstützung für E-Wald: Nach Freyung-Grafenau und Deggendorf (wir berichteten) hat nun auch der Landkreis Regen seine Unterstützung in Höhe von 300.000 Euro für die geplante Anschaffung von rund 50 zusätzlichen E-Autos für das Modellprojekt E-Wald zugesagt. Drei Landkreise fehlen noch.
unserradio.de

E-Busse für Genf: Die bisher auf der Linie 36 in der Altstadt von Genf eingesetzten Busse werden durch zwei elektrische Exemplare des italienischen Herstellers BredaMenarinibus ersetzt, die Platz für jeweils 22 Passagiere bieten. Auch die Genfer Linien 32 und 35 sollen künftig elektrisch fahren.
thelocal.ch

Intelligentes Laden: General Electric hat eine Ladestation für große Bürogebäude entwickelt, von der zunächst fünf Exemplare bei FedEx in New York getestet werden. Die clevere Kiste berücksichtigt nicht nur die Netzauslastung, sondern auch Faktoren wie Wochen- und Urlaubstage und das Wetter.
wired.com

TdM-Auswertung-300x250-Gewerbestromer

06.10.2014 - 08:13

RWE, The New Motion, Mitsubishi, Wien, Berlin, Bonn, Delaware.

Payment-Lösung von RWE: Mit „RWE ePower direct“ können Elektromobilisten künftig an allen 1.400 Ladepunkten im RWE-Verbund ohne Vertragsbindung oder Anmeldung Ladezeit kaufen und gleich per Kreditkarte oder Paypal bezahlen. Die Bedienung erfolgt über die kostenlose „e-kWh“ App.
rwe.com

The New Motion partnert mit Hubject: TNM-Kunden können nun mit ihrer Ladekarte an allen intercharge-fähigen Stationen des Hubject-Netzwerks – mittlerweile etwa 3.000 Ladepunkte in Europa – laden. Seine eigenen Stationen bringt TNM jedoch offenbar (noch) nicht bei intercharge ein.
emo-berlin.de, hubject.com (PDF)

Ladenetzwerk von Mitsubishi: Gemeinsam mit The New Motion hat der japanische Hersteller nun begonnen, die bereits für Mai versprochenen Wallboxen an Händler und Privathaushalte auszuliefern. Kunden können mit dem TNM-System selbst konfigurieren, wer Strom zu welchem Preis bekommt.
auto-motor-und-sport.de, auto-medienportal.net

E-volution: In Wien wurde nun die erste zur Solar-Ladestation umgebaute Telefonzelle eingeweiht. Während der Pilotphase spendiert A1 Telekom Austria den Strom, auch E-Scooter und E-Bikes können dort nachladen. Insgesamt betreibt der Telko 30 solcher Ladestationen in Österreich.
oekonews.at, a1.net

Radweg Deutsche Einheit soll Berlin mit der alten Hauptstadt Bonn verbinden, sofern es nach dem Willen von Verkehrsminister Alexander Dobrindt geht. Entlang der Route sollen Raststätten die Radler und Steckdosen die E-Bikes erfrischen. Ob noch eine einheitliche Radler-Maut kommt – unklar.
welt.de

Einspeisevergütung: Die Universität Delaware macht ihre Flotte von neun elektrischen Mini Cooper zu Geld, indem sie diese zu einem „Mini-Kraftwerk“ zusammenschließt und sich die Rückspeisung von Strom ins Netz vergüten lässt. Damit zeigt sich, dass der auf Konferenzen häufig diskutierte Ansatz möglich ist: Bis zu 110 Dollar im Monat könne ein E-Auto in Delaware so „verdienen“.
online.wsj.com

— Textanzeige —
SAVE THE DATE: Am 13. November steigt das Team von electrive.net mit Ihnen in den Bus! Mit uns blicken Sie hinter die Kulissen der Elektromobilität in Berlin und treffen die Macher von innovativen Startups und etablierten Unternehmen. Input aus erster Hand – jenseits von PowerPoint. Jetzt im Kalender vormerken! Stay tuned…

25.09.2014 - 08:22

Solaris, Nissan, The New Motion, RWE Effizienz, Berlin, ThyssenKrupp.

Vielseitiger E-Bus: Solaris hat auf der IAA seinen Urbino 18 electric präsentiert. Vier Exemplare werden in Braunschweig im Rahmen von „Emil“ auf der Linie M19 fahren und mittels Bombardier-Technik induktiv geladen. Zudem kommen fünf Busse von diesem Typ 2015 nach Berlin. Außerdem kauft die Hamburger Hochbahn zwei Gelenk-Batteriebusse Urbino 18,75 electric, die jeweils mit einer Brennstoffzelle zur Erhöhung ihrer Reichweite ausgestattet sind.
Quelle: Info per E-Mail

Rundum-Paket zur Absatzförderung: Nissan bietet kleinen und mittelständischen Betrieben mit dem Programm „e4Business“ besondere Leasingkonditionen für den e-NV200 und eine Wallbox für die Schnellladung des Elektro-Transporters an. Die Beklebung in Firmenoptik gehört ebenfalls zum Paket.
verkehrsrundschau.de, electriccarsreport.com

Sauberes Lade-Bündnis: The New Motion und Naturstrom gehen ab sofort gemeinsame Wege. TNM-Kunden bekommen beim Umstieg auf Ökostrom einen Teil des Preises für ihre Ladestation zurück, während Naturstrom-Kunden Vorzugskonditionen beim Kauf von TNM-Ladestationen erhalten.
nachrichten.net

Energiewende total: RWE Effizienz hat in Mülheim/Ruhr in Kooperation mit dem Batteriespezialisten Hoppecke, dem Photovoltaik-Unternehmen Energiebau und der TU Dortmund ein Smart-Home-Projekt gestartet. Zehn Haushalte erhalten eine Photovoltaik- oder eine Mikro-KWK-Anlage für die eigene Stromerzeugung, einen Stromspeicher, eine Ladestation sowie ein Elektroauto.
pv-magazine.de, presseportal.de

Leih-Pedelecs für Berlin? Der Senat schreibt das Leihfahrradsystem in der Hauptstadt neu aus. Interesse bekundet hat u.a. das spanische Unternehmen WeBike, das ausschließlich auf Pedelecs setzen will. Auch mit einigen Städten in Bayern und BaWü befindet sich WeBike bereits in Gesprächen.
berliner-zeitung.de

Hybrid-Nachrüstung: ThyssenKrupp Elevator America hat die Fahrzeuge seiner Service-Flotte mit Hybridantrieben von XL Hybrids ausgerüstet. Deren Antriebsstrang XL3 treibt jetzt die Service-Fahrzeuge von ThyssenKrupp Elevator in Atlanta, Dallas und Boston an.
ngtnews.com, thyssenkrupp.com

these_des_monats_1_juli_2014_Auswertung

29.08.2014 - 08:10

Tesla, Kalifornien, Bologna, TNM, EVision, Japan, Aschaffenburg.

„Geheime“ Tesla-Lader? Laut „Wall Street Journal“ errichtet Tesla schon seit dem Frühjahr parallel zu seinen Superchargern in den USA auch ein Netzwerk mit Hochleistungs-Wallboxen u.a. an Hotels und Restaurants. 106 sollen schon montiert sein und können von Tesla-Fahrern ebenso wie die Supercharger kostenfrei genutzt werden. Öffentlich kommuniziert wurde dies von Tesla bisher nie.
wsj.com, teslamotorsclub.com

Neue Schnelllader in Kalifornien: Die California Energy Commission hat zusätzliche 1 Mio Dollar für neue Schnelladestationen in Encinitas und in Sonoma County genehmigt. Knapp 400 Mio Dollar wurden über das „ARFVTP“-Programm bis dato bereits in die kalifornische Ladeinfrastruktur investiert.
greencarcongress.com, energy.ca.gov

Elektrische Gemüselieferung: In Bologna werden jetzt vier E-Transporter getestet, die Großmärkte mit Obst und Gemüse beliefern und deren Akkus mit Strom aus Sonnenenergie geladen werden. Es handelt sich um ein Projekt der lokalen Agrarwirtschaft mit der Initiative „MovingSun“ der Uni Bologna.
emobilitaetonline.de, eltis.org

Neues von The New Motion: Mehr als 20 der 32 angekündigten Schnellladestationen in den Niederlanden, die zusammen mit Allego errichtet werden, stehen schon. Bis zum Herbst soll der Aufbau abgeschlossen sein. Zudem hat TNM seine Ladestationen-App um neue Funktionen erweitert.
thenewmotion.de (Schnelllader), thenewmotion.de (App)

Rent a Tesla: Das in der englischen Grafschaft Kent ansässige Unternehmen EVision hat 34 Model S in der 85-kWh-Ausführung angeschafft. Sie können ab sofort zum Preis von 60 Pfund (75 Euro) pro Stunde oder alternativ 350 Pfund (440 Euro) pro Tag gemietet werden.
fleetworld.co.uk, transportevolved.com

Neue H2-Tankstellen: Osaka Gas kündigt die Errichtung von zwei neuen Wasserstoff-Tankstellen in Japan an. Beide sollen 2015 rechtzeitig vor dem Start der H2-Modelle in Betrieb gehen.
japantimes.co.jp, nblo.gs

Ausgemustert und verdoppelt: Das Landratsamt Aschaffenburg hat sein seit 2011 im Einsatz befindliches E-Auto ausgemustert und es gleich durch zwei neue ersetzt. Die Mitarbeiter stromern fortan mit einem Renault Zoe und einem E-Smart durch den Landkreis.
landkreis-aschaffenburg.de

– Textanzeige –
Letzte Chance: Wie wohnt der Nutzer? Wie lädt er wirklich? Und was wünscht er sich? Wertvolle Anregungen für Ihre Produkte und Dienstleistungen für privates Laden liefert Ihnen unsere Studie EINFACH ZUHAUSE LADEN?!. Die Gelegenheit: Nur noch diese Woche zum 1/2 Preis im SALE bestellen für 199 statt 399 Euro netto. Einfach Bestellformular ausfüllen, an uns faxen oder per Mail an studie@electrive.net ordern.
electrive.net (Infos zur Studie)

23.07.2014 - 08:15

Hinweiskärtchen für Lade-Blockierer, Akku-Leerung, Ampera-Ende.

Klick-Tipp: Ist die Ladesäule schon wieder von einem Verbrenner zugeparkt? Dann hinterlassen Sie dem Fahrer doch eine Nachricht. The New Motion bietet kostenlose Hinweiskärtchen mit einem Feld zum Eintragen der Telefonnummer an, die Sie dem Park-Rüpel hinterlassen können.
thenewmotion.de

Video-Tipp: Robert Llewellyn hat für die neueste Episode von „Fully Charged“ den Akku seines Nissan Leaf mal völlig leergefahren. Zum ersten Mal, völlig mutwillig und einfach nur, um zu erleben, wann genau das Ende kommt. Der Horror für alle Reichweiten-Phobiker, aber Llewellyn hatte Spaß.
youtube.com

Lese-Tipp: Wilfried Eckl-Dorna und Nils-Viktor Sorge zeichnen den langsamen Tod des Opel Ampera nach. Ihr Text liest sich fast schon wie ein Nachruf auf den einstigen Pionier der ersten Generation. Und ein Warnruf folgt auch: Mit einem Ampera-Aus könnte Opel technisch zurückfallen.
manager-magazin.de

08.07.2014 - 08:37

Thüringen, Halle, Rostock, Tesla, Smatrics & The New Motion, Wien.

E-Busse für Thüringen: Das Verkehrsministerium des Landes hat am Freitag eine Machbarkeitsstudie zur Elektrifizierung des Busverkehrs präsentiert. Sie sieht die Einführung je einer Elektrobus-Linie in den Städten Erfurt, Jena, Gera, Gotha und Nordhausen vor.
newstix.de

Förderung für Halle: Das Land Sachsen-Anhalt investiert rund 580.000 Euro in die Elektromobilität in Halle. Enstprechende Förderbescheide wurden am Samstag an zwei Tochterunternehmen der Stadtwerke übergeben. Mit dem Geld sollen u.a. 10 E-Fahrzeuge und 17 Ladesäulen finanziert werden.
mdr.de, newstix.de

Rostock bündelt Kompetenzen: Nur 17 E-Autos gibt es derzeit in Rostock. Rechnet man das Millionenziel des Bundesregierung auf die Stadt herunter, sollen es bis 2020 aber 2.500 sein. Deshalb drückt die Stadt jetzt aufs Tempo und will zusammen mit Unternehmen einen Aktionsplan erarbeiten.
das-ist-rostock.de, prignitzer.de

Schneller Strom für Franzosen: In Auxerre steht seit kurzem der erste Tesla-Supercharger Frankreichs – und wird nicht lange alleine bleiben: Die Pläne sehen einen zügigen Ausbau des französischen Schnellladenetzes auf rund 25 Supercharger bis zum Ende dieses Jahres vor.
teslamotors.com, tesla-mag.com (auf Französisch)

Grenzenloses Laden: Smatrics aus Österreich gibt eine Kooperation mit The New Motion bekannt. Smatrics-Kunden stehen dadurch zusätzlich knapp 1.000 Ladepunkte von The New Motion in Deutschland, Belgien und den Niederlanden zur Verfügung – bis Ende September sogar gratis.
smatrics.com, thenewmotion.de

Zeitplan für Wiener E-Taxis: In einem Sondierungsprojekt sollen zunächst bislang offene Fragen zum Einsatz von Elektro-Taxis in Wien geklärt werden, ehe es konkret werden kann. Ein Geschäftsmodell für den Praxiseinsatz samt Ladeinfrastruktur wird bis Ende 2014 angekündigt.
ots.at

these_juli_300x250

22.05.2014 - 08:24

The New Motion/parku, Kassel, Burgdorf, Google/GM, Kalifornien, Volvo.

Am Parkhaus der Zukunft für Elektroautos arbeiten The New Motion und die Online-Parkplatzbörse parku. Geplant ist eine App, die das Buchen von Parkflächen, die Navigation dorthin, die Entriegelung von Beschrankungen sowie die Bezahlung von Parkplatz und Ladestrom ermöglicht. Die beiden Anbieter wollen ihre Vision vom Parkhaus der Zukunft nun zügig „Realität werden lassen“.
dmm.travel, emobilitaetonline.de

Bergfest in Kassel: Das vom Bund mit 4,36 Mio Euro geförderte dreijährige Modellprojekt FREE zur Integration von E-Fahrzeugen in das öffentliche Verkehrsangebot in Kassel befindet sich auf halber Strecke. Am Ende sollen ein E-Bus, 18 E-Autos und 100 E-Bikes ausgeliehen werden können.
hna.de

Die Schlüssel bitte: Der Verzicht aufs eigene Auto wird den Bürgern im Schweizerischen Burgdorf bald mit einer speziellen Aktion schmackhaft gemacht: Wer seinen Autoschlüssel abgibt, erhält von Juni bis August gratis ein E-Bike zum Ausprobieren oder ein Schnupper-Abo fürs Carsharing.
bernerzeitung.ch

Google teilt elektrisch: Der Internet-Gigant kooperiert im Rahmen eines Pilotprojektes an seinem Sitz im kalifornischen Mountain View mit General Motors. GM stellt 30 Chevrolet Spark EV für elektrische Fahrgemeinschaften von Google-Angestellten zur Verfügung. Der Anfang von etwas Größerem?
detroitnews.com, greencarreports.com

Tesla atmet auf: Das California Air Resources Board hat sich von seinem ursprünglichen Plan verabschiedet, Subventionen nur noch für Elektroautos zu vergeben, die weniger als 60.000 Dollar kosten. Von der „Preisbremse“ wären das Tesla Model S und der Cadillac ELR betroffen gewesen.
siliconbeat.com, green.autoblog.com

Schwedisches Dutzend: Volvo hat Bergkvarabuss, dem größten privaten Busunternehmen in Schweden, einen Auftrag über die Lieferung von zwölf Hybridbussen vom Typ Volvo 7900 H erhalten. Die Euro-6-Busse werden in der südschwedischen Hafenstadt Karlskrona zum Einsatz kommen.
emobilitaetonline.de, volvobuses.com

— Textanzeige —
medienrot, Seminar, Storytelling, NewsletterElektromobilität lässt sich nicht immer leicht vermitteln? Sie sind PR-Profi und wollen die Geschichten Ihres Unternehmens und die Vorteile der Elektromobilität sinnvoll kommunizieren? Dann buchen Sie das Seminar „Storytelling in der Unternehmenskommunikation“ am 24. Juni 2014 in Berlin. Organisiert von den electrive-Gründern, Profis aus der Medienbranche und dem Chefredakteur von YPS. Infos und Anmeldung auf medienrot.de oder per Seminarflyer (PDF).

30.04.2014 - 08:23

Großbritannien, Nissan, The New Motion, Schotten, Car2go.

Großbritannien legt nach: Die britische Regierung kündigt die nächste Phase ihres Förderprogramms für „ultra-low emission vehicles“ an. Insgesamt 500 Mio Pfund sollen zwischen 2015 und 2020 investiert werden. Mehr als 200 Mio fließen alleine in die Fortführung der 5.000-Pfund-Kaufprämie. 32 Mio werden zudem für neue Schnellladepunkte ausgegeben. Zum Vergleich: Für das Gesamtprogramm der E-Schaufenster stellt die Bundesregierung Fördermittel in Höhe von 180 Mio Euro bereit.
gov.uk, businessgreen.com, transportevolved.com

Großauftrag für Nissan: Nach einer sechsmonatigen Testphase mit dem e-NV200 hat sich der Energieversorger British Gas jetzt zum Kauf entschlossen. 50 Exemplare werden sofort, weitere 50 bis zum Jahresende bestellt. British Gas will bis 2017 zehn Prozent seiner Flotte elektrifizieren.
fleetnews.co.uk, thegreencarwebsite.co.uk

Richtigstellung: Die gestern vermeldete Zusammenarbeit von The New Motion und Alliander Mobility Services beim Aufbau von Schnellladepunkten beschränkt sich aktuell auf die Benelux-Länder. Die bis zu 200 deutschen 3-in-1-Lader plant The New Motion in alleiniger Verantwortung.
Quelle: eigene Informationen

E-Auto für Nachbarschaftshilfe: Der Verein in der hessischen Stadt Schotten will 18 Monate lang ein E-Fahrzeug einsetzen – finanziell unterstützt von Bund und Land. Das Projekt wird von der Goethe-Universität Frankfurt begleitet, bis Ende Mai soll das Konzept stehen.
oberhessische-zeitung.de

Grenzenlos mieten: Das CarSharing-Angebot von Car2go kann laut Daimler ab dem 5. Mai auch länderübergreifend genutzt werden. Voraussetzung für die Anmietung von Car2go-Fahrzeugen in Italien, Österreich und den Niederlanden ist die Eröffnung eines neuen moovel-Benutzerkontos.
daimler.com, ad-hoc-news.de

29.04.2014 - 08:47

Primove, The New Motion, E-Port AN, Hartberg, e2rad.

Primove-Start in Mannheim: Die Verkehrsbetriebe RNV haben die erste Haltestelle mit induktiver Ladetechnik in Mannheim vorgestellt. Ab Sommer sollen zwei E-Busse auf der Linie 63 verkehren und während ihrer Stopps über das Primove-System von Bombardier kabellos geladen werden.
mrn-news.de, newstix.de

The New Motion baut aus: Wie electrive.net erfahren hat, wollen The New Motion und Alliander Mobility Services 60 Schnellladepunkte in den Benelux-Ländern installieren. Zum Einsatz kommen „3-in-1“-Lader mit AC, CHAdeMO und CCS. Zudem plant The New Motion 200 Schnelllader in Deutschland.
Quelle: eigene Informationen

11,5 Mio Liter Sprit verbrauchen die rund 3.000 Autos, Busse und Schlepper auf dem Gelände des Frankfurter Flughafens jährlich. Das Pilotprojekt „E-Port AN“ soll diesen Durst erheblich zügeln und hat hierfür bereits knapp zehn Prozent der Fahrzeuge elektrifiziert.
green.wiwo.de

„Harti“ macht e-mobil: Die österreichische Stadtgemeinde Hartberg hat im Rahmen des Projektes „Smart City“ einen Renault Zoe angeschafft und startet damit das erste kommunale E-CarSharing in der Steiermark. „Harti“ wird mit Ökostrom versorgt und kann für 15 Cent pro Kilometer genutzt werden.
oekonews.at, kleinezeitung.at

E-Bike-Deutschlandtour: 15 Teilnehmer der „e2rad“-Tour fahren derzeit mit Pedelecs vom Bodensee nach Berlin. Nach acht Tagen sollen die 1.150 Kilometer bezwungen sein. In der Hauptstadt wollen die Radler mit zwei Bundestagsabgeordneten über Elektromobilität sprechen.
suedkurier.de (Start), suedkurier.de (Zwischenbericht nach zwei Tagen)

— Textanzeige —
medienrot, Seminar, Storytelling, NewsletterElektromobilität lässt sich nicht immer leicht vermitteln? Sie sind PR-Profi und wollen die Geschichten Ihres Unternehmens und die Vorteile der Elektromobilität sinnvoll kommunizieren? Dann buchen Sie das Seminar „Storytelling in der Unternehmenskommunikation“ am 24. Juni 2014 in Berlin. Organisiert von den electrive-Gründern, Profis aus der Medienbranche und dem Chefredakteur von YPS. Infos und Anmeldung auf medienrot.de oder per Seminarflyer (PDF).

27.03.2014 - 09:40

Berlin, Sulzfeld, Horb, Mitsubishi, The New Motion, USA, Indien.

Fahrplan für Hauptstadt-Stromspender: Berlins Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer hält am Ziel von 1.600 Ladepunkten fest und konkretisiert das Zeitfenster hierfür. Ende Mai werde entschieden, welche Unternehmen die Zuschläge erhalten und bis Ende 2015 sollen die 1.600 Ladepunkte stehen.
tagesspiegel.de

Neue Einsätze für Zoe: Im badischen Sulzfeld stehen im Rahmen der „Elektromobilität im ländlichen Raum“ ab sofort zwei Renault Zoe als CarSharing-Fahrzeuge zur Verfügung. Geteilt wird bald auch in Horb am Neckar: „TeilAuto“ bietet neben einem Zoe u.a. auch einen Kangoo ZE zur Miete an.
landfunker.de (Sulzfeld), schwarzwaelder-bote.de (Horb)

Lade-Bündnis: Rechtzeitig vor dem Start des Outlander PHEV in Deutschland sorgt Mitsubishi für Stromzufuhr. The New Motion wird Kunden mit einem Komplettpaket aus Beratung, Steckdosen-Check, Installation von Ladebox bzw. Ladesäule sowie Wartung und Abrechnung versorgen.
auto-medienportal.net, emobilserver.de

Neuer Schub für US-Stromer? Die Obama-Regierung stellt eine Erhöhung der Steuervergünstigungen u.a. für E-Autos von 7.500 auf 10.000 Dollar in Aussicht. Dies solle aber nur für Autos gelten, die weniger als 45.000 Dollar kosten, würde also z.B. das Model S ausschließen.
detroitnews.com, thegreencarwebsite.co.uk

Große Pläne mit dem Stecker-Swift? Die indische Regierung will offenbar ein Pilotprojekt mit dem Maruti Suzuki Swift Plug-in starten. Details hierzu sind bislang allerdings Mangelware. So gibt es noch keine Infos, wie viele Exemplare des Swift RE zum Einsatz kommen sollen. Wir bleiben dran.
autocarpro.in, indianautosblog.com

— Textanzeige —
news aktuell, PR Award 2014Startschuss für den PR-Bild Award 2014 von dpa-Tochter news aktuell! Die Suche nach den besten PR-Bildern des Jahres hat wieder begonnen. Wir freuen uns auf Ihre atemberaubenden Motive aus der Welt der Elektromobilität. Jetzt bewerben unter www.pr-bild-award.de. Wir drücken die Daumen!

26.02.2014 - 09:06

The New Motion.

Seinen 10.000-sten Ladepunkt hat der niederländische E-Mobility-Provider The New Motion kürzlich eröffnet. Er steht in einer Tiefgarage in Den Haag. The New Motion ist seit 2012 auch in Belgien und Deutschland aktiv und zählt zu den schnell wachsenden Anbietern im Infrastruktur-Segment.
emobileticker.de