28.01.2020 - 15:28

Royal Mail flottet in London E-Lieferwagen ein

Der britische Postdienst Royal Mail flottet in London 87 neue Elektro-Transporter ein. Bei den neue Fahrzeugen handelt es sich um eine Mischung der Modelle Mercedes-Benz eVito und Peugeot Partner Electric, von denen 30 bereits in Betrieb sind.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Der Rest der neuen E-Transporter soll in den nächsten zwei Monaten folgen. Der Elektro-Kastenwagen von Peugeot kommt auf ein Laderaumvolumen von 3,7 Kubikmetern, während der größere Mercedes bis zu 6,3 Kubikmeter fasst. Die Reichweiten der beiden Modelle liegen zwischen 149 und 190 Kilometer, was für den Liefer-Einsatz „an ausgewählten Orten in der Hauptstadt und in den umliegenden Gebieten“ ausreichen dürfte.

Wenn die 87 E-Fahrzeuge ausgeliefert sind, liegt der E-Anteil der Flotte des Postzentrums Mount Pleasant bei rund 40 Prozent. Damit die neuen Batterie-elektrischen Lieferwagen auch als solche erkennbar sind, wurden sie anstelle des typischen Rot in Rot und Grün lackiert bzw. foliert.

Für die E-Fahrzeuge hat die Royal Mail das Postzentrum umgerüstet und betreibt jetzt dort eine der größten Ladeinfrastrukturen für kommerzielle Elektrofahrzeuge in London, bestehend aus Wallboxen sowie am Boden montierte Ladepunkte. Während der Peugeot auch mit einem CHAdeMO-Anschluss für die DC-Ladung ausgerüstet ist, unterstützt der eVito nur das Wechselstrom-Laden. In der Mitteilung gibt die Royal Mail aber nicht an, ob für den Partner Electric auch Gleichstrom-Ladepunkte installiert wurden.

„Als Unternehmen verpflichten wir uns, Änderungen an unseren Betriebsabläufen vorzunehmen, um die Umweltbelastung zu verringern und gleichzeitig sicherzustellen, dass wir die Kundenerwartungen weiterhin erfüllen“, sagt Paul Gatti, Leiter der Royal-Mail-Flotte. Aktuell umfasst die gesamte Flotte 41.500 Fahrzeuge, die Zahl der Elektrofahrzeuge ist aber noch dreistellig.

Update 30.01.2020: Royal Mail hat mit EDF einen dreijährigen Rahmenvertrag für die Ladeinfrastruktur geschlossen. Die britische Tochter des französischen Energiekonzerns installiert der Vereinbarung zufolge die Ladepunkte, übernimmt anfallende Wartungsarbeiten und stellt auch zugehörige Artikel wie Schilder und Poller. Zum finanziellen Umfang des Auftrags macht EDF keine Angaben.
edelivery.net, royalmailgroup.com, edfenergy.com (Update)

– ANZEIGE –

Offen für alle Back-End Systeme: Um die Elektromobilität in Fahrt zu bringen, bieten wir allen Back-End Herstellern die Möglichkeit unser kontaktloses NFC Payment inklusive digitalem Belegserver auf Ihrer Plattform nahtlos zu integrieren. Kontaktieren Sie uns noch heute. Wir freuen uns auf Sie.
Mehr erfahren >>

Stellenanzeigen

Programm-/Projektmanager (m/w/x) Elektromobilität

Zum Angebot

Referent (m/w/d) IT Mobility Solutions

Zum Angebot

Leiter (w/m/d) Standortakquise Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/01/28/royal-mail-flottet-in-london-e-lieferwagen-ein/
28.01.2020 15:11