04.02.2020 - 10:46

Norwegen: 4.236 neue Elektroautos im Januar

4.236 Elektro-Pkw wurden im ersten Monat des neuen Jahres in Norwegen neu zugelassen. Der Marktanteil der Elektroautos an den Pkw-Zulassungen lag demnach bei 44,3 Prozent. Das beliebteste Modell über alle Antriebsarten hinweg war mit deutlichem Abstand der Audi e-tron.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist dies ein Plus von 24,3 Prozent. In den letzten drei Monaten in 2019 musste Norwegen noch Rückgänge verzeichnen. Gegenüber dem Dezember letzten Jahres kamen 813 neue Elektroautos mehr auf die Straße.

Hinzu kamen im Januar in Norwegen 3.270 neue Pkw mit Hybridantrieb. Der Marktanteil lag bei 34,2 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat konnte dieses Segment ein Plus von 41,4 Prozent verzeichnen. Unter den 3.270 Hybrid-Pkw befanden sich 1.919 Plug-in-Hybride. Auch die Teilzeitstromer mit Stecker konnten ein Plus (47,8 Prozent) im Vergleich zum Vorjahresmonat erzielen. Rechnet man beide Antriebsarten zusammen, waren im Januar also 78,5 Prozent aller in Norwegen neu zugelassenen Pkw mit einem Elektro- oder Hybridantrieb ausgestattet.

Mit Blick auf die einzelnen Modelle konnte der Audi e-tron quattro mit 902 Exemplaren im Januar die meisten Neuzulassungen über alle Antriebsarten hinweg verbuchen. Eine Überraschung gibt es von einem französischen Autobauer. Denn Renault verzeichnete für den Zoe 533 Neuzulassungen (Platz 2). Zum Vergleich: Über das Gesamtjahr 2019 kam der Zoe gerade einmal auf 2.090 Zulassungen.
ofv.no (Januar), ofv.no (Modelle)

– ANZEIGE –

Coperion BatteriemassenCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen: Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme von Coperion und Dosierer von Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert. www.coperion.com/batteriemassen

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

4 Kommentare zu “Norwegen: 4.236 neue Elektroautos im Januar

  1. ID.alist

    Interessante Zahlen, vor allem der Vergleich Tesla Dez19 mit Tesla Jan20.

    In Dezember mussten Autos ausgeliefert werden um die Quartalszahlen schöner zu machen, entsprechend hatte Tesla 1.398 Autos ausgeliefert und war absolute Nr.1 in diesem Monat.

    Der Januar scheint weniger wichtig für Tesla zu sein, und schafft gerade mal 194 Autos auszuliefern (pos. 13 in dem Monat).

    • Krombacherlu

      Das wird wohl auch daran liegen, dass die großen Autobauer ab 2020 bessere Flottenemmisionen brauchen und erst ab Januar ausliefern. Bei Tesla ist es genau anderst herum gewesen.

    • Robert

      das liegt eben auch daran daß Tesla eben derzeit nicht so viele Autos bauen können wie sie verkaufen könnten deshalb wurde ja auch die Giga Schanghai für den asiatischen Markt gebaut und jetzt eben die Giga Berlin für Europa (noch in Planung bzw. kurz vor Baubeginn) um die hohe Nachfrage befriedigen zu können.

  2. Thomas Wagner

    Tesla hat eben eine ganz spezielle Art Märkte zu beliefern.
    So wurden in den Niederlanden allein Im Dezember mehr Model3 ausgeliefert als in Deutschland während des gesamten Jahres 2019 !
    Wers genau wissen will:
    https://www.youtube.com/watch?v=8gS4aU1udK0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/02/04/norwegen-4-236-neue-elektroautos-im-januar/
04.02.2020 10:26