02.03.2020 - 13:28

Sharing-Dienst „BeRider“ erweitert E-Roller-Flotte in Prag

Nach dem Pilotbetrieb 2019 will der Sharing-Service „BeRider“ Anfang März seine E-Roller wieder in der Prager Innenstadt verteilen. Das vom Škoda Auto DigiLab gestartete E-Roller-Sharing-Unternehmen will zudem den Fuhrpark in den nächsten Monaten von aktuell 150 auf 700 E-Roller erweitern.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Zudem gibt es bei dem Dienst um die auffällig grün lackierten Fahrzeuge eine weitere Neuerung, um das Angebot kundenfreundlicher zu machen, wie es Škoda in einer Mitteilung formuliert. Zum einen wurde das Geschäftsgebiet vergrößert, zum anderen lassen sich die E-Roller künftig auch über die App „Citymove“ reservieren.

In der App wird bei einer Routenplanung auch der ÖPNV berücksichtigt, allerdings auch weitere Dienste von Škoda. „Mit ,BeRider‘ fördern wir den Ausbau eines intelligenten Ökosystems für nachhaltige Mikromobilität in enger Zusammenarbeit mit der Hauptstadt Prag“, sagt Jarmila Plachá, Leiterin des Škoda Auto DigiLab. „Außerdem entwickeln und betreiben wir im Jahr 2020 noch zahlreiche weitere Services, etwa das private Peer-to-peer-Carsharing HoppyGo und das Studenten-Carsharing Uniqway, das wir in Zusammenarbeit mit Schulen und Studenten entwickelt haben.“

Die Fahrzeuge kommen auf eine Reichweite von 70 Kilometern. Zur Ausstattung gehören LED-Scheinwerfer und Scheibenbremsen vorne und hinten. Pro Minute kostet die Miete fünf Kronen, umgerechnet 0,19 Euro. Mit Minutenpaketen wird es etwas günstiger, hier sind es nur 0,12 Euro/min.

Zudem hat Škoda einige interessante Statistiken aus dem Probebetrieb ab September 2019 veröffentlicht: Im Schnitt fuhren die Kunden bei einer der 23.000 Buchungen 5,9 Kilometer, laut einer Befragung waren das vor allem Fahrten zum Arbeitsplatz sowie als Fortbewegungsmittel in der Freizeit. Zudem gab es einige Extremwerte: Die längste Strecke lag bei 50 Kilometern, ein Kunde absolvierte stolze 151 Fahrten. Ein anderer Kunde wiederum war nicht nur häufig, sondern jeweils auch lange unterwegs: Er kam alleine 2019 auf rund 1.000 Kilometer.

Update 12.03.2020: BeRider wird nach Prag auch in Brünn, der zweitgrößten Stadt Tschechiens, an den Start gehen. Nun hat der E-Roller-Sharingdienst des Škoda Auto DigiLab mit der Stadt Brünn eine Absichtserklärung über den Start einer Flotte von 250 E-Rollern unterzeichnet. Der Start von BeRider ist dabei nur der erste Schritt eines längerfristig angelegten Projekts zur Entwicklung neuer Mobilitätslösungen und -services für Einwohner und Besucher der Stadt.
skoda-media.de, skoda-media.de (Update)

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/03/02/sharing-dienst-berider-erweitert-e-roller-flotte-in-prag/
02.03.2020 13:58