15.04.2020 - 15:04

Vattenfall schafft ab 2021 nur noch E-Autos an

vattenfall-incharge-abb-ladestation-charging-station-schweden-sweden-2019-03-min

Der Energiekonzern Vattenfall hat seine Dienstwagen-Richtlinien überarbeitet und will ab 2021 nur noch Elektroautos anschaffen. Ausnahmen sind nur wenige vorgesehen. Bei den leichten Nutzfahrzeugen stockt die Elektrifizierung aber noch.

Vattenfall hat nach eigenen Angaben vor über drei Jahren mit der Umstellung seines Firmen-Fuhrparks begonnen. Die Flotte des schwedischen Unternehmens umfasst rund 4.600 Fahrzeuge. In einer Mitteilung hat Vattenfall nun eine Zwischenbilanz gezogen: Im Segment der Firmenwagen seien inzwischen fast zwei Drittel der Autos durch reine Elektrofahrzeuge oder Plug-in-Hybride ersetzt worden, so das Unternehmen.

Ab dem kommenden Jahr soll die Elektrifizierung weiter beschleunigt werden. Die dann gültigen Fuhrpark-Richtlinien sehen vor, dass etwa bei Dienstwagen für das Management nur noch reine Elektroautos bestellt werden dürfen. Die Regelung soll auch bei den Fahrzeugen des Vertriebs oder Pkw für den Servicebetrieb gelten. Hier gibt es jedoch die Ausnahme, dass nachweislich keine „bedeutenden Nachteile für das Geschäft“ entstehen dürfen. Fahrzeuge für wichtige Notfallreparaturen oder Fahrzeuge mit sehr hoher täglicher Kilometerleistung können demnach ausgenommen werden.

Weniger positiv sind die Zahlen aus dem Bereich der leichten Nutzfahrzeuge. Von den rund 2.600 Vans und Transportern sind laut Vattenfall gerade einmal weniger als zwei Prozent elektrifiziert. „Hauptgrund dafür sind die wenigen verfügbaren und geeigneten Fahrzeugmodelle auf dem Markt“, sagt Pieter Dumas, der bei Vattenfall die Elektrifizierung der Fahrzeugflotte in Schweden, den Niederlanden und Deutschland koordiniert. „Aber das ändert sich seit kurzem und wir hoffen, schon bald auch die Elektrifizierung unserer Fahrzeuge dieser Kategorie beschleunigen zu können.“

Vattenfall ist auch Mitglied der EV100-Initiative, in der sich Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen dazu verpflichten, ihre Flotten zu elektrifizieren und Ladestationen für Mitarbeiter und Kunden zu errichten. Vattenfall hat nach eigenen Angaben 865 Ladestationen an seinen Bürostandorten installiert, die meisten davon in Schweden, Deutschland und den Niederlanden.
Quelle: Info per E-Mail

– ANZEIGE –

Offen für alle Back-End Systeme: Um die Elektromobilität in Fahrt zu bringen, bieten wir allen Back-End Herstellern die Möglichkeit unser kontaktloses NFC Payment inklusive digitalem Belegserver auf Ihrer Plattform nahtlos zu integrieren. Kontaktieren Sie uns noch heute. Wir freuen uns auf Sie.
Mehr erfahren >>

Stellenanzeigen

Programm-/Projektmanager (m/w/x) Elektromobilität

Zum Angebot

Referent (m/w/d) IT Mobility Solutions

Zum Angebot

Leiter (w/m/d) Standortakquise Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

2 Kommentare zu “Vattenfall schafft ab 2021 nur noch E-Autos an

  1. T.Kaiser

    Vattenfall sollte mal über den Tellerrand hinaus schauen und sich nicht nur auf die BAFA Liste focussieren, bezüglich geeigneter, elektrischer Nutzfahrzeuge. Nicht nur für das geschlossene Betriebsgelände gibt es zahlreiche Lösungen, auch sind in der Fahrzeugklasse L7E homologierte Nutzfahrzeuge zu finden. Gerade in Schweden sind diese Modelle sehr bekannt und werden eingesetzt, Niederlande ist hier auch bereits aktiver, jedoch in Deutschland ist man leider noch nicht soweit.

  2. Peter Schmitt

    Das ist ein sehr mutiger Schritt. Es ist leider immer noch so, dass in Deutschland die Ladeinfrastruktur nicht ausreichend ist, aber an einer Stelle muss man anfangen um dieses Henne – Ei Problem zu lösen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/04/15/vattenfall-schafft-ab-2021-nur-noch-e-autos-an/
15.04.2020 15:55