18.09.2020 - 13:00

The Mobility House wird Heimlade-Partner von Polestar

polestar-2-2019-04

Polestar hat einen neuen Partner für das Heimladen in Deutschland: Die auf Ladelösungen spezialisierte Firma The Mobility House (TMH) soll den Kunden eines Polestar 1 oder Polestar 2 Lademöglichkeiten aus einer Hand bieten.

Nach dem Fahrzeugkauf könne über The Mobility House die passende Ladeinfrastruktur erworben werden, wie TMH in einer Mitteilung schreibt. Neben der Ladestation werde Kunden zudem ein Beratungstermin in Form eines Home Checks mit einem anschließendem Installationsangebot durch einen zertifizierten Partner geboten. Beim Kauf einer Ladestation soll es für Polestar-Kunden einen Gutscheincode geben.

„Die Möglichkeit, auch zu Hause oder am Arbeitsplatz laden zu können, ist für viele ein wichtiges Kriterium, sich für ein Elektroauto zu entscheiden“, sagt Alexander Lutz, Managing Director Polestar Deutschland. „Durch die Partnerschaft profitieren unsere Kunden von langjähriger Erfahrung, kompetenter Beratung sowie attraktiven Preisen.“

„Für Besitzer eines Elektroautos ist das Thema Ladeinfrastruktur oft noch ein großes Fragezeichen“, ergänzt Marcus Fendt, Geschäftsführer von The Mobility House. TMH hat nach eigenen Angaben mehr als 40.000 Ladeinfrastrukturprodukte verkauft bzw. teilweise auch installiert. Dabei bietet TMH B2C- und B2B-Ladelösungen unterschiedlicher Hersteller an. Zudem ist TMH auch als Technologieunternehmen aktiv und hat mit seiner Erfahrung in der Ladeinfrastruktur das Lade- und Energiemanagementsystem ChargePilot entwickelt.

– ANZEIGE –

The Mobility House

Für Polestar ist es nicht die erste Lade-Partnerschaft. Bereits im Juni, also noch vor dem Auslieferungsbeginn des Polestar 2, hat die Volvo-Tochter eine Kooperation mit Plugsurfing verkündet – in diesem Fall für das Laden unterwegs. Jeder Polestar 2 wird in Europa standardmäßig mit einem RFID-Tag von Plugsurfing ausgeliefert, mit dem die Kunden Zugang zu 195.000 Ladepunkten in Europa erhalten sollen.

Unterwegs ist der Polestar 2 mit seiner 78 kWh großen Batterie für das Laden mit bis zu 150 kW DC ausgelegt, das Laden auf 80 Prozent soll 40 Minuten dauern. Für das AC-Laden zu Hause, am Arbeitsplatz oder an öffentlichen Wechselstrom-Ladesäulen verfügt ddie 4,61 Meter lange E-Limousine über einen dreiphasigen 11-kW-Onboard-Charger, damit dauert eine vollständige Ladung 7:45 Stunden.
mobilityhouse.com

– ANZEIGE –

DenersolDer umfassende Leitfaden zu Batteriespeichern für die E-Mobilität: Wirtschaftlichkeit – Technik – Anbieter – Produkte. Ein Ratgeber voll mit praxiserprobtem Wissen für maximale Umsetzungsgeschwindigkeit bei solarer Eigenversorgung und E-Tankstellen. Werden Sie mit wenig Aufwand zum Experten für mehr Umsatz in 3 krisenfesten Wachstumsfeldern!
www.denersol.de

Stellenanzeigen

Produktmanager (w/m/d) Schnellladen (Elektromobilität)

Zum Angebot

Entwicklungsleiter für 3D gedruckte Li-Ionen Batteriezellen (m/w)

Zum Angebot

Project Manager (m/f/d) "Promotion of Electric Mobility in Cabo Verde"

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/09/18/the-mobility-house-wird-heimlade-partner-von-polestar/
18.09.2020 13:01