14.10.2020 - 09:35

Yutong verliert E-Bus-Auftrag – wegen Montage auf hoher See

Der Turiner Verkehrsbetreiber GTT hat einen Vertrag mit dem chinesischen Hersteller Yutong zur Lieferung von 100 Elektrobussen gekündigt. Nun könnte ein chinesischer Konkurrent zum Zug kommen.

Die Überprüfung nach der vorläufigen Vergabe hatte u.a. ergeben, dass die Fahrzeuge als Maßnahme zur Kostensenkung während der Verschiffung von China nach Italien hätten montiert werden sollen. Zugunsten von Yutong muss erwähnt werden, dass nicht der Hersteller selbst an der Ausschreibung der Turiner teilgenommen hat, sondern der Vermittler Ares Automotive. Ares war es auch, der die „Bedingungen“ des Auftrags nicht korrekt angegeben hatte – anders wäre das Angebot innerhalb der Fristen und zu dem niedrigeren Preis wohl nicht möglich gewesen.

Nun könnte Konkurrent BYD zum Zug kommen, der ebenfalls ein Angebot für den E-Bus-Auftrag aus Turin abgegeben hatte. Die Anwaltskanzleien von GTT prüfen derzeit die BYD-Offerte im Details. Für Yutong wäre es ein wichtiger Auftrag gewesen, da der Hersteller in Europa zunehmend Fuß fassen will.
sustainable-bus.com

– ANZEIGE –

GP Joule Live

Stellenanzeigen

Procurement Specialist (m/f/d)

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Application Manager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/10/14/yutong-verliert-e-bus-auftrag-wegen-montage-auf-hoher-see/
14.10.2020 09:53