30.10.2020 - 13:38

Elektroroller-Sharing „Taun-e“ startet in Bad Homburg

25 Elektroroller namens „Taun-e“ stehen ab sofort im hessischen Bad Homburg zur Anmietung bereit. Das Angebot wird von den Stadtwerken Bad Homburg gemeinsam mit dem regionalen Energiedienstleister Süwag bereitgestellt, der ähnliche Angebote bereits in Frankfurt, Mainz und Neuwied eingeführt hat.

Das Elektroscooter-Sharing basiert auf dem Free-Floating-Prinzip: Die blauen Roller können innerhalb des Stadtgebiets ausgeliehen werden und müssen nach Fahrtende dort auch wieder abgestellt werden. Eine einmalige Führerscheinkontrolle, die Lokalisierung und die Anmietung erfolgen über die App der Süwag namens „Süwag2GO“. Jedes „Taun-e“-Fahrzeug ist mit zwei unterschiedlich großen Helmen und Einmalhygienehauben sowie einem Handtuch zum Trocknen der Sitzbank ausgestattet. Geladen werden die Roller von der Süwag.

Und was kostet’s? Nach einer einmaligen Anmeldegebühr in Höhe von 4,95 Euro fahren Nutzer der Sharing-Roller für 23 Cent pro Fahrminute. Kunden der Süwag sind mit einem günstigeren Tarif unterwegs (19 Cent pro Minute). Wer sein Fahrzeug kurz stehen lässt, um beispielsweise Besorgungen zu machen, zahlt im Parkmodus 10 Cent pro Minute.

Die diesjährige Saison fällt ausgesprochen kurz aus. “Taun-e” steht bis zum 30. November zur Verfügung, ehe das Angebot eine Winterpause macht. “Gerne wären wir schon zu Beginn der Saison gestartet, hatten allerdings bedingt durch Corona nicht früher die Möglichkeit. Trotz alledem möchten wir die letzten Wochen des Jahres nutzen und unseren ‚Taun-e‘ in die Kurstadt bringen“, äußert Mike Schuler, Vertriebsvorstand der Süwag.

Der regionale Energieversorger mit Sitz in Frankfurt und einem Geschäftsgebiet, das Regionen in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz umfasst, hat erst im September im rheinland-pfälzischen Neuwied einen neuen Sharing-Dienst namens Newb-e mit 25 E-Rollern und in der Landeshauptstadt Mainz ein Pendant namens “Meenz-e” mit 50 E-Rollern gestartet. In Frankfurt am Main betreibt er bereits seit Juni 2019 ein E-Roller-Sharing unter dem Namen Frank-e. „Wir durften bereits viele Erfahrungen auf diesem Gebiet sammeln, die wir in unser Konzept für Bad Homburg einfließen lassen konnten”, kommentiert Schuler.

Im Zuge der Gesundheitskrise werden die Elektroroller regelmäßig intensiv gereinigt. Im Fokus stehen dabei laut den Initiatoren alle Flächen, mit denen der Nutzer während der Fahrt in Kontakt kommt. Die Hygienehauben würden ebenfalls regelmäßig aufgefüllt.
pressebox.de

– ANZEIGE –

DenersolDer umfassende Leitfaden zu Batteriespeichern für die E-Mobilität: Wirtschaftlichkeit – Technik – Anbieter – Produkte. Ein Ratgeber voll mit praxiserprobtem Wissen für maximale Umsetzungsgeschwindigkeit bei solarer Eigenversorgung und E-Tankstellen. Werden Sie mit wenig Aufwand zum Experten für mehr Umsatz in 3 krisenfesten Wachstumsfeldern!
www.denersol.de

Stellenanzeigen

Produktmanager (w/m/d) Schnellladen (Elektromobilität)

Zum Angebot

Entwicklungsleiter für 3D gedruckte Li-Ionen Batteriezellen (m/w)

Zum Angebot

Project Manager (m/f/d) "Promotion of Electric Mobility in Cabo Verde"

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/10/30/elektroroller-sharing-taun-e-startet-in-bad-homburg/
30.10.2020 13:16