20.12.2020 - 15:07

Bogotá erhält 120 der 470 georderten E-Busse von BYD

BYD hat die ersten 120 von insgesamt 470 Elektrobussen nach Kolumbien geliefert. Diese werden in der Hauptstadt Bogotá auf neun Buslinien verkehren. Die 350 restlichen E-Busse von BYD sollen ab dem ersten Quartal 2021 auf 30 weiteren Linien zum Einsatz kommen.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Zu den 120 Bussen gehören zwölf und neun Meter lange Modelle mit einer Fahrgastkapazität von 80 bzw. 50 Personen. Die Ladezeit beträgt laut dem chinesischen Hersteller 1,5 bis 2,5 Stunden und die Reichweite über 300 Kilometer, womit die benötigte tägliche Fahrleistung von 260 Kilometern problemlos erreicht werden könne, heißt es in einer Mitteilung von BYD. Aufgegeben wurde die Großbestellung vor gut einem Jahr, im November 2019.

Geladen wird die Flotte in einem neuen Depot im Stadtteil Fontibon, in dem 56 Doppelladestationen mit einer Leistung von 150 kW bereitstehen. Die Errichtung des Betriebshofs samt Ladegeräten und der Stromversorgung verantwortete Codensa, ein Joint Venture des italienischen Enel-Konzerns und der Bogota Energy Group. Drei weitere Depots mit Ladegeräten sollen in anderen Bezirken folgen, um die insgesamt 483 ausgelieferten oder bestellten E-Busse künftig zu beherbergen. Mit 470 werden fast alle von BYD gebaut.

Update 04.01.2021: BYD hat einen Großauftrag über die Lieferung von weiteren 406 reinen Elektrobussen aus der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá erhalten. Diese sollen voraussichtlich noch 2021 auf 15 Strecken im Stadtbezirk Fontibón eingesetzt werden. Die Busse wurden von Transmilenio, den öffentlichen Verkehrsbetrieben der Stadt, ausgeschrieben. Den Zuschlag hat ein Joint Venture der kolumbianischen Unternehmensgruppe Fanalca und des ÖPNV-Betreibers Transdev erhalten, das auf die BYD-Busse setzt.

Geordert worden sind wieder Busse mit neun und zwölf Meter Länge. Der chinesische Konzern wird kündigt an, bei der neuen Bestellung mit Superpolo, einem kolumbianischen Bushersteller, zusammenzuarbeiten.

– ANZEIGE –



Update 12.01.2020: Die Bestellung für Bogotá bei BYD war offenbar doch etwas größer als vergangene Woche vermeldet: Jetzt hat BYD kumulierte Aufträge zur Lieferung von 1.002 rein elektrischen Bussen an die kolumbianische Hauptstadt vermeldet. In der aktuellen Mitteilung heißt es, dass BYD bisher Aufträge zur Lieferung von 1.472 E-Bussen nach Bogotá gewonnen habe – also die 470 Busse aus der Bestellung vom November 2019 und nun 1.002 Busse. In der letztgenannten Zahl sind die in der vergangenen Woche vermeldeten 406 Fahrzeuge schon enthalten.

Es handelt sich um den bisher größten E-Bus-Auftrag für BYD außerhalb von China. Die neuen E-Busse sollen im Jahr 2021 und in der ersten Hälfte des Jahres 2022 ausgeliefert werden und auf 34 Linien in fünf Regionen von Bogotá in Betrieb genommen werden. Laut BYD sei die aktuelle Ausschreibung für alle Antriebe offen gewesen, man habe sich aber mit seinem eBus durchsetzen können.

Neben Superpolo wird BYD nach eigenen Angaben auch mit dem lokalen Hersteller BUSSCAR zusammenarbeiten, um die Karosserien für die 1.002 Fahrzeuge herzustellen.
byd.com , byd.com (Update I), businesswire.com (Update II)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Marketing Manager (m/w/x)

Zum Angebot

Leiter (m/w/d) Sales Elektrogroßhandel Deutschland

Zum Angebot

Teamleiter Auftragsabwicklung Charging Solutions (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/12/20/bogota-erhaelt-120-der-470-georderten-e-busse-von-byd/
20.12.2020 15:50