07.01.2021 - 13:10

Volvo will 2022 in Gent zu 60 Prozent E-Autos bauen

Volvo Cars verdreifacht die Produktionskapazitäten für Elektroautos in seinem Werk im belgischen Gent. Bis 2022 sollen E-Autos dort rund 60 Prozent der gesamten Produktionskapazität ausmachen. In Gent werden bisher unter anderem eine rein elektrische Version sowie die PHEV-Versionen des Volvo XC40 gefertigt.

Volvo fertigt den XC40 P8 Recharge seit Oktober 2020 zusammen mit den Verbrenner- und Plug-in-Hybrid-Versionen sowie dem V60 auf einem Band im belgischen Gent. Die Batteriepacks für den Elektro-XC40 werden ebenfalls in Gent aus zugekauften Zellen montiert. Eine eigens dafür aufgebaute Batterie-Montage wurde im März 2020 eingeweiht. Ein zweites rein elektrisches Volvo-Modell wird noch in diesem Jahr in Gent in Produktion gehen. Auch dieses soll wie der XC40 Recharge und der Polestar 2 auf der modularen Fahrzeugarchitektur CMA basieren – und zum wachsenden Elektro-Anteil der Produktion beitragen.

Während Gent das erste Werk in Volvos globalen Produktionsnetzwerk ist, das mit dem Bau von Elektroautos begonnen hat, wollen die Schweden in nächster Zeit auch die Produktionskapazitäten für Elektroautos und E-Komponenten in anderen Werken erhöhen. So kündigte der Konzern vergangenen Monat an, in seinem Antriebsstrangwerk im schwedischen Skövde bis Mitte des Jahrzehnts eine eigene E-Motorenproduktion aufzubauen.

„Unsere Zukunft ist elektrisch, und den Kunden gefällt eindeutig, was sie von unseren Recharge-Autos sehen“, sagt Javier Varela, Leiter für globale industrielle Abläufe und Qualität. „Während wir unsere Produktpalette weiter elektrifizieren und unsere elektrischen Produktionskapazitäten erhöhen, ist Gent ein echter Wegbereiter für unser globales Produktionsnetzwerk.“

– ANZEIGE –

ChargeHere Webinar

Unter der Bezeichnung „Recharge“ subsumiert Volvo seine neue BEV- und PHEV-Fahrzeuge. Für 2020 verzeichneten die Schweden nach eigenen Angaben ein starkes Wachstum bei der Nachfrage nach Recharge-Modellen. Ihr Anteil an den Gesamtverkäufen habe sich im Jahr 2020 im Vergleich zu 2019 mehr als verdoppelt, teilt Volvo mit. In Europa betrug der Anteil der Recharge-Fahrzeuge am Gesamtabsatz 29 Prozent, wobei letzterer angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen insgesamt um 15,5 Prozent zurückging.

Volvo hatte bereits 2017 angekündigt, keine reinen Verbrenner mehr verkaufen zu wollen (also mindestens ein Mild-Hybrid). Zudem ist es das Ziel der Schweden, dass bis 2025 die Hälfte des globalen Absatzes auf Batterie-elektrische Fahrzeuge entfällt, die andere Hälfte auf Hybride.
volvocars.com (Gent), volvocars.com (Recharge-Modelle)

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

Stellenanzeigen

Consultant New Mobility Business (w/m/d)

Zum Angebot

Technische*r Produktmanager*in Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/01/07/volvo-will-2022-in-gent-zu-60-prozent-e-autos-bauen/
07.01.2021 13:07