18.01.2021 - 14:28

Erste HPC-Stationen des Projekts E-VIA FLEX-E am Netz

In Italien sind an drei Tankstellen der Marke IP nun die ersten Schnellladesäulen im Rahmen des europäischen Projekts E-VIA FLEX-E ans Netz gegangen. Vier weitere Standorte in Italien sollen im weiteren Verlauf des Jahres 2021 folgen.

Es handelt sich um High-Power-Charger mit Ladeleistungen von bis zu 350 kW. Anfang 2018 – als Renault dem Konsortium hinter E-VIA FLEX-E beitrat – war noch von acht Stationen in Italien die Rede. Ob die Planungen auf nun sieben Ladeparks reduziert wurden oder die achte Station erst im Jahr 2022 realisiert werden soll, geht aus der aktuellen Mitteilung von Enel X nicht hervor.

Jede Station soll über vier Ladepunkte verfügen. Welchen Ladesäulentyp der CPO Enel X aufgebaut hat, wird in der Mitteilung nicht angegeben.

Im Rahmen des Projekts sind zudem vier HPC-Standorte in Spanien und zwei in Frankreich geplant. Das Projekt wird zum Teil von der EU-Kommission finanziert. Neben Enel X und wie erwähnt Renault gehören unter anderem auch EDF, Enedis, Nissan und Ibil zu dem Konsortium.
enelx.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Consultant New Mobility Business (w/m/d)

Zum Angebot

Technische*r Produktmanager*in Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/01/18/erste-hpc-stationen-des-projekts-e-via-flex-e-am-netz/
18.01.2021 14:46