16.02.2021 - 11:55

Aral plant breiteren HPC-Ausbau in Deutschland

Aral vereint ab sofort alle Aktivitäten im Bereich E-Mobilität unter seiner neuen Marke Aral Pulse und hat ankündigt, sein HPC-Netz in Deutschland umfassender ausbauen zu wollen als bisher geplant: Bis Jahresende sollen 500 Ladepunkte mit bis zu 350 kW an über 120 Aral-Tankstellen in Betrieb sein.

Bisher hatte Aral 100 High-Power-Ladepunkte an rund 30 deutschen Tankstellen bis Mitte 2021 versprochen. Diese Ankündigung stammte von Juli 2020. Schon seinerzeit sprach Aral aber davon, dass die langfristige Planung „mehrere hundert Standorte“ vorsehe.

Aus lang- wird nun offenbar kurzfristig. „Unser E-Angebot nimmt Fahrt auf. Wir werden die Anzahl unserer Ladepunkte in diesem Jahr verfünffachen“, sagt Aral-Vorstand Patrick Wendeler. Angesichts der steigenden Nachfrage nach Elektrofahrzeugen sei die Zeit reif, auch den Ausbau der Ladeinfrastruktur zu beschleunigen. Auf Deutschland verteilen sollen sich die Lade-Locations wie folgt: je rund 40 Standorte im Norden und Westen der Republik sowie rund 25 im Osten und 20 im Süden Deutschlands.

Als Zwischenetappe will Aral bis Ende Februar rund 100 Ladepunkte an 25 Tankstellen in Eigenregie in Betrieb haben. Sie liefern dem Unternehmen zufolge 100 Prozent Ökostrom und verfügen je nach Standort über eine Ladeleistung von bis zu 300 oder 350 Kilowatt. Dem jetzigen Roll-out ging ein im Februar 2020 abgeschlossenes Pilotprojekt voraus, das zunächst die Installation der ersten fünf Ladeparks an Aral-Tankstellen vorsah. Wie dort sollen auch an den weiteren Standorten je zwei Ladesäulen mit jeweils zwei Ladepunkten (CCS und CHAdeMO) aufgebaut werden.

Im Kontext von Arals Ladeoffensive kreiert das Unternehmen zudem eine neue Marke, die ab sofort alle Aktivitäten im Bereich E-Mobilität bündelt: Mit Aral Pulse unterstreiche man die Bedeutung der Elektroautoladung für das zukünftige Geschäft, betont Aral in einer begleitenden Mitteilung. Das Logo von Aral pulse soll künftig auf allen Ladesäulen erscheinen und sich optisch explizit von den Tanksäulen abheben. Bereits installierte Schnelllader sollen das neue Erscheinungsbild in den nächsten Wochen erhalten.
aral.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Projektmanagement (m/w/d) im Bereich Batterieentwicklung/-produktion

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Ladehub-Strategie mit Erfahrung aus Mineralölwirtschaft / Tankstellenindustrie

Zum Angebot

Projektmitarbeiter Betrieb und Vertriebsservice Ladeinfrastruktur E-Mobilität (gn)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/02/16/aral-plant-breiteren-hpc-ausbau-in-deutschland/
16.02.2021 11:06